Es ist zu schaffen...oder?

Verfasst am: 15.09.2019, 13:11
sosprosse1118
sosprosse1118
Dabei seit: 23. 03. 2019
Rauchfrei seit: 1783 Tagen
Beiträge: 1808 Beiträge

Liebe Carbonara,

Da muss dein Mann genau so durch, wie du auch. Und das schafft ihr auch. Die erste Zeit ist es halt schwer mit den Gefühlen umzugehen, die wir sonst immer erfolgreich weggequalmt haben.
Mir wird seit dem Rauchstopp gerne meine Direktheit vorgeworfen. Sonst wäre ich immer so umgänglich gewesen klar, früher hab ich erst mal gequalmt und drüber nachgedacht. Jetzt kommt es ungefiltert raus

Ich wünsche dir gute Nerven und einen geduldigen Mann

Und natürlich Glückwunsch zu 8 Tagen ohne

Lg Rita

Verfasst am: 15.09.2019, 12:21
ehem.rauchfrei-lotsin-bine
ehem.rauchfrei-lotsin-bine
Dabei seit: 09. 02. 2015
Rauchfrei seit: 3912 Tagen
Beiträge: 6187 Beiträge

Liebe Cabonara,

Ach komm mal her, lass dich mal drücken.

Solche Tage gibt es, die sind wirklich blöd. Gerade wehrend des Entzuges fahren die Gefühle Achterbahn. Nichts schein mehr so zu sein wie es war. Aber dies gibt sich auch wieder. Es brauch wie du richtig schreibst, Zeit. Da sieht man was das Nikotin alles bewirkt hat. Durch das Nikotin, wurden alle unsere Gefühle vernebelt und zum Teil unterdrück. Genauso wie die Sinne sich verbessern, werden auch die Gefühle freier. Kennst du dich mit Entspannungsmethoden aus?

Was hältst du davon, wenn du deinen Mann zum Essen mal einlädst und du über deine derzeitigen Gefühle sprichst, wie es dir geht.

Das du rauchfrei geblieben bist ist deine Stärke. Da kannst du weiter drauf aufbauen.

Ich wünsche dir einen schönen Sonntag
Bine

Verfasst am: 15.09.2019, 11:47
Unbekannt
Entfernter Beitrag von gelöschtem Nutzer oder Nutzerin
Verfasst am: 14.09.2019, 21:12
Bela_63
Bela_63
Dabei seit: 23. 07. 2019
Rauchfrei seit: 1683 Tagen
Beiträge: 315 Beiträge

Liebe Carbonara,
supergut gemacht , standhaft geblieben, deinen Mann um Unterstützung gebeten, dich heut Abend mit Buch und Naschis in den gemütlichen Sessel geschmissen
Ja, so kommst du gut voran. Stunde um Stunde, Tag für Tag und irgendwann ist das Nichtrauchen dann so selbstverständlich, das du gar nicht mehr merkst, nicht zu rauchen. Aber keine Bange, bis es soweit ist, dauert es noch ein klein wenig
Aber du schaffst das, ohne wenn und aber. Steht ja auch an deinem Klingelschild, oder?
Morgen wird übrigens auch nicht geraucht!
Ganz liebe Grüße
Bela

Verfasst am: 14.09.2019, 19:22
Unbekannt
Entfernter Beitrag von gelöschtem Nutzer oder Nutzerin
Verfasst am: 14.09.2019, 09:57
sosprosse1118
sosprosse1118
Dabei seit: 23. 03. 2019
Rauchfrei seit: 1783 Tagen
Beiträge: 1808 Beiträge

Guten Morgen Carbonara,

7 Tage ... 1 Woche - Glückwunsch dazu !!!

Bei mir war das der Zeitpunkt, da kam die Sucht um die Ecke und ich hab mich gefragt, willst du diese 7 Tage noch mal vor vorne durchmachen? Ne, wollte ich nicht. Also hab ich die Zähne zusammen gebissen und durch.
Die Attacken sind meistens über einen Zeitraum von 10 - 15 Minuten zu überbrücken. Du schaffst das

Wenn es ganz schlimm wird, verlass die Situation, wechsel den Standort, trink einen Schluck Wasser, Kau ein Stück Möhre, nimm einen Strohhalm und "rauch" Luft dadurch, häng Wäsche auf.... alles nur nicht das eine

Bleib stur, denn heute rauchen wir nicht

LG Rita

Verfasst am: 14.09.2019, 09:30
Bela_63
Bela_63
Dabei seit: 23. 07. 2019
Rauchfrei seit: 1683 Tagen
Beiträge: 315 Beiträge

Guten Morgen Carbonara,
wie es schon an deiner Wohnzimmer Tür steht, es ist zu schaffen PUNKT
Du bist jetzt 7 Tage rauchfrei, herzlichen Glückwunsch überhaupt.



