Luft für die Lunge

Verfasst am: 09. 04. 2022, 19:21
Lilly-11
Lilly-11
Dabei seit: 19. 02. 2022
Rauchfrei seit:
Beiträge: 14 Beiträge

Hallo alle zusammen,
euer Verständnis tut mir wirklich gut. Ich bin jetzt richtig froft, dass ich heute geschrieben habe. Wahrscheinlich hängt mein Stimmungstief nicht nur von den Zigaretten ab. Mein Mann ist vor vier Jahren gestorben, die Kinder aus dem Haus, dann kam Corona, dann der Krieg und jetzt die Inflation, bei mäßigem Einkommen. Da ist es mir heute wieder mal schwer gefallen positiv zu denken, bzw. mal gar nicht an die Zukunft zu denken. Aber ich hab den Tag wieder geschafft und denke gerade, es kommen wieder bessere..
Also nochmal herzlichen Dank euch allen für eure Tipps und euer Verständnis. Ich wünsche euch einen schönen Abend und ein zufriedenes Wochenende
Helga

Verfasst am: 09. 04. 2022, 18:27
rauchfrei-lotsin-andrea-2
rauchfrei-lotsin-andrea-2
Dabei seit: 31. 03. 2022
Rauchfrei seit: 4130 Tagen
Beiträge: 81 Beiträge

Zitiert von: Lilly-11
Hallo zusammen,
ich bräuchte mal etwas Motivation. Ich hab heute einen richtigen sch.... Tag. Es sind zwar jetzt schon fast 2 Monate, aber heute hänge ich extrem durch. Mir fehlt irgendwie die Lebensfreude oder zumindest etwas worauf ich mich freuen kann. Sehe gerade alles sehr schwarz...
Ich hab die Nikotinpflaster auf die niedrigste Stufe dezimiert und schmachte jetzt seit Stunden vor mich hin
Wann wird das
denn endlich mal besser
Ich bewundere euch alle, die ihr so zuversichtlich seid
Liebe Grüße
Helga


Liebe Lilly,
da ich keine Benachrichtigungen bekomme, wenn Jemand in meinem Wohnzimmer geschrieben hat, habe ich deinen Post von Heute Mittag eben erst entdeckt. Das tut mir echt leid. wie hast du denn jetzt deinen Tag verbracht? Meine r Erfahrung nach hilft da nur "entgegengesetztes Handeln". Du fühlst dich Schei...Ähm schlecht? Tu so als seist du gut drauf und mach was richtig schönes, sinnliches und und/oder abenteuerliches.

Ich erkläre es mal so, wie ich Infos verstanden habe: wenn Nikotin sich an den Acetyl-Cholin_Rezeptor im Gehirn gebunden hat, werden verschiedene Botenstoffe freigesetzt wie Dopamin oder Serotonin. Sogenannte "Glücksbotenstoffe". Die Zellen bauen nun weitere Rezeptoren ein. Fehlt das Nikotin durch den Rauchstopp, gibt es zu viele freie Rezeptoren, der Dopaminlevel sinkt. "Schmacht" entsteht. Craving. Bis der Körper wieder an normale Verhältnisse im Botenstoffhaushalt angepasst ist, leiden wir. Und auch der Verlust der psychischen Aufgabenerfüllung, die wir der Zigarette zugeschustert haben, macht uns zu schaffen. All das ist individuell sehr verschieden. Kein Mensch kann dir sagen, wie lange es bei dir dauert. Auch ich hatte auch noch nach zwei Monaten solche "Zustände". Aber wie heißt es so schön: Für meine Zustände bin ich zuständig.

Was war denn Heute anders als an den anderen Tagen, an denen es dir nicht mehr so schlecht ging? Wie kannst du dich in eine bessere Stimmung bringen und deinen Abend so gestalten, dass er heller wird? Mir hat geholfen in solcher Verfassung: hier viel lesen und den alten Hasen einfach mal glauben, wenn sie schrieben: halt aus, es wird besser und lohnt sich! Dann hat mir der Satz geholfen aus der BZgA Broschüre: Unangenehme Gefühle wollen manchmal einfach nur ausgehalten werden und unsere Aufgabe ist es, sie vorbei ziehen zu lassen wie Wolken. Ins Bett kuscheln, nochmal raus gehen und den Vögeln bei ihrem oft tröstlichen Gesang zuhören, ein neues Hobby anfangen, alte Hobbys wieder beleben, Bachs Matthäus Passion hören (besonders die Arie "erbarme dich") oder Heavy Metal Musik ganz wie es dir gefällt. Kannst du dich mit einer lieben und verständnisvollen Freundin verabreden? du verdienst es, Hilfe zu bekommen, nach Strich und Faden verwöhnt zu werden oder dich selbst zu verwöhnen.

Zwei Monate sind eine glanzvolle Leistung, mache sie dir nicht kaputt sondern steuere der Sch.....entgegen.

