Von der Raucherpause zur Gesundheitspause

Verfasst am: 11. 05. 2022, 08:57
rauchfrei-team
rauchfrei-team
Themenersteller/in
Dabei seit: 07. 07. 2011
Rauchfrei seit:
Beiträge: 1168 Beiträge

Pausen sind in unserem Alltag, der oft von Stress und Hektik geprägt ist, essenziell. Die Batterien können wieder aufgeladen werden und das körperliche sowie psychische Wohlbefinden steigt - was auch aktuelle Studien belegen (z.B. Wegge, Jürgen & Wendsche, Johannes. (2019). Metaanalyse zur Wirksamkeit von Kurzpausen)

Natürlich ist für das Wohlbefinden entscheidend, wie man die Pause verbringt. Viele Menschen nutzen diese, um zu rauchen und schaden damit ihrer Gesundheit ( https://rauchfrei-info.de/informieren/rauchen-gesundheit/ ) .

Für eine gesunde Pause ist es daher wichtig, nach dem Rauchstopp neue Pausen-Rituale zu entwickeln. In der aktuellen News findet ihr drei Tipps, die euch dabei helfen können: https://rauchfrei-info.de/informieren/news/detail/mach-doch-mal-pause-3-tipps/

Wie sieht eure „Gesundheitspause“ aus? Ich kann beispielsweise gut frische Energie tanken, wenn ich für ca. 10 min. die Augen schließe und mich dabei auf meinen Atem konzentriere (gerne auch im Liegen).

Herzliche Grüße,
Leonie vom rauchfrei-Team

Verfasst am: 11. 05. 2022, 22:28
Cariya
Cariya
Dabei seit: 04. 11. 2021
Rauchfrei seit: 235 Tagen
Beiträge: 112 Beiträge

Hallo

Also ich mache seit meinem Rauchstopp die Pausen immer mit einem Glas Wasser auf dem Balkon und dann ein zuckerfreies Kaugummi.

Sehr entspannend!

LG Cariya

Verfasst am: 12. 05. 2022, 06:27
rauchfrei-lotse-andreas
rauchfrei-lotse-andreas
Dabei seit: 18. 06. 2013
Rauchfrei seit: 3301 Tagen
Beiträge: 8569 Beiträge

Ich durfte damals am Arbeitsplatz rauchen, zwar nicht im Büro dafür aber immer vor er Tür. Ich habe dann in den Pause immer Spaziergänge gemacht und per Kopfhörer Hörbuch oder Hörspiel gehört. Dazu Obst oder etwas Gemüse, da konnte man den Schmachtattacken gut Widerstehen.

LG

Verfasst am: 12. 05. 2022, 11:00
Anni0301
Anni0301
Dabei seit: 11. 05. 2022
Rauchfrei seit: 51 Tagen
Beiträge: 2 Beiträge

Hallo liebe Mitstreiter!

Ich bin Asthmatiker und die Pollen quälen mich. Ich habe es schon mal geschafft 13 Jahre (2002 -2015) nicht zu rauchen und seit sieben Jahren rauche ich wieder und will aber aufhören.

Weil ich die Pille nehme mit 47 + und es ist einfach auch gefährlich mit Asthma. Ich hatte die letzten 2 Jahre immer mal probiert aufzuhören und das nur kurz geschafft.

Jetzt habe ich gestern Abend die letzte geraucht und bin schwach auf der Brust wegen extra Pollen und Asthma. Wäre also eine gute Chance es durchzuziehen und aufzuhören.

Habe meine Zigaretten heute früh in einer Schachtel versteckt, wo ich Wünsche drin habe die auch Geld kosten.

Wenn ihr Ideen habt oder einen Daumen drücken, würde ich mich freuen. Nach Hilfe Fragen ist sonst nicht gerade meine Stärke aber diese Kippen killen einen echt den Kopf

Vg Anni

Verfasst am: 12. 05. 2022, 11:32
rauchfrei-team
rauchfrei-team
Themenersteller/in
Dabei seit: 07. 07. 2011
Rauchfrei seit:
Beiträge: 1168 Beiträge

Liebe Anni,

schön, dass du den Weg in das rauchfrei-Forum gefunden hast. Herzlich Willkommen! Wir haben dir eine private Nachricht geschickt mit Einstiegstipps - du findest diese unter dem roten Reiter "Community" -> "Private Nachrichten".

Herzliche Grüße und viel Spaß beim Stöbern und Austauschen auf unseren Seiten,
Leonie vom rauchfrei-Team

Verfasst am: 13. 05. 2022, 15:57
rauchfrei-lotsin-andrea-2
rauchfrei-lotsin-andrea-2
Dabei seit: 31. 03. 2022
Rauchfrei seit: 3980 Tagen
Beiträge: 81 Beiträge

Also für mich war das auch ein Riesenproblem am Anfang, Pause machen ohne Zigarette. Ich habe mir dann Fensterpausen angewöhnt. Einfach ans weit geöffnete Fenster gestellt und tief ein- und ausgeatmet. Bunte Wolle verstricken, einen Schal produzieren, das war auch sehr hilfreich, denn da waren die Hände beschäftigt. Und in interessanten bunten Zeitschriften lesen und blättern, das waren (und sind es bis Heute) angenehme sinnvoll verbrachte Pausen. Viel Erfolg den Neuen.

Vor einiger Zeit bekamen wir Lotsen für eine Fortbildung ein kleines Päckchen geschenkt mit Kärtchen für 55 kurze Entspannungsübungen. Das Päckchen aus dem riva Verlag heißt bezeichnenderweise Pa|| se und es lohnt sich, da mal rein zu sehen. Mir gefallen besonders die kurzen einfachen Anleitungen und die Erklärungen, wozu die jeweilige Pause gut ist.

Verfasst am: 14. 05. 2022, 10:19
Nira02
Nira02
Dabei seit: 20. 06. 2021
Rauchfrei seit: 377 Tagen
Beiträge: 286 Beiträge

Mir hat am Anfang geholfen den Tag schon am Morgen durchzustrukturieren mit geplanten Pausen alle anderthalb Stunden. So hatte ich was zum drauf freuen.

Meine Pausen heute sehen heute anders aus, als zu Anfang. Nach dem rauchstopp bin ich öfters ans offene Fenster zum durchatmen gegangen. Oder hab eine Atemübung gemacht, manchmal auch mit der rauchenden Kollegin vor die Tür, ein Wasser in kleinen oder großen Schlucken zu trinken hat mir immer gut geholfen, oder eine teepause. Mach ich heute auch noch aber nicht mehr so oft. Bei der Hausarbeit, wenn eine Aufgabe abgeschlossen war, geh ich gerne auf den Balkon setz mich auf meinen Lieblings Stuhl und schau einfach Löcher in die Luft. Sprich ich hör den Vögelchen beim zwitschern zu und beobachte die Menschen die vorbei laufen oder die Wolken und lass mir die Sonne ins Gesicht scheinen.