Anne mone raucht nicht mehr

Verfasst am: 26. 03. 2022, 20:13
Evina
Evina
Dabei seit: 13. 03. 2022
Rauchfrei seit: 153 Tagen
Beiträge: 487 Beiträge

Hallo Anne Mone,
hab grad deine wunderschöne Geschichte gelesen und freue mich sehr für deine Stärke und den daraus resultierenden Erfolg.
Mach weiter so.
Ich hab ne Schoki Feier Gruppe, ich weiß bloß gar nicht, was ich dir da noch alles drauf machen kann bei so vielen rauchfreien Tagen

Also Schoki mit Sahne und Eis und Streuseln und Schirmchen, dazu nen Cookie und eine Praline und ein vorgetragenes Liedchen. Zucker im Kakao natürlich und was immer du noch so magst.

Ich würde mich riesig freuen, wenn du im goldenen Sessel in unserem Märzzug Platz nimmst, du hast es dir verdient.


Lieber Gruß
Bianca

Verfasst am: 26. 03. 2022, 23:11
Unbekannt
Entfernter Beitrag von gelöschtem Nutzer oder Nutzerin
Verfasst am: 27. 03. 2022, 12:06
Anne mone
Anne mone
Themenersteller/in
Dabei seit: 12. 03. 2022
Rauchfrei seit: 225 Tagen
Beiträge: 202 Beiträge

9 liches Dankeschön an alle, die mich hier so lieb unterstützen.
Die Sucht wird mich nie wieder verlassen, aber bestimmt leiser werden. Gründe gab es einige und heute sind nur noch zwei davon für mich wichtig. Meine Gesundheit als erstes zu nennen. Gestern bin ich wieder mit einem ganz stinknormalen Citybike 60 km durch die schöne Natur gefahren. Berge hoch und runter. Was ist Gegenwind? Pah???? ich lebe allein und für mich wäre es sehr schlimm, dieses Stück Freiheit zu verlieren, mich aus eigener Kraft dort hin zu bewegen wo ich sein möchte.
Der zweite Grund das liebe Geld. Davon hab ich eh schon wenig und jetzt wo alles teurer wird ...
Ich habe hier 8 verschiedene Duftkerzen von y c (Namen darf man wohl nicht nennen?) In einem Gläschen und dann sitze ich halt mal für eine Auszeit mit der Kerze, die ausbleibt, in der Hand. Halte sie unter die Nase , schließe die Augen und genieße mit tiefen Atemzügen die jeweils sinnlichen Düfte. Dazu schlürfe ich eine schöne Tasse Kaffee. ... unglaublich, aber das kann mir tatsächlich mittlerweile eine stinkende Zigarette ersetzen
NOCH 11 TAGE, DANN HAB ICH DIE 100 GESCHAFFT
Dazu lade ich alle zur Party ein, eure Annemone

Verfasst am: 27. 03. 2022, 13:23
rauchfrei-lotsin-andrea
rauchfrei-lotsin-andrea
Dabei seit: 16. 08. 2011
Rauchfrei seit: 4020 Tagen
Beiträge: 7559 Beiträge

Liebe Annemone,

zu meiner großen Überraschung komme ich gerade in deinen Thread hinein. Das ging die ganze Zeit nicht, daher die Grüße von Christiane und Leonie.

Du bleibst ja konsequent Nichtmehrraucherin, das freut mich für dich so sehr! Und ja, deinen hundertsten Tag feiern wir gebührend.

Deine Radelleidenschaft verstehe ich sehr gut, sie hält dich auf schonende Weise körperlich fit und seelisch sowie geistig sind Radeltouren durch die Natur ein großartiges Geschenk. Solange meine Gesundheit das erlaubte bin ich auch viel geradelt, da fliegt man so durch die Landschaft und erfährt so viel Sinneseindrücke, hoffentlich kannst du das noch lange machen.

Sehr schön ist auch deine Nasenpause mit Duftkerze und Kaffee, ich gönne mir auch oft gute Gerüche und bin dankbar, dass ich mir selber nicht mehr stinke. Was ist mit Musik bei dir? Air von J.S.Bach zum Beispiel nach dem Mittagessen statt einer Zigarette ist auch eine sinnliche Puasenmöglichkeit, je nach Musikgeschmack halt.

