Keine Schmacht für Niemant

Verfasst am: 27. 08. 2021, 02:04
°Eva°
°Eva°
Dabei seit: 29. 05. 2021
Rauchfrei seit: 175 Tagen
Beiträge: 105 Beiträge

Hallöchen,
ich bin keine treue Seele sondern frisch dazu gekommen.
Aber mir ist gerade ein Spruch begegnet:

"Nicht die Menschen die immer Gewinnen sind die Stärksten, sondern die die niemals aufgeben"
unbekannt

In diesem Sinne ... nicht aufgeben!
Schönen Urlaub!
Eva

Verfasst am: 28. 08. 2021, 10:30
Kirtan
Kirtan
Dabei seit: 20. 08. 2021
Rauchfrei seit: 467 Tagen
Beiträge: 28 Beiträge

Hallo Niemant,
Du hast mir im Augustbus geschrieben,dass auch du ziemlich erschöpft bist. Hast du den Grund dafür parat?
Heute morgen ist es bei mir nämlich auch nicht besser. Und langsam kommt das schlechte Gewissen hinzu,dass hier so viele "mit Leichtigkeit" und positiven Gedanken an den Rauchstopp gehen und ich weiter innerlich jammere. Auch ich hatte bereits viele Anläufe. Zählen kann ich sie nicht mehr. Diesmal möchte ich ernst machen, aber wie du auch schreibst - die Sucht sie nagt an einem

Ich lass dir mal mein Mantra der letzten Tage da: JETZT NICHT!
Das brauche ich sehr oft am Tag, aber es bringt mich Schritt für Schritt nach vorne und vielleicht hilft es dir auch

Verfasst am: 29. 08. 2021, 20:07
Kirtan
Kirtan
Dabei seit: 20. 08. 2021
Rauchfrei seit: 467 Tagen
Beiträge: 28 Beiträge

Vielen Dank für deine lieben Worte in meinem Wohnzimmer! Bei so vielen Schicksalsschläge in deinem Umfeld und das in so kurzer Zeit, kann ich deine Erschöpfung nachvollziehen. Wie geht es dir heute? Bist du noch im Urlaub? Und stimmt wir haben am selben Tag aufgehört - es tut gut zu wissen jemanden an seiner Seite zu haben

Verfasst am: 29. 08. 2021, 23:07
°Eva°
°Eva°
Dabei seit: 29. 05. 2021
Rauchfrei seit: 175 Tagen
Beiträge: 105 Beiträge

Salut Niemant,
wie schön, dass Du die erste Woche schon hinter Dich gebracht hast und Deine Sucht wohl gut im Griff hattest.
Darf ich Dich fragen, ob Du früher im Innenraum geraucht hast? Du hast geschrieben, dass draußen sein Dir viel hilft. Ich bin auch ein totale Draußen Mensch. Spazieren, laufen oder Radeln - ich bin dabei und auch der abendliche Spaziergang fand meistens statt. Aber ich verbinde das halt alles auch mit rauchen. Drinnen habe ich nie geraucht.
Daher fehlt mir noch eine Kompensationsmöglichkeit, wenn ich jetzt draußen bin. Geht es Dir auch so und hast Du hier eine Idee?

Was macht die gefühlte Watte im Kopf? Besser?

Liebe Grüße & einen guten Start in die nächste Woche rauchfrei
Eva

Verfasst am: 31. 08. 2021, 21:52
Kirtan
Kirtan
Dabei seit: 20. 08. 2021
Rauchfrei seit: 467 Tagen
Beiträge: 28 Beiträge

Niemant - nur noch wenige Stunden und wir werden ZWEISTELLIG Dafür gibt es bereits ein paar Blümchen von mir in dein Wohnzimmer

Und die verjüngende Maske war wahrscheinlich nur das i-Tüpfelchen auf die neue Nichtraucherhaut, die sich gerade regeneriert und dich deshalb strahlen lässt

Verfasst am: 01. 09. 2021, 08:55
Nomade
Nomade
Dabei seit: 02. 09. 2017
Rauchfrei seit: 1919 Tagen
Beiträge: 3630 Beiträge

Moin Niemant,

dankeschön für Deine Glückwünsche zu meiner heute bewältigten "Legislaturperiode"

Morgen wirst Du wieder zweistellig - darauf kann man aufbauen.
Bei meinem (ja, sorry, war eben nur einer , dafür aber ein gewaltiger) Suchtanfall am zweiten Tag bin ich glücklicherweise kurz vor der Tanke aus meiner suchtinduzierten Trance aufgewacht und habe mir gedacht - 'du hast schon anderthalb Tage, die schmeißt du doch jetzt nicht einfach weg' - und das war's.
In der Folgezeit, kamen mir mal die Gedanken 'jetzt könntest du' oder 'jetzt hättest du früher', habe ich mir immer gesagt - 'ach nö, du rauchst ja nicht mehr' - hat funktioniert.

