Ich werde nur noch frische Luft atmen!

Verfasst am: 03.01.2023, 20:30
Jutta M
Jutta M
Themenersteller/in
Dabei seit: 16. 11. 2022
Rauchfrei seit: 508 Tagen
Beiträge: 647 Beiträge

Heute Abend ziehe ich in ein neues Wohnzimmer um, bisher hatte ich ja nur einen "Vorraum".

Morgen werde ich 40 Tage rauchfrei sein, da lohnt ein Blick zurück. Zurzeit beschäftigt mich das Thema "Willenskraft" sehr. Viel ist von dieser Willenskraft, Ausdauer und dem Kampf gegen den "Nikotinteufel" im Forum die Rede. Welche Rolle spielt das "Unbewusste", frage ich mich da. Schockierend, dass manche nach langer Abstinenz wieder anfangen zu rauchen. Ist das nur Leichtsinn?

Manchen fällt es sehr schwer aufzuhören, manchen fällt es leichter. Wichtig für mich ist, mich nicht als Versager zu fühlen, wenn es gerade nicht so leicht fällt.

Zurzeit sehe und höre ich viel zum Thema "Rauchstopp" in der Hoffnung, dass sich die Motivation zum Nichtmehrrauchen auch in meinem Unterbewusstsein verankert. Heute abend sah ich den Film "Endlich Nichtraucher * Allen Carrs Easyway * Wissen für alle" auf YouTube. Das Buch von Carr habe ich nicht gelesen, aber es scheint vielen geholfen zu haben. Der Coach in dem Film sagt, er werde einen Weg zeigen, ohne Willenskraft aufzuhören. Immerhin brachte der Film einige wertvolle Impulse. Man solle die Zigarette nicht als Verlust sehen, das führe sonst zum Suchtdruck. Klingt einleuchtend, ist in der Praxis aber immer noch schwierig.

Den "Stein der Weisen" scheint bisher niemand gefunden zu haben, so werde ich weiterhin mit viel Geduld und Ausdauer meinen Weg gehen.

Verfasst am: 03.01.2023, 21:35
PrinzRalf
PrinzRalf
Dabei seit: 25. 08. 2017
Rauchfrei seit: 1695 Tagen
Beiträge: 3231 Beiträge

Liebe Jutta,

ja es ist schon Wahnsinn. Ich war rauchfrei von August 2011 bis März 2016.

Bei mir war das Rauchen so weit weg, dann kam dieser eine blöde Moment, wo das Gehirn abgeschaltet hat. Meine Frau hatte sich im März 2016 im Flugzeug (auf der Startbahn) einen Kreuzbandriss zugezogen. Auf dem Flug von Lanzarote nach Berlin. Dann direkt in Berlin nach Landung ins Krankenhaus. Als ich dann wieder (alleine) nach Hause eintraf, setzte der Verstand aus. Zigaretten liegen ja immer hier rum, da meine Frau raucht. Zack, hatte ich das Ding in der Schnüss und es kam, wie es kommen musste. Naja, die angebrochene Packung rauchste weg, dann hörste wieder auf, kein Problem. Naja dann dauerte es wieder 3 1/2 Jahre bis ich wieder aufhörte. Jetzt weiß ich auch bei mir gibt es die "eine" nicht.

Eingehandelt habe ich mir durch die Raucherei von 2016 bis 2019 eine Lungenembolie und Lungenemhysem.

LG Ralf

Verfasst am: 03.01.2023, 22:01
Klara Fall
Klara Fall
Dabei seit: 13. 09. 2022
Rauchfrei seit: 582 Tagen
Beiträge: 293 Beiträge

Liebe Jutta

Das Thema Willenskraft finde ich auch ganz spannend. Im Buch von Carr wird immer davon geredet, dass man sie überhaupt nicht brauche, es sei so einfach, wenn man das Prinzip erst verstanden habe. Naja, so ganz einfach klappt das wohl bei den meisten von uns nicht, auch nicht bei mir. Wir kennen ja alle das „Prinzip“. Und trotzdem kämpfen wir uns durch die ersten Wochen oder Monate.

Willenskraft wörtlich genommen, die Kraft des Willens, oder des Wollens, ich denke sie ist schon notwendig.

Herzlichen Glückwunsch zu Deinen 40 Tagen!
Bald kannst Du Dich auf der Blümchenwiese ins Gras legen und die frische Luft geniessen.

