Freiheit, Stärke, Gelassenheit.

Verfasst am: 24. 06. 2022, 15:04
Susee
Susee
Dabei seit: 13. 06. 2022
Rauchfrei seit: 115 Tagen
Beiträge: 156 Beiträge

Hallo Jani,
lieb von dir, dass du in meinem Wohnzimmer vorbei geschaut hast und meine Gedankengänge zum Teil nachvollziehen könntest, dass meine Kippe meine Freundin ist. Da hat man nicht so das Gefühl alleine da zu stehen. Und natürlich auch vielen Dank für deine Tipps. Ein paar Blümchen als Dankeschön.
LG Susee

Verfasst am: 26. 06. 2022, 16:16
janipiep
janipiep
Themenersteller/in
Dabei seit: 02. 03. 2021
Rauchfrei seit: 582 Tagen
Beiträge: 496 Beiträge

Liebes Tagebuch,

ich habe Corona und bin maximal angepisst, weil ich eigentlich heute zu einer Veranstaltung wollte, auf die ich mich sehr gefreut hatte. Als ich dann gestern ganz aufgeregt vor dem positiven Test saß und mir so langsam durchsickerte, was das bedeutet, und gleichzeitig mein Mann zu seiner Verarbeitungs- und Aufregungszigarette griff, konnte ich mich beim Denken beobachten, das war echt witzig: "Eyyyyyy, voll frustrierend das Ganze, aber stimmt, man könnte ja eine Rauchen, dann... dann... dann... Nee warte, das bringt ja überhaupt nichts. Dann sind wir immernoch genauso positiv und können immernoch nicht zu der Veranstaltung, lassen die Kollegen im Stich und müssen uns um PCR-Test und den ganzen Kram kümmern. Ha, cool, guck mal genau hin, wir haben gar kein Rauchbedürfnis. Eigentlich könnte man ja jetzt Schmachter haben. Nix. Im Gegenteil. Bloß gut, dass Zigaretten nur noch eine Rolle spielen, wenn andere sie rauchen."

So ungefähr lief das in meinem Kopf ab, und wenn Zigaretten nicht durch meinen Mann so präsent wären, hätte ich wahrscheinlich nichtmal dran gedacht. Ich fand es toll, dieses genaue Beobachten, ob da nicht doch irgendwo ein Fitzelchen Schmachter ist, und vor allem die Antwort: Nein. Wirklich und ganz ehrlich: Nein.

Verfasst am: 26. 06. 2022, 18:07
Nomade
Nomade
Dabei seit: 02. 09. 2017
Rauchfrei seit: 1859 Tagen
Beiträge: 3618 Beiträge

Moin Jani,

klasse, daß Dir diese guten Erlebnisse und Gedanken gegönnt sind

Ich wünsche Dir, daß Du möglichst nebenwirkungsfrei (oder wenigstens -arm ) durch diese blöde Erfahrung mit dem Virus kommst und noch viele weitere Schmunzel-Ereignisse, wie Du sie Deinem Tagebuch mitgeteilt hast

Es grüßt
de Nomade

Verfasst am: 26. 06. 2022, 19:15
rauchfrei-lotsin-monika
rauchfrei-lotsin-monika
Dabei seit: 12. 03. 2022
Rauchfrei seit: 280 Tagen
Beiträge: 241 Beiträge

Liebe Jani,
Das ist wirklich übel. Da freut man sich mal und dann sowas!
GUTE BESSERUNG⁹

Beobachten, Abstand zu sich selbst finden, sind wohl wichtige Bausteine auf dem Weg zum Nichtraucherleben. Ich selbst habe es so auch schon erfahren. Umso schöner, mir 302 Tage voraus, von dir zu erfahren, dass es dann nur noch ein Schulterzucken braucht, um die Situation zu überstehen. Danke

Es grüßt dich , Annemone

Verfasst am: 26. 06. 2022, 19:20
hanni0
hanni0
Dabei seit: 17. 02. 2022
Rauchfrei seit: 206 Tagen
Beiträge: 491 Beiträge

Zitiert von: janipiep
....
Ha, cool, guck mal genau hin, wir haben gar kein Rauchbedürfnis. Eigentlich könnte man ja jetzt Schmachter haben. Nix. Im Gegenteil. Bloß gut, dass Zigaretten nur noch eine Rolle spielen, wenn andere sie rauchen."


Das liest sich richtig gut, liebe Jani!

Werdet ganz schnell wieder richtig gesund/fit; ... ich hoffe, dass es bei leichten Symptomen bleibt!

