Hallo, ich bin der Uli

Verfasst am: 12.07.2023, 21:07
Nomade
Nomade
Dabei seit: 02. 09. 2017
Rauchfrei seit: 2374 Tagen
Beiträge: 3723 Beiträge

Moin Uli,

drei Bemerkungen bzw. Anregungen:

- Wenn Du schon einen Rückfall durchmachen mußt, laß das lieber mit der Reduziererei.
Jede Kippe egal welcher Sorte wird, selbst ohne daß Du es willst, unweigerlichch zur Belohnung für's "bis dahin aushalten". Das wertet sie unheimlich auf und bewirkt dadurch im Unterbewußtsein genau das Gegenteil von dem, was Du willst.
Nachlesbar beim "Nichtraucher-Papst" Allen Carr in "Endlich Nichtraucher".
(Wobei wir, analog trockenen Alkoholikern, nie wieder "Nichtraucher" werden - im besten Falle "Nicht mehr rauchende Nikotinsüchtige" oder eben Nichtmehrraucher.)
Ich empfehle auch das kostenlose Ebook "Nie wieder einen einzigen Zug" von Joel Spitzer. Bißchen viel Redundanz drin, aber trotzdem gut.

- Vielleicht schreibst Du jetzt BEI JEDER KIPPE auf, in welcher Situation Du sie rauchst, was der Anlaß/Auslöser ist, was Du Dir davon versprichst, daß Du sie in diesem Moment rauchst und später, ob sie etwas an der Situation geändert hat.
Mit diesem Rauchertagebuch analysierst Du selbst die Fallen, die Dir die Sucht stellt und kannst sie in der Zukunft leichter erkennen und umgehen.

- Die anderen Wohnzimmer findest Du ganz leicht: Unter jedem Beitrag steht das kleine blaue Wort "Profil". Da klickst Du drauf und bekommst unter "Die letzten Themen" das/die Wohnzimmer des Schreibers angezeigt.
Die meisten haben nur eins, da ist es einfach. Bei denen (wie mir), die mehrere haben, gibt es im Allgemeinen ein aktuelles - oft das zeitlich letzte - aber nicht immer. Z.B. habe ich mehrere allgemeine, u.a. den Jahres-Feier-thread eröffnet.
Solltest Du mir also antworten wollen, freue ich mich auf einen Besuch in meinem aktuellen WoZi "Ich denk' nicht dran, zu rauchen!"

Bleib dran. Auch Du kannst es schaffen

Es grüßt
de Nomade

Verfasst am: 12.07.2023, 19:38
Unbekannt
Entfernter Beitrag von gelöschtem Nutzer oder Nutzerin
Verfasst am: 03.07.2023, 19:33
Unbekannt
Entfernter Beitrag von gelöschtem Nutzer oder Nutzerin
Verfasst am: 30.06.2023, 14:59
Unbekannt
Entfernter Beitrag von gelöschtem Nutzer oder Nutzerin
Verfasst am: 30.06.2023, 12:44
mike21
mike21
Dabei seit: 22. 07. 2021
Rauchfrei seit: Gestern
Beiträge: 755 Beiträge

Hallo Ulli,
Ich habe deine Beiträge mit großem Interesse und Begeisterung gelesen!
Leider ist der Anarchist in mir nach meinem Rückfall stärker geworden. Bis jetzt habe ich ihn noch nicht , ja was, überzeugen, verdrängen, besiegen können.
Dein analytisches Denken kratzt aber sehr stark an seiner Schale.
Dafür ... Danke!
Liebe Grüße Michel

Verfasst am: 29.06.2023, 17:58
Unbekannt
Entfernter Beitrag von gelöschtem Nutzer oder Nutzerin
Verfasst am: 29.06.2023, 13:36
Isotop
Isotop
Dabei seit: 07. 05. 2023
Rauchfrei seit: 304 Tagen
Beiträge: 342 Beiträge

Hallo Uli, ich habe zu danken für den Aufenthalt in deinem Wohnzimmer? Bei den Wohnzimmern blicke ich nicht so wirklich durch

