Der 01.06.2020 soll mein erster Nichtrauchertag werden

Verfasst am: 28. 05. 2020, 12:32
Kolibribri
Kolibribri
Themenersteller/in
Dabei seit: 28. 05. 2020
Rauchfrei seit: 802 Tagen
Beiträge: 3 Beiträge

Hallo,

ich bin die Bri und habe mich heute erst hier angemeldet.
Leider blicke ich noch nicht so durch und weiß gar nicht, ob es richtig ist, mich hier vorzustellen, wenn ich gerne Heike als Lotsin wählen dürfte?

Ich bin Jahrgang 1967, verheiratet, leider keine Kinder, aber dafür Tiermutter durch und durch (ein kleiner Zoo) .

Ich würde mich freuen, Heike als Coach an meiner Seite zu haben, weil ihr Lächeln und ihre positive Ausstrahlung mich direkt angesprochen haben.
Da ich berufstätig bin und noch unseren "kleinen Bauernhof" versorgen muss, bin ich zwar nicht täglich online, aber trotzdem 100 %ig motiviert. Am 01.06.2020 soll mein erster Nichtraucher Tag sein...

Liebsten Gruß, Bri

Verfasst am: 28. 05. 2020, 13:44
Nomade
Nomade
Dabei seit: 02. 09. 2017
Rauchfrei seit: 1806 Tagen
Beiträge: 3612 Beiträge

Moin Bri,

ich bin nicht Heike, entbiete Dir aber nichtdestoweniger ein herzliches Willkommen in dieser Gemeinschaft der Nicht-mehr-RaucherInnen und solcher, die es werden wollen.

Bist schon goldrichtig hier.
Erzähl' doch mal was von Deiner "Raucherkarriete", wie lange, wie viel und was Dich dazu bewegt, gerade jetzt aufzuhören.
Mich interessiert auch der Grund für Dein Ausstiegsdatm.... Warum willst Du es noch hinausschieben?
(Mußt Du natürlich nicht beantworten, wenn Du nicht möchtest.)

Falls Du Fragen hast oder mir antworten möchtest, freue ich mich über einen Besuch in meinem aktuellen Wohnzimmer "Ich denk' nicht dran, zu rauchen! ", das Du findest wenn Du unter dieser Nachricht auf das kleine blaue "Profil" klickst bei "Die letzten Themen ".

Es grüßt
de Nomade

Verfasst am: 28. 05. 2020, 15:24
Nomade
Nomade
Dabei seit: 02. 09. 2017
Rauchfrei seit: 1806 Tagen
Beiträge: 3612 Beiträge

.... hey - danke für die Glückwünsche, kannst gern ein bißchen "mitfeiern" im Club der 1.000er, in den alle reindürfen.... so sie denn gewillt sind, mindestens tausend Tage rauchfrei zu werden/bleiben - hier geht's lang:
http://www.rauchfrei-info.de/community/forum/?tx_mmforum_pi1%5Baction%5D=list_post&tx_mmforum_pi1%5Btid%5D=7218

Tja - da schließen sich doch gleich neue Fragen an - WARUM hast Du denn nach den ca. 9 Monaten jedes Mal wieder angefangen?
Kannst Du daraus etwas lernen für jetzt?
Auch alles Fragen, die eher Dich, als mich etwas angehen....

Vielleicht machst Du trotz der anstrengenden Wochenendsituation mal folgendes - bei JEDER Zigarette, die Du jetzt noch rauchst, schreibst Du in 'ne Art Rauchertagebuch ein:
- wann Du sie rauchst,
- warum,
- was Du Dir von ihr versprichst,
- ob die erhoffte Wirkung eingetreten ist,
- ob es auch möglich wäre, sie nicht zu rauchen - aber warum Du sie trotzdem rauchst
.... - so kommst Du Deinen Gewohnheiten (oder auch nur Gedankenlosigkeiten ) noch besser auf die Spur und Du tappst später nicht so schnell in eine der vielen Fallen, die uns die Sucht gerne stellt.