Kurzum, ich finde, du machst alles richtig! Mit was belohnst du dich denn zum Hundertsten? Zusätzlich zur Feier?

Hoffentlich kann ich dich bald wieder besuchen und ich bin sehr zuversichtlich, dich dann weiterhin rauchfrei anzutreffen. Weiter so!

Herzliche Grüße
Andrea

Verfasst am: 07. 04. 2022, 11:38
PrinzRalf
PrinzRalf
Dabei seit: 25. 08. 2017
Rauchfrei seit: 1080 Tagen
Beiträge: 2846 Beiträge

Liebe Anne mone,

in der Keksdose werden die 100 gefeiert.

Glückwunsch und schau mal dort vorbei

LG Ralf

Verfasst am: 07. 04. 2022, 14:50
Trulla2
Trulla2
Dabei seit: 27. 04. 2014
Rauchfrei seit: 70 Tagen
Beiträge: 273 Beiträge



Herzlichen Glückwunsch!!
100!! 100!
Das ist mega und ich freue mich wirklich sehr. Das ist schon ein Meilenstein. Ich hoffe du gönnst dir, insbesondere heute, etwas richtig schönes!!
Ganz liebe Grüße von Trulla

Verfasst am: 22. 04. 2022, 12:08
Anne mone
Anne mone
Themenersteller/in
Dabei seit: 12. 03. 2022
Rauchfrei seit: 225 Tagen
Beiträge: 202 Beiträge

Ihr Lieben ,ich möchte doch noch etwas zum Thema Endgültig schreiben. Das Wort, das Thema endgültig beschäftigt mich sehr, gerade in bezug aus nie wieder rauchen.
Als ich sehr jung war, so 18, da dachte ich, daß Schlimmste am Tod ist, dass man keine Zigaretten mit in die andere Welt nehmen kann, dass dort vlt.Schafe neben Löwen schlafen, aber geraucht wird da bestimmt nicht!
Wie sichtbar schwer abhängig ich schon war, sagte mir niemand . Irgendwann habe ich gelernt, ich muss selbst entscheiden, sonst entscheidet das Leben für mich die Endgültigkeit... eine nicht mehr abwendbare Erkrankung oder gar den vorzeitigen Tod. Beides würde endgültig das Rauchen bei mir unschön beenden.
Ja und es gibt auch die beiden Türen durch die man nur durch eine gehen kann. Ich habe die mit Aufschrift rauchfrei gewählt und jetzt wo ich da durchgegangen bkn sehe ich auch das fruchtbare Land dahinter . Die andere Tür mit Aufschrift Rauchen ist zu und ich mache sie nie wieder auf. Dahinter sind nur Lügen , Krankheit, eine große Fata Morgana, die sobald man die Oase der Glückseligkeit betritt zusammenfällt und schreiend zurück lässt. Umsonst fordernd mit der Einlösung des Versprechens alles wird gut bleibt man deprimiett zurück.
Nein, ich bereue nichts auf dem Weg zu mir. Leider wird keiner von euch von mir was llernen können, da Erfahrungen selbst gemacht werden müssen.
Ich sitze hier in der Sonne am Fluss, höre das Gemurmel des Wassers und das aufgeregte Geschrei der Gänse. Die Sonne wärmt mich und die Luft war noch nie von einem besseren Duft erfüllt. Und mein Kaffee schmeckt so sagenhaft gut.

Verfasst am: 22. 04. 2022, 15:54
Evina
Evina
Dabei seit: 13. 03. 2022
Rauchfrei seit: 153 Tagen
Beiträge: 487 Beiträge

Hallo, liebe Annemone,

sehr bewegende Worte hier.

Weißt du, das schwierige an der Sucht ist,
damals, als du 18 warst,
ich denke, es gab Menschen,
die dir mitzuteilen versuchten, wie sehr du abhängig bist.

Ich habe vielen Menschen versucht dies zu sagen
und habe stets gehört, du hast doch leine AHnung,
du rauchst ja nicht.