Morgen ist dein erster rauchfreier Tag. Das ist doch mal ein Wort.
Hi, wenn du nur 2€ am Tag verqualmt hast bist du besser dran als ich es war. Bei mir waren es ca. 7-10 €.
Geldsparen ist eine gute Idee. Mein gespartes Geld habe ich in ein Einmachglas gestopft um es jeden Tag zu sehen. Bis jetzt waren es 375 € abzüglich 200 € incl. Trinkgeld für das 5 Gänge Menü im Restaurant. Es ist nicht im Aschenbecher gelandet. Wie du ausrechnen kannst könnte dieser Genuss schon in 4 Tagen wiederholt werden.

Es lohnt sich also, egal welchen Weg man für sich wählt, es muss nur der Richtige sein.

einen schönen Tag Ella

Verfasst am: 29.06.2023, 12:58
Unbekannt
Entfernter Beitrag von gelöschtem Nutzer oder Nutzerin
Verfasst am: 29.06.2023, 11:20
Isotop
Isotop
Dabei seit: 07. 05. 2023
Rauchfrei seit: 304 Tagen
Beiträge: 342 Beiträge

Hallo, meine Anregung wäre

hadere nicht mit dem Schicksal, hör einfach auf zu rauchen, Punkt aus. Es ist sehr schwer, aber nicht unmöglich. Erfolge liest du hier im Forum, keinem ist es leichtgefallen.
Meiner Meinung nach sind die Gründe weshalb wir rauchen oder geraucht haben nicht der Frust, Stress, Langeweile, Gewohnheit, Belohnung, Genuss oder sonst was. Es ist schlicht und ergreifend nur die Sucht.
Wirft man all die Gründe über Bord bleibt nur noch die Sucht,

Der kann man entgegenwirken mit einem Blick und die ersten Schritte in die Zukunft. Nicht was man nicht mehr kann oder darf sollt im Fokus stehen, sondern die positiven Aspekte die einem bevorstehen deren erste Boten man schon in wenigen Tagen genießen kann. Der Blick zurück heißt in der Vergangenheit Leben, das wollen wir aber nicht mehr, ich jedenfalls nicht.

Liebe Grüße Ella

Verfasst am: 29.06.2023, 07:20
pearle67
pearle67
Dabei seit: 20. 12. 2018
Rauchfrei seit: 2084 Tagen
Beiträge: 1672 Beiträge

Lieber Uli,
es liegt ja auf der Hand, dass wir etwas, was wir 30-40 Jahre gemacht haben nicht mit einem Fingerschnipsen beenden können. Nicht mehr Rauchen bedeutet Verhaltensänderung auf ganzer Linie.
Du hast ja schon bemerkt, dass rauchen für dich eine Belohnung war, die dir zuteil wurde, wenn du eine Situation gemeistert hast. Die Erkenntnis lässt sich super gebrauchen, um einen ganz wichtigen Schritt zu gehen: Womit belohnst du dich stattdessen? Wäre ein Apfel oder ein leckerer Tee eine Möglichkeit?
Sowieso sind Belohnungen etwas sehr effektives. Du kannst dich für einen rauchfreien Tag, für die erste Woche, die ersten zehn Tage und so weiter belohnen. Hier im Forum jedenfalls wirst du für deine Erfolge gefeiert.
Ich kann gerade nicht erkennen ob du schon wieder neu gestartet bist oder nicht. Rückschläge sind vollkommen in Ordnung, so lange du wieder in den Sattel steigst und weitermachst.
Eine große Entscheidung hast du ja schon getroffen. Du hast entschieden, dir deine Leistungen nicht mehr zu vernebeln. Dazu gratuliere ich dir von ganzem Herzen und würde gerne mehr von dir lesen.
So wie ich das sehe, ist ein reflektierten Umgang mit der Sucht nach diesem elenden Nebel der ganz große Schritt in die richtige Richtung.
Mit ganz lieben Grüßen Heike