Wirkung vom Nikotin

Verfasst am: 03. 11. 2013, 21:33
rauchfrei-lotse-meikel
rauchfrei-lotse-meikel
Dabei seit: 02. 07. 2013
Rauchfrei seit: 3272 Tagen
Beiträge: 3453 Beiträge

Großartig, Rakshas...das muss Liebe sein: Eine stinkenden, nicht-schmeckende Partnerin an seiner Seite zu ertragen. Ob meine noch rauchenden Arbeitskollegen schmecken, kann ich schwer einschätzen, aber sie stinken nach der Rauchpause gewaltig! SO habe ich bis vor rund 3 Monaten auch gemüffelt...für meine Frau, für mein Kind-ich schäme mich noch heute.

Dass dein Post von neulich einen gereizten Unterton hatte, kann ich gut verkraften. Was du zur Zeit aushältst ist sicher deutlich schwieriger.

Hat sich die Häufigkeit und die Vehemenz deiner Attacken inzwischen verändert? Was mich auch sehr interessieren würde: Wie sind deine Erfahrungen mit früheren Rauchstopps? Vielleicht hast du Lust, dich in Bezug auf deine Raucherkarriere noch etwas zu öffnnen? Als Gegenleistung biete ich dir an, jederzeit gerne als Punchingball virtuell zur Verfügung zu stehen.

Hab Kraft, einen schönen Abend
Meikel

P.S.: Im TV läuft gerade Voldemort & CO!

Verfasst am: 03. 11. 2013, 21:17
Rakshas
Rakshas
Dabei seit: 01. 11. 2013
Rauchfrei seit: 3163 Tagen
Beiträge: 3 Beiträge

Ich möchte mich für meinen ruppigen Post entschuldigen. Der Entzug (und dass meine Freundin neben mir munter weiter schlotet) macht mich reizbar und ich habe was zum Aufregen gesucht.
Bilder sind natürlich in Ordnung, denn selbst tausende davon kosten keinen Lungenflügel oder schlimmeres, wie das Rauchen es tut.
Und zumindest in diesem Falle darf der Zweck ruhig mal die Mittel heiligen, oder ?!

Achja, und bei meinen gigantischen 6 Tagen rauchfrei spüre ich tatsächlich schon erste Erfolge: Ich habe allgemein morgens und den Tag über deutlich weniger Sodbrennen. Das ist echt erleichternd, so lange, wie ich das schon hab.
Morgens fühl ich mich viel vitaler.
Weniger Husten.

Nachteile:
Meine Freundin stinkt und schmecken tut sie auch nicht mehr.
Ich habs ständig vor der Nase und kann an fast nichts anderes denken....

Und dieses Buch "Nie wieder einen einzigen Zug" ist übrigens sehr zu empfehlen und witzig geschrieben.

Viel Kraft weiterhin an alle Kampfgefährten !

Verfasst am: 03. 11. 2013, 14:58
carolinea
carolinea
Dabei seit: 14. 09. 2013
Rauchfrei seit:
Beiträge: 37 Beiträge

Könnte mal jemand den Thread umbenennen in "Wirkung von Alkohol"?


Prost, Gemeinde.

Verfasst am: 03. 11. 2013, 14:50
rauchfrei-lotse-meikel
rauchfrei-lotse-meikel
Dabei seit: 02. 07. 2013
Rauchfrei seit: 3272 Tagen
Beiträge: 3453 Beiträge

Ich mag dich auch gut leiden, Sara

Verfasst am: 03. 11. 2013, 14:47
ichwilles
ichwilles
Dabei seit: 07. 07. 2013
Rauchfrei seit: 3268 Tagen
Beiträge: 376 Beiträge

Zitiert von: rauchfrei-lotse-meikel

Meine Vermutung: Restalkohol von gestern, oder Alterssenilität.



Beides in Kombination? *duckundweg

Verfasst am: 03. 11. 2013, 14:42
rauchfrei-lotse-meikel
rauchfrei-lotse-meikel
Dabei seit: 02. 07. 2013
Rauchfrei seit: 3272 Tagen
Beiträge: 3453 Beiträge

Meine Vermutung: Restalkohol von gestern, oder Alterssenilität.

