Soll ich oder doch nicht?

Verfasst am: 15. 03. 2021, 11:52
Unbekannt
Entfernter Beitrag von gelöschtem Nutzer oder Nutzerin
Verfasst am: 15. 03. 2021, 12:43
Pumphut
Pumphut
Dabei seit: 23. 04. 2020
Rauchfrei seit: 861 Tagen
Beiträge: 209 Beiträge

Hallo Mandra, zuerst herzlich willkommen hier und Glückwunsch schon mal zur Auseinandersetzung mit dem Aufhören. Ins Auge sticht der Titel, der das ganze Dilemma zeigt: Soll ich oder lieber doch nicht. Ich hatte mein Zimmer auch am Anfang mit Wankelmut betitelt. Aber mit Sturheit und Disziplin bekommt man es hin (ich jedenfalls). Was auch Dir helfen könnte: Du sagst Dir jeden Morgen: HEUTE RAUCHE ICH NICHT ! Morgen entscheide ich neu. Das sind so meine Tipps, Du wirst aus dem Forum noch viele mehr erhalten. Auch das Forum als Gemeinschaft hat mir bis heute geholfen.
Rauchfreie herzliche Grüße von
Pumphut Jürgen

Verfasst am: 15. 03. 2021, 14:52
rauchfrei-lotsin-silke
rauchfrei-lotsin-silke
Dabei seit: 11. 03. 2018
Rauchfrei seit: 1622 Tagen
Beiträge: 2465 Beiträge

Hallo Mandra,

herzlich willkommen hier bei uns! Schön, dass Du Dich hier angemeldet hast.

Und schon mal als erstes- herzlichen Glückwunsch zum Rauchstopp, eine wirklich gute Entscheidung!
Du könntest Dein Startdatum auch in Deinem Profil eintragen, wenn Du magst. Zu sehen, wenn der Zähler steigt ist an sich schon sehr motivierend . Einfach in eingeloggtem Zustand unter "Community" rechts im Themenblock "Profil" anklicken und das Datum dort eingeben.

Zu Deiner Frage (dessen Antwort Dir niemand abnehmen kann, außer Du selbst...:wink:
Ich kann Dir lediglich aus meiner eigenen Erfahrung sagen, dass ich ohne Nikotinersatzpräparate entzogen habe und das dies für mich eine gute Methode war.
Andere machen das lieber mit Pflaster oder Kaugummi und führen sich über einen begrenzten Zeitraum noch kleine Einheiten Nikotin zu, um den Druck etwas zu nehmen. Das wird dann über die Dauer reduziert (nach Packungsbeilage) und führt im Grunde zum gleichen Ergebnis.
Also- beides gute Methoden würde ich sagen. Und nicht nur ich. Das sind auch gemeinhin Empfehlungen aus Fachkreisen.
Und ich finde, Du bist das doch schon mal gut angegangen. Du hast für den Fall des Falles Pflaster da und kannst so Deinen Weg weiter gangbar machen, wenn Du merkst, dass es so für Dich nicht weiter gehen sollte. Das alleine nimmt auch schon etwas Druck raus, oder?

Was diese beiden Wege eint, sind die Verhaltensänderungen, die herbei geführt werden sollten. Das heißt, wie gestalte ich meinen Alltag jetzt rauchfrei? Eben durch kleine Veränderungen eingeschliffener Muster (z. B. die morgendliche Tasse Kaffee: Wie kannst Du dieses oft ganz typische Ritual etwas verändern? Umstieg auf Tee? Oder den Kaffee an einem anderen Ort mit einer Zeitschrift, einem Podcast oder Hörbuch trinken?). Das war jetzt nur ein Beispiel. Alles richtet sich natürlich nach Deinen individuellen Rauchgewohnheiten und persönlichen Vorlieben....
Welche typischen Situationen triggern Dich und stellen besondere Herausforderungen dar? Wo kannst Du was verändern?

