Wollte mal wieder *pieps* machen...

Verfasst am: 11. 04. 2018, 12:05
Samsy
Samsy
Themenersteller/in
Dabei seit: 27. 05. 2016
Rauchfrei seit: 1253 Tagen
Beiträge: 533 Beiträge

Guten Morgen Lydia

der Trick ist gut Mich schon heute morgen festnageln wollen
faelle:
Aber im Ernst: Gerne! Den Deal nehm ich nochmal an.
Schön Dich heute schon so früh zu lesen. Aber mach ruhig! Du hetzt ja hier von Einem zum Anderen...

Gestern Abend ist aus dem gemeinsamen Essen oder Kochen doch nur die Pommesbude geworden
Aber egal. Wir wollten erst grillen, dann schlug das Wetter um und es herrschte uber uns eine Art Endzeitstimmung. Es war dunkel wie die Nacht und es Blitzte stundenlang bevor der erste Tropfen auf den Boden viel. Da haben wir uns schnell was zu essen mitgenommen und danach die Couch bemüht. Mal schauen, was heute so noch passiert.

Auf jeden Fall bin ich froh, dass ich auch heute den Zähler weiterlaufen lassen darf und nunmehr 61 Stunden rauchfrei bin. Müdigkeit, Unruhe und Kopfschmerzen sind weiter meine Begleiter. Mir kribbeln die Arme und Beine als wären Armeisenkollonnen unterwegs. Auf der Positivseite stehen: Die Magenprobleme werden bereits besser. Meine Finger duften nach Seife und stinken nicht nach Ascher. Und das Allerwichtigste: Ich bin stolz auf mich. Kann mich im Spiegel ansehen und sagen: Na, schon am dritten Tag.

Also geht es wachsam und schrittchenweise weiter in Richtung Freiheit.



Bis später Mal!

LG Samsy

Verfasst am: 11. 04. 2018, 08:17
rauchfrei-lotsin-lydia
rauchfrei-lotsin-lydia
Dabei seit: 23. 05. 2014
Rauchfrei seit: 3059 Tagen
Beiträge: 4201 Beiträge

Morgen Samsy,

damit Du heute nicht so lang warten mußt, komm ich gleich mal vorbei, um den Deal für den heutigen Tag festzumachen. Deinem Tageszähler darf ich entnehmen, daß Du gestern auch wieder rauchfrei geblieben bist? Super! Immer ein Tag nach dem anderen. Steht unser Deal auch heute? Komm, heute bis zum Schlafengehen schaffst Du. Ist überschaubar, meinst Du nicht? Bist dabei?

Einen schönen, erfolreichen, kraftvollen und rauchfreien Tag wünscht Dir

Lydia

Verfasst am: 11. 04. 2018, 08:10
rauchfrei-lotsin-lydia
rauchfrei-lotsin-lydia
Dabei seit: 23. 05. 2014
Rauchfrei seit: 3059 Tagen
Beiträge: 4201 Beiträge

Hallo Altmann (Samsy, bei Dir bin ich gleich!),

oh herrje, das hört sich für mich an, als hättest Du eine handfeste Drei-Monats-Krise! Das was Du jetzt gerade durchmachst, passiert vielen Aufhörern. Mir ist es auch passiert.

Weißt, bei manchen (nicht bei allen!) stellt sich so um die zweieinhalb bis vier Monate nach dem Rauchstopp eine ganz heftige Schmachtwelle ein. Dafür gibt es ein paar Erklärungsversuche: einer davon besagt, daß beim Abbau des Nikotins ein Abfallprodukt entsteht, das Nornikotin heißt und das eben nach etwa drei Monaten aus dem Körper abgebaut wird. Und daß es daher um diesen Zeithorizont rum zu vermehrter Schmacht kommt. Ein anderer, daß so um die Zeit die psychische Sucht ein letztes Aufbäumen versucht und es dem Aufhörer nochmal so richtig schwer macht. So jedenfalls die Erklärungsansätze.

So oder so, Fakt ist, daß manche Aufhörer drei Monate nach dem Absprung nochmal so richtig, richtig Schwierigkeiten haben. Und daß das eine verflixt schwierige Phase ist, weil die Anfangseuphorie schon verflogen ist, es einem ja eigentlich schon ganz gut ging, und man sich denkt: "Ja wenn das jetzt so bleibt...???" Ich kenne das auch, diese Zweifel die da nochmal auftreten, und die Kraft die da verbraucht wird, und es tut mir echt leid, daß Dich diese Phase jetzt so beutelt, daß Du da durch mußt. Eben weil ich es kenne.

Aber Altmann, laß Dich davon bitte nicht aufs Glatteis führen! Das vergeht, auch wenn es sich jetzt gerade so anfühlt, als würde die Sucht das lebenslänglich von Dir verlangen. Das tut sie nicht!!! Bitte erinnere Dich aller Tricks, die Dir am Anfang geholfen haben, und wende sie nochmal an, sie funktionieren noch. Du kannst Dir auch jetzt noch einen eigenen Thread aufmachen und dort toben, hadern, um Beistand und Tipps ersuchen, das habe ich damals so gemacht und hätte es ohne das auch nicht geschafft. Das was Du gerade durchmachst, passiert zwar nicht jedem Aufhörer in derselben Stärke (manche erleben dafür die Anfangsphase als fast unüberwindlich), aber es kommt eben vor, es ist nicht unnormal, es geht vorbei und man kann das überwinden. Habe ich auch geschafft - und das kannst Du auch.

