Dieser Weg wird kein leichter sein

Verfasst am: 06.03.2020, 09:16
Annemieichkannnemi
Annemieichkannnemi
Themenersteller/in
Dabei seit: 03. 02. 2020
Rauchfrei seit: 1600 Tagen
Beiträge: 8 Beiträge

Hallo Bolando,

der Wunsch Leute zu töten ist leider immer noch nicht vorbeigegangen - das könnte aber daran liegen, dass es mein allgemeiner Gemütszustand ist.

Mittlerweile sind es sogar 35 Tage. Ich habe so lange nicht geschrieben, weil ich mir immer denke, dass ich nicht jeden damit volljammern muss, dass es mir schwer fällt. Daher habe ich das lieber mit mir ausgemacht.

Es geht mir soweit ganz gut. Zwischendurch habe ich immer noch das Bedürfnis eine zu rauchen, aber ich bin gerade dabei meinen Rhythmus zu ändern und mir neue Gewohnheiten zuzulegen.

Wie läuft es bei Euch?

Verfasst am: 04.03.2020, 10:06
Bolando
Bolando
Dabei seit: 14. 09. 2018
Rauchfrei seit: 2302 Tagen
Beiträge: 2739 Beiträge

Hallo Annemie,
33 Tage zeigt dein Zähler. Herzlichen Glückwunsch. Wir hatten lange nichts von dir zu lesen. Wie geht es dir?
Liebe Grüße
Bolando

Verfasst am: 07.02.2020, 08:01
Annemieichkannnemi
Annemieichkannnemi
Themenersteller/in
Dabei seit: 03. 02. 2020
Rauchfrei seit: 1600 Tagen
Beiträge: 8 Beiträge

Hallo Ihr Lieben,

vielen Dank für die Glückwünsche.

@Prinz Ralf: Genau wegen den Herren habe ich mich für den schönen Nickname entschieden. Ich bin genau zwischen Köln und Düsseldorf aufgewachsen und die Jungs waren bei uns eine große Nummer. :-)

Was soll ich sagen, die erste Woche ist rum und ich habe es tatsächlich geschafft, niemanden umzubringen. Obwohl ich emotional sehr nah an der Axt gebaut bin...

So, ich werde jetzt mal arbeiten und auch weiterhin versuchen niemanden zu töten.

blassen:

Verfasst am: 07.02.2020, 01:29
Adamul
Adamul
Dabei seit: 28. 10. 2019
Rauchfrei seit: 1315 Tagen
Beiträge: 1390 Beiträge

Liebe Annemie!
Nun habe ich mich so beeilt
und bin doch nicht der erste Gast auf deiner Party.
t:1 Woche!
Das ist toll. Ich gratuliere dir herzlich.
Und vergiss nicht dich zu belohnen.
Viele Grüße
Uli

Verfasst am: 07.02.2020, 00:08
PrinzRalf
PrinzRalf
Dabei seit: 25. 08. 2017
Rauchfrei seit: 1758 Tagen
Beiträge: 3242 Beiträge

Huhu Annemie,

Glückwunsch zu 1 Woche :-).

Immer wenn ich deinen Nick lese fange ich an zu singen.......

Annemie ich kann nitt mi, Annemie ett läuft nitt mi, Annemie mir hann kinn Nüssele mi.....( Bläck Fööss )

Lg Ralf

Verfasst am: 06.02.2020, 14:03
Annemieichkannnemi
Annemieichkannnemi
Themenersteller/in
Dabei seit: 03. 02. 2020
Rauchfrei seit: 1600 Tagen
Beiträge: 8 Beiträge

[quote="Bolando"]
Guten Morgen Annemie,
wie geht es dir heute? Bist wieder unterm Tisch hervorgekrochen und wie verläuft die Apfelvergiftung
Ich schicke dir mal ein Blümchen

Du schaffst das. Einen schönen rauchfreien Tag wünsche ich dir.
Viele liebe Grüße
Bolando
[/quote]

Danke für die Blümchen. Die stehen jetzt bei mir auf dem Schreibtisch.

Ich bin gestern notgedrungen unterm Schreibtisch hervorgekrochen und nach Hause gefahren. Meine n wollen ja schließlich auch versorgt werden.