Verfasst am: 04.01.2023, 15:22
sister67
sister67
Dabei seit: 10. 06. 2019
Rauchfrei seit: 106 Tagen
Beiträge: 209 Beiträge

Liebe Jutta

ich glaub ich habe im Vorzimmer gratuliert,

Alles Gute , Riesen Leistung 40 Tage ohne

LG Sister

Verfasst am: 06.01.2023, 13:23
rauchfrei-lotsin-monika
rauchfrei-lotsin-monika
Dabei seit: 12. 03. 2022
Rauchfrei seit: 840 Tagen
Beiträge: 855 Beiträge

Liebe Jutta,
Du hast doch schon eine große Leistung bewiesen.
42 Tage
Du befindest dich gerade in einem Loch? Und ja, da ist schon mal Willensstärke angesagt. Das ist meine eigene Erfahrung. Für mich war es sehr schwer zu verstehen, warum es Sinn machen soll nicht mehr zu rauchen, wenn man gesundheitlich keinerlei Probleme mit der Raucherei hat.
Ich bekam die Probleme und nicht zu knapp, als ich aufhörte!
Allein meine Neugier was da gerade mit mir, in mir passiert, hat mich immer wieder weitermachen lassen.
Auch Geschichten wie die von unserem lieben Prinz Ralf kamen bei mir als Warnung an, nie wieder, auch nicht aus Spaß eine zu rauchen.
Dankbar zu sein, es noch ohne bekannte Schäden geschafft zu haben.
Es st oftmals nützlich, Etappenziele festzulegen. Dein nächstes wäre z.B. die große Feier, dir zu Ehren, mit den Forums-Mitgliedern auf der Blümchenwiese am 50. Tag
Ich halte sehr viel davon, sich immer und immer wieder alles was mit wissenschaftlichen Studien zum Thema Rauchen belegt ist durchzulesen.
Ebenso so das kostenlose Buch im Internet von Joel Spitzer "nie wieder einen einzigen Zug" zu lesen, was wirklich keine Frage unbeantwortet lässt.
Wir sind alle Menschen und es wird auch nach Jahren immer wieder Lebenskrisen, Unachtsamkeiten, Ausgelassenheit, geben, die uns straucheln lassen können. Um so wichtiger ist es, in diesem Forum zu sein und zu bleiben.
Ich freue mich immer wieder hier positive Nachrichten von langjährigen Nichtmehrrauchern zu lesen.
Also schön weiter watscheln


Liebe Grüße von Monika

Verfasst am: 14.01.2023, 20:17
PrinzRalf
PrinzRalf
Dabei seit: 25. 08. 2017
Rauchfrei seit: 1695 Tagen
Beiträge: 3231 Beiträge

Liebe Jutta,

war grade auf der Blümchenwiese.

Hier auch nochmal

Glückwunsch zu 50 Tagen



LG Ralf

Verfasst am: 14.01.2023, 21:57
rauchfrei-lotsin-monika
rauchfrei-lotsin-monika
Dabei seit: 12. 03. 2022
Rauchfrei seit: 840 Tagen
Beiträge: 855 Beiträge

Liebe Jutta,
Danke für deinen Besuch in meinem Wohnzimmer. Deine Anerkennung freut mich ganz sehr.

Lass den Kopf nicht hängen, es kommt die Zeit, da wird es viel leicher!

Für deinen 50zigsten Tag:

'Alles, was wir tun müssen,
Ist zu entscheiden,
Was wir mit der Zeit anfangen,
Die uns gegeben ist."
Gandalf
Herr der Ringe

... und Zauberer haben immer recht

Morgen gehts dann zusammen zur Feier von Kirsten.


Monika

Verfasst am: 15.01.2023, 07:48
Eichel
Eichel
Dabei seit: 01. 11. 2022
Rauchfrei seit: 528 Tagen
Beiträge: 1246 Beiträge

Guten Morgen liebe Jutta,

ich war gestern nicht im Forum unterwegs und gehörte deshalb leider nicht zur Gratulantenschar.
Aber heute hole ich das sehr gern nach!

Auch von mir, herzlichen Glückwunsch zu deinen 50 rauchfreien Tagen. Jeder hier kann nachempfinden, was das für eine großartige Leistung ist. Super gemacht!

Liebe Grüße Ela

Verfasst am: 21.01.2023, 22:43
Eichel
Eichel
Dabei seit: 01. 11. 2022
Rauchfrei seit: 528 Tagen
Beiträge: 1246 Beiträge

Guten Abend liebe Jutta,

vielen Dank für deine Glückwünsche und lieben Worte zu meiner Schnapszahl. Ich habe mich sehr gefreut, dass du mich besucht hast.

Jetzt heißt es für uns taffen Frauen aus dem Novemberzug einfach weiter machen und die 100 anpeilen.

Liebe Grüße Ela

Verfasst am: 22.01.2023, 11:58
Jutta M
Jutta M
Themenersteller/in
Dabei seit: 16. 11. 2022
Rauchfrei seit: 508 Tagen
Beiträge: 647 Beiträge

58 Tage

Heute steht auf meinem Kalenderblatt:
"Wenn Sie in der Hypnose Hilfe suchen wollen, achten Sie unbedingt auf Professionalität!"
Obwohl die Hypnose nicht als Methode anerkannt wird, die wissenschaftlich erwiesen ist, hat mich diese Methode immer interessiert. Kürzlich habe ich einmal recherchiert und fand in meiner Nähe eine Ärztin, die eine Nichtraucherhypnose anbietet. Ich habe mir überlegt, ob ich diese Hypnose einmal ausprobieren soll, damit ich meine innere Standfestigkeit stärke. Das Unterbewusstsein scheint ja doch eine stärkere Rolle zu spielen, als wir oft denken. Im Moment habe ich allerdings keine großen Probleme, rauchfrei zu bleiben.