kein Alkohol, kein Kaffee, und seit gestern keine Zigaretten

Verfasst am: 06.12.2017, 13:40
clavikula
clavikula
Themenersteller/in
Dabei seit: 04. 12. 2017
Rauchfrei seit: 2281 Tagen
Beiträge: 5 Beiträge

Hallo an alle,
schon lange schaue ich hier in das Forum, neugierig und in der Hoffnung auch einmal etwas reinzuschreiben... Doch bisher war ich noch nicht so weit. Die Zigaretten hatten mich fest im Griff. Bis gestern.
Alkohol und Kaffee habe ich zuletzt im September 2017 konsumiert. Es fehlt mir nichts, weder der Alkohol noch der Kaffee, muss auch dazu sagen, bin von Haus aus Teetrinkerin, hatte es wohl vergessen .
Wenn da nicht diese Sucht und Gier nach Nikotin wäre... Vorgestern am Abend habe ich dann 14 Zigaretten über der Mülltonne vor der Haustür entsorgt, habe sie quasi gewürgt/erwürgt,von den Zigaretten ist nichts übrig geblieben, man / ich kenne mich....In schlechten Zeiten habe ich sie auch schon einmal weggeworfen, um sie am nächsten Tag wieder aus der Tonne zu holen, gut verpackt damit es nicht ganz so ekelig ist.
So und nun gehe ich es an, war heute schon laufen und bin entspannt , naja nicht so entspannt wie an Tag 1, doch immerhin. Die Nacht war auch mehr schlecht als recht, doch das ist bestimmt das kleine Monster, was mich auf Trab hält und nach Nahrung schreit. Ich bleibe stark, atme durch ,das schreiben ja einige, das das Atmen hilft, 10x hintereinander, das merke ich auch bei mir, toller Tipp
Wie lange ich rauche? angefangen mit 16 Jahren , aufgehört mit 26 Jahren und dann auch 8 Jahre nicht geraucht ( Schwangerschaften/Kinder) tja und nun bin ich schon 57 Jahre, habe zwischenzeitlich auch mal wieder nicht geraucht, teilweise auch 2,5 Jahre nicht, alles ausprobiert, Pflaster,Kaugummi, Hypnose, Akupunktur. Scheine schon fast ein hoffnungsloser Fall,aber eben auch nur fast und jetzt habe ich die "Faxen "dicke und verabschiede mich hoffentlich auf Dauer vom Rauch.
Auf geht"s

Verfasst am: 06.12.2017, 17:05
Glashit
Glashit
Dabei seit: 12. 08. 2015
Rauchfrei seit: 2947 Tagen
Beiträge: 106 Beiträge

Hallo liebe Clavikula,

ich habe Deinen Text gelesen und viele Parallelen zu meiner Raucherkarriere gefunden.
Wobei ich unter Karriere eher eine Verschlechterung zum Vorteil verstehe...

Ich habe auch so früh angefangen zu rauchen - ich habe auch zwischen durch 5 Jahre aufgehört und ich habe bestimmt schon das 50ige Aufhörjubiläum.(in Gold)
Wobei jedes dieser Jubiläen eine Vorfeier meines Begräbnisses war.

Ich weiß aber warum ich es diesmal geschafft habe!
Ich habe bei allen anderen Versuchen wieder mit der Selbstlüge angefangen: Alles im Griff zu haben.

Ich habe mittlerweile erkannt, das Zigarren, Pfeife, Zigaretten, Zigarillos - auch die e-Zigarette immer zum gleichen Ergebniss führen - mit Macht auf die eigene Einäscherung hinzuarbeiten.

Alle gescheiterten Versuche haben mich in der Summe Erkenntnis gelehrt und somit immer weiter gestärkt den Ausstieg zu schaffen.

Du schaffst es auch - versprochen.