Liebe Grüße



Hanni

Verfasst am: 26. 06. 2022, 23:02
Bordeauxlover
Bordeauxlover
Dabei seit: 24. 01. 2020
Rauchfrei seit: 990 Tagen
Beiträge: 1588 Beiträge

Liebe Jani,

es wird Dich wenig trösten, aber auch ich bin heute offiziell Corona positiv getestet worden. Ich fühle mich gut und hoffe inständig, dass es frühestmöglich am Donnerstagabend mit dem Freitesten aus der häuslichen Quarantäne klappt. Ich habe nämlich kommenden Samstag meine ein halbes Jahr im Voraus geplante und organisierte nachgeholte 60. Geburtstagsfeier, die ich jetzt weder schnell mal verschieben kann noch sie ohne mich stattfinden lassen will und kann. Wir drücken uns also bitte gegenseitig alle Daumen auf ganz schnelle Negativtestung. Alles wird gut! Aber: Bevor ich Deinen Post gelesen habe, habe ich tatsächlich keinen einzigen Gedanken ans Rauchen verschwendet - trotz des Schocks. Und auch jetzt verschwende ich natürlich keinen dran.

Liebe Grüße
Armin

Verfasst am: 29. 06. 2022, 10:47
Unbekannt
Entfernter Beitrag von gelöschtem Nutzer oder Nutzerin
Verfasst am: 30. 06. 2022, 20:13
Evina
Evina
Dabei seit: 13. 03. 2022
Rauchfrei seit: 208 Tagen
Beiträge: 519 Beiträge

Heyyy Jani,

hab grad deine lieben Worte in meinem Wohnzimmer gefunden

Danke für die Glückwünsche,
hab nur in der Keksdose rumgestöbert,

totaaal verschwitzt.



Lieber Gruß
Evina

PS: ohhh und gute Besserung, bzw. einen milden Verlauf mit Corona.
Und gratuliere zu deinem starken Willen und den positiven Gedanken zum Thema Nichtmehrrauchen

Verfasst am: 30. 06. 2022, 23:15
espresso
espresso
Dabei seit: 25. 02. 2017
Rauchfrei seit: 142 Tagen
Beiträge: 563 Beiträge

Liebe Jani,

danke für deinen Besuch in meinem Chaoswohnzimmer. Ich mache mich gerade ans Sortieren und Ausmisten.

Mein Problem: Ich kann weder Nein sagen, noch kann ich mich wirklich abkapseln. Leider erst, wenn ich in meiner "im Moment nicht sehr sensiblen Art" auf den Tisch haue. Das versuche ich zu vermeiden. Privat habe ich mich ja sehr zurückgezogen, aber das passt meinem Mann auch nicht mehr, weil ich sogar Termine mittlerweile absage.

Ich muss dringend an mir arbeiten. Deshalb habe ich heute mal wieder mit Qi Gong und dann mit grobem Aufräumen angefangen, dann wird die Seele vielleicht auch etwas sortiert.

Wenn ich erstmal soooo weit wie du bin...

... kann ich bestimmt immer noch nicht nein sagen.

Wie geht es dir? Milder Verlauf oder Bratpfanne vorm Kopf?

Ich drücke die Daumen, dass es einfach nur eine halbwegs angenehme Auszeit wird und du einen Eislieferservice hast.


Liebe Grüße

Sonja

Verfasst am: 01. 07. 2022, 22:42
Bordeauxlover
Bordeauxlover
Dabei seit: 24. 01. 2020
Rauchfrei seit: 990 Tagen
Beiträge: 1588 Beiträge

Liebe Jani,

danke für Deinen lieben Besuch und Nachfrage zu meiner Party. Die Party hätte Morgen steigen können, ich habe sie letztlich aber schweren Herzens auf den 20.08. verlegt. Gestern Morgen war ich noch positiv, gestern Abend dann negativ. Daraufhin habe ich umgehend mit meinem Restaurantbesitzer telefoniert. Dem schien das mittlerweile auch schon fast zu stressig von seiner Organisation und Vorbereitung zu werden. Ich habe dann auf seinen Vorschlag hin schweren Herzens verschoben. Ein bisschen leichter ist mir das gefallen, weil wegen Corona schon mein vorgesehenes kleines Kulturprogramm entfallen wäre, an dem mein Herz gehangen hat (szenische Lesung einer tollen mir persönlich bekannten Theaterschauspielerin und Saxophonimprovisationen meiner Frau, die nach einem Kieferorthopädischen Eingriff noch nicht spielfähig ist). Außerdem hatten mir in den letzten Tagen aus unterschiedlichen Gründen noch ein paar besonders geschätzte Gäste kurzfristig absagen müssen. Also: Auf ein Neues! Drück mir bitte die Daumen, dass es im zweiten Anlauf besser klappt!

Liebe Grüße
Armin