Viel Erfolg auf Deinem Weg in die alternativlose Rauchfreiheit
wünscht
de Nomade

Verfasst am: 05. 09. 2021, 00:18
°Eva°
°Eva°
Dabei seit: 29. 05. 2021
Rauchfrei seit: 175 Tagen
Beiträge: 105 Beiträge

Zitiert von: Niemant

Hallo Eva,

Natürlich darfst du fragen. In der Wohnung hab ich nie geraucht, meine Frau ist Nichraucherin. Aber im Auto und wie. Das war schon zu Studentenzeiten so, oder so hat es angefangen. Kilometer und Zigaretten fressen. Ja eigentlich rauche ich draußen, so wie Du, beim Spaziergang, sobald ich aus der Haustür bin, steckte schon eine im Gesicht. Trotzdem assoziiere ich draußen nicht unbedingt mit Rauchen. Ich finde frische Luft so schön, atme gerne tief durch, dass erinnert bisschen an den ersten Zug einer Zigarette den man genommen hat. Allerdings ist die Luft auf einer autofreien Nordseeinsel auch besonders schön. Einmal saß ich diese Woche zum Speisen im Lokal mit Rauchern. Ich war erstaunt, wie trotz des Windes der Qualm zu riechen war. Ganz ehrlich hat mich angefixt, fand es nicht ekelig, auch das Riechen am Aschenbecher hat mich angefixt. … meine Restpackung mit zwei Kippen drin, liegt noch unberührt im Regal. Spannend wird es Ende der Woche, wenn ich wieder in mein Auto steige, der gefühlt wie ein großer Aschenbecher stinkt. Das mit der Watte wird etwas weniger nur noch nach großer Anstrengung. Berichte bitte weiter über die Entwicklung „ draußen „
Liebe Grüße und bis bald
Niemant


Grüß Dich Niemant,
danke für Deine Antwort auf meine Frage.
Ich finde es sehr interessant von Dir und auch von etlichen anderen zu lesen, dass sie viel draußen sind und die Luft und das atmen so positiv erleben.
Mir geht es genau umgekehrt. Ich rauchte im Haus auch nicht, sondern nur draußen. Meine diversen Autos waren bisher auch rauchfrei ;)
Ich kenne durchaus auch etliche Raucher die viel im Auto rauchen. Gut, dass ich mir das nicht angewöhnt habe.
Aber daher verbinde ich das draußen sein einfach sehr mit der Zigarette.
Ich hoffe Du hast die Zeit auf der Nordseeinsel genossen und kannst nun frisch gestärkt in den Alltag starten.
Was macht das Zahnfleischbluten? Ist es besser geworden?

Deinen Vorsatz im August Zug "nicht kippen mit den Kippen" werde ich mir auf die Fahnen schreiben und in schwachen Momenten als Mantra nutzen!

Ich hoffe für Dich und für mich, dass Du mir noch lange auf dem Weg in die Rauchfreiheit folgen kannst!!

Liebe Grüße von Eva

Verfasst am: 05. 09. 2021, 17:51
°Eva°
°Eva°
Dabei seit: 29. 05. 2021
Rauchfrei seit: 175 Tagen
Beiträge: 105 Beiträge

Zitiert von: Niemant

Was meine Person betrifft, endete man erholsamer Urlaub gestern in der Notaufnahme.
Naja will nicht rumleiden, habe eine Zahn weniger, ein aufgeschlagenes Kinn (vier Stiche) und ein klitzekleine Gehirnerschütterung. Mein Unterkiefer schmerzt, esse nur weiches, kauen geht noch nicht und ich bin froh das die Zunge noch dran ist. Ja es hat ordentlich geknackt im Kopf.
Aber eins habe ich nicht, - Schmacht. Ich will diesen Scheißdreck nicht mehr.
Lustigerweise war der Arzt der mich wieder zusammennähte Raucher, das war zu riechen. Ich habe ihm gesagt, dass es ein Moment der Unaufmerksamkeit oder eine optische Täuschung war, meiner Ansicht nach eine Entzugserscheinung.


Lieber Niemant,
Du nimmst es aber auch echt mit. Es tut mir total leid, dass Dein Urlaub so ein Ende genommen hat und hoffe, Du erholst Dich bald wieder. Bist Du wenigstens zu Hause gestrandet oder warst Du noch auf dem Heimweg irgendwo im Niemandsland?
Ich finde auch, dass ich jetzt viel aufmerksamer bin, wenn Leute rauchen oder ich es irgendwo rieche. Wahlweise ist es sehr vertraut und angenehm, aber oft auch einfach nur eklig. Und ich nehme Menschen die rauchen auch mit einer anderen Sicht wahr. Ich frage mich, ob sie sich ihrer Sucht bewusst sind, ob sie vielleicht schon ein-oder mehrfach aufhören wollten und ob sie vielleicht einfach nicht genügend zutrauen ist das Unterfangen haben.

Liebe Genesungsgrüße,
Eva

Verfasst am: 06. 09. 2021, 08:57
lisa007
lisa007
Dabei seit: 01. 06. 2021
Rauchfrei seit: 551 Tagen
Beiträge: 434 Beiträge

Hallo Niemant
Wenn ich mich richtig erinnere hast du
auch Probleme mit den Arterien.
Wenn ja, wie wirken die sich bei dir aus?

Alles Gute für dich,
und wir bleiben am Ball, äääää
beim Nichtrauchen

Verfasst am: 13. 09. 2021, 15:05
venceremos
venceremos
Dabei seit: 13. 07. 2016
Rauchfrei seit: 875 Tagen
Beiträge: 345 Beiträge

Hallo lieber Niemant

Ich bin nicht mehr jeden Tag hier, verfolge aber nach wie vor mit großem Interesse dein 'Vorankommen'.!

Und das sieht ja im Moment super aus!!!

Es freut mich, dass es dir so gut geht und dir alles recht leicht fällt.

Ich selber hatte ja schon, wie du weißt, erhebliche 'Anlaufschwierigkeiten', aber nur noch selten packt mich ein kleiner Schmachtanfall .

Lass es dir weiterhin gut gehen
und
liebe Grüße
Christiane



venceremos