Meine ersten Schritte in die richtige Richtung

Verfasst am: 10. 07. 2017, 22:08
doro_66
doro_66
Dabei seit: 22. 06. 2017
Rauchfrei seit: 1995 Tagen
Beiträge: 1481 Beiträge

Hallo Sonja,
wir kennen uns noch nicht, aber ich dachte, ich antworte mal auf Deine Bitte nach Motivation, und Deine Zeilen haben mich auch angesprochen; ich habe mich auch lange in diesem Zwiespalt befunden (wie viele andere sicher auch!).
Ich habe dann aufgehört (erst 22 Tage, wie Du sehen kannst, aber immerhin), weil es mich einfach angewidert hat. Das Gefühl kennst Du ja auch. Ich habe dann immer mehr Notiz davon genommen, ebenso die Aufmerksamkeit auf die rauchfreien Stunden (bzw. dampffreien, ich war schon lange nur noch auf e-Zigarette) gerichtet und festgestellt, dass die mir eigentlich besser gefallen. Keine Kopfschmerzen, besser Luft holen können... Beim Dampfen hingegen hab ich zuletzt kaum noch aufhören können, das hat sich besch... angefühlt, dazu oft Fluid im Mund (iiiiihhh), Kopfschmerzen, Ekel.... Bestimmt kennst Du vom Rauchen auch solche Momente, wo es Dir nur noch stinkt, wortwörtlich, und die Abhängigkeit so spürbar ist? Ich wünsch Dir, dass es auch bei Dir überhand nimmt, dass Du einfach NICHT mehr willst.
Was ich auch hilfreich finde: Ein Bild entwerfen, wo man hin will. Das ist so, als wenn man abnehmen will, und man klebt sich eine Fotomontage auf den Kühlschrank, wo man schon schlank ist und toll aussieht, das hilft!
Vielleicht hast Du so ein Ziel, wie Du Dich als Nichtraucherin einmal fühlen möchtest?
Ich wünsch Dir, dass Du bald den Dreh kriegst... (Ich hab gesehen, dass Du anscheinend auch eine Menge schlimmes erleben musstest kürzlich, aber das Rauchen macht es ja auch nicht besser, seufz...)
LG, Doro

Verfasst am: 04. 07. 2017, 10:56
espresso
espresso
Themenersteller/in
Dabei seit: 25. 02. 2017
Rauchfrei seit: 203 Tagen
Beiträge: 572 Beiträge

Da komme ich aus dem Urlaub wieder und finde Eure beiden Nachrichten. Da schleicht sich in mein Gewissen ein, dass ich eigentlich schnell wieder aufhören wollte zu rauchen...

Lieb von Euch, dass Ihr mich besucht habt bzw. an mich gedacht habt. - Danke!

Bin nach dem tiefen Loch, in das ich gefallen war, jetzt wieder sortierter. Leider rauche ich wieder viel zu viel und mir fehlt die Kraft für einen Neustart. Irgendwie ist dem Willen Trotz gefolgt, den ich nicht abschütteln konnte.

Innen möchte ich unbedingt aufhören, hasse dieses Laster teilweise, aber ...

Ich habe keine Idee, wie ich mich motivieren könnte, den Schritt, der ja nicht leicht war, wieder umzusetzen. Ich hoffe, Ihr versteht, was ich meine.

Weil ich selbst mir gegenüber ein schlechtes Gewissen habe, habe ich einen Bogen ums Forum gemacht.

Also: Falls jemand Motivation über hat, bitte dringend zu mir!

Verfasst am: 30. 06. 2017, 16:06
Lusie
Lusie
Dabei seit: 14. 03. 2017
Rauchfrei seit: 2085 Tagen
Beiträge: 296 Beiträge

Liebe Sonja, ich wollte dir nur mal ein schönes Wochenende wünschen.
Ich hoffe es geht dir besser.
Noch ein paar Blümchen für dich....
Liebe Grüße Lusie

Verfasst am: 09. 06. 2017, 07:28
Lusie
Lusie
Dabei seit: 14. 03. 2017
Rauchfrei seit: 2085 Tagen
Beiträge: 296 Beiträge

Guten Morgen liebe Sonja, der Postbote hat bei dir geklingelt.

