Rauchfrei in die Weihnachtszeit 2020 " Komm steig ein - fahr doch mit"

Verfasst am: 02. 12. 2020, 17:43
ehem.rauchfrei-lotsin-bine
ehem.rauchfrei-lotsin-bine
Themenersteller/in
Dabei seit: 09. 02. 2015
Rauchfrei seit: 3401 Tagen
Beiträge: 6187 Beiträge

Liebe Hannah, Lieber Ingo, Liebe Omajana, Lieber Tobi, Liebe Namique,

Ich finde es toll, dass sich schon einige hier im Dezemberzug eingefunden haben. Das ist super, ihr seid alle herzlich Willkommen und freut euch auf eine interessante Fahrt.
Einige habe schon ein oder mehrere Aufhörversuche hinter sich, andere steigen gerade ein.

Was mich nun interessieren würde, was ist Eure stärkste Motivation für euren Rauchstopp? Welche Gründe habt ihr?
Welche Strategien möchtet ihr bei Eurem Rauchstopp anwenden, damit er gelingen kann? Was braucht ihr dafür? Was oder wer kann euch auf dem Weg stärken, unterstützen….?

Ich weiß es sind ein paar Fragen, jedoch überlegt doch mal und erzählt, was für euch wichtig ist.

@ Liebe Cathy, was ist diesmal anders, was stärkt deine positive Einstellung?

@ Liebe Hannah, hast du dir schon ein Startritual für morgen früh zurecht gelegt?

@ Lieber Ingo, ich gratuliere dir zu deinem gelungenen Start. Wie lange hast du geraucht? Natürlich bist du hier richtig. Das Verlangen wird sich reduzieren. Wie kannst du dem Verlangen begegnen?

@all: Was für Strategien habt ihr bei Verlangensattacken? Was Hilft Euch?

@ liebe Omajana, Ja die Rituale zu ersetzen ist in wesentlicher Bestandteil in der Rauch Freiheit. Die Entkopplung im Gehirn. So verbinden wird doch gerne den Feierabend mit einer gemütliche Genusszigarette; oder die Zigarette als Stresslöser; oä. Doch wie können wir für uns Genuss anderes erzeugen? Wie können wir anders mit Stress umgehen?

@ all: was verbindet ihr mit dem Rauchen? Welches ist euer stärkstes Ritual, in dem ihr geraucht habt?

@ lieber Tobi, wie hast du dich auf Morgen Vorbereitet? Was wird anders?

@ liebe Namique, was stärkt deine Positivität? Was lässt dich Zuversichtlich erscheinen?

@ liebe Tara, wie geht es dir? Magst du von deinem Tag heute berichten?

@ liebe Ina, auch dich begrüße ich herzlich. Schön, dass du zu uns gefunden hast. Wie hast du dich auf den morgigen Tag vorbereitet? Was brauchst du noch?

LG Bine

Heute bleiben wir Rauchfrei

Verfasst am: 02. 12. 2020, 18:09
miho1969
miho1969
Dabei seit: 29. 09. 2020
Rauchfrei seit: 738 Tagen
Beiträge: 163 Beiträge

An alle "Novizen"

Auf gehts, ihr packt es. Drei Tage wo es wirklich zickt - dabach wird es täglich besser.

Eine Stunde nicht rauchen. Den "guten" Zigarretten nicht nachtrauern sondern verteufeln, da ihr die mit den vielen "schlechten" bezahlt

Wenn es mal hart wird hatten mir folgende Gedanken geholfen:

- Flughafen Hongkong: Raucherkabine 10m2, 50 Personen mit Kippe - Lust auf Rauchen vergeht sofort

- Wenn der Schmacht übermächtig wird, geh zum nächsten Kiosk um Kippen zu kaufen, halt aber an der Bushaltestelle neben dem Kiosk und rieche/lecke an dem Aschenbecher voll mit Kippen.

Ansonsten lest in Den Monatszügen. Dort kann man schön mitverfolgen wie die Leute ihre Sucht hinter sich liessen

Grüsse vom September Zug

und möge die Macht mit euch sein

Verfasst am: 02. 12. 2020, 19:43
Omajana
Omajana
Dabei seit: 21. 11. 2020
Rauchfrei seit:
Beiträge: 829 Beiträge

Also meine größte Motivation ist meine Gesundheit. Mein starker Husten ist tatsächlich die letzten Tage viel besser geworden. Das bestärkt mich beim Aufhören sehr. Mein Mann und ich sind Mitte bzw. Anfang fünfzig. Da stellt man sich das Rentnerdasein schon mal vor. Das möchte ich gerne genießen und glaube, wenn ich weiter so rauche, wird daraus nichts. Jede nicht gerauchte Zigarette gibt mir Lebenszeit und ich finde, das ist ein guter Grund von den stinkenden Glimmstängeln endlich die Finger zu lassen.

Verfasst am: 02. 12. 2020, 20:37
Hacky58
Hacky58
Dabei seit: 02. 12. 2020
Rauchfrei seit: 673 Tagen
Beiträge: 2 Beiträge

Guten Abend liebe Mitstreiter,
Würde gern ab morgen bei Euch mitfahren. Habe viel zu lange geraucht und möchte aufgrund zunehmender gesundheitlicher Probleme endlich dauerhaft aufhören.

Verfasst am: 02. 12. 2020, 20:51
Petra_NMS
Petra_NMS
Dabei seit: 03. 01. 2020
Rauchfrei seit: 1009 Tagen
Beiträge: 2447 Beiträge


Hallo zusammen,

Es ist erst der zweite Dezember und der Zug scheint rappelvoll Wie schön!

