Nase kaputt... blöde Frage?

Verfasst am: 13.02.2020, 18:21
ssiillee
ssiillee
Dabei seit: 20. 08. 2016
Rauchfrei seit: 1773 Tagen
Beiträge: 36 Beiträge

also ich habe das gerade auch seit einigen Tagen, hat aber jetzt erst angefangen, ich glaub, das muss nicht unbedingt mit dem Rauchstopp zusammenhängen. Mir hilft die hellblaue Wund- und Heilsalbe per Wattestäbchen "eingerührt" , es heilt schon wieder ab.

LG Silke

Verfasst am: 08.02.2020, 15:06
Pavelmoski
Pavelmoski
Dabei seit: 16. 09. 2019
Rauchfrei seit: 1747 Tagen
Beiträge: 15 Beiträge

Hallo,

Warte mal ab, da kann noch viel mehr passieren. Bei mir war das:

1.Starker Auswurf, ewig kein Auswurf, auf einmal wieder Husten.
2.Mein Körper war ein paar Tage völlig aufgedunsen, ca. 8 Kilo mehr in weniger als einer Woche.
Genau so schnell verschwand das auch wieder
3.Pickel überall, wie ein Teenie.
4.Schwindel.
5. Kopfweh, kurz aber heftig.
6. Gelenkschmerzen, ca 2 Wochen lang, dann auf einmal weg.
7. Blähungen

Ich glaub, das war es.....

Halte durch!

Verfasst am: 07.02.2020, 16:46
Unbekannt
Entfernter Beitrag von gelöschtem Nutzer oder Nutzerin
Verfasst am: 07.02.2020, 06:42
Bleibenlasser
Bleibenlasser
Dabei seit: 22. 11. 2019
Rauchfrei seit: 1720 Tagen
Beiträge: 221 Beiträge

Hatte das gleiche - zieht sich ein bisschen, vergeht dann wieder.

Laien-medizinische Idee dazu:
Dein komplettes System (Atmung, Lungen, Schleimhäute, Flimmerhärchen) war über Jahre gelähmt, flachgelegen, geschwächt und geschädigt.
Dass es da mal ein paar Wochen verrückt spielt, weil es ausräumen muss und sich neu einpendeln ist vermutlich normal.

Und die relativ kurze Zeit ist im Vergleich zum jahrelangen Tabakmissbrauch eh schon wieder ein Wunder der Natur - seien wir froh, dass unsere Körper so etwas wieder regenerieren können!

Verfasst am: 07.02.2020, 05:24
rauchfrei-lotse-andreas
rauchfrei-lotse-andreas
Dabei seit: 18. 06. 2013
Rauchfrei seit: 4019 Tagen
Beiträge: 8922 Beiträge

Hallo Schwabbiduah, nachträglich noch Glückwunsch zu einem Monat Rauchfreiheit.

Wenn es die nächsten Tage durch die Hausmittel nicht besser wird, einfach vom Arzt eine Salbe verschreiben lassen. So hast Du auch Gewissheit, falls es doch andere Ursache hat.

Schönes Wochenende

Andreas

Verfasst am: 06.02.2020, 23:57
Furia
Furia
Dabei seit: 29. 01. 2018
Rauchfrei seit: 1675 Tagen
Beiträge: 1036 Beiträge

Liebe Meditationskollegin,

es könnte mit der Entgiftung zusammenhängen.
Der Körper versucht los zu werden was geht.
Dazu braucht er .... .....Flüssigkeit.
Entgiftet er extrem über die Niere, Blase, Lungen?
Dann bleibt eventuell für die Schleimhäute nicht viel.
Trinke was das Zeug hält.
Wasser, Kräutertee, leichte Fruchtsaftschorlen, warmes Ingwerwasser, Zitrone nach Bedarf.

Die Schleimhäute kannst Du Dir auch mit Aloe Vera oder Silberwasser immer wieder mal besprühen.
Vielleicht hilft auch das NetiKännchen, also Nasenspülung.

Gutes Gelingen.
Gruß


furiA

Verfasst am: 06.02.2020, 23:06
Unbekannt
Entfernter Beitrag von gelöschtem Nutzer oder Nutzerin