Liebe Grüße Lusie

Verfasst am: 09. 06. 2017, 07:28
Lusie
Lusie
Dabei seit: 14. 03. 2017
Rauchfrei seit: 2085 Tagen
Beiträge: 296 Beiträge

Guten Morgen liebe Sonja, der Postbote hat bei dir geklingelt.

Liebe Grüße Lusie

Verfasst am: 07. 06. 2017, 22:25
espresso
espresso
Themenersteller/in
Dabei seit: 25. 02. 2017
Rauchfrei seit: 203 Tagen
Beiträge: 572 Beiträge

So, habe mich etwas gesammelt und danke Euch für Eure Worte:

Liebe Andrea, schmecken tun sie nicht wieder. Das ist gut, aber ich muss wirklich gerade ganz doll darauf achten, dass es nicht wieder zur Gewohnheit wird. Ich will mich damit Morgen klar auseinandersetzen.

Liebe daufi, die Krone wird in naher Zukunft hoffentlich wieder richtig sitzen. Noch knie ich allerdings.

Und mein lieber Zwilling Lusie...

- PN zurück
-
- und kämpfe weiter!!! Ich bin so stolz auf Dich! Wir hatten auch gute, einfache Tage, gell? Wir sind so weit gekommen.

Reicht, wenn einer stolpert und dem anderen berichten kann, dass es so verdammt unnötig ist, weil sich nichts ändert - außer dass ein schlechtes Gewissen dazukommt.

Verfasst am: 07. 06. 2017, 20:30
Lusie
Lusie
Dabei seit: 14. 03. 2017
Rauchfrei seit: 2085 Tagen
Beiträge: 296 Beiträge

PN für dich

Verfasst am: 07. 06. 2017, 18:28
Lusie
Lusie
Dabei seit: 14. 03. 2017
Rauchfrei seit: 2085 Tagen
Beiträge: 296 Beiträge

Es tut mir sehr leid, liebe Sonja.
Ich hoffe das es nichts schlimmes ist... .
Ich nehme dich jetzt einfach mal in Arm .

Verfasst am: 07. 06. 2017, 17:44
espresso
espresso
Themenersteller/in
Dabei seit: 25. 02. 2017
Rauchfrei seit: 203 Tagen
Beiträge: 572 Beiträge

Ich habe mit meiner ambulanten Therapie aufgehört. Meine Therapeutin ist nun chronisch krebskrank. Es bricht mir das Herz, da sie tatsächlich die drittwichtigste Person in meinem Leben geworden ist, auch wenn ich nicht ewig in Therapie hätte bleiben können. Ich schätze sie als Menschen sehr und sie hat es definitiv nicht verdient. 7 Jahre sind schon sehr intensiv gewesen.

Ich selbst habe auch Sorgen. Morgen steht endlich ein MRT an, um zu schauen, warum ich seit geraumer Zeit Kopfschmerzen hinter einem Auge habe und Doppelbilder etc. sehe. Meine Blutwerte sind auch auffällig. Ich weiß gerade nicht mehr wohin mit mir und heule fast Tag und Nacht durch. Ich versuche mich abzulenken, aber ich bin einfach am Ende meiner Kräfte und greife gerade öfter zu Tavor. Alles nicht die richtige Richtung gerade.

Ich hoffe, dass ich mich nach dieser Woche wieder irgendwie sinnvoll in den Griff bekomme. Aber Hier und Jetzt geht nichts mehr...

Verfasst am: 07. 06. 2017, 15:29
rauchfrei-lotsin-andrea
rauchfrei-lotsin-andrea
Dabei seit: 16. 08. 2011
Rauchfrei seit: 4136 Tagen
Beiträge: 7688 Beiträge

Hallo Espresso,

sei bitte freundlich und geduldig zu dir, shit happens. Mein Tipp, da du schon soweit gekommen bist: Noch schnell die Kurve kratzen, Hinfaller auswerten und gar nicht erst wieder die alten Gewohnheiten einschleichen lassen. Falls das passend ist für dich. Wie ist dir das denn passiert? was kannst du daraus lernen?

Hier mal ein Link und ein Krönchen zum Richten: http://www.rauchfrei-info.de/aufhoeren/nicht-ganz-geschafft/

Viele Grüße
Andrea