Herzliche und mitfühlende Grüße, Andrea, der es auch längere Zeit schlecht ging und die wie du auch oft fragte: wie lang dauert das denn noch, wenn wieder mal der Gedanke durch den Kopf ging: Ich halt das gleich nicht mehr aus. was machst du mit dir Heute Abend?

Verfasst am: 09. 04. 2022, 18:23
Nira02
Nira02
Dabei seit: 20. 06. 2021
Rauchfrei seit: 527 Tagen
Beiträge: 383 Beiträge

Hallo Helga,

meine Oma sagte immer bei ach…Tagen morgen scheint die Sonne und wir lachen wieder!

Ich habe vor kurzem eine Karte bekommen, darauf steht: Ich wünsche dir Glauben an dich selbst, viele sonnige und wenig graue Tage! Und an schlechten Tagen ein Regenbogen!

Das wünsche ich Dir auch!

Das ist nur die Reduktion vom Pflaster. Mit was hast Du dich denn heute über Wasser gehalten? Ich habe mir vor kurzem als ich auch in so einer Phase war im Drogeriemarkt ein stimmungsaufhellendes Duschgel geholt. Vielleicht ist das ja auch was für dich?

Düfte mit Orange und Melisse sind auch gute Laune fördernd.

Ich habe mir in den Geldbeutel einen Zettel mit 5 fragen gelegt, die ich beantworten muss, bevor ich wieder rauchen möchte, eine ist z.b. möchtest Du wirklich wieder nach Rauch stinken und eine andere was stört dich gerade wirklich?

Halte durch, es kommt eine Zeit da denkst Du kaum noch an Zigaretten versprochen!

Grüßle Nira

Verfasst am: 09. 04. 2022, 18:23
Nira02
Nira02
Dabei seit: 20. 06. 2021
Rauchfrei seit: 527 Tagen
Beiträge: 383 Beiträge

Hallo Helga,

meine Oma sagte immer bei ach…Tagen morgen scheint die Sonne und wir lachen wieder!

Ich habe vor kurzem eine Karte bekommen, darauf steht: Ich wünsche dir Glauben an dich selbst, viele sonnige und wenig graue Tage! Und an schlechten Tagen ein Regenbogen!

Das wünsche ich Dir auch!

Das ist nur die Reduktion vom Pflaster. Mit was hast Du dich denn heute über Wasser gehalten? Ich habe mir vor kurzem als ich auch in so einer Phase war im Drogeriemarkt ein stimmungsaufhellendes Duschgel geholt. Vielleicht ist das ja auch was für dich?

Dufte mit Orange und Melisse sind auch gute Laune fördernd.

Ich habe mir in den Geldbeutel einen Zettel mit 5 fragen gelegt, die ich beantworten muss, bevor ich wieder rauchen möchte, eine ist z.b. möchtest Du wirklich wieder nach Rauch stinken und eine andere was stört dich gerade wirklich?

Halte durch, es kommt eine Zeit da denkst Du kaum noch an Zigaretten versprochen!

Grüßle Nira

Verfasst am: 09. 04. 2022, 17:30
Unbekannt
Entfernter Beitrag von gelöschtem Nutzer oder Nutzerin
Verfasst am: 09. 04. 2022, 11:14
Lilly-11
Lilly-11
Dabei seit: 19. 02. 2022
Rauchfrei seit:
Beiträge: 14 Beiträge

Hallo zusammen,
ich bräuchte mal etwas Motivation. Ich hab heute einen richtigen sch.... Tag. Es sind zwar jetzt schon fast 2 Monate, aber heute hänge ich extrem durch. Mir fehlt irgendwie die Lebensfreude oder zumindest etwas worauf ich mich freuen kann. Sehe gerade alles sehr schwarz...
Ich hab die Nikotinpflaster auf die niedrigste Stufe dezimiert und schmachte jetzt seit Stunden vor mich hin
Wann wird das
denn endlich mal besser
Ich bewundere euch alle, die ihr so zuversichtlich seid
Liebe Grüße
Helga

Verfasst am: 09. 04. 2022, 08:55
Bolando
Bolando
Dabei seit: 14. 09. 2018
Rauchfrei seit: 1734 Tagen
Beiträge: 2324 Beiträge

Hallo Andrea,
ist gerade etwas tricky hier her zu kommen - irgendetwas hat die Technik hier stark verbogen - aber es ist mir wichtig dir für die Gratulation zu danken. Ja, meine Zahl ist schon hoch. Aber selbst, wenn man sie verdoppelt, reicht sie noch lange nicht an deine heran. Und Dank für die Gartenkresse. Meine auf dem Fensterbrett ist etwas mickrich. So kann ich Nachschub gut gebrauchen. Habe ein schönes Wochenende.
Viele liebe Grüße

Verfasst am: 08. 04. 2022, 15:10
rauchfrei-lotsin-andrea-2
rauchfrei-lotsin-andrea-2
Dabei seit: 31. 03. 2022
Rauchfrei seit: 4130 Tagen
Beiträge: 81 Beiträge

Hallo Bianca,

prima, dass dein Körper und deine Seele dich so belohnen für deinen gelungenen Rauchstopp. Und es gibt ja sooo viele gescheite und hilfsbereite Nutzer, wenn es mal brenzlich wird für dich, nebst unserer Lotsengruppe.

