Juli 2022- Rauchfrei den Sommer genießen.

Verfasst am: 10.07.2022, 19:38
rauchfrei-lotsin-silke
rauchfrei-lotsin-silke
Dabei seit: 11. 03. 2018
Rauchfrei seit: 2195 Tagen
Beiträge: 2695 Beiträge

Hallo alle zusammen!

Herzlich willkommen auch an alle neu Zugestiegenen. Na klar ist hier für alle Platz!

Maren, heute ist es holprig.... Lass` Dich nicht entmutigen! Der Entzug verläuft in Wellen, es kommen auf jeden Fall wieder bessere Tage, sei versichert!
Hast Du schon was probiert von der Liste der angenehmen Aktivitäten? Was hilft Dir?
Spürst Du schon die ersten Verbesserungen?
Also mir hat das Lesen und Schreiben hier besonders gut getan. Schon alleine zu sehen, dass es anderen genauso geht wie mir selbst, war mir eine Hilfe...
Wie lange hast Du denn geraucht und warum willst Du rauchfrei leben? Was ist Deine Motivation?

Sabine (Sabse), die Sucht verkauft uns auch so manchen Kokolores, oder? Im Urlaub würde man soooo gerne rauchen. Kenn` ich gut. Mein erster rauchfreier Urlaub fand an der Ostsee auf dem Darß statt, und ich geb` zu, es war "anders". Na klar hat's mir zu Beginn gefehlt, keine Frage. Aber es war natürlich trotzdem ein wunderschöner Urlaub. Vielleicht kannst Du bestimmte "Urlaubs-Routinen" etwas verändern? Ich bin zum Beispiel viel Fahrrad gefahren, war also sehr aktiv. Das war sonst eher nicht so der Fall auf Reisen. Fällt Dir was ein? Das können auch Kleinigkeiten sein....
Was auf jeden Fall gut klappen dürfte im Urlaub sind Belohnungen und kleine Genüsse mit einzuplanen. Das Nichtrauchen dadurch positiv zu bestärken bringt auch Freude.
Mittlerweile ist der Urlaub rauchfrei längst zur Routine geworden, kein Problem. Das schaffst Du auch .

Susee, willkommen hier. Falsche Tickets gibt's hier nicht, wir stempeln alle Aufhörwilligen und Ex-Rauchende ab....
Welche Momente fordern Dich noch raus? Bei mir war es zum Beispiel lange die Zigarette nach dem Essen, die mir gefehlt hat. Ich habe mich mit Tischgesprächen und dem Festhalten am Trinkglas beholfen, aber kribbelig war's trotzdem. Aber irgendwann war auch das mal gut....
Genau wie Du habe ich auch ganz spontan wegen einer Erkrankung aufgehört. Bei mir war es quasi ein "MUSS". Und das war auch gut so.
Fast einen Monat hast Du schon-wirklich eine klasse Leistung! Gibt ein fettes "Daumen hoch"

Vrylia, Du bist gestartet. Jede Stunde zählt! Jeder Tag zählt! Mehr musste ja erstmal nicht schaffen . Einfach nur einen Tag nach dem anderen. Vielleicht hilft Dir der Trick der kurzen Strecke. Du rauchst immer einen Tag nicht. Und am nächsten Tag dasselbe Spiel.
Ich hab`im Grunde auch nur eine Zigarette weg gelassen: die Nächste.
Das klingt banal, ich weiß. Ist aber hier im Forum recht verbreitet. Warum? Weil es den Druck raus nimmt. Und der Suchtdruck kann sehr hart sein.
Ist nicht für jeden die Methode, aber vielleicht für einige.....
Vrylia, hau` rein, Du schaffst das!

Hallo G.M. (SagNeinZuZ), wie geht's Dir heute? Hast Du den ersten (und quasi ja auch den zweiten) Tag gut gewuppt?
Mach Dir nur keinen Kopf wegen der Kuli-Hülse. Noch weniger Sinn macht es, zu rauchen, oder ? Wenn Dir das hilft, dann hast Du doch alles richtig gemacht!

