Ich will mich befreien..

Verfasst am: 31.07.2018, 20:36
matilda58
matilda58
Themenersteller/in
Dabei seit: 28. 07. 2018
Rauchfrei seit: 2170 Tagen
Beiträge: 593 Beiträge

Hallo Andreas,
danke für die Glückwünsche, ich freue mich über jeden geschafften Tag. Die ersten 2 Wochen habe ich das Buch von A. C. immer mit mir herumgetragen, das hat mir in unsicheren Situationen sehr geholfen - schnell nochmal nachlesen, wie war das noch mit der Stresszigarette...
Auch hatte ich unheimliche Probleme mich auf bestimmte Tätigkeiten zu konzentrieren - z. B. "geistige" Tätigkeiten - körperliche Tätigkeiten - kochen, putzen, backen, Gartenarbeit - haben mir hingegen sehr geholfen. Würde mich auch aktuell gern noch mehr bewegen aber der tolle Sommer bremst ein wenig.
Deine Buchempfehlung hatte ich mir berets heruntergeladen - lesen ist auch eine tolle Ablenkung.

Ist mir schon klar, dass immer mal wieder auch "schlechte" Tage kommen - werde versuchen darauf vorbereitet zu sein.

LG Matilda

Verfasst am: 31.07.2018, 07:12
Helly
Helly
Dabei seit: 24. 09. 2014
Rauchfrei seit: 3554 Tagen
Beiträge: 3949 Beiträge

Hallo Mathilda,
herzlich willkommen in unserer Gemeinschaft und herzlichen Glückwunsch zu diesem Entschluss. Der kleine Teufel wird wohl noch ab und zu zu Besuch kommen,aber zeige ihm , dass du die stärkere bist. Danach fühlst du dich noch besser. Mir haben auch Atemübungen und viel Trinken geholfen.

Verfasst am: 31.07.2018, 05:28
rauchfrei-lotse-andreas
rauchfrei-lotse-andreas
Dabei seit: 18. 06. 2013
Rauchfrei seit: 4019 Tagen
Beiträge: 8922 Beiträge

Hallo Matilda, und schon sind drei Wochen geschafft, herzlichen Glückwunsch.

Das mit dem eigenen Antrieb ist ganz wichtig für die Moral, man hat nie das Gefühl etwas "aufgeben" zu müssen, sondern zu wollen.

Der Nik wird Dich noch einige Zeit begleiten, aber mit drei Wochen ist das schlimmste überstanden. Meist verläuft der Entzug in Wellen, wo nach guten Tagen auch wieder eine Phase kommt, wo Du mehr kämpfen musst. Die Regel von Allan Carr heißt ja "3 Tage, 3 Wochen, 3 Monate"

Womit lenkst Du dich im Alltag so ab um auf andere Gedanken zu kommen?

Vielleicht hast Du ja heute Abend Zeit und Lust in den wöchentlichen Chat zu kommen. Hier triffst Du direkt aus andere Mitglieder, mit denen Du dich austauschen kannst. Ist zwar immer etwas "gewusel", aber ganz lustig.

Gerne würde ich Dir auch das kostenlose E-Book "Nie wieder einen einzigen Zug" empfehlen, was sich auch gut als Ablenkung eignet: https://whyquit.com/NWEEZ/NWEEZ!-Buch.pdf

Für Dich einen schönen Dienstag, belohne Dich doch heute für Deine tolle Leistung. Das erhöht auch die Stimmung.

Viele Grüße

Andreas

Verfasst am: 30.07.2018, 21:07
matilda58
matilda58
Themenersteller/in
Dabei seit: 28. 07. 2018
Rauchfrei seit: 2170 Tagen
Beiträge: 593 Beiträge

Liebe Bine, lieber Andreas,
danke für eure Willkommenswünsche. ich bin manchmal "unmöglich" - schreibe einfach drauf los ohne mich vorzustellen...SORRY
Bin im 60sten Lebensjahr und habe rund 40 Jahre mit kurzen Unterbrechungen geraucht. Davon die letzten 20 Jahre recht kontrolliert - 8-12 an Wochen-Arbeitstagen, 3-5 an Wochenenden. Der ernsthafte Gedanke es sein zu lassen beschäftigte mich ca. ein halbes Jahr - solang man noch gesund ist aus eigenem Antrieb...
Fühle mich aktuell recht gut damit rauchfrei zu sein und freue mich über jeden geschafften Tag. Natürlich setzt sich immer noch "der Affe" auf meine Schulter und sagt: ach komm, es war doch so schön mit uns - wie bist du nur auf die blöde Idee gekommen, dass wir uns trennen sollen/wollen...
Bisher konnte ich Ihn immer vertreiben - tief durchatmen, sich ausheulen, Mantras rezitieren...
WEIL ICH ES WILL !!!

LG Matilda

Verfasst am: 30.07.2018, 05:34
rauchfrei-lotse-andreas
rauchfrei-lotse-andreas
Dabei seit: 18. 06. 2013
Rauchfrei seit: 4019 Tagen
Beiträge: 8922 Beiträge

Hallo Mathilda, herzlich Willkommen und Glückwunsch zum erfolgreichen Start in ein rauchfreies Leben und mit fast drei Wochen bringst Du schon eine ordentliche Hausnummer mit, Respekt.

Gab es bestimmte Gründe für Deinen Entschluss?

Auf jeden Fall gibt Dein Beitrag anderen Mut und zeigt, das es es sich lohnt, auch wenn es schwierig werden kann, den Weg zu gehen.

Schönen Start in die neue Woche.

Viele Grüße

Andreas

Verfasst am: 29.07.2018, 21:42
ehem.rauchfrei-lotsin-bine
ehem.rauchfrei-lotsin-bine
Dabei seit: 09. 02. 2015
Rauchfrei seit: 4021 Tagen
Beiträge: 6187 Beiträge

Ja Mathilda,

Der Weg ist nicht immer einfach, aber machbar.

Ich heiße dich hier in der Gemeinschaft Herzlich Willkommen und Gratuliere dir zu 19 Tage in der Rauchfreiheit. Das Schlimmste solltest du nun hinter dir haben.
Wie geht es dir?
Wie lange hast du geraucht? Magst du uns etwas von dir erzählen?
Ich würde mich freuen.

LG Bine

Verfasst am: 29.07.2018, 21:36
matilda58
matilda58
Themenersteller/in
Dabei seit: 28. 07. 2018
Rauchfrei seit: 2170 Tagen
Beiträge: 593 Beiträge

Diese Befreiung fing recht holperig an. Buch von A.C. - Endlich Nichtraucher besorgt und Ausstieg für den 3. Urlaubstag geplant, hatte das Buch aber noch nicht gelesen und auch kaum Zeit dies zu tun. Bis zum letzten Urlaubstag nur täglich eine geraucht und Buch gelesen. Letzter Urlaubstag - hin und her gerissen - unschlüssig, am Morgen entschlossen ALLES entsorgt und ab ins Büro. Seither rauchfrei - auch dank dieses Forums - immer mal reingelesen und festgestellt, dieser Weg war für viele nicht leicht - diese Erkenntnis hat mir bisher sehr geholfen.
Wir bleiben dran....

LG Matilda