Das Tolle an Sackgassen ist, dass sie einen Wendehammer haben

Verfasst am: 09. 01. 2015, 21:07
Wilma
Wilma
Dabei seit: 09. 06. 2013
Rauchfrei seit: 2304 Tagen
Beiträge: 4087 Beiträge

Hallo liebe Mäggi,

oh was lese ich da ... ich freue mich riesig für dich

Bitte, bleib stark, du schaffst das!!!!

Wünsche dir gute Besserung und viel Kraft!

Herzliche Grüße

Wilma

Verfasst am: 09. 01. 2015, 21:20
moma
moma
Dabei seit: 28. 01. 2014
Rauchfrei seit: 3236 Tagen
Beiträge: 355 Beiträge

Hey Mäggi ich freu mich

Verfasst am: 09. 01. 2015, 21:39
Lausisen
Lausisen
Dabei seit: 19. 06. 2014
Rauchfrei seit: 3090 Tagen
Beiträge: 2811 Beiträge

Gute Besserung und viel Kraft gegen

Liebe Grüße
Manfred

Verfasst am: 10. 01. 2015, 17:07
lilith88
lilith88
Dabei seit: 29. 05. 2012
Rauchfrei seit: 2878 Tagen
Beiträge: 1532 Beiträge

Liebe Mäggi,

wünsche dir auch gute Besserung und viel Kraft weiterhin!LG, Lilith

Verfasst am: 10. 01. 2015, 17:18
rauchfrei-lotsin-brigitte
rauchfrei-lotsin-brigitte
Dabei seit: 17. 09. 2020
Rauchfrei seit: 3536 Tagen
Beiträge: 4045 Beiträge

Weißt Du, wie sehr ich mich freue? Unkaputtbar...

Verfasst am: 11. 01. 2015, 11:11
schaafie82
schaafie82
Dabei seit: 30. 10. 2014
Rauchfrei seit: 2967 Tagen
Beiträge: 1550 Beiträge

Meine liebe Mäggi,
Ohhhhh ich freu mich sooo dass du wieder da bist

Und schon hat sie 2 ganze Tage rauchfrei geschafft!!!
Ich bin sooo stolz auf dich!
Ich umarme dich,
Gvlg dein schaaf

Verfasst am: 11. 01. 2015, 19:04
bilisu
bilisu
Dabei seit: 21. 11. 2014
Rauchfrei seit: 2941 Tagen
Beiträge: 115 Beiträge

Hallo Mäggi,
ich finde es toll, dass du einen neuen Anfang wagst. Ich bin ja noch nicht so lange dabei wie du, habe aber deine Geschichte verfolgt und da gibt es schon viele Ähnlichkeiten. Deshalb drücke ich dir jetzt ganz fest die Daumen. Dein Humor ist ja auf jeden Fall schon wieder da
LG Bilisu

Verfasst am: 11. 01. 2015, 21:33
rauchfrei-lotsin-brigitte
rauchfrei-lotsin-brigitte
Dabei seit: 17. 09. 2020
Rauchfrei seit: 3536 Tagen
Beiträge: 4045 Beiträge

Liebe Mäggi,

das mit dem über den eigenen Schatten springen ist gar nicht so einfach. Also nimm doch Deine Hunde als Co-Therapeuten und laß sie über Deinen Schatten springen. Wetten, dass beide das klasse hinkriegen? Hat einer von beiden dabei eine Kippe in der Schnauze? Und schon haben wir das Erfolgsgeheimnis der nächsten Woche entdeckt...

Bitte nicht böse sein, aber manchmal hilft Schmunzeln am besten.

Liebe Grüße, Brigitte

Verfasst am: 12. 01. 2015, 07:47
beaune
beaune
Dabei seit: 19. 08. 2014
Rauchfrei seit: 3217 Tagen
Beiträge: 167 Beiträge

Liebe Mäggi,

oh wie schön, dass du den Absprung wieder geschafft hast! Ich drücke dir sehr die Daumen , dass dich Kraft und Sturheit begleiten wird!

