Starkes Verlangen nach einer Zigarette beim Kaffee

Verfasst am: 03.12.2022, 09:11
Jutta M
Jutta M
Themenersteller/in
Dabei seit: 16. 11. 2022
Rauchfrei seit: 544 Tagen
Beiträge: 673 Beiträge

Liebe Klara,

vielen Dank für deine Unterstützung, ja, ich bleibe stur!

Jeder Tag als Nichtmehrraucherin ist eine Perle, die ich auf meine Perlenkette reihe.

Dir wünsche ich ein schönes Wochenende!

Verfasst am: 03.12.2022, 17:49
NilsF
NilsF
Dabei seit: 27. 07. 2022
Rauchfrei seit: 668 Tagen
Beiträge: 123 Beiträge

Liebe Jutta...

Ich gratuliere Dir ganz herzlich zur ersten Woche ohne die blöden Kippen!!!!

Du hörst Dich so wunderbar motiviert und euphorisch an... , das ist toll und erinnert mich an meine ersten Schritte ins Nichtraucherleben...
Genieße diese Hochstimmung und nehme sie mit für schlimmere Zeiten, das hat mir unglaublich geholfen, den schlimmsten Anfeindungen und Versuchungen zu widerstehen..Sei einfach stolz auf jeden Moment, an dem Du dem Dämon ne lange Nase gezeigt hast .
Du machst das echt toll, Du packst das!!!

LG, Nils

Verfasst am: 06.12.2022, 18:32
Jutta M
Jutta M
Themenersteller/in
Dabei seit: 16. 11. 2022
Rauchfrei seit: 544 Tagen
Beiträge: 673 Beiträge

Lieber Nils,

danke für deine Unterstützung. Ja, ich glaube fest, dass ich es schaffen werde und Glaube kann ja bekanntlich Berge versetzen

Dass mit dem Kaffee ist immer noch ein bißchen ambivalent, ich hatte Sorge, dass ich auch vom Coffein abhängig bin und deshalb nicht auf den Kaffee morgens verzichten kann. Heute habe ich aber mal auf den Kaffee morgens verzichtet und stattdessen Tee getrunken, das ging auch. Meine "Rauchfrei-App" zeigt jeden Tag den Tipp "Gestalte in den ersten Tagen dein Morgenritual anders als bisher" an. Leichter gesagt als getan. Heute morgen kam mir die Idee, erst zu frühstücken, dann Tee zu trinken (sonst habe ich erst Kaffee getrunken und dann gefrühstückt). Geht also mit kleinen Schritten!

Einen schönen Abend noch

Verfasst am: 06.12.2022, 18:42
Eichel
Eichel
Dabei seit: 01. 11. 2022
Rauchfrei seit: 564 Tagen
Beiträge: 1319 Beiträge

Liebe Jutta,

da schau her, ehe man sich versieht, steht die erste Schnapszahl auf dem Tageszähler! Es ist zwar die kleinste aller Schnapszahlen, aber wenn sie für rauchfreie Tage steht, fühlt sie sich ziemlich groß an, stimmt‘s!

Herzlichen Glückwunsch zu 11 rauchfreien Tagen! Super gemacht!

Liebe Grüße Ela

Verfasst am: 07.12.2022, 17:36
Jutta M
Jutta M
Themenersteller/in
Dabei seit: 16. 11. 2022
Rauchfrei seit: 544 Tagen
Beiträge: 673 Beiträge

Heute kam in meiner "Tagesansicht" das Thema "Zwischenbilanz". Was hat sich seit meinem Rauchstopp verbessert? Da musste ich wirklich überlegen. Wenn das Verlangen nach einer Zigarette immer noch sehr gegenwärtig ist, wird das Nichtrauchen oft als Verlust oder Verzicht gesehen. Deshalb macht es Sinn, sich die Vorteile/den Gewinn immer wieder zu vergegenwärtigen. Ich habe eine Nichtrauer-App, in der ich Tagebuch schreiben kann. Ich habe mir vorgenommen, jeden Tag auch das Positive zu notieren. Heute war das: "Ich kann besser atmen und fühle mich fitter. Mein Wohnzimmer riecht besser. Ich bin stolz auf mich. Ich richte mein Leben nicht mehr nach dem Rauchen aus."

Ich wünsche uns allen weiterhin gutes Durchhalten!

Verfasst am: 07.12.2022, 17:56
Aladinchen
Aladinchen
Dabei seit: 07. 10. 2022
Rauchfrei seit: 618 Tagen
Beiträge: 7 Beiträge

Hallo Jutta,

herzlichen Glückwunsch zu deinen 12 Tage rauchfrei.

Das mit den Vorteilen vor Augen führen, falls mal die Gelüste wieder aufflammen, ist sehr gut. Hat mir
auch immer geholfen.
Zur Not kannst du auch die netten Mitarbeiter von der rauchfrei Hotline anrufen. Bissl quatschen hilft, zumal
die Wissen wovon sie und wir reden.