Später, als ich es dann selber tat, um zu verstehen
und diesem Argument aus dem Weg zu gehen-

ich bin ein gräßlicher Raucherfreund, egal ob mit oder ohne Glimmstängel,

hörte ich dasselbe Argument,
bloß etwas abgewandelt.

Du rauchst doch gar nicht viel,
du hast doch keine Ahnung
und außerdem machst du es doch selber,
also red nicht.

Alles, was ich erreicht hatte war es,
mich vor anderen und vor allem mir selbst unglaubwürdig zu machen.

Nun, kein süchtiger Mensch hört auf solche Infos,
denn dann müsste er ja reagieren.

Ich bin so froh, dass ich mein Selbstexperiment nicht noch weiter
getrieben habe, um zu verstehen, wie es ist, wenn Man 30 Zigaretten am Tag raucht.

Und ich glaube,
alles, was ich erfahren kann ist, wie ich mich als süchtiger Mensch verhalte
und fühle und diese Erfahrung habe ich ausreichend gemacht.

Die Tür zur Rauchfreiheit war auch für mich der richtige Weg
und es war und bleibt ein harter aber gerechter Weg.

Mach weiter so.

Lieber Gruß
Evina, das wandelnde Experiment

Verfasst am: 26. 04. 2022, 13:45
hanni0
hanni0
Dabei seit: 17. 02. 2022
Rauchfrei seit: 151 Tagen
Beiträge: 442 Beiträge

Zitiert von: Anne mone
Liebe Hanni, herzlichen Glückwunsch
44 TAGE

Du hast einen sehr anstrengenden Tagesablauf... nur gut, dass du nicht rauchst.
Ja, was ist das Ziel?
NICHT RAUCHEN???
Das hast du doch schon erreicht, mehr geht nicht. Wenn dein Ziel ist, nie wieder rauchen ohne jemals wieder daran zu denken.... Ich für mich glaube daran nicht. Doch weiß ich, dass die schlimmen Sucht Attacken sich abschwächen. Oh ja, das kann ich bestätigen und ich merke, dass ich immer geschickter werde in der Abwehr Abwehrstrategie Nummer eins ist zur Zeit, ein Lieblingslied singen. Ich kann nur eine Strophe, doch die wiederhole ich so lange bis ich keine Lust mehr habe, auch nicht auf eine Zigarette
Abwehrstrategie Nummer zwei, ein nichtalkoholisches Getränk langsam und genussvoll trinken.
Auch ich habe eine Freundin nach 40 Jahren Freundschaft an Lungenkrebs verloren. Sie hatte 7 Jahre eher als ich aufgehört zu rauchen. Wir können dem Schicksal leider nicht in die Karten sehen, aber wir können unseren Tagen mehr Leben schenken.
Bleib tuff
Liebe Grüße , Annemone


Vielen Dank für deinen Besuch, deine lieben Worte und deine Glückwünsche zu meinen 44 rauchfreien Tage, liebe Annemone!

Ja, es ist bitter, eine Freundin zu verlieren und sie so lange leiden zu sehen .... und nicht helfen zu können!

Du hast bereits 117 rauchfreie Tage geschafft, liebe Annemone!

Verätst du mir dein Lieblingslied deiner Abwehrstrategie 1?

Liebe Grüße

Hanni

Verfasst am: 07. 05. 2022, 14:17
Ella2022
Ella2022
Dabei seit: 29. 04. 2022
Rauchfrei seit: 23 Tagen
Beiträge: 58 Beiträge

Hallo liebe Annemone,

und vielen Dank für Deinen Besuch und die aufbauenden Worte.

Gerade heute kann ich sie gut gebrauchen, denn ich bin tüchtig ausgerutscht nach einer blöden Situation, die mich furchtbar wütend gemacht hat.

Vielleicht sollte ich wirklich in völlig neuen Bahnen denken. Denn wenn der "alte Weg" nicht funktioniert, hilft mehr davon ja auch nicht. Das hat schon Albert Einstein erkannt.

Den heutigen Tag hake ich mal ab. Aber aufgeben ist auch keine Option. Ich hoffe, ich finde wieder zurück in das entspannte Gefühl der ersten Tage.

Und vielleicht hast Du Recht und ich sollte den Begriff "Sucht" sehr viel ernster nehmen.

LG
Ella