In 2 Tagen ist es soweit

Verfasst am: 08. 08. 2020, 23:58
Nina0509
Nina0509
Themenersteller/in
Dabei seit: 05. 08. 2020
Rauchfrei seit: 775 Tagen
Beiträge: 8 Beiträge

Hallo zusammen,

Ich habe mir fest vorgenommen, dass ich es diesmal schaffe.

Ich rauche leider schon seit 25 Jahren und bin erst 38 Jahre alt. Ich rauche ganz unterschiedlich, mal komme ich mit 10 Zigaretten aus und mal rauche ich 25 Zigaretten am Tag.

Ich habe schon etliche Versuche gestartet, mal mit Hilfsmittel, wie Pflaster, Spray, Kaugummis etc und mal auch den eiskalten Entzug. Nach ein paar Tagen bin ich wieder zurück in die Raucherfalle geraten.
Ich habe es immer für unwichtig gehalten mich darauf vorzubereiten und jetzt wo ich mitten in der Vorbereitung bin, finde ich es richtig spannend und toll was ich alles stattdessen machen kann.
Zum einen habe ich mir die Broschüre "Ja, ich werde rauchfrei" und den Kalender "100 Tage rauchfrei" bestellt und dann habe ich noch Dinge ausgekramt die mir Spaß machen, aber ich leider selten mache, wie zum Beispiel Progressive-Muskelentspannungs, Nordic-Walking, Entspannungstechniken für unterwegs und ich habe mir ein Kalender gekauft um meine Erfolge fest zu halten.
Beim rumstöbern auf den verschiedenen Seiten hier, ist mir noch eingefallen, dass ich mir ein Buch aussuchen könnte welches ich abends auf der Terrasse statt rauchen lesen könnte und ich mir für die Arbeit noch eine Zahnbürste und Zahnpasta besorgen sollte.
Meine Kinder sind Feuer und Flamme als sie gehört haben, dass Mama endlich aufhören will.
Am Montag ist es soweit. Ich muss gestehen etwas Angst habe ich schon, aber mir wurde schon gesagt, dass ich keine Angst haben brauche

Ich möchte zum einen wegen meiner Kinder aufhören und aber auch wegen meiner Gesundheit. Ich bin so schlecht in Form und schaffe es seit ein paar Wochen nicht unsere Treppen in den 2. Stock ohne oben gefühlt ein Sauerstoffzelt zu benötigen. Mein Arzt hat vor zwei Wochen eine Schilddrüsenunterfunktion festgestellt und auch das meine ständigen Nebenhölenentzündung nicht besonders erfreulich über das Rauchen sind. Kurz gesagt, ich muss jetzt etwas ändern um lange gesund und munter zu sein. Mir und meiner Familie zu liebe.

So jetzt habe ich mir mal alles von der Seele geschrieben und bin echt froh diese Seite gefunden zu haben.
Danke für die Unterstützung
Ganz liebe Grüße
Nina

Verfasst am: 09. 08. 2020, 11:46
rauchfrei-lotse-andreas
rauchfrei-lotse-andreas
Dabei seit: 18. 06. 2013
Rauchfrei seit: 3386 Tagen
Beiträge: 8620 Beiträge

Hallo Nina, schön dass es mit dem eigenen Wohnzimmer geklappt hat.

Die Gesundheit wird Dir diesen Schritt danken. Schnell wirst Du Verbesserungen merken, wie besser Kondition, besser riechen usw.

Fast jeder brauchte mehrere Anläufe, bei mir selbst waren es sechs. Da bist Du nicht alleine. Lesen ist doch schon mal eine gute Form der Ablenkung. Eine weitere Möglichkeit wäre Malen, da es auch gleichzeitig beruhigen soll. Es gibt da eine Vielzahl von Malbüchern für Erwachsene mit tollen Vorlagen. Eine tolle Idee ist, ein Glas voll mit Aufgabenzetteln zu füllen und wenn Schmacht kommt, einfach einen dieser Zettel zu ziehen und diese Aufgabe sofort erledigen. Was das für Aufgaben sind, ist eigentlich egal.

Neben dieser Broschüre und dem Kalender ist der Knetball aus dem Starterpaket echt toll. Er hilft bei Nervosität, damit die Finger beschäftigt sind.

Für den morgigen Start drücke ich Dir alle Daumen.

Schönen Sonntag

Andreas

Verfasst am: 13. 08. 2020, 16:05
Lindelith
Lindelith
Dabei seit: 09. 08. 2020
Rauchfrei seit: 783 Tagen
Beiträge: 49 Beiträge

Hallo Nina,
wie geht’s dir heute? Ich hoffe, du bist guter Dinge und lasse dir mal ein paar
da.

Wir schaffen das!

Liebe Grüße
Kim

Verfasst am: 13. 08. 2020, 19:12
Nina0509
Nina0509
Themenersteller/in
Dabei seit: 05. 08. 2020
Rauchfrei seit: 775 Tagen
Beiträge: 8 Beiträge

Hallo Kim
Heute ist es leider nicht so gut. Ich bin ein totales Nervenbündel und so nah am Wasser gebaut, dass ich auf der Arbeit angefangen habe zu weinen, nur weil meine Chefin mich zu einem Personalgespräch geladen hat.
Es ist so schwer. Die eine Hälfte im Kopf sagt Rauch dir eine und der Verstand sagt bloß nicht. Es ist tatsächlich so wie mit dem engelchen und Teufelchen.....
Wie läuft es bei dir? Ich hoffe besser.

Auch für dich ein paar Blumen und die halten besser wie die draußen in der Hitze.
LG Nina

Verfasst am: 13. 08. 2020, 20:12
Adamul
Adamul
Dabei seit: 28. 10. 2019
Rauchfrei seit: 682 Tagen
Beiträge: 1390 Beiträge

Hallo Nina!
3 Tage hast du schon geschafft!
Das ist großartig. Ich gratuliere dir.

Dass die Gefühle verrückt spielen, kommt häufiger vor.
Es ist für Körper und Seele total anstrengend.
Du trennst dich von einer langen Gewohnheit.
Das muss gewuppt werden.

Den 4. Tag hast du bald hinter dir.
Morgen brauchst du zum Zählen eine ganze Hand.
Baut dich der Gedanke auf?
Viele Grüße
Uli