Hypnose zur Rauchentwöhnung

Verfasst am: 05.02.2023, 14:29
Beronic
Beronic
Dabei seit: 16. 08. 2022
Rauchfrei seit: 615 Tagen
Beiträge: 158 Beiträge

Hallo,
ALLES was hilft ist der richtige Weg.
Ich habe auch den Weg mit der Hypnose gewählt. 300 € stolzer Preis.
Viel Geld für eine Sitzung. Und deshalb war es auch eine Überlegung vorher ob ich die Methode teste.
Ich musste mich 10 Tage vorbereiten. ......mehre Texte lesen.......und wurde 21 Tage begleitet via Email Kontakt......
Ich habe es geschafft!!
Es fällt mir immer noch schwer mit den Schmachtattacken umzugehen......aber es geht langsam immer besser.
Und ich will nie wieder in diese Suchtabhängigkeit...
Bin stolz auf mich selbst.
Es war ein schwerer Weg bis heute.....
Ich würde behaupten wollen die Hypnose hat vor allem in den ersten Tagen mich getragen.....von daher für mich sehr hilfreich.
Wichtig ist nur das Aufhören!!!!!

Nicole
#########

Verfasst am: 04.02.2023, 16:58
TrompetenkäferFrida
TrompetenkäferFrida
Themenersteller/in
Dabei seit: 06. 01. 2021
Rauchfrei seit:
Beiträge: 356 Beiträge

Was ich noch zum Thema Kosten sagen wollte, rauchen kostet ja auch Geld, ich habe gestern mit meinem Mann darüber gesprochen, wenn wir nicht geraucht hätten, dann hätten wir jetzt einen höheren Lebensstandard

Da gebe ich dir Recht, aber eigentlich habe ich mir geschworen, dass ich kein Geld mehr für Hoffnung ausgeben möchte, da die Entwöhnungsmedikamente auch genügend gekostet haben in den letzten 5 Jahren und ich immer wieder zum Rauchen begonnen habe.

Aber in schwachen Momenten frage ich mich noch immer, ob es nicht doch unterstützend und helfend ein Wundermittel gibt um es leichter zu haben.

Ein Bekannter hat mir nur positives von Hypnose berichtet ( leider war dort kein Platz mehr, wie ich begonnen habe) und auch hier gibt es positive Erfahrungen. Ich glaube aber, dass ich mir dafür( schlußendlich durch das Schreiben im Forum bewußt geworden) zu geizig bin . Außerdem habe ich Angst, wieder zu Versagen und dann wieder erst zu rauchen. Und dann würde wieder das Gefühl bei mir entstehen, es beim Fenster rausgeschmissen zu haben.

Die letzten 6 Monate rauchfrei habe ich das Geld weg gelegt, dann beim Rauchbeginn brav noch weitergespart und meine vierköpfige Familie schlußendlich zu einer Tenniswoche Kroatien all Inlusive in den Osterferien eingeladet. DA war ich richtig stolz darauf und hat sich wunderbar angefühlt. Meine Tochter hat mich damals gefragt, wie ich das ansparen konnte und ich hab zu ihr gemeint: mit Nichtrauchen und eisernen Willen sparsam zu leben.

Und das wil ich nochmal....das Geld beim NICHTRAUCHEN beiseite legen und mich nach einem Jahr selbst belohnen indem ich mir ein tolles Erlebnis/ Abenteuer kaufe ( zusätzlich zum Gesünder werden) yeah!!!!

Verfasst am: 03.02.2023, 07:36
Nira02
Nira02
Dabei seit: 20. 06. 2021
Rauchfrei seit: 989 Tagen
Beiträge: 406 Beiträge

Ich hatte vor langer Zeit mit Laser-Akkupunktur bei meinem vorletzten Rauchfrei Stopp gute Erfahrung gemacht.

Auf YouTube gibt es einige Gute Hypnose Vorlesungen. Steter Tropfen höhlt den Stein.

Letztlich hilft nur keine Diskussion mit sich selbst.

Was ich noch zum Thema Kosten sagen wollte, rauchen kostet ja auch Geld, ich habe gestern mit meinem Mann darüber gesprochen, wenn wir nicht geraucht hätten, dann hätten wir jetzt einen höheren Lebensstandard

Viel Erfolg beim rauchfrei werden und bleiben!

Grüßle Nira

Gute Besserung Trompetenkäfer!

Verfasst am: 03.02.2023, 06:10
daufi
daufi
Dabei seit: 17. 01. 2014
Rauchfrei seit: 3709 Tagen
Beiträge: 6234 Beiträge

Hallo ....

ich habe mit Hypnose aufgehört zu rauchen..... Ich hatte eine Sitzung bin raus gekommen
hatte das Gefühl danach ob ich noch nie im Leben geraucht hätte .....das ist bis heute so geblieben

und das ist jetzt 9 Jahre her..... und Kosten waren 150 Euro....

vlt das als Ansporn nehmen..... man muss nicht immer alles gleich schlecht reden.... wirkung ist halt

bei JEDEM anderst!!!!!