Du könntest Dir schon mal das kostenlose Ebook "Nie wieder einen einzigen Zug" von Joel Spitzer herunterladen und lesen: http://whyquit.com/NWEEZ/NWEEZ!-Buch.pdf

Bestell' Dir doch gleich noch (nicht von mobilem Endgerät allerdings) das in D kostenlose Rauchfrei-Startpaket - ist ein feiner 100-Tage-Kalender mit witzigen Sprüchen und Cartoons drin, ein Knetball für nervöse Hände, scharfe Pfeffis und Infomaterial: http://www.rauchfrei-info.de/informieren/materialien/

Und leg' Dir die letzten Tage noch ein Kippengrab zu - Schraubglas, 3-4 cm Wasser und alle anfallenden Kippen, am Vorabend die restlichen Zigaretten zerschnitten hinein. Gut zuschrauben und von Kindern nicht erreichbar (falls mal welche zu Besuch sind) wegstellen - wirst Du dann einmal 'nen Suchtanfall gar nicht mehr los - Glas aufschrauben und dran riechen. Vorzugsweise solltest Du vorher nichts gegessen haben.... .... sieht Sch.... aus und stinkt infernalisch - der Suchtanfall jedenfalls ist schlagartig erledigt

Unter folgendem Link kannst Du Dich für das rauchfreie Ausstiegsprogramm eintragen - bekommst dann 21 Tage lang immer eine Email mit nützlichen Hinweisen und Ermunterung: http://www.rauchfrei-info.de/aufhoeren/das-rauchfrei-ausstiegsprogramm/

Mancher hilft es übrigens, nicht sofort in Kategorien wie "nie wieder" oder "für immer" zu denken, sondern eine Strategie der kleinen Schritte zu verfolgen: HEUTE RAUCHE ICH NICHT - PUNKT.... was morgen wird - werden wir sehen - ABER HEUTE NICHT.
Oder, wenn dieser Zeitraum noch zu lang erscheinen mag - DIE NÄCHSTE (Zigarette/Stunde) RAUCHE ICH NICHT.... und wieder DIE NÄCHSTE NICHT....

Das allerwichtigste ist und bleibt natürlich, die Rituale, eingefahrenen Gleise etc. hinter sich zu lassen - sie quasi im Hirn zu überschreiben.... und das dauert natürlich nach so vielen Jahren seine Zeit - also - Geduld und Achtsamkeit mit Dir selbst....

So - ich hoffe, ich habe Dich jetzt nicht zu sehr zugetextet....

Schreib' mir gern wieder.

Grußus
de Nomade

Verfasst am: 29. 05. 2020, 13:36
rauchfrei-lotsin-heike
rauchfrei-lotsin-heike
Dabei seit: 20. 12. 2018
Rauchfrei seit: 1505 Tagen
Beiträge: 1653 Beiträge

Liebe Bri,
ich freue mich dich hier begrüßen zu dürfen und drücke dir die Daumen für dein Rauchfrei-Projekt. Am ersten Juni soll es also losgehen? Ok, da hast du noch ein paar tage Zeit dich vorzubereiten. Ich habe in diesen Tagen vorher, jede Zigarette genau analysiert. Das hat mir nochmal sehr schön vor Augen geführt, wie widersinnig rauchen eigentlich ist.
Falls wir uns nicht mehr lesen, wünsche ich dir ein schönes Wochenende und hoffe dich dann am ersten Juni zu deinem ersten Rauchfrei-Tag begrüßen zu können.

Vielleicht sogar im Juni- Zug, denn unter dem Thema gemeinsam aufhören "die Monatszüge", steigen fast alle zu, die in dem betreffenden Monat aufgehört haben zu rauchen und untertützen sich gegenseitig.

Bis bald Grüße Heike