Klappe: der 4te Versuch

Verfasst am: 08. 08. 2020, 10:39
Franzy91
Franzy91
Dabei seit: 27. 03. 2019
Rauchfrei seit: 50 Tagen
Beiträge: 188 Beiträge

Hallöchen Sternentanz

Danke für deine Glückwünsche.
Ich war leider wieder eine Weile nicht hier... gerade kommt ab und an wieder ein kleiner Gedanke, wenn ich so bei dem schönen Wetter mit einem Wein am See sitze.. geht aber sicher bald wieder vorbei - nur durchhalten

Wie geht es dir denn so? Du musst doch nicht neidisch sein! Du hast echt selbst schon sehr viel geschafft -sei stolz auf dich !

Freu mich von dir zu hören und wünsche dir einen tollen und sonnigen Samstag.


Liebe Grüße

Verfasst am: 13. 06. 2020, 19:03
Laby
Laby
Dabei seit: 25. 09. 2018
Rauchfrei seit: 1043 Tagen
Beiträge: 64 Beiträge

Hallöchen Sternentanz,
also ich muss ganz ehrlich sagen das ich nicht wirklich Entzugserscheinungen hatte, denn schlafen konnte ich auch vorher schon schlecht. Mir ist die erste Zeit echt leicht gefallen. Nun habe ich aber zwischendurch immer mal wieder den gedanken : Rauchen ?
Der Gedanke ich nicht lange da , nervt aber irgendwie . Da ich keine Lust habe wieder von vorne zu beginnen , lasse ich es lieber.
Nichtrauchen ist sooooooo Cool.

Also bleib Stark, es ist der richtige Weg

Verfasst am: 02. 06. 2020, 20:50
rauchfrei-lotse-andreas
rauchfrei-lotse-andreas
Dabei seit: 18. 06. 2013
Rauchfrei seit: 3343 Tagen
Beiträge: 8588 Beiträge

Hallo Sternentanz,auch solche Erfahrungen gehören dazu. Es kann auch eine gute Lerneinheit sein. Wichtig ist, dass Du weiterhin Deinen Weg gehst.

Wie liefen die letzten Tage bei Dir ?

Viele Grüße

Andreas

Verfasst am: 30. 05. 2020, 06:45
rauchfrei-lotse-andreas
rauchfrei-lotse-andreas
Dabei seit: 18. 06. 2013
Rauchfrei seit: 3343 Tagen
Beiträge: 8588 Beiträge

Hallo Sternentanz, Du kannst jeden Tag Stolz auf Deine Leistung sein. klar ist der Anfang oftmals schwierig, aber es lohnt sich wirklich, diese Weg zu gehen.

habe ruhig vertrauen in Dein Können. Mir hat damals mal jemand den schönen Spruch geschrieben "Gewinnen beginnt im Kopf! Glaube an Dich!"

Solche Hilfsmittel, wie Pflaster oder Kaugummi, sind schon eine gute Unterstützung. Selber habe ich da mit Pflastern sehr gute Erfahrungen gemacht. Man bekommt etwas zeit um vielleicht neue Tagesabläufe zu verfestigen und der Körper wird schrittweise entwöhnt. Das ist kein Ausstieg zweiter Klasse, richtig ist was einem hilft.

Schlafstörungen können schon auftauchen. Da können Tee´s für die Nacht helfen, oder auch andere Hilfsmittel aus der Drogerie. Besonders die mit einer Ordensfrau drauf halfen mir. Gibt da aber eine große Auswahl.

Dir ein schönes Pfingstfest.

Viele Grüße

Andreas

Verfasst am: 29. 05. 2020, 07:51
Bolando
Bolando
Dabei seit: 14. 09. 2018
Rauchfrei seit: 1626 Tagen
Beiträge: 2220 Beiträge

Hallo Sternentanz,
zum Thema Kaugummi, Spray und Pflaster meine Meinung: Für den Rauchstop ist nichts davon wirklich nötig. Aber wenn es dich beruhigt etwas für den Notfall in der Tasche zu haben, dann hat das Kaugummi oder Spray durchaus seinen Sinn. Es verlängert die Zeit in der du noch Nikotin im Körper hast, aber mit weniger Nikotin als wenn du weiterrauchen würdest und auch nur dann, wenn du es tatsächlich verwendest. Plaster sind dafür ausgelegt, dass sie über einen längeren Zeitraum ganztägig angewendet werden. Ich glaube daran hast du nicht gedacht. Lass dich dazu in einer Apotheke gut beraten. Viel Erfolg bei deinem Rauchstop und auch noch schöne Urlaubstage.
Viele Grüße
Bolando

Verfasst am: 29. 05. 2020, 07:09
Nomade
Nomade
Dabei seit: 02. 09. 2017
Rauchfrei seit: 1806 Tagen
Beiträge: 3612 Beiträge

Moin Sternentänzerin,

zu Hilfsmitteln kann ich zwar nicht mit eigenen Erfahrungen dienen, halte ihren Einsatz aber allemal für besser, als wieder mit der selbst bezahlten Selbstvergiftung anzufangen

Das Starterpaket kannst Du Dir natürlich jederzeit bestellen

Übrigens läuft JEDER Entzug - also auch bei ein und derselben Person - unterschiedlich.
Aber am besten nicht rumgrübeln deswegen.... ist eh' nicht zu ändern.