Ich schick Dir eine Extraportion Durchhaltevermögen und Power. Gib nicht auf, es wird aufhören! Darauf vertraut

Lydia

Verfasst am: 10. 04. 2018, 18:43
Altmann
Altmann
Dabei seit: 01. 03. 2018
Rauchfrei seit:
Beiträge: 5 Beiträge

Hallo Samsy,
der 2. Tag?????
Da darfste garnicht nach rechts und links kucken.
Die echten Entzugserscheinungen kommen erst später, wenns dann
wirklich heiss wird.
Bin in der 10. Woche, könnte machmal ne ganze Stange rauchen.
Also mach Dir noch gar keine Gedanken.
Entweder oder . . . . . . .
Bin immer noch beim oder . . . . entweder. . . . .
Ist alles so gemein. Wenn ich jetzt eine rauchen würde, würde ich sagen,
warum das alles . . . . . .
Kannste sehen wie Du willst, kannste aufhören um gesünder zu werden oder
nimmste nen Blutdrucksenker, der Dich hinmurkst, kommt aufs Gleiche raus.
War für eine Depression ist das jetzt, vom Rauchen oder von sonst was . . . .
Auf jeden Fall zähl ich jede Woche, was ich eingespart habe, ist doch auch schon mal was.
VG Altmann

Verfasst am: 10. 04. 2018, 17:43
rauchfrei-lotsin-lydia
rauchfrei-lotsin-lydia
Dabei seit: 23. 05. 2014
Rauchfrei seit: 3059 Tagen
Beiträge: 4201 Beiträge

Oh nee Samsy, bleib mal unten von den Wänden. Du schreib Dir doch mal so Kärtchen, schreib drauf "Atemübung", "Saftschorle" oder was Du halt so von den Tipps für Dich annehmen kannst. Analog zum Aufgabenglas (kennst Du?), nur halt mit Deinen Workarounds. Ich hatte von mir selbst her manchmal so ein wenig den Eindruck, ich hatte zwar gerade die Entzugserscheinungen, aber nicht die rechte Idee, was ich jetzt gerade machen soll. Wie blockiert. Ich hab dann halt hier im Forum rumgetobt, aber vielleicht hätte ich auch was anderes tun können - wenn es mir denn eingefallen wäre. Daher meine Idee, schreib Dir doch mal alles einzeln auf, was Du tun könntest, pack die Kärtchen zusammen, zieh sie raus, wenn Du Ablenkung von der Schmacht brauchst, und such Dir eine aus. Was fällt Dir dazu ein, außer Saftschorle und Atemübung? Kniebeugen, Liegestützen? Ein Apfel aufschneiden und essen? Einmal Treppe rauf und runter?

Aber ich freu mich wie narrisch, daß Du auch heute auf den Deal eingehst. Schlaf Dich schön aus, und morgen früh bist Du frisch gestärkt. Und um einen rauchfreien Tag reicher! Bis dann grüßt

Lydia

Verfasst am: 10. 04. 2018, 17:22
Samsy
Samsy
Themenersteller/in
Dabei seit: 27. 05. 2016
Rauchfrei seit: 1253 Tagen
Beiträge: 533 Beiträge

Hallo Lydia,

hatte schon auf Dich gewartet. Nehme den Deal auch heute wieder a. Auch wenn ich gerade die Wände hochgehen könnte. Egal. Das muss jetzt. Werde bei dem Wetter heute entweder mit meiner Frau irgendwo etwas Essen gehen, oder aber etwas schönes kochen. Ich denke Letzteres, beim Essen gehen setzen wir uns nach draußen und dann bin ich den Aktiven zu nah. Bei uns im Garten gab es nur einen Aktiven und das war ich. Bis vorgestern. Also. Auf in den 2. rauchfreien Feierabend. Auch wenn nicht ganz so entspannt wie gestern. Magnesium werde ich versuchen. Saftschorle auch. Wassermangel ists wohl nicht. Bin eher so die Saufziege und schaffe die 3 Liter spielend. (Leider manchmal auch bei Hopfenblütentee :lol Aber der hat derzeit sowieso Auszeit. Die Atemübung muss ich wohl regelmäßiger machen, da schlampe ich eindeutig.

Dir auch einen schönen Abend!

LG Samsy

Verfasst am: 10. 04. 2018, 17:11
rauchfrei-lotsin-lydia
rauchfrei-lotsin-lydia
Dabei seit: 23. 05. 2014
Rauchfrei seit: 3059 Tagen
Beiträge: 4201 Beiträge

Lieber Samsy,

dafür halte ich Dir gleich mal die Brofist hin! Könnten wir den Deal auf heute bitte ausweiten? Ich rauche heute nicht - und Du auch nicht, ist das ein Wort?

