Es soll losgehen

Verfasst am: 02.04.2023, 14:24
rauchfrei-lotsin-lix
rauchfrei-lotsin-lix
Dabei seit: 23. 03. 2016
Rauchfrei seit: 2912 Tagen
Beiträge: 1363 Beiträge

Liebe Melli,

zwei Wochen sind ja schon einmal super, auch wenn es letztes Mal nicht ganz geklappt hat, weißt du doch, was so ungefähr auf dich zukommt und kannst dich auf "schwache" Momente vorbereiten, bzw. diese erst einmal vermeiden. Ich kann mich noch gut daran erinnern, dass gerade abendliche Verabredungen mit Rauchern erstmal eine ganz schöne Herausforderung waren, gerade wenn noch Drinks mit dabei sind ...

Jeder Ausstieg ist anders, auch für dieselbe Person. Vielleicht hast du Glück und es wird gar nicht so arg dieses Mal, falls doch, wird es dir vielleicht im Nachhinein zugute kommen (dann möchtest du das bestimmt nicht nochmal und riskierst keinen Rückfall)?

Ich freue mich schon für dich auf morgen. Die Einstellung, sich auf und über den Rauchstopp zu freuen, hat mich sehr unterstützt. Natürlich darf man auch gerne Dampf ablassen und jammern, das gehört einfach dazu.

Bestimmt kommen noch einige im Aprilzug dazu, in der Gemeinschaft ist es viel einfacher

Einen schönen Nachmittag und bis ganz bald,

xxx
Lix

Zitiert von: Melly0391
Hallo ihr Lieben,

vielen vielen lieben Dank für all eure super lieben Antworten, die so herzliche Aufnahme hier, eure Tipps & Erfahrungen! ????

Eure Nachrichten machen mir gerade richtig Mut????
Das jeder Eike gewisse Angst / Nervosität kurz vorher hat beruhigt mich sehr.

Ich habe letztes Jahr schon einmal 2 Wochen aufgehört, nach einer OP. Die ersten 3 Tage war ich im Krankenhaus, da fiel es nicht schwer. Zuhause ging es die ersten Tage auch. Aber dann stand ein Abend mit Freunden an (alle Raucher) und er war vorbei. Mittlerweile ärgere ich mich selber über diese Dummheit.

Den Abend wollte ich damit verbringen, mal nach Apps auch zu schauen und mir „Alternative Tätigkeiten“ zu suchen, zB nach dem Essen für 10Min an die frische Luft statt zu rauchen.

Den Aprilzug schaue ich mir gleich gern mal an und steige am Montag dazu????

Wirklich toll, dass man hier so viel liebe Unterstützung bekommt!

Ganz liebe Grüße an Alle ????

Verfasst am: 01.04.2023, 20:37
Melly0391
Melly0391
Themenersteller/in
Dabei seit: 01. 04. 2023
Rauchfrei seit:
Beiträge: 3 Beiträge

Hallo ihr Lieben,

vielen vielen lieben Dank für all eure super lieben Antworten, die so herzliche Aufnahme hier, eure Tipps & Erfahrungen! ????

Eure Nachrichten machen mir gerade richtig Mut????
Das jeder Eike gewisse Angst / Nervosität kurz vorher hat beruhigt mich sehr.

Ich habe letztes Jahr schon einmal 2 Wochen aufgehört, nach einer OP. Die ersten 3 Tage war ich im Krankenhaus, da fiel es nicht schwer. Zuhause ging es die ersten Tage auch. Aber dann stand ein Abend mit Freunden an (alle Raucher) und er war vorbei. Mittlerweile ärgere ich mich selber über diese Dummheit.

Den Abend wollte ich damit verbringen, mal nach Apps auch zu schauen und mir „Alternative Tätigkeiten“ zu suchen, zB nach dem Essen für 10Min an die frische Luft statt zu rauchen.

Den Aprilzug schaue ich mir gleich gern mal an und steige am Montag dazu????