Ich habe die Äpfel jetzt gegen Süßes eingetauscht. Ich hatte wirklich Angst vor einer Vitaminüberdosis... Das hätte mir ja zu allem Elend noch gefehlt.

Heute bin ich vorsichtig optimistisch. Gefühlt geht es besser, aber wahrscheinlich weine ich dann nachher, wenn ich zuhause bin.

Verfasst am: 06.02.2020, 07:56
Bolando
Bolando
Dabei seit: 14. 09. 2018
Rauchfrei seit: 2302 Tagen
Beiträge: 2739 Beiträge

Guten Morgen Annemie,
wie geht es dir heute? Bist wieder unterm Tisch hervorgekrochen und wie verläuft die Apfelvergiftung
Ich schicke dir mal ein Blümchen

Du schaffst das. Einen schönen rauchfreien Tag wünsche ich dir.
Viele liebe Grüße
Bolando

Verfasst am: 05.02.2020, 11:04
Annemieichkannnemi
Annemieichkannnemi
Themenersteller/in
Dabei seit: 03. 02. 2020
Rauchfrei seit: 1600 Tagen
Beiträge: 8 Beiträge

Danke für Eure netten Aufmunterungen.

Ich weiß, dass es eine riesige Leistung ist so lange ohne rauchen auszukommen, aber das der psychische Entzug so heftig wird, ist wirklich erschreckend.

Ich dachte eher, dass ich Probleme mit dem puren körperlichen Entzug bekomme, aber hier haben wohl die Injektionen vom Heilpraktiker wirklich geholfen. Der Kopf ist ein deutlich härterer Brocken. Die Gewohnheiten, die man ums Rauchen herum aufgebaut hat, sind wirklich hart zu durchbrechen.

Morgens fällt mir das noch am leichtesten. Da ich kein Kaffeetrinker bin, bin ich einfach dazu übergegangen später aufzustehen und meine en und mich für den Tag fertigzumachen und zur Arbeit zu schleichen.

Aber dann kommt eben der vermaledeite Weg zur Arbeit (2 Zigaretten), dann über Tag noch mehr Zigaretten usw.

Abends lenke ich mich zur Zeit mit exzessivem Putzen der Küche ab (war nötig).

Der Tag, also alles zwischen Auf- und zubettgehen ist das Brutalste, dass ich je erleben musste.

Verfasst am: 05.02.2020, 10:51
Adamul
Adamul
Dabei seit: 28. 10. 2019
Rauchfrei seit: 1315 Tagen
Beiträge: 1390 Beiträge

Hallo Annemie!
5 Tage!
Das ist eine Leistung, auf die du stolz sein darfst.
Ich gratuliere dir herzlich.

Im übrigen schließe ich mich meinen Vorrednern an.
Mache dir bewusst, warum du rauchfrei sein willst.
Hole die Vorteile des Rauchstopps in dein Gedächtnis.
Und daran halte dich fest.

Viele Grüße
Uli

Verfasst am: 05.02.2020, 10:24
rauchfrei-lotsin-silke
rauchfrei-lotsin-silke
Dabei seit: 11. 03. 2018
Rauchfrei seit: 2300 Tagen
Beiträge: 2706 Beiträge

Liebe Annemie,

es geht vorbei, geh`die Wände hoch oder lege Dich unter Deinen Schreibtisch....
An sich ist (fast) alles erlaubt, was Dir gut tut.
Oft helfen ganz einfache Dinge wie am geöffneten Fenster frische Luft einatmen und sich darauf konzentrieren. Viel trinken Annemie. Auch mal Saftschorlen, um Unterzuckerung vorzubeugen. Die gibt`s immer mal im Entzug.

Ach ja, was war noch mal Dein Motiv? Was motiviert Dich? Warum willst Du unbedingt rauchfrei leben?
Hol`das doch noch mal aus den Untiefen Deines Bewusstseins hervor.....

Und sonst- duschen gehen, Fahrrad fahren, eine Gesichtsmaske auflegen und dabei entspannen, schwimmen gehen..... Was kannst Du tun, wobei Du früher nie geraucht hast?

Ich weiß genau, wie Du Dich fühlst.... Es geht tatsächlich vorüber.
Du packst das! Mach`genau da weiter... alles ist besser als rauchen. Es hilft nicht weiter.

Tschakka!

LG, Silke