Mein "Kopf" ist immer stärker als ich

Verfasst am: 04. 07. 2019, 20:59
Dani02
Dani02
Themenersteller/in
Dabei seit: 11. 03. 2019
Rauchfrei seit: 1323 Tagen
Beiträge: 23 Beiträge

Hallo Fritzilein!
SOS mir geht es heute gar nicht gut. Ich will dich nicht entmutigen aber ich habe noch nie soviel an Zigaretten gedacht wie heute. Wenn es mal wieder nach meinem Kopf geht hätte ich schon lange wieder geraucht.Da ich aber weiß wie ekelhaft die Kippe nach 86 Tagen geschmeckt hat und ich hinterher ewig wegen meiner Dummheit geheult habe,habe ich das sein gelassen.Will ja wenigstens bis zum 87 Tag kommen
Zur Zeit bin ich mit mir selber unzufrieden, kann mich nicht mehr sehen, meine Klamotten nerven,bewundere die anderen Leute wie hübsch die aussehen. ....Ich glaub,ich dreh durch!
Bald geht's in den Urlaub. Hoffe da wird es besser....
Würde mich über liebe aufmunternde Worte freuen.....
Liebe Grüße

Verfasst am: 03. 07. 2019, 15:47
Fritzilein
Fritzilein
Dabei seit: 01. 06. 2019
Rauchfrei seit: 775 Tagen
Beiträge: 1075 Beiträge

Wie gehts dir denn heute?

Verfasst am: 03. 07. 2019, 15:44
Fritzilein
Fritzilein
Dabei seit: 01. 06. 2019
Rauchfrei seit: 775 Tagen
Beiträge: 1075 Beiträge

Hey Dani. Danke für deinen Besuch und die Glückwünsche.

Dann will ich dir einfach mal glauben,dass es besser wird. Iiiiirgendwann.

Ich denk ja eher wir werden keine 20 mehr

Verfasst am: 03. 07. 2019, 08:27
Dani02
Dani02
Themenersteller/in
Dabei seit: 11. 03. 2019
Rauchfrei seit: 1323 Tagen
Beiträge: 23 Beiträge

Hallo Bonbon!
Danke für deine schnelle Antwort. Bin froh das mein Empfinden nicht nur bei mir so ist. Trotzdem zieht mich das immer noch ganz schön runter. Was hast du dagegen getan?
Bewegen ist gut. Ab und zu schaffe ich es mal aufs Fahrrad. Ansonsten bewege ich mich am Tag sehr viel (Kind zum Bus bringen, Haushalt, Arbeiten im Stehen bzw. laufen). Ich liege eigentlich nur Abends im Bett.
Geht der Raucher Blues auch mal wieder vorbei? Möchte endlich wieder ICH sein.
Hätte ich damals bei meiner ersten Kippe gewusst wie schwer das ist hätte ich wohl nie angefangen...
Mfg
Dani

Verfasst am: 02. 07. 2019, 14:46
Bonbon44
Bonbon44
Dabei seit: 28. 02. 2018
Rauchfrei seit: 1755 Tagen
Beiträge: 12 Beiträge

Huhu,
Ich habe nur den letzten Text gelesen und das
kommt mir soooo bekannt vor....
Wenn du Sport machen kannst, dann mach
irgendwas!! Laufe durch den Wald oder ähnl....
es ist sehr Hilfreich- sich auszupowern!
Du befindest dich im Nicht-Raucher-Blues..
Typisch wie in einer depressiven Phase
( schwarz/weiß denken—negative behaftet)
Bewegung ist hier echt Hilfreich...
Und zum guten Ende....die Momente des
Verlangens werden kürzer/ erträglicher ...
Lieben Gruß
( und belohnen solltest du dich!)

Verfasst am: 02. 07. 2019, 14:38
Dani02
Dani02
Themenersteller/in
Dabei seit: 11. 03. 2019
Rauchfrei seit: 1323 Tagen
Beiträge: 23 Beiträge

Auweia, geht es mir gerade schlecht und ich glaube nicht das es unbedingt am Nichtrauchen liegt oder was sagt ihr?
Kurz zu meinem Problem: das Wochenende war einfach nur scheiße, ich habe mich so sehr über manche Mitmenschen geärgert und leider auch über mich selbst. Ich habe das Gefühl keiner spricht mit mir oder sagt wenigstens mal "Hallo". Ich habe mich da so schlimm reingesteigert das ich erstmal für mich alleine geheult habe. Besser wurde das dadurch leider auch nicht. Am Montag habe ich mich immer noch soooo schlimm geärgert das ich mich am liebsten mit einem Kaffee und so einen Stinkding auf den Balkon gesetzt hätte. Nachmittags war ich noch beim Arzt wo es auch keine guten Aussagen gab. Vor lauter Wut habe ich dann ein halbes Vermögen auf den Kopf gehauen für Klamotten und Schuhe (immer mit den Gedanken:scheiße,jetzt eine Rauchen) und heute frage ich mich warum ich das überhaupt gekauft habe.
Was ist los mit mir? Warum fühle ich mich so allein gelassen und "freundelos"? Sind das wieder die Depressionen oder gehört das zum Entzug dazu? Bis jetzt ging es mir eigentlich wieder besser aber nun könnte ich mich überalles und jeden aufregen und fühle mich so missverstanden.
Wer baut mich wieder auf???
Liebe Grüße

Verfasst am: 21. 06. 2019, 19:46
gosamigo
gosamigo
Dabei seit: 05. 03. 2019
Rauchfrei seit: 1370 Tagen
Beiträge: 506 Beiträge

Oh, klasse.
66 Tage.
Gratuliere dir ganz herzlich.
t:
Liebe Grüße
Gosamigo

Verfasst am: 21. 06. 2019, 19:44
sosprosse1118
sosprosse1118
Dabei seit: 23. 03. 2019
Rauchfrei seit: 1325 Tagen
Beiträge: 1808 Beiträge

Hi Dani,

Wie schön, du hast durchgehalten

Und jetzt sind es schon unglaubliche

66 Tage

Lg Rita

Verfasst am: 21. 06. 2019, 17:05
Marion5
Marion5
Dabei seit: 02. 11. 2018
Rauchfrei seit: 1485 Tagen
Beiträge: 1433 Beiträge

Hey Dani, ja dann darf ich mal herzlich gratulieren zu
66
Rauchfreitagen!
Super machst du das. Weiter so

Herzlichst
Marion5

Verfasst am: 20. 06. 2019, 20:59
Dani02
Dani02
Themenersteller/in
Dabei seit: 11. 03. 2019
Rauchfrei seit: 1323 Tagen
Beiträge: 23 Beiträge

Guten Abend!
Ich wollte mal wieder Pieps machen und euch sagen,das es mir wieder besser geht. Die Depressionen sind fast ganz verschwunden ,zum Glück.Habe auch darüber nachgedacht ob ich solche Phasen in meinem Raucher Leben auch hatte. Ja,die waren auch da.Habe in solchen Situationen einfach mehr geraucht und irgendwann ging es wieder bergauf.
Danke für die Aufmunterungen. Es hat mich beruhigt das ich nicht die einzige bin.
Nun gehe ich weiter mit großen Schritten auf die 100 zu und dieses Mal werde ich nicht wieder beim berüchtigten 3 Monat hängen bleiben.
ICH WERDE ES SCHAFFEN!
Liebe Grüße