Hier kommt schon mal das Servicewägelchen mit Softdrinks, Obst, Kaffee und Süßem

rn: uese:

Greift bitte zu! Ich wünsche Euch:

eine gute Fahrt,

eine gute Gemeinschaft

und gutes Gelingen

Seid herzlich gegrüßt von Petra

Verfasst am: 02. 12. 2020, 22:31
Blueberry_Muffin
Blueberry_Muffin
Dabei seit: 22. 10. 2017
Rauchfrei seit: 431 Tagen
Beiträge: 18 Beiträge

Hallo zusammen,

ich springe auch noch schnell auf. Rauche seit 18 Jahren. Habe 2017 mal für 1,5 Jahre aufgehört. Damals habe ich mich so viel besser gefühlt. Das will ich wieder erreichen. Habe vor einer halben Stunde die letzte geraucht. Da ich das fast jeden Abend beschließe, freue ich mich auf gegenseitige Unterstützung, um es endlich mal durchzuziehen!
Viele Grüße
Sandra

Verfasst am: 02. 12. 2020, 22:31
Cathy_84
Cathy_84
Dabei seit: 28. 05. 2017
Rauchfrei seit: 675 Tagen
Beiträge: 17 Beiträge

Hallo Bine,

viele Fragen hast du ;-)

1. stärkste Motivation ist meine Gesundheit und das liebe Geld, ich bin gesundheitlich stark vorbelastet und möchte noch etwas von meinem Leben haben

2. Meine Strategie ist es mich diesmal nicht verrückt machen, ich lass jeden Tag auf mich zu kommen. Mein Junior hat mit mir meine Zigaretten verbrannt, damit nichts daheim ist.

3. Bei mir ist diesmal anders, das ich es will (ohne Druck von aussen) und in den letzten Monaten habe ich viel Kraft tanken können und oft Momente gehabt wo andere meinten das würde ich nicht schaffen, aber es ging.
Also schnappe ich mir diese positive Energie für mein Ziel.
Ich hab auch viele EntspannungsÜbungen mit auf dem Weg bekommen.

4. Mein stärkstes Ritual war wohl frühs und nach Arbeit auf der Treppe zu sitzen, meinen Kaffee zu trinken und dabei zu rauchen. Das war immer " meine Zeit" wo ich in Ruhe starten bzw abschalten konnte....

So ich hoffe das ich alle Fragen erwischt habe ^^

Ich wünsche euch einen schönen Abend und einen guten Start in den neuen Tag

Verfasst am: 02. 12. 2020, 23:13
RabeSocke1977
RabeSocke1977
Dabei seit: 02. 12. 2020
Rauchfrei seit: 675 Tagen
Beiträge: 180 Beiträge

Viele Fragen für jemanden der gestern morgen beschlossen hat länger im Bett liegen zu bleiben und nicht mit Kaffee erstmal in den Garten zu gehen und die Ruhe zu geniessen.

Geraucht habe ich seit ca 24/25 Jahren. Ich habe einmal für 3 - 4 Monate aufgehört. Damals habe ich die Anfangsphase mit kleinen Lollies überbrückt. Das hat damals gut geholfen und aktuell hilft es mir auch etwas. Meistens habe ich nur den Stiel im Mund seltener esse ich den Lollie auf - mit Zuckersucht habe ich kein Problem.

Meine stärkste Motivation ist meine Gesundheit, mein Geldbeutel und meine noch jungen Kinder, denen ich noch lange Zeit ein guter Vater sein möchte.
Ich habe in den letzten zwei Jahren mein Leben ziemlich umgekrempelt. Kurzform: auf gesunde Ernährung umgestellt, mache wieder viel Sport,trinke keinen Alkohol mehr und habe gut 30kg abgenommen. Das Rauchen ist sozusagen das letzte Laster das ich noch loswerden möchte.

Ich hoffe, mein eigener Antrieb wird mich über die erste Phase bringen. Habe mittlerweile alle Rauchutensilien entsorgt und meine Bankkarte mit falscher Pineingabe erstmal unbrauchbar gemacht.

Mittelfristig hoffe ich darauf, dass ich vor allem ohne den Alkohol gar nicht mehr so leicht in Versuchung gerate!?...

Verfasst am: 03. 12. 2020, 09:12
Omajana
Omajana
Dabei seit: 21. 11. 2020
Rauchfrei seit:
Beiträge: 829 Beiträge

Oh man! Heute habe ich ganz schön zu kämpfen. Zum Glück ist nichts zum Rauchen im Haus. Würde heute keine Hand für mich ins Feuer legen. Muss mich jetzt gut ablenken und den Tag Stunde für Stunde vorbei gehen lassen.

Verfasst am: 03. 12. 2020, 09:44
RabeSocke1977
RabeSocke1977
Dabei seit: 02. 12. 2020
Rauchfrei seit: 675 Tagen
Beiträge: 180 Beiträge

Zitiert von: Omajana

Oh man! Heute habe ich ganz schön zu kämpfen. Zum Glück ist nichts zum Rauchen im Haus. Würde heute keine Hand für mich ins Feuer legen. Muss mich jetzt gut ablenken und den Tag Stunde für Stunde vorbei gehen lassen.


Stark bleiben. Ich bin auch am kämpfen. Lass uns zusammen kämpfen. Es wird bald einfacher.