Irgendwann kannst du auch den Kaffee morgens wieder genießen. Ich habe immer Beinübungen gemacht wenn ich mit dem Pott Kaffee draußen gesessen bin. So habe ich mich umgetriggert und immer Oberschenkel angespannt

Mittlerweile denke ich "eigentlich" nicht mehr ans rauchen. Der Gedanke flammt schon mal auf, aber kein Verlangen.
Bin auch positiv überrascht nachdem ich 40 Jahre abhängig war.

Gönn dir zu jedem runden rauchfrei Geburtstag eine kleine Aufmerksamkeit .

Verfasst am: 10.12.2022, 16:24
Jutta M
Jutta M
Themenersteller/in
Dabei seit: 16. 11. 2022
Rauchfrei seit: 544 Tagen
Beiträge: 673 Beiträge

Liebes Aladinchen, danke für den Tipp mit dem "umtriggern". Ja, um die Nikotinsucht zu besiegen, muss man wirklich kreativ sein und immer wieder Neues ausprobieren. Im Forum lese ich oft von Schlafstörungen. Auch ich wache in den letzten Tagen oft mitten in der Nacht auf. Einmal bin ich um 1 Uhr nachts aufgewacht, da konnte ich dann wieder einschlafen. Einmal bin ich um 4 Uhr aufgewacht, da konnte ich nicht mehr einschlafen und habe mich vor den PC gesetzt. Aber die Müdigkeit holt mich dann natürlich später ein. Heute Nacht bin ich um 2 Uhr aufgewacht und war sehr unruhig, ich hatte das Gefühl ich muss jetzt unbedingt aufstehen und kann nicht mehr schlafen. Da fiel mir ein, dass ich auf meinem Smartphone eine Gesundheits-App habe, die auch Meditationen anbietet. Ich habe mir dann eine Meditation zur progressiven Muskelentspannung angehört. Danach habe ich mir weitere Meditationen angehört und mit der Zeit wurde ich wieder schläfrig. Das nächste Mal aufgewacht bin ich dann um 8 Uhr morgens. Mir fällt auf, dass es mir schwer fällt, mich auf mich selbst zu konzentrieren und wirklich abzuschalten. Auch das ist etwas, dass ich üben muss, wenn ich rauchfrei bleiben will.

Verfasst am: 11.12.2022, 12:02
Beronic
Beronic
Dabei seit: 16. 08. 2022
Rauchfrei seit: 694 Tagen
Beiträge: 158 Beiträge

Ihr Lieben neuen Nichtraucher!
Ich lese es mit Freude, dass ich euch unterstützt. So wichtig in den ersten Wochen
Ja Zigarette und Kaffee....das war früher eine Kombination die Wohlgefühle ausgelöst hat. Jetzt ist es immer noch Kaffee.????
Ich habe nur den Kaffee geändert . Früher Filterkaffee scgwarz- nur Schwarz!- heute Nescafe mit Milch und Zucker oder Expresso....und schon ist die Kombination aufgelöst und Kaffee trinken macht genauso Spaß und bringt Freude wie noch zu Rauchzeiten.
Das Durchbrechen von festen alten Gewohnheiten .....das ist wichtig am Anfang vom rauchfreien Leben ..
Mir haben nimm2 Bonbons geholfen und Mandarinen .....
Etwas was gut schmeckt .. ..und das mit dem Finger klopfen auf die Stirn und Wangenkochen.. probiert es aus! Es hilft... .und auf einmal geht es auch ohne Qualm.
Ihr schafft es????
Frohe und schöne Adventstage

Verfasst am: 11.12.2022, 12:35
Jutta M
Jutta M
Themenersteller/in
Dabei seit: 16. 11. 2022
Rauchfrei seit: 544 Tagen
Beiträge: 673 Beiträge

Lieber Beronic,
danke für deine Tipps. Dieses Forum ist sehr hilfreich, gerade weil man verschiedene Tipps bekommt, die man ausprobieren kann. Ja, vom "Klopfen gegen Rauchen" habe ich gehört und es gibt auch ein Buch dazu. Zwar ist dies keine Methode, die wissenschaftlich erwiesen ist, aber möglicherweise kann sie die Motivation unterstützen. Manchmal glaubt man ja, dass etwas hilft und dann ist es eben der Glaube, der da wirkt ("Placebo"). Auch dir einen schönen Adventssonntag

Verfasst am: 16.12.2022, 19:09
Klara Fall
Klara Fall
Dabei seit: 13. 09. 2022
Rauchfrei seit: 618 Tagen
Beiträge: 293 Beiträge

Liebe Jutta
Dir möchte ich heute zu 3 Wochen ohne ätzenden Qualm gratulieren.
Du hast das sehr gut und ohne grosses Straucheln hinbekommen, so habe ich den Eindruck.
Weiter so, dann kann es nur gut werden.