Und immer wieder dieselben Fragen: Trinkst Du genug Wasser? So Kopfschmerzen können ja durchaus auch mal auf Flüssigkeitsmangel zurückzuführen sein, beim Entgiften wird ja auch vermehrt Flüssigkeit mit ausgeschwemmt. Es darf auch mal eine Saftschorle sein, gegen entzugsbedingten Unterzucker. Achte auch auf ausreichend Magnesiumzufuhr. Gegen die Unruhe stelle Dich doch in Deinen schönen Garten und mach eine Atemübung (weißt schon, fünf Sekunden durch die Nase in den Bauch atmen, fünf Sekunden lang anhalten und acht bis zehn Sekunden lang durch die Lippen ausatmen). Diese wirkt beruhigend und auch entschmachtend.

Soll ich Dir ganz ehrlich was sagen? Ich bin mir sogar fast sicher, daß ich als aktiver Raucher vor lauter Schreck erstmal eine hätte rauchen müssen, wenn mich derlei Hiobsbotschaften erreicht hätten. Erst jetzt, wo meine Sicht auf die Sucht wohl weniger vernebelt ist als damals noch, bin ich einfach wütend, was diese Sucht alles anrichtet. Sie nimmt uns Menschen, nimmt Kindern die Mutter, den Vater. Und ich will nie mehr die Möglichkeit zulassen, daß die meinen zu früh ohne mich dastehen. Nicht wenn ich es vermeiden kann.

Was könntest Du denn heute noch tun, um dem so ein wenig zu entgehen? Vielleicht kochst Du was schönes mit Deiner Frau? Oder nochmal zum Gartencenter? Das kannst Du von mir aus jeden Tag machen, so lange es nötig ist! Ablenkung tut gut und der Zweck heiligt die Mittel. Ich bin in der schlimmsten Phase zur Einschulung in der örtlichen Grundschule gegangen, obwohl ich da selber gerade kein Kind einzuschulen hatte! Hauptsache ich bin irgendwo, wo nicht geraucht wird, und abgelenkt. Also auf in den Gartenbaumarkt Samsy, wenn Du Freude daran hast.

Komm wir beide wissen, daß Du der Schmacht widerstehen kannst. Du hast es oft genug bewiesen. Heute rauchen wir nicht mehr, OK? Deal?

Herzlichen Gruß von

Lydia

Verfasst am: 10. 04. 2018, 09:39
Samsy
Samsy
Themenersteller/in
Dabei seit: 27. 05. 2016
Rauchfrei seit: 1253 Tagen
Beiträge: 533 Beiträge

Liebe Lydia,

hab mich gestern an unsere Abmachung gehalten.
Da der immer wieder angeklopft hat habe ich früh Feierabend gemacht und den Resttag dann zusammen mit meiner Frau verbracht. Da wir beide die Natur sehr lieben und unser Garten unser gemeinsames Hobby ist, ging es zunächst mal in eine Großgärtnerei. Nur gucken, nicht anfassen. Bei uns herrscht Kaufstopp. Sonst müssen wir den Garten vergrößern...

Dass Du in den letzten Wochen / Monaten gleich 2 solcher Schicksalsschläge erleben musstest tut mir sehr leid und stimmt mich traurig. Wenn man soetwas erlebt oder auch nur liest, sollte man niemals mehr auch nur daran denken zu rauchen. Aber es ist eie die Warnhinweise auf den Packungen. Kurzzeitige Schockwirkung, dann fängt der Kopf an es zu verdrängen und zu relativieren. Auch auf der Beerdigung eines Rauchers wird es noch Leute geben, die sich direkt nach der Grablegung eine anzünden. Meistens sogar die Angehörigen - zur Beruhigung. Es ist halt eine Sucht.

Heute morgen ist der mal wieder richtig fleißig.
Kopfschmerzen, Unruhe, Schmacht.
blassen:
Aber hilft alles nix. Ich will da jetzt durch und die 35 rauchfreien Stunden schmeiß ich nicht wieder weg. Geschweige, dass ich da nochmal durchmöchte. Steh nicht so auf Masochismus

LG Samsy

Verfasst am: 10. 04. 2018, 08:58
Samsy
Samsy
Themenersteller/in
Dabei seit: 27. 05. 2016
Rauchfrei seit: 1253 Tagen
Beiträge: 533 Beiträge

Guten Morgen Uli,

na das kann ich mir vorstellen, dass dass eine schwierige Situation für Dich war. Umso schöner zu lesen, dass Du standhaft geblieben bist

Wie ich sehe, bist Du ja auch mit 16 Tagen wieder gut unterwegs.
in Richtung Freiheit!

Wünsche Dir und allen Mitlesern einen schönen Tag!

LG Samsy

Verfasst am: 09. 04. 2018, 15:37
Samsy
Samsy
Themenersteller/in
Dabei seit: 27. 05. 2016
Rauchfrei seit: 1253 Tagen
Beiträge: 533 Beiträge

Hallo Lydia!

DEAL!

Hab heute früher Feierabend gemacht und der Resttag wird rauchfrei genossen!

LG Samsy