Rückfall und Neubeginn ab morgen

Verfasst am: 31. 05. 2020, 13:59
Lissie
Lissie
Themenersteller/in
Dabei seit: 11. 09. 2018
Rauchfrei seit: 725 Tagen
Beiträge: 11 Beiträge

Liebe Silke,

vielen Dank für deine Unterstützung! Ich habe mich erst jetzt gemeldet, weil ich es einfach nicht geschafft habe und es auch genossen habe, ein bisschen herum zu sumpfen.
Natürlich habe ich das auch gemerkt. Und meinen Entschluss jetzt nochmal wieder neu gefasst. Es ist tatsächlich eine ganz schöne Rumeierei, obwohl ich es vorher so gut geschafft hatte, mit dem Rauchen aufzuhören. Mein Hauptgrund aufzuhören ist tatsächlich, dass ich dann Zeit spare und andere Dinge tun kann, außer rauchen. Danke für die Liste und die Erinnerung an all die Tätigkeiten, die man anstatt dessen tun kann.
Ich hatte mir einen neuen Tag gestzt, das wäre morgen, aber weil es mich heute so nervt, dass es gestern mit der Raucherei so ausgeufert ist, werde ich heute aufhören.
Ich muss es mir hier nur nochmal selbst bestätigen. Denn meinem Mann brauche ich es nicht zu sagen, der lacht mich aus. Außerdem denkt er selbst gar nicht daran, mit dem Rauchen aufzuhören.
Jetzt machen wir gleich erstmal eine Fahrradtour...
Einen schönen Pfingstsonntag

Lissie

Verfasst am: 28. 05. 2020, 18:36
rauchfrei-lotsin-silke
rauchfrei-lotsin-silke
Dabei seit: 11. 03. 2018
Rauchfrei seit: 1624 Tagen
Beiträge: 2465 Beiträge

Liebe Lissie,

prima, dass Du wieder los legst! Du tust Dir so viel Gutes- auch wenn es sich zu Beginn so gar nicht danach anfühlen mag.....

Hast Du Dir schon ein paar neue Rituale geschaffen? Wie kannst Du die rauchfreien Momente füllen? Welche Ablenkungen würden Dir helfen?
Kennst Du die Liste der angenehmen Aktivitäten der Uni Münster? Schau`mal:
http://www.uni-muenster.de/imperia/md/content/psychotherapie_ambulanz/aktivit__tenliste.pdf

Wie sieht`s aus mit Deinen Rauchutensilien? Würde es Dir vielleicht helfen, so als eine Art Schlussstrich, alles zu entsorgen, Deine "Raucherecke" ein bisschen umgestalten?
Manchmal fällt es einem so leichter, sich auch innerlich zu lösen.....

Ich wünsche Dir heute ganz viel Sturheit und drücke Dir auch für heute abend noch alle Daumen!

LG, Silke

Verfasst am: 28. 05. 2020, 07:22
Lissie
Lissie
Themenersteller/in
Dabei seit: 11. 09. 2018
Rauchfrei seit: 725 Tagen
Beiträge: 11 Beiträge

Hallo,
vielen Dank für deine Ermutigung! Leider muss ich zugeben, bin ich die letzten Tage schwach geworden und muss nochmal neu anfangen. Jetzt dauerte mein Rückfall schon 14 Tage. Oh Schreck.
Ich habe jetzt alles nochmal au f 0 gestzt, fange also heute wieder neu an. Ich weiß, dass ich mich heute zusammen reißen muss. Aber ich will einfach nicht mehr rauchen.
Einen schönen Tag!

Verfasst am: 26. 05. 2020, 18:33
Lesirma
Lesirma
Dabei seit: 10. 12. 2019
Rauchfrei seit: 975 Tagen
Beiträge: 1654 Beiträge

Hallo Lissie,
lass den Kopf nicht hängen, ein Rauchentzug ist kein Sonntagsspaziergang.
Aber darin sind wir uns wohl alle einig, nicht aufgeben, in die nächste Runde gehen und aus den Fehlern lernen.
Ich wünsche dir viel Erfolg.
Liebe Grüße
Lesirma

Verfasst am: 25. 05. 2020, 09:42
Lissie
Lissie
Themenersteller/in
Dabei seit: 11. 09. 2018
Rauchfrei seit: 725 Tagen
Beiträge: 11 Beiträge

Vielen Dank für die Unterstützung

Verfasst am: 25. 05. 2020, 09:19
rauchfrei-lotsin-silke
rauchfrei-lotsin-silke
Dabei seit: 11. 03. 2018
Rauchfrei seit: 1624 Tagen
Beiträge: 2465 Beiträge

Guten morgen liebe Lissie,

schön, dass Du Dich wieder meldest!

