COPD - eure Erfahrungen und Fragen zur Erkrankung

Verfasst am: 15.04.2023, 21:04
Juliusruh1000
Juliusruh1000
Dabei seit: 18. 09. 2021
Rauchfrei seit: 1013 Tagen
Beiträge: 496 Beiträge

Hi Josef,
die Termine...........
wenn der Arzt was böses auf dem Röntgenbild sieht, rufen dich die Schwestern an, wg Termin.
Wenn nix böses ist , Termin wie gehabt.
Wenn du aber Probleme hast, also Hilfe brauchst, ruf an und sag das, die können dich nicht abwimmeln, zumal du schon dort gelistet bist.
Viel Glück Andreas

Verfasst am: 16.04.2023, 05:11
King-Joe
King-Joe
Dabei seit: 25. 03. 2023
Rauchfrei seit: 960 Tagen
Beiträge: 103 Beiträge

Hallo Freunde ,

da bin ich wieder, frisch inhaliert, eigentlich könnte ich jetzt wieder ins Bett, aber wo ich schon mal auf bin setz ich mich erst mal an den PC und lese was anliegt, was kochen wir heute ? Ob ich mal ne Prise Schnupftabak in meine Nase ziehen sollte ? Eigentlich Quatsch, die ist ja eh frei nach dem inhalieren, also laß ich das ! Einen Kaugummi hab ich aber schon wieder im Mund, nein ich verwende keine Nikotinkaugummis, nur ganz normale, aber stark müssen sie sein und im Geschmack nach Pfefferminz oder Menthol. Mein Kaugummiverschleiß ist enorm, aber Zuckerfrei und mit Zahnpflege ist das eigentlich nicht so schlimm finde ich und besser als rauchen ist es sowieso !!!
Leute, ich geh nochmal ne Runde ins Bett und wünsche eine Gute Nacht.

mit liebem Gruß Josef

Verfasst am: 17.04.2023, 00:03
Romina68
Romina68
Dabei seit: 02. 04. 2023
Rauchfrei seit: 411 Tagen
Beiträge: 76 Beiträge

Hallo Josef,

wie ist dir heute ergangen?
Hast was gutes gekocht?

Bei uns gab es heute Lammfleisch, da wir Ostern gefeiert haben.
Kaugummis benutze ich auch sehr viel…oder mal so einen Strohhalm

Wünsche dir schöne Träume und stur bleiben!



Lg Romina

Verfasst am: 19.04.2023, 15:15
King-Joe
King-Joe
Dabei seit: 25. 03. 2023
Rauchfrei seit: 960 Tagen
Beiträge: 103 Beiträge

Hallo Romina ,

sorry, ich konnte mich nicht einloggen, komisch, jetzt bin ich wieder eingeloggt. Ich hab am Sonntag "Dampfnudeln mit Weinschaumsauce" gemacht, der Hefeteig hat genervt, aber mit Geduld hat es dann doch geklappt. Waren sogar noch soviele übrig daß es auch noch für Montag reichte, da allerdings mit "Vanillesauce". Das mit der Atemnot ist echt schlimm, besonders in der Nacht wenn man aufwacht und kriegt keine Luft, da stehe ich dann auf und gehe inhalieren. Allein das aufstehen hilft schon ein bischen, früher hab ich dann Nasenspray verwendet, das hat zwar auch bischen geholfen aber man soll das nicht täglich über längere Zeit benutzen. Da ist inhalieren mit Kochsalzlösung die bessere Lösung und das macht nicht süchtig oder abhängig !!! Das mit dem "durch den Strohhalm ausatmen" hab ich in der Atemtheraphie auch gelernt, das ist so ähnlich wie die "Lippenbremse". Früher hab ich COPD gar nicht gekannt und nur den Begriff "Raucherlunge" habe ich ab und zu mal gehört, daß ich sowas kriegen könnte hab ich aber nicht gedacht, war ganz schön naiv ! ! ! Aber ich denke es ergeht den meisten so, heute kann ich auch nur vor dem rauchen warnen obwohl die ganzen Warnungen ja bei mir auch nix genützt haben.
Wünsche einen schönen Tag.

lG Josef

Verfasst am: 19.04.2023, 17:12
Romina68
Romina68
Dabei seit: 02. 04. 2023
Rauchfrei seit: 411 Tagen
Beiträge: 76 Beiträge

Hallo Josef,

die Seite war nicht verfügbar…
Jetzt passt wieder alles!

Schlafe momentan auch sehr schlecht, es sticht noch hier und dort in der Nacht…
Bin sehr empfindlich geworden und beobachte genau, was in meinem Körper passiert.

Wenigstens huste ich nicht mehr und mein Blutdruck ist wieder normal.

Habe gelesen bei COPD hilft auch eine gesunde, vitaminreiche Ernährung…So wie mediterrane Küche oder basischer Kost.
Soll sehr gut für die Lunge sein.
Ich versuche leicht zu essen und nehme noch zusätzlich Vitamine.

Tai Chi Übungen sind auch super, genau so gut wie die Lungenreha.

Habe ich noch nicht probiert, ist aber gut zu wissen.

Wünsche dir einen schönen Abend und stur bleiben!