Und obwohl ich damals kurz nach dem Rauchstopp ein paar völlig intakte Zigaretten auf der Straße gefunden habe, die jetzt immer noch in meiner Schublade liegen (ich sie also trotz Obersucht ignorieren konnte), möchte ich doch an dich und vor allem an deine Frau appellieren, die Zigaretten eben anfänglich NICHT herumliegen zu lassen. Es kann doch nicht so schwer sein, die Schachtel bei sich zu tragen und eventuelle Reserven bei der Arbeit oder bei Freunden zu deponieren? Oder eben keine Reserven zu haben, sondern bei Bedarf zum Automaten zu gehen oder oder oder? Man kann es einem auch künstlich erschweren, was aber meiner Meinung nach nicht so sehr förderlich ist.
Natürlich musst du früher oder später mit Situationen klar kommen, in denen du uneingeschränkt Zugang zu Zigaretten hast, doch besser man zögert diese Momente so lange wie möglich heraus. Es ist schon schwer genug, an Rauchern vorbei zu gehen ohne zu schnorren oder die Supermarktkasse zu überwinden, ohne sich von der bunten Vielfalt der Kippenschachteln überrumpeln zu lassen!
Deswegen , liebe Mäggi, mein innigster Rat: rede mit deiner Frau und bitte sie, ernsthaft alles Rauchbare weg zu räumen, um dich auf diese Weise zu unterstützen!!!

Jetzt aber wünsche ich dir auf deinem Weg viel Erfolg, gute Besserung was die Schmerzen anbelangt und dass dir dein Humor erhalten bleibt!

Ganz liebe Grüße und verzeih bitte meine Offenheit!

dein böhnle

Verfasst am: 13. 01. 2015, 10:50
beaune
beaune
Dabei seit: 19. 08. 2014
Rauchfrei seit: 3217 Tagen
Beiträge: 167 Beiträge



Schade, dass der Markenname schon entfernt war...Aber ich konnte es mir auch so gut vorstellen! Ich wäre vor Scham versunken... Köstlich!

Naja, Mäggile, ist schon klar, dass du deinen Weg gehst, so wie du ihn vorfindest und ihn für dich modifizierst. Und zuviel Druck ist immer verkehrt, das ist richtig. Natürlich freue ich mich für dich, dass du das alles so gelassen auf dich zukommen lassen kannst, allerdings wissen wir ja alle, wie hinterhältig dieser Seggel sein kann, was er alles auffährt, um uns zu verführen. Vielleicht nicht heute und nicht morgen aber vielleicht in x Wochen, wenn es der kleinen Mäggi aus irgendwelchen Gründen nicht so leicht fällt und er alles daran setzt, sie von sich zu überzeugen.
Und genau dann ist es gut, wenn man im Vorfeld die Risiken minimiert hat.
Und seien wir mal ehrlich, Mäggi: WOZU brauchst du denn die Dose Tabak noch? Du willst doch aufhören? Damit will ich jetzt keinen Druck aufbauen, sondern einfach fragen, was dahinter steckt.

Was die Zigaretten deiner Frau angeht: sie kann ja weiterhin rauchen, aber für kleine schwache Momente wäre es gut, wenn eben nichts rumliegen würde. Und es würde sie ein "müdes Ars*hrunzeln" (Synonym für Minimalaufwand ) kosten, die Päckchen bei sich zu tragen. Ich hatte früher immer so Bauchbeutel, da ich ja nichts ohne Kippen machen konnte und sie ständig bei mir haben musste, die Hände aber frei haben wollte (und ein Handtaschentyp bin ich nicht).

Aber - wie gesagt - es ist dein Weg und nur du kannst ihn so richten, wie du ihn begehen willst. Und das ist auch gut so. Du wirst das Kind schon schaukeln, Mäggi. Und deine Kämpfernatur hast du ja immer wieder unter Beweis gestellt...Alle Achtung!

Liebe Grüßle
vom Böhnle