Der Juli- Zug: Rauchfrei in den Sommer 2021!

Verfasst am: 05. 08. 2021, 19:58
DiniBl1981
DiniBl1981
Dabei seit: 19. 07. 2021
Rauchfrei seit: 499 Tagen
Beiträge: 9 Beiträge

Hallo zusammen,
ich habe mir jetzt für die Stresssituationen eine Notfall-Karte gemacht. Sie soll mir sagen wie bescheuert es wäre jetzt eine zu rauchen. Ich bezweifle aber auch, dass sie mir in der Not helfen wird. Auch im diesem Situationen ist einfach wieder mal der unermüdliche Wille gefragt.
Schönen Abend an alle.
Haltet durch.
Ich will
Ich kann
Ich werde!!!

Verfasst am: 05. 08. 2021, 20:06
Tscheakki
Tscheakki
Dabei seit: 14. 07. 2021
Rauchfrei seit: 382 Tagen
Beiträge: 40 Beiträge

Zitiert von: DiniBl1981

Hallo zusammen,
ich habe mir jetzt für die Stresssituationen eine Notfall-Karte gemacht. Sie soll mir sagen wie bescheuert es wäre jetzt eine zu rauchen. Ich bezweifle aber auch, dass sie mir in der Not helfen wird. Auch im diesem Situationen ist einfach wieder mal der unermüdliche Wille gefragt.
Schönen Abend an alle.
Haltet durch.
Ich will
Ich kann
Ich werde!!!


Hey Dini,

ich find deine Idee gar nicht mal so schlecht! So hat man es schwarz auf weiß. Ich glaub, das werd ich ausprobieren. Die Willenskraft ist wie du vermutest, wahrscheinlich trotzdem gefragt. Aber vielleicht ja weniger stark! Ich bedanke mich auf jeden Fall für den Tipp

Verfasst am: 05. 08. 2021, 22:24
SbR
SbR
Dabei seit: 16. 07. 2021
Rauchfrei seit: 504 Tagen
Beiträge: 103 Beiträge

Hallo Ihr Lieben,

schön, von euch allen mal wieder zuhören

Ich beende am Samstag meine erste Woche mit den schwächeren Nikotinpflaster (15 mg) und bin immer noch guter Dinge. Nun kommen so langsam die körperlichen Wehwechens (Verdauung, Kopfschmerzen), aber alles gut Mit den einzelnen Situationen komme ich sehr gut zurecht. Und bin immer noch jeden Tag überrascht Aber erfreue mich über jeden Moment ohne Zigarette.

Ein Hoch auf uns

Verfasst am: 06. 08. 2021, 20:08
Schotterblume
Schotterblume
Dabei seit: 09. 02. 2021
Rauchfrei seit: 515 Tagen
Beiträge: 53 Beiträge

Hallo lieber Juli-Zug

Wie geht es euch? Geniesst ihr die Luft?
Ich muss sagen, ich bin schon bisschen stolz: ich habe jetzt einen ganzen Monat geschafft, juppi. Ich freu mich und versuche auch nicht mir gleich wieder zu sagen: freu dich nicht zu früh, irgendwann vermasselst du es dann doch ... nein, ich habs geschafft und es ist mir wichtig mich zu freuen und stolz zu sein, denn so wird dieser Monat noch kostbarer und die Hürde das alles wieder wegzuwerfen wäre noch grösser.

So und deshalb posaune ich das jetzt auch hier rum

@Tschaekki ich traure auch manchmal der Zigarette nach. Nicht mal unbedingt dem Rauchen selbst, sondern eher wie ich mit dem Rauchen ausgesehen habe (??? - kanns nicht so recht erklären). Ich habe irgendwo gelesen, man soll einen Abschiedsbrief an die Zigarette schreiben. So ein bisschen wie eine Beziehung beenden, an der man hing, obwohl man eigentlich wusste, dass sie einem nicht guttut. Ich habe selbst keinen Abschiedsbrief geschrieben, aber mir hilft irgendwie manchmal dieser Vergleich: wenn ich mal Schluss gemacht habe, dann gibt es für mich kein Zurück, auch wenn ich immer mal wieder wehmütig und traurig bin, aber entschieden und kommuniziert ist gesetzt. Und diese Einstellung versuche ich auf das Rauchen zu übertragen.