Viel Spaß beim Laufen und im weiteren Urlaub
wünscht
de Nomade

Verfasst am: 29. 05. 2020, 05:23
rauchfrei-lotse-andreas
rauchfrei-lotse-andreas
Dabei seit: 18. 06. 2013
Rauchfrei seit: 3343 Tagen
Beiträge: 8588 Beiträge

Hallo Sternentanz, klar sind die ersten Tage immer Mist, merkt man doch schnell, wie viel Platz die Zigarette im Leben eingenommen hat.

Plane immer von Tag zu Tag. Es geht immer darum, die nächste nicht zu rauchen. Ablenkung um auf andere Gedanken zu kommen, kleine Änderungen im Alltag.. sowas hilft um aus alten Gewohnheiten zu entfliehen. Belohne Dich auch ruhig zwischendurch, das tut der Seele gut und erhält die Moral.

Warum glaubst Du es nicht zu schaffen?

Viele Grüße

Andreas

Verfasst am: 28. 05. 2020, 19:26
Nomade
Nomade
Dabei seit: 02. 09. 2017
Rauchfrei seit: 1806 Tagen
Beiträge: 3612 Beiträge

Moin Sternentänzerin,

warum so pessimistisch - Du mußt doch IMMER NUR DIE NÄCHSTE NICHT RAUCHEN.... und das sollte doch zu schaffen sein

Neue Strategien entwickeln - machst Du....
Mit alten Gewohnheiten brechen - machst Du....

.... allerdings scheint eine Deiner alten Gewohnheiten zu sein, Dich generell erst mal in Frage zu stellen - warum.... hast Du nicht nötig!

Denk an ausreichend trinken - ein Bier auf 50km ist da 'n bißken wenig - also ich meine, Flüssigkeitsaufnahme alkoholfreier Art : und das gaaanz langsam und bewußt nachspürend - so kannst Du sogar Schmachter im wahrsten Sinne des Wortes "runterschlucken"....

Trau Dich und trau Dir - Du kannst es schaffen - PUNKT

Komm' ma in' Club zum Feiern - haste Dia vadient
meint
de Nomade

Verfasst am: 28. 05. 2020, 05:45
Nomade
Nomade
Dabei seit: 02. 09. 2017
Rauchfrei seit: 1806 Tagen
Beiträge: 3612 Beiträge

Moin Sternentanz,

hier ist Christina, die auch heute aufhört - damit seid Ihr so genannte Rauchfrei-Zwillinge.... vielleicht zieht Ihr's zusammen durch, sprecht Euch Mut zu, heult Euch mal bei der anderen im Wohnzimmer aus, seid einfach füreinander da, wie "richtige" Zwillinge.... hat hier schon mancher/m sehr geholfen - wirklich....

Ihr WoZi erreichst Du mit einem Klick auf:
http://www.rauchfrei-info.de/community/forum/?tx_mmforum_pi1%5Baction%5D=list_post&tx_mmforum_pi1%5Btid%5D=9005

Muß jetzt erst mal zur Arbeit sausen....

Gruß
vonne Nomade

Verfasst am: 28. 05. 2020, 05:33
rauchfrei-lotse-andreas
rauchfrei-lotse-andreas
Dabei seit: 18. 06. 2013
Rauchfrei seit: 3343 Tagen
Beiträge: 8588 Beiträge

Hallo Sternentanz, herzlich Willkommen. Für Deinen heutigen Tag drücke ich Dir alle Daumen, hast Du dich irgenwie vorbereitet auf den heutigen Tag?

Es ist völlig normal, wenn man mehrere Versuche braucht, selber brauchte ich auch 6 Anläufe. Wo siehst Du für Dich die größten Herausforderungen? Alkohol erstmal zu meiden, ist eine richtige Entscheidung. Er senkt die Hemmschwelle doch deutlich.

Überlege Dir Aufgaben, mit denen Du dich ablenken kannst. Gerade bei Schmachtattacken hilft es sehr, wenn sich sofort anderweitig beschäftigen kann - egal mit was.

Gerne hören wir von Deinen Erfahrungen täglich.

Viele Grüße

Andreas