Ihr Lieben, bleibt am Ball.
Ihr schafft das.
Mit jedem Tag rauchfrei entfernt Ihr Euch ein Stück von der Zigarette und ihren Ritualen.
Falls Ihr mal die direkte Hilfe der Profis annehmen möchtet, dann ruft die aus Deutschland kostenlose Hotline an: 0800 8313131.
Und wenn Ihr einfach mal Lust auf einen direkten Austausch quasi live habt, dann seid Ihr im Chat, immer Dienstag ab 20:00 Uhr, herzlich willkommen. Den Eingang findet Ihr unter "Community" rechts im Themenblock. Vorher kurz aus- und wieder einloggen (ein technisches Ding..... ). Ein Experte moderiert, Lotsen und User sind auch immer dabei.

Wenn Ihr Fragen habt oder Unterstützung braucht, dann meldet Euch bei uns Lotsen. Entweder hier im Zug, in unseren "Wohnzimmern" oder per PN (Private Nachricht).

Liebe Grüße, ich freue mich, von Euch zu lesen. Das ist ne` tolle Runde hier!

Silke

Verfasst am: 10.07.2022, 19:45
scappy
scappy
Dabei seit: 26. 04. 2022
Rauchfrei seit: 693 Tagen
Beiträge: 27 Beiträge

Glückwunsch zu deinem erfolgreichen Stop.

Zitiert von: Nicole1904
Kann man eigentlich sagen wann die schlimmste Zeit ist?


Bei mir war Tag 4 der schlimmste bisher, danach wird es besser und beherrschbar mit dem Verstand und Hilfsmitteln wie Getränken oder Bonbons. Nach 2 Monaten Ruhe kam dann nochmal eine schwere Phase aber auch die hab ich überstanden, wichtig sind tatsächlich neue Gewohnheiten und Taktiken um den Schmachtattacken entgegentreten zu können. Beschäftige deinen Mund dann hast du Ruhe, Traubenzucker tuts auch wenns mal heftig werden sollte. Alternativ kannst du sonst auch immer etwas trinken als Sofortmaßnahme, dann aber auch direkt für Ablenkung sorgen in den ersten Wochen damit dein Hirn anderweitig zutun hat.

Verfasst am: 10.07.2022, 20:01
rauchfrei-lotsin-silke
rauchfrei-lotsin-silke
Dabei seit: 11. 03. 2018
Rauchfrei seit: 2195 Tagen
Beiträge: 2695 Beiträge

Hallo Nicole, auch Dir herzlich willkommen. Schön, dass Du den Sprung auf die Nichtmehrrauchen- Seite geschafft hast! Glückwunsch dazu. Den Start hinzubekommen beschreiben viele als das Schwierigste an der- ich nenn`s mal- "ganzen Aufhörerei" .
Wann die "schlimmste Zeit" ist, kann Dir niemand genau sagen, das ist einfach sehr unterschiedlich. Vielleicht ist es ja auch gut, wenn man das gar nicht so genau weiß, wie es bei einem selbst so kommt. Wenn Du mit den Schmachtern zurecht kommst- alles gut. Ein "ungelegtes Ei" sozusagen. Wenn Du merkst, dass es anstrengender wird oder Du auch mal an Deine Grenzen kommst (was nicht zwingend so sein und so kommen muss), dann schaust Du im Forum vorbei oder rufst auch gerne bei der Hotline an. Hier gibt's viele Möglichkeiten. Du bist auf jeden Fall nicht alleine.....