Rauchen, was ist schon Rauchen
Bert

Verfasst am: 06.12.2017, 21:45
clavikula
clavikula
Themenersteller/in
Dabei seit: 04. 12. 2017
Rauchfrei seit: 2281 Tagen
Beiträge: 5 Beiträge

Hallo ihr drei, ( Panini, Glashit, reboot(w)
Danke für Eure Rückmeldungen und Wünsche
Ich bin dankbar, das es jetzt schon so spät ist und ich bald ins Bett kann, war heute zwischenzeitlich nicht wirklich einfach.
Euch ebenfalls toi toi toi weiterhin.
liebe Grüße Clavikula

Verfasst am: 07.12.2017, 05:31
rauchfrei-lotse-andreas
rauchfrei-lotse-andreas
Dabei seit: 18. 06. 2013
Rauchfrei seit: 3913 Tagen
Beiträge: 8858 Beiträge

Hallo und herzlich Willkommen in unserer Runde, schön das Du hier bist.

Herzlichen Glückwunsch zum erfolgreichen Start in ein rauchfreies Leben. natürlich ist der Start immer etwas holprig, schnell wirst Du aber auch Fortschritte bemerken, das es grundsätzlich möglich ist, durftest Du ja bereits erfahren. Was hat Dir damals geholfen?

Darf man Fragen, welche Gründe Dich zu diesem Schritt veranlasst haben?

In erster Linie ist ja auch eine Änderung der bisherigen Gewohnheiten, da man die meisten Zigaretten immer zu den gleichen Situationen raucht. Die Umstellung auf Tee war genau das richtige - Rituale ändern. Für Schmachtattacken kannst Du Aufgaben überlegen, die Dich auf andere Gedanken bringen. Ein tollen Vorschlag fand ich, war die Idee ein Glas voll mit Aufgabenzetteln zu füllen und wenn Schmacht kommt einen Zettel zu ziehen und diese Aufgabe sofort erledigen.

Kleine Belohnungen zwischendurch erhöhen auch die Stimmung.

Vielleicht magst Du noch Dein Startdatum in Deinem Profil eintragen. Klicke dazu einfach oben Rechts auf Deinen Namen, so kannst das Datum direkt eintragen.

Viele Grüße

Andreas

Verfasst am: 07.12.2017, 08:38
clavikula
clavikula
Themenersteller/in
Dabei seit: 04. 12. 2017
Rauchfrei seit: 2281 Tagen
Beiträge: 5 Beiträge

Hallo Andreas,
Danke für den Hinweis mit dem Aufhördatum. Heute beginnt Tag 3 und ich bin gespannt. Die letzte Nacht viel besser geschlafen . An das Rauchen gedacht heute morgen, aber war auch schnell wieder weg.
Was mir gut hilft, ist das Durchatmen und mir den Moment nehmen und hier in das Forum schauen ,dadurch beschäftige ich mich auf eine sehr positive Art mit dem nicht mehr Rauchen und jetzt muss ich auch schon los . Bis später

Verfasst am: 08.12.2017, 11:36
clavikula
clavikula
Themenersteller/in
Dabei seit: 04. 12. 2017
Rauchfrei seit: 2281 Tagen
Beiträge: 5 Beiträge

Ein freundliches Hallo an alle,
mir geht es ähnlich wie Maite( Morgenrot .
Ich bin auch eher die stille Beobachterin, weil es mir hilft, wenn ich eure regen Beiträge lese , sie lenken mich ab , wenn einmal die Sucht durchkommt.
Und darum möchte ich mich auch bei euch allen bedanken, ihr seid wirklich eine gute Begleitung
Darum wundert euch nicht, wenn ich nicht so viel schreibe, bin dennoch da .
Heute ist mein vierter Tag und .............bis jetzt geht es mir gut bis sehr gut. War wieder laufen und Yoga Übungen gemacht. Genieße meine freien Tage ....
Heute Abend wird es evtl."spannend"....Weihnachtsfeier:
Traditionell mit Alkohol und vielen Zigaretten,heute Abend mach ich es ohne Zigaretten und Alkohol, bin gespannt auf mich. Melde mich wieder , euch allen ein entspanntes Wochenende, :
Liebe Grüße

Verfasst am: 08.12.2017, 15:36
rauchfrei-lotsin-andrea
rauchfrei-lotsin-andrea
Dabei seit: 16. 08. 2011
Rauchfrei seit: 4592 Tagen
Beiträge: 8091 Beiträge

Liebe Clavikula,

wir drücken dir die Daumen, dass du den Weihnachtsfeierabend heil überstehst. Du lässt auch Alkohol sein? Damit erhöhst du stark deine Chancen, deine 3 Tage Rauchfreiheit mit einem nicht so leichten vierten Tag zu krönen!

