Luft für die Lunge

Verfasst am: 07.01.2023, 23:50
Atir
Atir
Dabei seit: 09. 07. 2014
Rauchfrei seit: 3332 Tagen
Beiträge: 450 Beiträge

Moin Andrea,
hab' gerade deine Zeilen vom November gelesen und die Reaktionen darauf. Was soll ich sagen? Leider geht es auch mir gelegentlich so. Für viele Menschen ist es wohl ein Kampf auf Lebenszeit (Duftöl ist eine gute "Waffe").
Wollt' ich nur mal loswerden.
(hi Tinalyss, du hast dich wieder in's Kampfgetümmel gestürzt - sehr gut. Voll Daumen drück)
tschüß ihr Lieben und gute Nacht

Verfasst am: 23.12.2022, 15:44
rauchfrei-lotsin-andrea
rauchfrei-lotsin-andrea
Themenersteller/in
Dabei seit: 16. 08. 2011
Rauchfrei seit: 4585 Tagen
Beiträge: 8078 Beiträge

Gerne geschehen, lieber Andreas.

Allen Gefährten und Gefährtinnen hier im Forum wünsche ich eine frohes und besinnliches Weihnachtsfest, einen sanften Rutsch und alles Gute für das neue Jahr 2023. Besonders Gesundheit und da besonders Rauchfreiheit. Was ist es herrlich, all die Weihnachtsgerüche zu genießen ohne den Gestank einer Giftrolle.

Herzliche Grüße
Andrea

Verfasst am: 23.12.2022, 15:44
rauchfrei-lotsin-andrea
rauchfrei-lotsin-andrea
Themenersteller/in
Dabei seit: 16. 08. 2011
Rauchfrei seit: 4585 Tagen
Beiträge: 8078 Beiträge

Gerne geschehen, lieber Andreas.

Allen Gefährten und Gefährtinnen hier im Forum wünsche ich eine frohes und besinnliches Weihnachtsfest, einen sanften Rutsch und alles Gute für das neue Jahr 2023. Besonders Gesundheit und da besonders Rauchfreiheit. Was ist es herrlich, all die Weihnachtsgerüche zu genießen ohne den Gestank einer Giftrolle.

Herzliche Grüße
Andrea

Verfasst am: 22.12.2022, 23:21
Juliusruh1000
Juliusruh1000
Dabei seit: 18. 09. 2021
Rauchfrei seit: 931 Tagen
Beiträge: 492 Beiträge

Liebe Andrea,
vielen Dank für die Glückwünsche.
Ich wünsche dir schöne Feiertage und einen guten Rutsch.

Liebe Grüße Andreas

Verfasst am: 21.11.2022, 17:36
rauchfrei-lotsin-andrea
rauchfrei-lotsin-andrea
Themenersteller/in
Dabei seit: 16. 08. 2011
Rauchfrei seit: 4585 Tagen
Beiträge: 8078 Beiträge

Liebe Tina,

entschuldige bitte vielmals, dass ich dich jetzt erst gefunden habe. Ich bekomme keine Benachrichtigungen und muss immer extra nachsehen, ob wer bei mir geschrieben hat. Schwamm drüber, wir begegnen uns hiermit.

Meine Gefühle, als ich von dir gelesen habe: riesengroße Freude. Und die Frage: wie kann ich dir helfen? Einfach nur da sein für dich oder hast du spezielle Wünsche?

Und auch Erschrecken ist in mir: Auch noch Asthma und nur noch ein Lungenvolumen von 50 %, das ist wirklich wenig Das hilft dir bestimmt dich motiviert zu halten!?! Oder? Und dann deine Katzen. Bezaubernd das Foto! Für deine Maunzis wird es ein großer Genuss, dich nur noch wohlriechend zu erleben und nicht mehr nach Giften stinken.

Wie war denn dein Losmachen am Samstag? Wie geht es dir denn heute an deinem dritten Tag rauchfrei? Wie hilfst du dir bei Schmachtern? Wie machst du dir Freude? Trinkst du sehr viel, auch mal ein Fruchtsaftschorle?

Du bekommst extra feste und lange die Daumen von mir gedrückt und ich Gedanken bin ich oft bei dir.

Lass bitte unbedingt von dir hören!

Herzlichst Andrea

p.s. Hast du ein eigenes Wohnzimmer? Ich hab keines gefunden, bin aber auch manchmal etwas deppert

Verfasst am: 19.11.2022, 06:39
tily
tily
Dabei seit: 19. 11. 2022
Rauchfrei seit:
Beiträge: 5 Beiträge

bin mit Tinalyss nicht mehr ins forum gekommen. jetzt hier neu tily.

knuddeldich tina

Verfasst am: 19.11.2022, 05:45
Tinalyss
Tinalyss
Dabei seit: 19. 11. 2022
Rauchfrei seit: 460 Tagen
Beiträge: 1 Beiträge

Meine liebe Zauberfrau, ick mache wieder los. 6 Wochen Corona , März/April 2022. Jetzt Asthma, Lungenvolumen 50%.