Vielleicht möchtest Du auch gerne in unserem März- Zug Platz nehmen? Dort versammeln sich alle Aufhörer und Aufhörerinnen, die etwa zeitgleich rauchfrei werden und sich sehr gut unterstützen. Du bist auch da herzlich willkommen! Hier entlang:
http://www.rauchfrei-info.de/community/forum/?tx_mmforum_pi1%5Baction%5D=list_post&tx_mmforum_pi1%5Btid%5D=9453

Wenn Du weitere Fragen hast, nimm` gerne Kontakt mit mir auf. Du findest mich hier:
http://www.rauchfrei-info.de/community/forum/?tx_mmforum_pi1%5Baction%5D=list_post&tx_mmforum_pi1%5Btid%5D=7494
Oder vertraulich per "Private Nachricht".

Super, dass Du Dich auf den Weg in die Rauchfreiheit gemacht hast. Du wirst nur gewinnen, auch wenn`s sich gerade zu Beginn nicht immer so anfühlt. Das bringt die Zeit....

Liebe Grüße, Silke

Verfasst am: 15. 03. 2021, 16:47
rauchfrei-lotse-andreas
rauchfrei-lotse-andreas
Dabei seit: 18. 06. 2013
Rauchfrei seit: 3341 Tagen
Beiträge: 8588 Beiträge

Hallo Mandra, herzlich Willkommen und Glückwusch zum erfolgreichen Start.

Die Pflaster sind eine gute Unterstützung, Du gewinnst etwas Zeit um neue Tagesabläufe zu planen und die Entzugserscheinungen werden auch etwas gemildert. Selber habe ich damals sehr gute Erfahrungen damit gemacht.

Bei starker Nervosität hat mir zusätzlich der kleine Knetball geholfen, damit die Finger beschäftigt waren. Du kannst dieses Paket hier bestellen (innerhalb Deutschlands kostenlos): http://www.bzga.de/infomaterialien/foerderung-des-nichtrauchens/rauchfrei-startpaket/

Viele Krankenkassen bieten auch Nichtraucher-Kurse an, die auch Online oft abgehalten werden. Vielleicht lohnt es sich einmal bei Deiner Kasse zu fragen.

Vielleicht hast Du ja morgen Abend Zeit, es findet nämlich jeden Dienstag von 20-22 Uhr hier ein Chat statt, wo Du auch weitere Tipps vielleicht bekommen könntest.

Weiterhin viel Erfolg und alles Gute

Andreas

Verfasst am: 15. 03. 2021, 17:12
bibra65
bibra65
Dabei seit: 13. 02. 2021
Rauchfrei seit: 537 Tagen
Beiträge: 227 Beiträge

Hallo Mandra,

bin durch Zufall in dein WoZi getreten und habe von deinen Überlegungen mit den Pflastern gelesen und genau diese Gedanken hatte ich auch vor kurzer Zeit, allerdings war ich da schon 2 Wochen rauchfrei ohne Pflaster. Ich habe auch keine mehr gekauft und jetzt ist das Thema für mich durch.
Da du die ja noch nie ausprobiert hast, wäre das natürlich eine Möglichkeit für dich, bei mir haben sie leider damals nicht groß geholfen bzw. habe ich dann irgendwann zusätzlich zu den Pflastern und Kaugummis auch noch geraucht

Aber Probieren geht über Studieren und vielleicht ist es ja für dich der richtige Weg.

Was ich allerdings bei allen Aufhör(versuchen) gemacht habe, dieses Mal auch wieder, war, einige Tage vorher leicht zu reduzieren. Ganz automatisch habe ich das gemacht und letztlich ist das vielleicht ähnlich, nur das ich das höchstens 1, 2 Tage gemacht habe.

Wünsche dir noch gutes Gelingen!

Grüße von Biba

Verfasst am: 15. 03. 2021, 18:34
rauchfrei-lotse-andreas
rauchfrei-lotse-andreas
Dabei seit: 18. 06. 2013
Rauchfrei seit: 3341 Tagen
Beiträge: 8588 Beiträge

Hallo Mandra,

mehrere Angebote zu kombinieren kann die Chancen erhöhen. Das schöne ist ja: es gibt kein falsch oder richtig. Alles was Dir hilft, ist Dein persönliches Erfolgsrezept.

Als Einstieg habe ich damals auch das kostenlose E-Book "Nie wieder einen einzigen Zug" gelesen. Wenn Du gerne liest, schaue doch mal rein: http://whyquit.com/NWEEZ/NWEEZ!-Buch.pdf

Schönen Abend.

Andreas