Wirklich toll, dass man hier so viel liebe Unterstützung bekommt!

Ganz liebe Grüße an Alle ????

Verfasst am: 01.04.2023, 20:07
rauchfrei-lotsin-lix
rauchfrei-lotsin-lix
Dabei seit: 23. 03. 2016
Rauchfrei seit: 2912 Tagen
Beiträge: 1363 Beiträge

Hallo liebe Melanie,

schön, dass du auch mit dabei bist und dir dieses tolle Ziel gesetzt hast. Ich glaube, Angst hatten/haben wir alle, wenn es um den Start ins rauchfreie Leben geht.

Hier findet eine große Veränderung statt, mit etwas Vorbereitung kannst du dir das Ganze sicherlich etwas leichter machen.

Mein endgültiger Rauchstopp war bereits der zweite, daher wusste ich schon, was auf mich zukommt, vielleicht hast du es ja auch schon einmal versucht? Mir hat es sehr geholfen, dem Entzug etwas entgegenzusetzen, also habe ich mir viele Ideen zusammengesammelt, was ich da tun kann, ganz viele habe ich auch hier im Forum oder auf den Info-Seiten gefunden:

Es gibt ein Online-Ausstiegsprogramm, schau doch mal rein, wenn du magst:

http://rauchfrei-info.de/aufhoeren/aufhoeren-start/

Hier findest du so ziemlich alles an Unterstützung:

http://rauchfrei-info.de/aufhoeren/unterstuetzung-beim-rauchstopp/

Bei mir waren es Atemübungen (Tief einatmen, Luft anhalten und dann stoßweise ausatmen), das habe ich sehr lange gemacht und es hat gegen den Druck sehr gut geholfen (bitte nicht zu tief ein- oder ausatmen ;)).

Dann hatte ich immer eine Flasche Wasser bei mir, bei Suchtattacken sofort ein paar Schlucke getrunken.

Die Strohhalm-Zigarette zum Luftrauchen hat mir das Autofahren erheblich erleichtert.

Hier schreiben und schreiben, von anderen lesen, denen es genauso geht und sich austauschen waren dann das i-Tüpfelchen .

Wenn du Lust hast, komm doch in den neuen Aprilzug, ich hoffe, da kommen noch einige liebe User oder neue Gäste zusammen, damit wir alle zusammen in die Rauchfreiheit fahren können (gemeinsam ist alles leichter, oder?).

Hier findest du den Zug, ich hoffe, da tut sich noch was :

http://rauchfrei-info.de/community/forum/Topic/show/DESC/T/der-neue-aprilzug-mit-power-und-spass-gehts-in-den-rauchfrei-fruehling-2023-10594/

Übrigens, du darfst dir den Rauchstopp gerne so einfach wie möglich machen. Zur Thematik Ersatzprodukte bin ich selber kein Spezialist, aber einige unserer Lotsen kennen sich da aus, z.B. Andi, und viele weitere Info's findest du hier:

http://rauchfrei-info.de/informieren/rauchstopp/methoden-zum-rauchstopp/nikotinersatztherapie/

Ich würde mich freuen, wenn du dranbleibst und wir dich ab dem 03.04. dann mit begleiten dürfen:



LG und einen schönen Abend,

xxx
Lix

Zitiert von: Melly0391
Hallo zusammen,

ich bin Melanie, 32 Jahre und möchte auch endlich den Absprung schaffen.
Gründe sind vor allem die Gesundheit, aber auch das Geld.

Als Start habe ich mir Montag (03.04.) gesetzt.

Seid ihr auch so nervös geworden, wenn ihr an den geplanten Stop gedacht habt? Hattet ihr auch diese Angst es wieder nicht zu schaffen?
Habt ihr euch vorbereitet, wenn ja inwiefern?
Fühle mich „nicht bereit & unvorbereitet“. Kann mir aber auch vorstellen, dass das normal ist.