Sehr gut, dass Du es wieder angehen willst. Heute ist Dein Start- schau`nach vorne, nimm`Deine Erfahrungen bezüglich Deines Rückfalls mit, aber besser ohne Gram. Was würde es für Dich ändern, wenn Du Dich jetzt ärgerst? Richtig- nichts!
Du machst JETZT alles richtig und startest durch, das ist doch absolut lobenswert.
Vielen passieren diese Rückfälle. Das zeigt uns, wie mächtig und tückisch diese Sucht ist. Aber unbesiegbar ist sie eben nicht!

Wo liegen für Dich die größten Herausforderungen?
Was hat beim letzten Mal gut geklappt?

Meine Daumen sind gedrückt, ich wünsche Dir einen erfolgreichen Start

LG, Silke

Verfasst am: 24. 05. 2020, 22:01
Nomade
Nomade
Dabei seit: 02. 09. 2017
Rauchfrei seit: 1806 Tagen
Beiträge: 3612 Beiträge

Moin Lissie,

nu hab' ich in Deinem vorherigen WoZi den letzten Beitrag geschrieben - werd' ich mal versuchen, Dir hier den ersten zu hinterlassen....

Ja, Rückfälle sind nicht schön und nervig und überhaupt völlig überflüssig.... aber einfach normal und deshalb kein Grund für "Kopf in den Sand" oder "Selbstzerfleischung", sondern eine Möglichkeit, draus zu lernen....
"Kein Schaden ohne Nutzen!"

Vielleicht versuchst Du, nachzuvollziehen, WAS der Anlaß, der/die Auslöser waren, um wieder nach der Zigarette zu greifen, alles in den Wind zu schlagen, was Du über NIE WIEDER EINEN EINZIGEN ZUG weißt.... ?
Dann kannst Du noch was Positives aus dem Negativen ziehen und es besser überwinden.

Ich drücke Dir ganz fest die Daumen und bin bei Dir. Du kannst den erneuten Absprung in die alternativlose Rauchfreiheit schaffen
Und - bevor Du wieder zu der Drecksdroge greifst - schreib' Dir hier "die Seele aus dem Leib", lies, schreie, tobe, heule, , wenn's sein muß.... aber bleib' hier und rauch' nicht wieder!

Oder ruf' die Hotline an:
Die BZgA-Telefonberatung zur Rauchentwöhnung steht Ihnen
montags bis donnerstags von 10 bis 22 Uhr
freitags bis sonntags von 10 bis 18 Uhr
unter 0 800 8 31 31 31 * zur Verfügung.

* kostenfreie Servicenummer

Es grüßt vielmals
de Nomade

P.S. Falls Du Fragen hast oder mir antworten möchtest, freue ich mich über einen Besuch in meinem aktuellen Wohnzimmer "Ich denk' nicht dran, zu rauchen!", das Du findest, wenn Du unter dieser Nachricht auf das kleine blaue "Profil" klickst bei "Die letzten Themen".

Verfasst am: 24. 05. 2020, 21:31
Lissie
Lissie
Themenersteller/in
Dabei seit: 11. 09. 2018
Rauchfrei seit: 725 Tagen
Beiträge: 11 Beiträge

Jetzt habe ich am 21.3 aufgehört gehabt mit dem Rauchen, und seit einer Woche rauche ich abends wieder.
Das ist doch whl eher ein Rückfall, obwohl ich mir immer wieder gesagt habe, morgen nicht mehr.
Jetzt will ich morgen wieder den Schalter umlegen, weiß aber mittlerweile, dass die ersten tage doof sind, weil man ja wieder in die alten Verhaltensweisen zurück gerutscht ist.
Es nervt. Ich weiß, ich bin bestimmt nicht die Einzige, aber es ist einfach nervig, weil es mir in der Nichtraucherphase alles so leicht erschien und ich mir tatsächlich nicht vorstellen konnte, dass ich jemals wieder rauchen werde.
Zag ist man wieder drin. Es ist und bleibt ein ewiger kampf und ist manchmal nicht leicht. Jetzt muss ich wieder von vorne anfangen! Drückt mir die Dauemen, dass ich es ab morgen wieder mit willenskraft schaffen werde!