Verfasst am: 03. 11. 2013, 14:37
rauchfrei-lotse-meikel
rauchfrei-lotse-meikel
Dabei seit: 02. 07. 2013
Rauchfrei seit: 3272 Tagen
Beiträge: 3453 Beiträge

Hups, auch ich habe "geschludert" bei meiner Lotsenarbeit! Ich bin untröstlich und bitte um Entschuldigung.

Natürlich bist du, Rakshas, nicht seit 152, sondern nun seit 6 Tagen rauchfrei. Was den Inhalt meines Posts nicht verändert.

Sorry
Meikel

Verfasst am: 03. 11. 2013, 14:31
rauchfrei-lotse-meikel
rauchfrei-lotse-meikel
Dabei seit: 02. 07. 2013
Rauchfrei seit: 3272 Tagen
Beiträge: 3453 Beiträge

Hi Rakshas,

darauf, dass du gigantische 152 Tage rauchfrei überstanden hast, kannst du mit Sicherheit mächtig stolz sein. Du weißt am Besten, wie schwierig dein Weg war.

GANZ GROßES TENNIS!!!

Deine Ansicht über die Inhalte dieses Forums teile ich nicht. Das eine oder andere mag -streng wissenschaftlich betrachtet- nicht stimmig sein. Die emotionale Unterstützung für Viele hat aber auf jeden Fall ihre Berechtigung. Der Einsatz von "Rauchfrei-Lotsen" kann nur ein zusätzliches Angebot sein und das Engagement der unzähligen Nichtmehr-Raucher niemals ersetzen.

Hättest du vielleicht Interesse, den vielen "frischen" Aufhörern hier im Forum einmal zu schildern, welche spür- und vielleicht sogar messbaren positiven Veränderungen sich für dich seit deinem Rauchstopp ergeben haben? Ich würde mich sehr darüber freuen!

Dir weiterhin alles Gute im rauchfreien Leben,

viele Grüße
Meikel

Verfasst am: 02. 11. 2013, 17:32
carolinea
carolinea
Dabei seit: 14. 09. 2013
Rauchfrei seit:
Beiträge: 37 Beiträge

Zitiert von: Rakshas


Und auch diese Umschreibungen der Zigarette und des Rauchens allgemein mit irgendwelchen Bildchen und Teufeln erinnert mich eher an Harry Potter (voldemort = Du-weißt-schon-wer).

Möglicherweise muss der Mensch ganz allgemein seine Welt in Schwarz-Weiß-tönen malen und die Zigarette zum ultimativen Nemesis stilisieren, um den Entzug zu überstehen (macht es wohl leichter). Aber ich persönlich weigere mich, irgendwelchen Blödsinn und einfach falsches zu übernehmen.


FACK

Aber die Seele braucht eine Bühne für Ängste, Kummer und Schmerz.

Und wir Menschen - Belehr-Knopf ein - sind nun mal symbolisch begabte Wesen (Tiere würden vielleicht sagen: "Spinner"...) und darum funktioniert auch Voodoo und daher also:

... wenns hilft, hilfts, und dann ists gut und schön und richtig! - Belehr-Knopf aus.

carolinea
scr

Verfasst am: 02. 11. 2013, 16:19
ichwilles
ichwilles
Dabei seit: 07. 07. 2013
Rauchfrei seit: 3268 Tagen
Beiträge: 376 Beiträge

Zitiert von: Rakshas

Moin,
ich schleiche schon seid gestern hier in den Foren herum.
Was ich hier teilweise lese, erleichtert mir den Entzug ungemein, aber weniger, aufgrund etwaiger Tipps, sondern mehr aufgrund des Blödsinns, der hier postuliert wird.



Wenn es Dir hilft, mit dem rauchen aufzuhören ,weil hier nur Blödsinn postuliert wird, ist es doch in Ordnung.
Das Ergebnis zählt, nicht der Weg dahin.

Und was den Suchtfaktor von Nikotin betrifft, den Andreas benennt, hier eine Quelle dazu.

http://www.sueddeutsche.de/gesundheit/zeichen-der-nikotinabhaengigkeit-schon-wenige-zigaretten-taeglich-koennen-suechtig-machen-1.1736153-2

Ich denke, im Net findest Du heutzutage für alles Argumente und Gegenargumente.
Und ich bin froh, dass ich "nur" nikotinabhängig bin/war und nicht noch von anderen gesellschaftlich nicht akzeptierten Drogen.

Alles Liebe
Sara