Habe mir überlegt, es erst mal ohne Ersatzprodukte zu probieren. Für alle Fälle habe ich aber Pflaster & Kaugummi da.

Allen ein schönes Wochenende????

Verfasst am: 01.04.2023, 19:06
Unbekannt
Entfernter Beitrag von gelöschtem Nutzer oder Nutzerin
Verfasst am: 01.04.2023, 18:34
Eichel
Eichel
Dabei seit: 01. 11. 2022
Rauchfrei seit: 482 Tagen
Beiträge: 1124 Beiträge

Hallo Melly,

herzlich willkommen hier bei uns!
Klar waren wir alle aufgeregt, das ist völlig normal. Erstens hört man ja immer wieder, dass es so schwer wäre, mit dem Rauchen aufzuhören und zweitens kann man sich gar nicht vorstellen, wie das gehen soll, so ohne Rauchen!

Ich kann dir sagen, es geht, es ist möglich nicht zu rauchen! Ich war in den ersten Tagen so irritiert, ich konnte mir das gar nicht erklären, dass ich nicht geraucht habe! Und im Nachgang sage ich, die Angst vor dem Aufhören war viel größer, als das eigentliche Aufhören!

Ich habe ca. 3 Wochen die mittlere Stärke Pflaster geklebt, weil ich mich damit sicherer gefühlt habe! Immer wenn ich das Gefühl hatte, eine rauchen zu müssen, habe ich das Pflaster befühlt und laut zu mir gesagt, nein du hast Nikotin, du musst nicht rauchen! Ob ich sie aber wirklich gebraucht habe, kann ich nicht sagen, vermutlich wäre es auch so gegangen!

Ich wünsche dir viel Erfolg und empfehle dir, hier im Forum viel zu lesen und auch zu schreiben! Ganz viele, so auch ich sagen, ohne die Gemeinschaft hätten wir es nicht geschafft! Deshalb sei Teil unserer Gemeinschaft und freue dich auf deine rauchfreie Zeit!

Du schaffst das! Ela

Verfasst am: 01.04.2023, 18:15
Bolando
Bolando
Dabei seit: 14. 09. 2018
Rauchfrei seit: 2193 Tagen
Beiträge: 2675 Beiträge

Hallo Melly,
Wenn es welche gibt, die nicht etwas nervös und unsicher sind ob sie es schaffen, dann habe ich die hier noch nicht gefunden. Unvorbereitet bist du sicher nicht mit Pflastern und Kaugummi in der Bereitschaft. Solltest aber vorsichtig sein mit Nikotinkaugummi, wenn du schon Pflaster verwendest (nicht überdosieren Ich persönlich denke, dass der Wille wichtiger ist als die Vorbereitung. Für Montag wünsche ich dir viel Erfolg. Und sollte es doch nicht aus Anhieb klappen, dann bleibe aber dran.
Viele Grüße

Verfasst am: 01.04.2023, 17:28
Melly0391
Melly0391
Themenersteller/in
Dabei seit: 01. 04. 2023
Rauchfrei seit:
Beiträge: 3 Beiträge

Hallo zusammen,

ich bin Melanie, 32 Jahre und möchte auch endlich den Absprung schaffen.
Gründe sind vor allem die Gesundheit, aber auch das Geld.

Als Start habe ich mir Montag (03.04.) gesetzt.

Seid ihr auch so nervös geworden, wenn ihr an den geplanten Stop gedacht habt? Hattet ihr auch diese Angst es wieder nicht zu schaffen?
Habt ihr euch vorbereitet, wenn ja inwiefern?
Fühle mich „nicht bereit & unvorbereitet“. Kann mir aber auch vorstellen, dass das normal ist.

Habe mir überlegt, es erst mal ohne Ersatzprodukte zu probieren. Für alle Fälle habe ich aber Pflaster & Kaugummi da.

Allen ein schönes Wochenende????