Nochmal an alle neu Zugestiegenen: vielleicht möchtet Ihr Euch parallel auch ein Wohnzimmer einrichten. Man kommt so auch gut in Kontakt mit anderen Userinnen und Usern. Hier findet Ihr die Anleitung dazu:
http://rauchfrei-info.de/no_cache/community/forum/Topic/show/DESC/T/neu-im-forum-tipps-fuer-die-ersten-schritte-9568/

Liebe Grüße nochmal, Silke

Verfasst am: 10.07.2022, 20:22
Nicole1904
Nicole1904
Dabei seit: 10. 10. 2021
Rauchfrei seit: 606 Tagen
Beiträge: 2 Beiträge

Zitiert von: scappy
Glückwunsch zu deinem erfolgreichen Stop.

Zitiert von: Nicole1904
Kann man eigentlich sagen wann die schlimmste Zeit ist?


Bei mir war Tag 4 der schlimmste bisher, danach wird es besser und beherrschbar mit dem Verstand und Hilfsmitteln wie Getränken oder Bonbons. Nach 2 Monaten Ruhe kam dann nochmal eine schwere Phase aber auch die hab ich überstanden, wichtig sind tatsächlich neue Gewohnheiten und Taktiken um den Schmachtattacken entgegentreten zu können. Beschäftige deinen Mund dann hast du Ruhe, Traubenzucker tuts auch wenns mal heftig werden sollte. Alternativ kannst du sonst auch immer etwas trinken als Sofortmaßnahme, dann aber auch direkt für Ablenkung sorgen in den ersten Wochen damit dein Hirn anderweitig zutun hat.


Komischerweise habe ich nicht das Gefühl das ich irgendwas in der Hand halten muss oder ich jetzt Kaugummi oder Ähnliches im Mund haben müsste. Immer wenn ich daran denke das es doch „schön“ wäre jetzt eine zu rauchen, versuche ich mich abzulenken oder es einfach zu ignorieren. Aber Gott sei dank esse ich nicht mehr und ich hoffe das bleibt auch so

Verfasst am: 10.07.2022, 21:47
Susee
Susee
Dabei seit: 13. 06. 2022
Rauchfrei seit: 633 Tagen
Beiträge: 156 Beiträge

Hallo alle zusammen!

Herzlich willkommen auch an alle neu Zugestiegenen. Na klar ist hier für alle Platz!

Susee, willkommen hier. Falsche Tickets gibt's hier nicht, wir stempeln alle Aufhörwilligen und Ex-Rauchende ab....
Welche Momente fordern Dich noch raus? Bei mir war es zum Beispiel lange die Zigarette nach dem Essen, die mir gefehlt hat. Ich habe mich mit Tischgesprächen und dem Festhalten am Trinkglas beholfen, aber kribbelig war's trotzdem. Aber irgendwann war auch das mal gut....
Genau wie Du habe ich auch ganz spontan wegen einer Erkrankung aufgehört. Bei mir war es quasi ein "MUSS". Und das war auch gut so.
Fast einen Monat hast Du schon-wirklich eine klasse Leistung! Gibt ein fettes "Daumen hoch"



Oh ja, die Zigarette nach dem Essen und die Zigarette nach dem Sport fehlen total. Da nervt es jedes mal wieder. Und nachdem ich in den letzten Wochen wegen Krankheit keinen Sport machen konnte, hat es mich echt überrascht wie sehr Sport und Zigaretten bei mir zusammen gehören, als ich am Montag endlich wieder sporteln konnte. Da muss ich mir tatsächlich noch ein Ersatzritual suchen. Mal sehen, was das wird.

Liebe Sabse,
hab viel Spaß auf Fuerteventura, genieße Sonne, Sand und Meer.

Euch allen einen guten Start in eine rauchfreie Woche. Ich selber bin ab jetzt bis Mittwoch im Schlafwagenabteil, um am Donnerstag dann kräftig mit euch die nächsten drei rauchfreien Tage zu feiern.