Hab ein schönes Wochenende und hast du dir eigentlich schon einen Notfallzettel geschrieben? Für eben solch brenzliche Situationen?

Bis wieder mal
Andrea

Verfasst am: 07. 04. 2022, 20:36
Evina
Evina
Dabei seit: 13. 03. 2022
Rauchfrei seit: 263 Tagen
Beiträge: 532 Beiträge

Hallo, liebe Andrea,
das freut mich,
dass wir hier kommunizieren können,
wenn ich dir schreibe.

Dann tu ich das gleich nochmal ganz fleißig.

Ich genieße die Leckereien, die mir mein Töchterlein mit viel Liebe und Aufmerksamkeit kredenzt,
sie schmecken göttlich. Selbst rohes Gemüse ist ein wahrer Genuss.

Erfreulicherweise brauche ich dafür nicht mehr so sehr viel Süßes,
anderes schmeckt ja auch gut, noch eine WinWin Situation.

Meiner lunge geht es auch schon merklich besser,
das feuchte Wetter stört etwas,
an den warmen Tagen ging es besser.

Das Nichtmehr Rauchen tut meiner Seele gut,
ich bin endlich wieder so ganz und gar ich...

langsam nimmt selbst mein jüngeres Töchterchen meine Sache ernst
und damit wieder ein wenig mehr Kontakt zu mir auf.

Kurz und gut, trotz der offenbar notwendigen Reinigungs-
und Reparaturarbeiten meines geschändeten Körpers geht es mir rundum gut.

Ich bin guter Dinge,
dass auch er irgendwann aufhört gegen mich zu rebellieren.
Auch er wird merken,
dass ich ihn mit meinem Dickkopf befreit habe.

Ich denke,
ich mache sooo vieles endlich richtig,

ich bin sehr, sehr glücklich alles in allem.

Ich hatte etwas Bedenken hier irgendwem auf die Nerven zu fallen
oder auf die Füße zu treten mit meiner sehr offenen und direkten Art,
aber auch da bekomme ich durch und durch positives Feedback.

So macht das Leben Freude,
da geht einem das auf.

Danke, dass ihr für mich da seid,
wenn es auch für mich mal brenzlig wird.

Verfasst am: 07. 04. 2022, 17:51
rauchfrei-lotsin-andrea-2
rauchfrei-lotsin-andrea-2
Dabei seit: 31. 03. 2022
Rauchfrei seit: 4130 Tagen
Beiträge: 81 Beiträge

Huhu liebe Bianca,

das ist jetzt reiner Zufall, dass ich deine Nachricht in meinem Wohnzimmer lesen kann, denn es ist immer noch kompliziert bei mir: Ich komme jetzt zwar oft in Wohnzimmer hinein mit meinem Ersatz-Account, aber ich selbst kann mein eigenes Wohnzimmer nur dann aufsuchen, wenn ich Post von Jemandem bekommen. Unter meinem Profil ist es nicht gelistet. Steht aber schon auf meiner Fehlerliste.

Jedenfalls habe ich mich gefreut, dass du so tapfer bist und so weit gekommen bist mit deiner Rauchfreiheit. Und na klar wird dein Körper dir zeigen, dass es ihm viel besser geht ohne Vergiftung mit 250 verschiedenen Giftstoffen. Deine Lungenfunktion jedenfalls verbessert sich bereits ab der dritten Woche (siehe rauchfrei-Broschüre) und du hast ja Heute schon genau vier Wochen! Prima, gut gemacht. Ich hatte sehr starken Raucherhusten, da hat es einige Monate gedauert bis sich die Lunge einigermaßen erholt hat aber dann bin ich hustenfrei geworden, auch beim Lachen. Was für ein Genuss.

Von welchen Genüssen kannst du denn erzählen, die dir deine Rauchfreiheit schenkt? Schmeckst und riechst du schon besser? Und klasse, dass du so viel und oft im Forum unterwegs bist, du hilfst damit dir und den Anderen, eine klassische Win-Win-Situation also.

Gute Besserung für deine anderen Krankheiten und ja, bei uns ist auch nasses und windiges Wetter, aber ich denke jedesmal, wenn ich zum Fenster hinausschaue: Gottseidank bekommen die Pflanzen endlich Wasser. An Ostern hätte ich aber auch gerne schönes sonniges Wetter.

Beste Grüße
Andrea