Die Pandemie

Verfasst am: 25. 12. 2020, 09:28
ehem.rauchfrei-lotsin-bine
ehem.rauchfrei-lotsin-bine
Dabei seit: 09. 02. 2015
Rauchfrei seit: 3344 Tagen
Beiträge: 6187 Beiträge

:

Verfasst am: 25. 12. 2020, 10:00
Française
Française
Dabei seit: 22. 09. 2020
Rauchfrei seit: 687 Tagen
Beiträge: 3292 Beiträge

:

Verfasst am: 25. 12. 2020, 10:24
Baum68
Baum68
Dabei seit: 23. 05. 2019
Rauchfrei seit: 1196 Tagen
Beiträge: 669 Beiträge

:

Verfasst am: 25. 12. 2020, 10:30
Sakara
Sakara
Dabei seit: 08. 09. 2020
Rauchfrei seit: 768 Tagen
Beiträge: 310 Beiträge

:

Verfasst am: 25. 12. 2020, 10:32
Maria-Rita
Maria-Rita
Dabei seit: 29. 05. 2017
Rauchfrei seit: 1930 Tagen
Beiträge: 787 Beiträge

:

Verfasst am: 25. 12. 2020, 10:39
frido
frido
Dabei seit: 08. 08. 2017
Rauchfrei seit: 1831 Tagen
Beiträge: 5023 Beiträge

:

Verfasst am: 25. 12. 2020, 10:43
VenezianischerKarneval
VenezianischerKarneval
Dabei seit: 30. 12. 2016
Rauchfrei seit: 2603 Tagen
Beiträge: 4598 Beiträge

:
In stillem Gedenken an alle, die unter den Corona-Umständen leiden - und ihre Angehörigen.

Verfasst am: 25. 12. 2020, 11:04
Sabsi59
Sabsi59
Dabei seit: 18. 04. 2020
Rauchfrei seit: 1618 Tagen
Beiträge: 31 Beiträge

Liebes Forum,

vorweg die besten Wünsche zu Weihnachten und ganz viel Gesundheit an alle Foristen :.

Zum Thema "Pandemie" - ich bin kein Corona Leugner aber betrachte die Pandemie sachlich. Wenn Ihr Euch einmal die Sterbefälle seit 2016 taggenau anseht, dann müsstet auch Ihr feststellen, dass es 2020 lediglich einen (wenn überhaupt!) geringfügigen Anstieg der Sterbefälle in Deutschland gibt. Gestorben sind bislang überwiegend ältere Personen mit Vorerkrankungen und die auch vielfach "mit Corona" - was immer das auch heißen soll. Natürlich sind COPD Erkrankte auch extrem gefährdet und müssen sich gut schützen - das gilt dann aber auch bei "Grippe".

Wo sind die Gedenken an all die Grippe- und Unfalltoten der letzten vielen Jahre? Und wer unterstützt die tausendfach vernichteten Existenzen?

In diesem Sinne - möge 2021 wieder Normalität einkehren und alle eine Chance haben.

Sabine

Verfasst am: 25. 12. 2020, 13:48
Piet
Piet
Dabei seit: 07. 04. 2011
Rauchfrei seit: 4167 Tagen
Beiträge: 1147 Beiträge

Zitiert von: Sabsi59

Liebes Forum,

vorweg die besten Wünsche zu Weihnachten und ganz viel Gesundheit an alle Foristen :.

Zum Thema "Pandemie" - ich bin kein Corona Leugner aber betrachte die Pandemie sachlich. Wenn Ihr Euch einmal die Sterbefälle seit 2016 taggenau anseht, dann müsstet auch Ihr feststellen, dass es 2020 lediglich einen (wenn überhaupt!) geringfügigen Anstieg der Sterbefälle in Deutschland gibt. Gestorben sind bislang überwiegend ältere Personen mit Vorerkrankungen und die auch vielfach "mit Corona" - was immer das auch heißen soll. Natürlich sind COPD Erkrankte auch extrem gefährdet und müssen sich gut schützen - das gilt dann aber auch bei "Grippe".

Wo sind die Gedenken an all die Grippe- und Unfalltoten der letzten vielen Jahre? Und wer unterstützt die tausendfach vernichteten Existenzen?

In diesem Sinne - möge 2021 wieder Normalität einkehren und alle eine Chance haben.

Sabine

und wo ist die Statistik mit den tausendfach vernichteten Existensen???

Verfasst am: 25. 12. 2020, 14:36
VenezianischerKarneval
VenezianischerKarneval
Dabei seit: 30. 12. 2016
Rauchfrei seit: 2603 Tagen
Beiträge: 4598 Beiträge

Zitiert von: VenezianischerKarneval

:
In stillem Gedenken an alle, die unter den Corona-Umständen leiden - und ihre Angehörigen.



Liebe Sabine , lieber Piet
ich habe in dieses Gedenken auch die Menschen mit schlimmen wirtschaftlichen Folgen eingeschlossen.

@Sabine: deine Gedanken sind nicht von der Hand zu weisen.
Im WDR-Radio lief neulich ein Bericht, nach dem bei uns in der Kreisstadt an einem Friedhof ein Kühlcontainer aufgestellt wurde. Im Weiteren wurde dann aber berichtet, dass dieser noch nicht benützt werden müsse und es schon viele Coronatote gäbe, die Gesamtzahl über die der Vorjahre aber nicht so hoch hinausginge, weil es weniger Grippetote gäbe.
Nun gehöre ich auch nicht zu den Coronaleugnern und muss hinzufügen, dass ohne die Maßnahmen der vielgescholtenen Politiker im Hinblick auf Eindämmung der Ansteckungen wir ein Vielfaches an Todesfällen hätten, wie man an anderen Ländern sehen kann.
Und mich beeindruckt aus Richtung unserer Politiker deren Wahrhaftigkeit; wie oft mussten sie sich korrigieren, erfahren Fakten erst mit den aufgeschreckten Bürgern. Und tun ihr Bestes. Ich bin froh, in einem Land zu leben, wo dies hochoffiziell eingestanden und nicht wie anderswo vollmundig und ohne jede Scham alles geleugnet und am nächsten Tag einfach das Gegenteil behauptet wird.
Es ist eine schwere Zeit für alle: Für die Alten, für die Kranken, für die Heranwachsenden, die Kinder...mir persönlich ist bewusst geworden, dass alle Menschen meine Mitmenschen und wie wichtig sie für mich sind.
Ich lebe in der Hoffnung, dass mit der Impfung ab Mitte Februar eine erste Entspannung eintritt.
Und weiß, dass nicht alle das teilen, was ich denke. Es ist eben eine Meinung und wir müssen sehen, wie wir diese Zeit gemeinsam überstehen. Es kommt buchstäblich auf jeden Einzelnen an.
Nachdenklich Claudia