Liebe Leute, seid weiter stark und seid stolz darauf!
Liebe Grüsse von Schotterblume

Verfasst am: 07. 08. 2021, 00:04
SbR
SbR
Dabei seit: 16. 07. 2021
Rauchfrei seit: 504 Tagen
Beiträge: 103 Beiträge

Herzlichen Glückwunsch, Schotterblume
Du hast gar kein Wohnzimmer errichtet Dann die Gratulation zu deinem tollen Erfolg hier im Juli-Zug

Ich wollte nächstes Wochenende meine Nikotinpflaster absetzen, da ich 5 Tage frei habe. Heute Morgen Sport vor der Arbeit gemacht und auf Grund meiner (Nicht-) Termine spontan entschieden, dass Pflaster heute schon wegzulassen - lief ganz gut

Wir sind klasse
e:

Verfasst am: 07. 08. 2021, 08:06
Tascrina
Tascrina
Dabei seit: 29. 06. 2021
Rauchfrei seit: 521 Tagen
Beiträge: 228 Beiträge

Hallo Ihr Lieben,

Neben der hoffentlich schwindenden Lust aufs Rauchen machen sich andere körperliche Veränderungen bemerkbar - zumindest bei mir.
In den ersten drei rauchfreien Wochen konnte ich verdauungstechnisch keinen Unterschied bemerken. Jetzt aber doch. Obwohl ich meine Ernährung angeglichen habe z. B. Müsli mit Leinsamen, noch mehr Gemüse auch roh, mehr als 1,5 l Wasser am Tag, ist meine Verdauung verlangsamt und sagen wir mal schwieriger.

Habt Ihr noch Tipps? Wie ergeht es euch?
Ich weiß, ist ein ungeliebtes Thema, aber wen soll ich sonst nach Erfahrungen fragen…??
Liebe Grüße Tascrina

Verfasst am: 07. 08. 2021, 10:53
Tscheakki
Tscheakki
Dabei seit: 14. 07. 2021
Rauchfrei seit: 382 Tagen
Beiträge: 40 Beiträge

Zitiert von: Tascrina

Hallo Ihr Lieben,

Neben der hoffentlich schwindenden Lust aufs Rauchen machen sich andere körperliche Veränderungen bemerkbar - zumindest bei mir.
In den ersten drei rauchfreien Wochen konnte ich verdauungstechnisch keinen Unterschied bemerken. Jetzt aber doch. Obwohl ich meine Ernährung angeglichen habe z. B. Müsli mit Leinsamen, noch mehr Gemüse auch roh, mehr als 1,5 l Wasser am Tag, ist meine Verdauung verlangsamt und sagen wir mal schwieriger.

Habt Ihr noch Tipps? Wie ergeht es euch?
Ich weiß, ist ein ungeliebtes Thema, aber wen soll ich sonst nach Erfahrungen fragen…??
Liebe Grüße Tascrina


Hey!

Mit diesem Problem hatte ich diese Woche auch zu kämpfen. Meine Ärztin und auch eine Arbeitskollegin haben mir flohsamenschalen empfohlen. Hab ich selbst jetzt noch keine Erfahrung damit gesammelt. Ich musste dann tatsächlich zu härteren Mittel greifen und die Chemiekeule auspacken. Jetzt geht’s wieder. Trinke jeden Tag zusätzlich naturtrüben Apfelsaft. Auch Feigen (getrocknet und/oder püriert) unterstützen die Verdauung. Leinsamen verwend ich auch regelmäßig, allerdings immer nur ca. 1 Teelöffel.

Schönes Wochenende! Heute wird nicht geraucht!

Verfasst am: 07. 08. 2021, 12:58
Nomade
Nomade
Dabei seit: 02. 09. 2017
Rauchfrei seit: 1919 Tagen
Beiträge: 3630 Beiträge

Moin allerseits,

zum Thema "rückwärtige Dienste" kann ich auch noch etwas beisteuern - wobei hier ja schon gute Tips stehen

Am Wichtigsten ist und bleibt - mindestens 2l Wasser, dünne, selbst gemachte Schorlen oder Tees über den Tag verteilt zu trinken.
Sehr unterstützend wirken auch ein-anderthalb Eßlöffel Haferkleie pro Tag - am besten frühmorgens mit viel Flüssigkeit.
Desweiteren sind allgemein Ballaststoffe (Vollkornbrot, viel Gemüse - hier besonders Sauerkraut) das A und O.
Sauerkrautsaft hat sich ebenfalls sehr hilfreich erwiesen.

Regelmäßige körperliche Bewegung von wenigstens einer halben bis einer Stunde täglich regt die Darmträgheit auch auf natürliche Weise an.

Alles Gute Euch und nie vergessen - "Erst rauchfrei, dann bauchfrei!"
(Ich weiß - es ging Euch nicht vordergründig um's Abnehmen - aber das steht ja alles in Zusammenhang.)

Einen weiterhin erfolgreichen Weg in die alternativlose Rauchfreiheit
wünscht
de Nomade

Verfasst am: 08. 08. 2021, 10:03
Tascrina
Tascrina
Dabei seit: 29. 06. 2021
Rauchfrei seit: 521 Tagen
Beiträge: 228 Beiträge

Vielen lieben Dank. Habe alle Tipps ausprobiert und noch Magnesium eingenommen. War sehr hilfreich!

Lieben Dank an alle .

Und Leinsamen nehme ich nur Max. einen Esslöffel pro Tag.

Tascrina

Verfasst am: 09. 08. 2021, 09:29
Unbekannt
Entfernter Beitrag von gelöschtem Nutzer oder Nutzerin