Wie kann ich anbesten mit Rauchen aufhören

Verfasst am: 01. 09. 2015, 15:20
Unbekannt
Entfernter Beitrag von gelöschtem Nutzer oder Nutzerin
Verfasst am: 01. 09. 2015, 16:22
rauchfrei-lotsin-andrea
rauchfrei-lotsin-andrea
Dabei seit: 16. 08. 2011
Rauchfrei seit: 4075 Tagen
Beiträge: 7620 Beiträge

Liebe Albina,

herzlich willkommen hier in der Gemeinschaft und klasse, dass du dich entschlossen hast, rauchfrei zu leben.

Die meisten Tipps findest du, wenn du dich hier im Forum durchliest: bei den einzelnen persönlichen Threads. Und unter dem grünen Reiter "Aufhören" ganz oben auf der Seite findest du ganz konzentriert die Tipps der bzga.

Hast du dich denn für das Online-Begleitprogramm angemeldet? Da bekommst du die ersten drei Wochen automatisch Tipps zugesandt. Und wenn du dir das Rauchfrei-Starterpaket bestellst oder die Programm-Broschüre "Ja, ich werde rauchfrei" als pdf Datei herunterlädst http://www.bzga.de/infomaterialien/foerderung-des-nichtrauchens/ja-ich-werde-rauchfrei/, findest du schnell heraus, welche Rauchgewohnheiten du hast und was für Gründe du persönlich für dich findest als Motivation zum einstieg in ein rauchfreie Leben.

Also:
1. Du bist willkommen
2. Arbeite die Broschüre durch
3. [color=blue]Lese[/color] hier viel
4. erzähle von dir, z.B. in welchen Situationen du bisher immer geraucht hast.

5: Trinke viel (Tee, Wasser, Saftschorle), decke dich mit Knabberzeug ein (zuckerfreie Bonbons, Kaugummis, Gemüsestifte), bereite sämtliche Utensilien zur Vernichtung vor.

mit liebem Gruß
bis bald
Andrea

Verfasst am: 01. 09. 2015, 16:53
Bine70
Bine70
Dabei seit: 27. 08. 2015
Rauchfrei seit: 2593 Tagen
Beiträge: 34 Beiträge

Hallo Albina,
Ich habe erst oder auch schon meinen 3. Rauchfreien Tag .
Mir hat es sehr geholfen das ich an meinem ersten Tag frei hatte und keine Kids da waren .
Ich hab den ersten Tag laaaang geschlafen .. Gut gefrühstückt ... Und den Rest mit Wasser trinken , Gemüse knabbern und schlafen verbracht ..
Schwups war der erste Tag rum

Verfasst am: 01. 09. 2015, 22:16
rauchfrei-lotsin-brigitte
rauchfrei-lotsin-brigitte
Dabei seit: 17. 09. 2020
Rauchfrei seit: 3472 Tagen
Beiträge: 4045 Beiträge

Liebe Albina,

es war sehr schön, Dich heute Abend im Chat kennenzulernen:

[color=green]Willkommen in der ![/color]

Es freut mich, dass Du schon Dein eigenes Thema eröffnet hast - Du kannst Dir sicher sein, dass alle Chatteilnehmer (und nicht nur die!) Dir für morgen die Däumchen drücken werden - DU SCHAFFST DAS!

Und vergiß bitte nie, dass wir alle wissen, dass es mal gut, mal weniger gut laufen kann - hau´einfach in die Tasten und schreibe offen und ehrlich, wie Dir zumute ist. Hier ist Angst oder Zweifel ebenso bekannt wie Freude und Euphorie über die eigene Stärke.

[color=green]Lesen und Tippen ist besser als Qualmen!

Toi, toi, toi!
[/color]


Liebe Grüße und einen tollen Start, Brigitte

Verfasst am: 01. 09. 2015, 22:49
peterle
peterle
Dabei seit: 20. 12. 2007
Rauchfrei seit: 5403 Tagen
Beiträge: 1766 Beiträge

Hallo Albina,

auf der zweitletzten Seite hier findest du das Thema "1. Tag" von mir aus 2008. Da habe ich geschrieben:

"In früheren Versuchen hatte ich Gedanken wie: "Oohh ich würde so gerne eine Rauchen, ...". Das ist verständlich, aber Unsinn! Wenn ich Lust habe eine zu Rauchen, oder an schweren Tagen sogar große Lust habe, denke ich heute nicht, dass ich gerne eine Rauchen würde, oder dass ich eine Zigarette bräuchte, sondern ich versuche mir in solchen Momenten klar zu machen, dass ich abhängig bin und dass das gar nicht gut ist. Ich empfinde das Rauchbedürfnis dann wie ein Symptom einer Krankheit, die ich sehr gerne bald los wäre.
Ich habe mir wochenlang eingehämmert: "Ich will mir nicht selbst schaden!" Und das ist mittlerweile zu einer recht tiefen Überzeugung geworden.
Abends, die letzten Minuten vor dem Einschlafen freue ich mich, dass ich wieder einen Tag geschafft habe. Trotzdem es schwer war, hab ich nicht geraucht - STRIKE! - Ich bin ERFOLGREICH!. Und das macht gute Gefühle, Freude und beflügelt. Das Ziel bleibt damit immer im Blick und der Weg ist klar vorgegeben. Naja und eine gesunde Dickköpfigkeit schadet hier auch nicht :=)))"

Ich wünsche Dir viel Erfolg!

LG,

Peterle

Verfasst am: 01. 09. 2015, 23:04
rauchfrei-lotsin-brigitte
rauchfrei-lotsin-brigitte
Dabei seit: 17. 09. 2020
Rauchfrei seit: 3472 Tagen
Beiträge: 4045 Beiträge

Genau, Albina, Peterle hat recht!

Ein Nikotinanfall dauert in etwa zwei bis drei Minuten, die es auszuhalten gilt, also hast Du ganz viele Möglichkeiten. Informiere Dich doch einfach noch einmal hier auf diesen Seiten:
http://www.rauchfrei-info.de/aufhoeren/tipps-fuer-ihren-rauchstopp/

In grauer Vorzeit ging es darum, die Erste nicht zu rauchen. Shit happens. Heute geht es darum, die Nächste nicht zu rauchen. Und das klappt.

Liebe Grüße, Brigitte