Sektfrühstück gefällig?
Oder lecker


7 Tage rauchfrei, das war bei mir kurz nachdem ich Pflaster und Kaugummi weggelassen hatte. Da hatte ich manchmal auch stundenweise das Gefühl, ohne Zigarette könnte ich nicht leben und auf Dauer schon mal grad gar nicht. Lenk dich ab für diese Zeit, geh eine Runde spazieren oder stell dich ans offene Fenster und trainiere deine Geruchsknospen. Ich fand es in dieser Phase faszinierend, das ich Dinge schnuppern konnte, die ich jahrelang nicht mehr riechen konnte. Durch den ständigen Qualm war alles betäubt. Genieße jede rauchfreie Stunde, es ist immer eine Stunde mehr,die du schon geschafft hast. Es wird besser werden, bisschen Geduld noch. Eine Woche hast du schon, die willst du noch nicht nochmal von vorn beginnen.
Noch ein paar frische Blumen zum schnuppern




Ein großes Paket STURHEIT

Dann bist du gerüstet für Heute. Denn HEUTE Rauchen wir mal nicht
Liebe Grüße
Bela

Verfasst am: 14.09.2019, 09:22
ehem.rauchfrei-lotsin-bine
ehem.rauchfrei-lotsin-bine
Dabei seit: 09. 02. 2015
Rauchfrei seit: 3912 Tagen
Beiträge: 6187 Beiträge

Hallo Cabonara,

Erst einmal möchte ich dich zu deiner ersten rauchfrei Woche Gratulieren. 7 Tage ist schon ein guter Start. Womit hast du dich für deinen erfolgreichen Start belohnt?

Und ein herzliches Willkommen hier im Forum. Schön, dass du dabei bist. Du hast ja schon bemerkt, dass es hier jede Menge verschieden Charakteren gibt. Schau auf das, was dich weiter bringt. Suche dir das Positive raus. Die Meisten hier sind Empathisch und auch mitfühlend.

Zu den Nikkotinkaugummis hast du ja schon wertvolle Tips bekommen. Ich selber habe Nikotinpflaster zur Unterstützung genommen. Diese habe ich dann auch 11 Wochen getragen. Solange die Nikotinkaugummis dich in der Rauchfreiheit unterstützen nehme sie ruhig weiter. Ein zu frühes Absetzen birgt auch einen Rückfall inne. Es wird die Zeit kommen, das merkst du selber, wann du sie absetzen kannst. Ich habe immer gesagt, Lieber mit Sicherheit in die Rauchfreiheit als auf wackeligen Füßen.

Wie kann dein Mann dich unterstützen? Könnte es heute Abend brenzlich werden? Wie könntest du dich darauf vorbereiten.

Zum gutem Schluss noch eine Frage. Womit kannst du dich gut Ablenken? Was hilft dir aktuell bei Schmachter?

Kennst du schon die 4 A´s . Ich gebe dir hier mal den Link rein.

https://www.rauchfrei-info.de/aufhoeren/tipps-fuer-ihren-rauchstopp/tipps-bei-verlangensattacken/

Schau doch einfach mal rein.

Freue mich wieder von dir zu hören

LG Bine

Verfasst am: 14.09.2019, 08:43
Unbekannt
Entfernter Beitrag von gelöschtem Nutzer oder Nutzerin
Verfasst am: 13.09.2019, 20:19
Bela_63
Bela_63
Dabei seit: 23. 07. 2019
Rauchfrei seit: 1683 Tagen
Beiträge: 315 Beiträge

Hallo Carbonara,
gut, das du stur warst und dir die schönen und hart erkämpften 6 Tage nicht kaputt gemacht hast! Darum bist du Morgen auch schon wieder ein kleines bisschen stärker als heute. Alles richtig gemacht. Ich habe die erste Zeit mit Nikotin Pflaster und Kaugummi durchgestanden, am schlimmsten war aber, wenn ich mich mit meiner lieben Frau gezofft habe. Ich war geplagt und gereizt vom Nikotin Entzug, sie raucht fröhlich weiter. Da hat es in der Vergangenheit erstmal ordentlich gerummst. Ich habe dann nicht geraucht aber innerlich hab ich mich stundenlang mit dem Nikotin Monster geprügelt. Das nur für den Fall, das dir das auch begegnet. Heut geht es mir gut, schon lange kein Pflaster oder Kaugummi genommen und ich denke nur noch ab und zu ans Rauchen, wenn meine Frau auf dem Balkon sitzt mit einer Zigarette. Kommt sie dann rein, vergeht das aber sofort weil sie stinkt nach Aschenbecher
Also durchhalten, es wird besser, wirklich. Braucht halt nur ein bisschen Zeit. Tips hast du ja hier auch schon viele bekommen, ich stell dir ein paar Blumen ins Wohnzimmer



Schön, das du mit dabei bist.
Liebe Grüße
Bela