Lg Romina

Verfasst am: 20.04.2023, 03:36
King-Joe
King-Joe
Dabei seit: 25. 03. 2023
Rauchfrei seit: 960 Tagen
Beiträge: 103 Beiträge

Hallo Romina ,

bin wieder am inhalieren gewesen, Nase war zu, naja, alles normal. Man kann viel tun für die Gesundheit wenn man will, man kann auch viel Geld ausgeben dafür, das wichtigste und günstigste ist aber nicht zu rauchen und einfach gesund zu leben. Der Mensch ist ein "Allesfresser" und von daher darf er auch alles essen meiner Meinung nach aber nix übertreiben. Salat, Obst und Gemüse sind gesund und die Körner im Brot genauso, Fisch ist gut aber ein Stück Fleisch schadet ab und zu sicher auch nicht und gehört genauso dazu. Seit einiger Zeit backe ich mein Brot immer öfter selber, da kann ich rein tun was ich mag und wie ich lustig bin. Meist kommen da Sonnenblumenkerne und Leinsamen mit rein bei mir, aber man kann auch mal Nüsse oder Mandeln reinmischen, Dinkel-, Weizen- oder Roggenmehl nehmen, und, und, und. Es macht Spaß wenn es klappt und man sein eigenes Brot essen kann, am Anfang ist es aber auch mal schief gelaufen und war nicht so toll, essen konnte man es aber meist trotzdem. Sodele, jetzt geht der Papa wieder ins Bett noch ne Runde schlafen, ist noch früh und die Nase ist wieder frei.
Wünsche einen schönen Tag.

LG Josef

Verfasst am: 20.04.2023, 08:50
Unbekannt
Entfernter Beitrag von gelöschtem Nutzer oder Nutzerin
Verfasst am: 20.04.2023, 11:23
King-Joe
King-Joe
Dabei seit: 25. 03. 2023
Rauchfrei seit: 960 Tagen
Beiträge: 103 Beiträge

Hallo Kirsten ,

ob Du die Atmung durch inhalieren verbessern kannst weiß ich nicht, aber es dürfte auf jeden Fall nicht schaden. Durch das inhalieren mit Kochsalzlösung hilfst Du den Bronchien sich selbst zu reinigen, das Salz löst den Schleim und die Atemwege werden befeuchtet. Bei mir hab ich festgestellt daß ich jede Menge Auswurf (Schleim) hatte am Anfang, alles Dreck der raus muß ! Allerdings muß man dann auch regelmäßig inhalieren am besten täglich sonst bringt das nix. Wünsche einen schönen Tag.

LG Josef

Verfasst am: 20.04.2023, 17:20
Romina68
Romina68
Dabei seit: 02. 04. 2023
Rauchfrei seit: 411 Tagen
Beiträge: 76 Beiträge

Hallo ihr Lieben,

so wie ich gelesen habe,
Dampfinhalationen helfen bei der Lungenreinigung.
Man kann auch ätherische Öle wie Thymian, Salbei, Teebaum benutzen.
Die Lunge mag keine kalte oder sehr trockener Luft, da die Schleimhäute austrocknen und die Durchblutung sich verschlechtert.
Man soll sich aber beraten lassen bzw. mit einem Arzt darüber reden.
Was noch wichtig ist um die Lungenfunktionen möglichst lange aufrecht zu erhalten und gut zu atmen ist das richtige Abhusten von Schleim.
Kann man auch lernen.

Bis zu einem gewissen Grad, reinigen sich die Lungen selbst…
Leider haben wir durch die vielen Kippen, die feinen Flimmerhärchen zerstört

Ich versuche gerade eine Lungenreinigung bei mir und bin gespannt, was mir bringt.
Esse täglich frische Tomaten und Äpfeln und trinke Kräutertees, die schleimlösend, entzündungshemmend und beruhigend wirken.
Bewegung ist sehr wichtig…klar…
Chemie entfernen, so weit wie möglich..

Gibt es ja so viel….

Bin froh rauchfrei zu sein und hoffe es bleibt so!

Stur bleiben!



Lg Romina

Verfasst am: 21.04.2023, 04:46
King-Joe
King-Joe
Dabei seit: 25. 03. 2023
Rauchfrei seit: 960 Tagen
Beiträge: 103 Beiträge

Hallo Romina ,

da bin ich nicht ganz mit Dir einverstanden, ich inhaliere täglich und habe auch viel darüber gelesen. Wasserdampfinhalation erreicht nicht die Lunge (Bronchien) da sind die Teilchen zu groß, das hilft nur bei den oberen Atemwegen bei Erkältung u.s.w. . Um die Bronchien (Lunge) zu erreichen braucht man einen elektrischen Inhalator der einen feinen Nebel erzeugt, ätherische Öle darf man da nicht verwenden, nur Kochsalzlösungen oder Inhalationslösungen aus der Apotheke. Es gibt die isotonische und die hypertone Kochsalzlösung einmal zur Pflege und einmal zur Schleimverflüssigung. Durch das befeuchten der Atemwege wird die Arbeit der Flimmerhärchen unterstützt zur Selbstreinigung der Lunge. Sorry, aber so ist mein Wissensstand, wie immer ohne Gewähr, ich bin auch kein Arzt. Wünsche einen schönen Tag.

LG Josef