Während der Feier kannst du dich ja an unserem Standardsatz: "Nein danke, ich rauche (heute) nicht" festhalten und dich an den anderen Nichtrauchern orientieren - die gibt es da bestimmt auch?! Du kannst immer wieder an die frische Luft gehen, im Smartphone immer wieder bei uns vorbeischauen, die Hände mit Schlüsselbund oder Strickzeug beschäftigt halten und viel Trinken: Kaffee, Tee, Milch, Saft, Cola light...die Auswahl ist ja immer noch sehr groß (sagt eine, die seit 29 Jahren keinen Alkohol trinkt und auch Feiern überstanden hat).

Hab viel Freude am Feiern und wenn es dir zu doof wird, kannst du ja heimgehen! Und es dir daheim gemütlich machen.

Dir die Daumen drückende Andrea
Wir sind gespannt auf dein erzählen, wie die Feier war!

Verfasst am: 08.12.2017, 18:41
rauchfrei-lotsin-lix
rauchfrei-lotsin-lix
Dabei seit: 23. 03. 2016
Rauchfrei seit: 2915 Tagen
Beiträge: 1363 Beiträge

Hey liebe Clavikula,

ich bin auch schon ganz gespannt, wie es dir bei der Feier ergangen ist. Andrea hat dir da etwas tolles vorgeschlagen - ich habe auch die erste Zeit immer gesagt, ich mache gerade eine Pause vom Rauchen - so musste ich mich den anderen gegenüber nicht so unter Druck setzen - für mich wusste ich ja, dass das eine ganz lange Pause wird - naja, so 100 Jahre habe ich mir schon vorgenommen

Freu mich, bald wieder von dir zu lesen.

Lieben Gruß

xxx
Lix

Verfasst am: 09.12.2017, 13:24
clavikula
clavikula
Themenersteller/in
Dabei seit: 04. 12. 2017
Rauchfrei seit: 2281 Tagen
Beiträge: 5 Beiträge

ein freundliches Hallo an alle
Es hat geklappt, gestern Weihnachtsfeier, es war mehr ein Weihnachtsessen, einige sind dann noch weitergezogen
ich habe nicht geraucht und Hefeweizen ohne Alkohol schmeckt .
Als einige rausgegangen sind ,zum rauchen, da war in den Momenten schon die kurze Überlegung von mir....ach komm , die eine.....
nix da.... tief durchgeatmet und gedacht , in fünf Minuten sind sie alle wieder da und ich schaff das .
Das dauert noch , bis es normal sein wird , nicht zu rauchen oder gar nicht an das rauchen zu denken,doch ich freue mich zur Zeit jeden Tag beim Aufwachen, super gemacht,nicht geraucht gestern.Und heute ist Tag 5.
Danke wieder an Euch, die mich besuchen und mir schreiben
In Zukunft werde ich auch sagen, dass ich eine Rauchpause mache( Danke Lix ), mit einem inneren Lächeln und dem Wissen , dass sie hoffentlich unendlich bleibt.
Liebe Grüße,

Verfasst am: 09.12.2017, 14:28
rauchfrei-lotsin-andrea
rauchfrei-lotsin-andrea
Dabei seit: 16. 08. 2011
Rauchfrei seit: 4592 Tagen
Beiträge: 8091 Beiträge

Gut gemacht, Clavikula!

Viel Erfolg weiterhin!

Mit der Zeit wird es viel leichter!

LG Andrea