Lg die daufi

Verfasst am: 02.02.2023, 21:25
greta64
greta64
Dabei seit: 15. 12. 2022
Rauchfrei seit: 454 Tagen
Beiträge: 302 Beiträge

Hallo Frida,

ich hatte vor Jahren eine Akupunktur zur Rauchentwöhnung: 0 Effekt, ich habe nur am Tag der Akupunktur nachmittags ununterbrochen weinen müssen und bin beim Joggen gestürzt.
Deshalb hatte ich jetzt nicht vor nochmals sinnlos Geld zum Fenster hinauszuwerfen. Jetzt habe ich vor dem Rauchstopp abends so eine Einschlafmeditation zur Rauchentwöhnung bei Spotify angehört; wissentlich habe ich die nie zu Ende gehört, bin immer eingeschlafen, aber ich hatte trotzdem das Gefühl, das es etwas gebracht hat. Das kann man ja ganz unvergänglich mal probieren. Ich suche mal, ob ich es noch wiederfinde und schicke den Link. Liebe Grüße.

Verfasst am: 02.02.2023, 21:14
TrompetenkäferFrida
TrompetenkäferFrida
Themenersteller/in
Dabei seit: 06. 01. 2021
Rauchfrei seit:
Beiträge: 356 Beiträge

[quote=629488]Hallo Frida,

Hypnose und Akupunktur zur Unterstützung haben mich auch interessiert. Ich hatte mich schon für einen Nichtraucherkurs auf die Warteliste setzen lassen, bei dem auch Akupunktur angeboten wurde.

Dann kam alles anders, da ich mich zum Rauchstopp ab einem bestimmten Datum entschieden habe und nicht mehr warten wollte.

Trotzdem habe ich überlegt, ob man auch nachträglich eine Hypnose zur Unterstützung machen könnte. In meiner Nähe fand ich eine Ärztin mit Hypno-Ausbildung, die so eine Hypnose speziell zum Nichtrauchen anbietet. Sie geht von mindestens 2 Sitzungen aus, Kostenpunkt ca. 450,00 Euro.

Es gibt aber auch zahlreiche Meditationen zur Selbst-Hypnose auf YouTube. Ich habe auch einige probiert, wobei mir eine, die nur 18 Minuten dauert, am besten gefallen hat.

Und wenn du hier mit der Suchfunktion suchst, findest du auch einige Beiträge. "Daufi" schreibt z. B., dass sie mit Hypnose rauchfrei wurde.

Ich denke aber, ohne den eigenen Willen und Vorsatz wird auch eine Hypnose nicht funktionieren.

Alles Gute und viele Grüße!

Hallo Jutta, danke für deinen Rückmeldung.

Unterstützend sicher kein Fehler denke ich. In meinen beiden Schwangerschaften hat mir Akkupunktur sehr gut bei meinen Migräneanfällen geholfen.

Jedoch schreckt mich ,halt nach den ersten Monat erfolgreich rauchfrei zu sein ,das liebe Geld für Hypnose ab. Ich denke dass es sicherlich sinnvoll ist beim Start kurz vor der Rauchentwöhnung.

Ich hätte nur etwas gerne gegen die bösen Fressattacken und Schmachanfälle. Aber ich denke dafür hilft wohl nur hinwegsehen und mit sich selbst gut zureden.

Verfasst am: 02.02.2023, 08:54
Jutta M
Jutta M
Dabei seit: 16. 11. 2022
Rauchfrei seit: 465 Tagen
Beiträge: 607 Beiträge

Hallo Frida,

Hypnose und Akupunktur zur Unterstützung haben mich auch interessiert. Ich hatte mich schon für einen Nichtraucherkurs auf die Warteliste setzen lassen, bei dem auch Akupunktur angeboten wurde.

Dann kam alles anders, da ich mich zum Rauchstopp ab einem bestimmten Datum entschieden habe und nicht mehr warten wollte.

Trotzdem habe ich überlegt, ob man auch nachträglich eine Hypnose zur Unterstützung machen könnte. In meiner Nähe fand ich eine Ärztin mit Hypno-Ausbildung, die so eine Hypnose speziell zum Nichtrauchen anbietet. Sie geht von mindestens 2 Sitzungen aus, Kostenpunkt ca. 450,00 Euro.

Es gibt aber auch zahlreiche Meditationen zur Selbst-Hypnose auf YouTube. Ich habe auch einige probiert, wobei mir eine, die nur 18 Minuten dauert, am besten gefallen hat.

Und wenn du hier mit der Suchfunktion suchst, findest du auch einige Beiträge. "Daufi" schreibt z. B., dass sie mit Hypnose rauchfrei wurde.

Ich denke aber, ohne den eigenen Willen und Vorsatz wird auch eine Hypnose nicht funktionieren.

Alles Gute und viele Grüße!

Verfasst am: 01.02.2023, 20:44
TrompetenkäferFrida
TrompetenkäferFrida
Themenersteller/in
Dabei seit: 06. 01. 2021
Rauchfrei seit:
Beiträge: 356 Beiträge

Also, heute ist wiedermal seit ca. 15.00 Uhr ein laaaanger Atem Tag. Ich kann leider wegen einem Muskelfaserriss ( doch keine Wadenzerrung) keine Läufe machen und mich abreagieren. Soll mich überhaupt schoooonen und sozusagen Ruhe geben. Dazu gibt es pausenloses Essen. ( vor allem Nervennahrung: SÜSSES).

Gut, dann habe ich mir halt ein positives Psychologie/ Verhaltenspsychologiebuch zugelegt um mich zu beruhigen , sinnvoll zu beschäftigen auf meiner Rauchfreireise und dabei bin ich auf Hypnose gestoßen.

Hypnose gibt's ja auch von Verhaltenspsychologen zum Thema Rauchenttwöhnung ohne Gewichtszunahme.
Hat da jemand Erfahrung damit? Würde mich interessieren. Freu mich über Erfahrungsberichte.