Boah......

Hab weiche Knie...

Knuddeldich tina

Verfasst am: 19.11.2022, 05:44
Tinalyss
Tinalyss
Dabei seit: 19. 11. 2022
Rauchfrei seit: 460 Tagen
Beiträge: 1 Beiträge

Meine liebe Zauberfrau, ick mache wieder los. 6 Wochen Corona , März/April 2022. Jetzt Asthma, Lungenvolumen 50%.

Boah......

Hab weiche Knie...

Knuddeldich tina

Verfasst am: 17.11.2022, 17:10
rauchfrei-lotsin-andrea
rauchfrei-lotsin-andrea
Themenersteller/in
Dabei seit: 16. 08. 2011
Rauchfrei seit: 4585 Tagen
Beiträge: 8078 Beiträge

Lieber Manfred,

vielen Dank für deine guten Wünsche. Ja, wir bleiben rauchfrei, bei mir war der Spuk noch am gleichen Tag ganz und gar weg und ich bin so dankbar, dass keine reale Gefahr für mich bestand. Wären Zigaretten greifbar dagelegen, wäre es echt schwerer geworden. Pass du nur auch gut auf dich auf, wenn deine Gabi wieder raucht.

Ihr Lieben alle,
danke für eure Rückmeldungen. Bin ich froh, dass manche gut eingeübten Notfallmaßnahmen bei mir einfach sitzen und schnell abrufbar sind. Also: aufpassen, was sich im Hinterstübchen regt und ruhig manchmal sich die eigenen Notfallmaßnahmen wieder bewusst machen, damit sie im Fall der Fälle greifen. denn es ist so schön, wohlriechend und viel gesünder zu leben. Gebe Gott, dass das bei mir und bei euch so bleibt.

Dankbare Grüße
Andrea

Verfasst am: 15.11.2022, 23:03
Lausisen
Lausisen
Dabei seit: 19. 06. 2014
Rauchfrei seit: 3536 Tagen
Beiträge: 2814 Beiträge

Liebe nichtmehrrauchende Gefährten und ihr, die ihr es werden wollt,

heute muss ich mal in eigener Sache was los werden. Die letzten Tage habe ich schon bemerkt, dass ich ein paar Mal auch außerhalb der Zeiten im Forum ans rauchen dachte. So ganz leise, kurz, wenig, aber eben anders als sonst in den ganzen vielen letzten Jahren.

Heute Mittag nun bin ich aus einem Auto ausgestiegen, zwei Handwerker liefen rauchend an mir vorbei und ich ging mit meiner Nase mit. Und dachte nicht wie meistens sonst: Bäh, das stinkt, sondern "Ich auch". Sofort habe ich gedacht "Aufpassen Andrea". Und dann eine Weile später, am Schreibtisch sitzend, dachte ich doch tatsächlich: Ich möchte jetzt eine Rauchen. Es war kein körperliches Bedürfnis wie im Entzug, aber ein starker Gedanke und ein matschiges Gefühl im Hirn.

Ich habe auf dem Schreibtisch ein Notfallkistchen stehen, immer noch: Mit Werkzeugen (skills) bei Sucht- und sonstigen Anfällen. Da habe ich mir ein Duftöl genommen und intensiv daran gerochen und meine Situation durchleuchtet: in den letzten Tagen hatte ich seelischen Stress mit meiner kranken Katze, heute Morgen musste ich drei Stunden früher aufstehen als sonst (Tierarzt), gestern Abend habe ich die letzten Tabletten zur Nacht vergessen und heute bis Mittag auch noch keinen Kaffee getrunken.

Da war mir klar: Aufregung und kein Kaffee und Müdigkeit = Watte im Kopf ein wenig wie im Entzug. Früher bin ich an einem solchen Tag in ein Meeting der 12-Schritte-Gruppen gerannt, seit meinem Rauchstopp gehe ich ins Forum und Voilá, das wars. Nach Kaffee und Ruhen und Katze Beschmusen geht es mir sehr gut, alles wieder in Ordnung.

Aber da habe ich mal gemerkt, dass man auch mit langer Abstinenz immer sehr achtsam auf sich aufpassen muss.

Danke für eurer Lesen
Herzlich eure Andrea


Vielen Dank für Deine Gedanken, mitunter geht es mir ähnlich, wo Gabi leider wieder raucht , sowieso,,
bleibe bitte gesund und munter .
mit vielen lieben rauchfreien Grüßen,
der noch Manfred