LG Susee

Verfasst am: 11.07.2022, 07:16
XT600E
XT600E
Dabei seit: 28. 06. 2022
Rauchfrei seit: 469 Tagen
Beiträge: 252 Beiträge

Guten Morgen,
10. Tag rauchfrei. Immer noch Lungenschmacht, ab und zu Nikotinkaugummi, das hilft über den schlimmsten Schmacht.
Ja, die Gewohnheiten ändern????
Soo leicht ist es nicht. Ich muss mir die Rauchsituationen immer wieder bewusst machen und dagegen angehen.
Ich arbeite weiter daran.
Viele Grüße an alle Mitstreiter

Verfasst am: 11.07.2022, 15:44
arabesk
arabesk
Dabei seit: 31. 05. 2021
Rauchfrei seit: 623 Tagen
Beiträge: 47 Beiträge

Hi XT600E,

Cooler Name…fährst Du Motorrad?


10 Tage ist doch schon richtig gut.
Bald wird es immer mehr Situationen geben, die ganz oder ein wenig entkoppelt sind. Dann gehts leichter.

Es wird besser. Geht meist in Wellen.

Bleib weiter stur.
Gruß, Ara

Verfasst am: 11.07.2022, 16:20
Brina80
Brina80
Dabei seit: 09. 05. 2022
Rauchfrei seit:
Beiträge: 35 Beiträge

Hallo zusammen,
Ich hoffe das ich bei euch noch mit rein passe.
Ich habe vor ab Donnerstag auf zuhören.
Weil ich dort mit meiner Tochter in den Urlaub fahren werde.
Und daher habe ich es mir fest vorgenommen.
Ich rauche seid 30 Jahren und ich will das einfach nicht mehr. Ich habe es zwischendurch auch mal versucht, bin dann aber immer nach 2 Tagen gescheitert.

LG Sabrina

Verfasst am: 11.07.2022, 16:41
rauchfrei-lotsin-andrea
rauchfrei-lotsin-andrea
Dabei seit: 16. 08. 2011
Rauchfrei seit: 4593 Tagen
Beiträge: 8091 Beiträge

Liebe Brina,

herzlich willkommen zurück, prima, dass du neu starten willst. Wir kennen uns ein wenig aus dem Maizug, daher schreibe ich dir auch hier im Julizug. Steht dein Plan noch, zur Ablenkung ein Buch zu lesen? Wie könntest du dich sonst noch ablenken? Gerade auch am zweiten Tag, der wohl ein besonders gefährlicher Tag für dich zu sein scheint?

Im Urlaub hast du sicherlich viele Möglichkeiten, angenehme Erlebnisse als Belohnung für deinen Rauchstopp zu planen, worauf freust du dich da besonders? Und womit kannst du dich nachhaltig motivieren, auch über den zweiten Tag hinaus? Also was sind deine stärksten Beweggründe?

Schön auch, dass deine Tochter mit im Urlaub ist. Wie könnte sie dich unterstützen? Viele genussvolle Stunden rauchfrei wünsche ich dir für deine Zeit ab Donnerstag. Wie bereitest du dich vor?

Und zuletzt: für welche Situationen oder Gefühlslagen könntest du von uns noch Tipps brauchen? Welche Unterstützung wünschst du dir von uns?

Toi, toi, toi
Andrea

Verfasst am: 12.07.2022, 11:56
SagNeinzuZ
SagNeinzuZ
Dabei seit: 08. 07. 2022
Rauchfrei seit: 599 Tagen
Beiträge: 24 Beiträge

Guten Tag oder besser gesagt: Mahlzeit,

ein herzliches Willkommen den neu Zugestiegenen, allerdings bin ich selbst auch noch ein Frischling hier.

Ich wünsche uns allen eine gute Reise und eine möglichst angenehme Fahrt zu einem schönen Ziel.

Es wird nicht immer leicht sein, aber das Ziel ist die ein oder andere Unannehmlichkeit wert.

Viel Erfolg uns allen, G.M.