Kalter Entzug

Verfasst am: 13. 09. 2019, 09:49
Unbekannt
Entfernter Beitrag von gelöschtem Nutzer oder Nutzerin
Verfasst am: 13. 09. 2019, 08:02
Waldwuffel
Waldwuffel
Dabei seit: 19. 05. 2018
Rauchfrei seit: 450 Tagen
Beiträge: 258 Beiträge

Hey Ronny,

Ich schließe mich hier den Gratulanten an:



Heute wird nicht geraucht, es geht ohne!!!

Grüßele
Waldwuffel

Verfasst am: 13. 09. 2019, 07:38
Unbekannt
Entfernter Beitrag von gelöschtem Nutzer oder Nutzerin
Verfasst am: 13. 09. 2019, 07:37
Febbeg
Febbeg
Dabei seit: 01. 05. 2017
Rauchfrei seit: 2112 Tagen
Beiträge: 209 Beiträge

Guten Morgen, Ronny !

Erst mal, das wird wirklich besser ! Persönlich habe ich mir damals einen Edelstein zugelegt, einen richtig dicken Brocken - einen Amethyst - und den habe ich in die Hand genommen und ihn gedrückt, als wollte ich den letzten Rest Wasser aus ihm rausdrücken, so immer etwa 10 Sekunden lang für 2 - 3 mal. Dann war das Gröbste vorbei. Danach habe ich ihn, meistens beim Fernsehen, einfach so in der Hand gehalten. Es hat einfach gut getan und hat mich total abgelenkt. Diese Momente werden noch öfter kommen, aber du hast sie auch relativ schnell im Griff, denke einfach daran, was du eigentlich aufgeben willst und dass dies doch eben ein Projekt ist, das zu schaffen ist.
In den ersten Wochen und Monaten habe ich viele Meditationen angehört und im Urlaub, welcher bei mir in dieser blöden Zeit anstand, habe ich mir das Buch runtergeladen - nie mehr einen einzigen Zug - und habe das gelesen, es hat geholfen.

Selbst heute noch kommen immer wieder die Gedanken an eine Zigarette auf mich zu, meistens sind es die schönen Momente bei mir, die scheinbar immer noch mit einer Zigarette verknüpft sind. Aber die beherrsche ich in der Zwischenzeit gut, und ich weiß, was passieren würde, würde ich auch nur ein einziges Mal nachgeben. Aber hier bist du nicht alleine und auch ich bin wieder öfter hier, weil es einfach hilfreich ist, zu lesen, dass die Qualen die einen befallen, nicht nur mich betreffen.

Nun wünsche ich dir viel Erfolg, und bleib dran !

Charlotte

Verfasst am: 13. 09. 2019, 07:05
sosprosse1118
sosprosse1118
Dabei seit: 23. 03. 2019
Rauchfrei seit: 1329 Tagen
Beiträge: 1808 Beiträge

Du musst stolz auf dich sein, denn du hast eine tolle Leistung erbracht

Belohne dich im RL mit etwas Schönem!

Lg Rita

Verfasst am: 13. 09. 2019, 07:01
sosprosse1118
sosprosse1118
Dabei seit: 23. 03. 2019
Rauchfrei seit: 1329 Tagen
Beiträge: 1808 Beiträge

Guten Morgen Ronny,

Glückwunsch zu deinen ersten 7 Tagen, die 1. Woche ist geschafft

Am Anfang konnte ich auch nicht wirklich schlafen. In manchen Nächten war ich so sauer auf mich, denn ich hatte diese Sucht in mein Leben gelassen und ihr so viel Macht gegeben. Bei mir ging es ab der 4. Woche mit dem Schlafen besser. Der Tipp, dich auszupowern ist vielleicht mal einen Versuch Wert.
Oder, wie hier jemand so gerne sagt: manches muss man aussitzen

Lg Rita

Verfasst am: 12. 09. 2019, 10:57
Bela_63
Bela_63
Dabei seit: 23. 07. 2019
Rauchfrei seit: 1229 Tagen
Beiträge: 315 Beiträge

Hallo Ronny,
hab mich grad mal ein bisschen durch dein Wohnzimmer gelesen. Du hast ja schon das richtige Rüstzeug mit an die Hand bekommen und wollte erst nur guten Morgen sagen. Fällt mir ein, Schlaflosigkeit, Schwitzen und Angst, ja das hatte ich am Anfang auch ganz stark. Wobei die Angst bei mir eher Schreckhaftigkeit war, ich bin zusammen gezuckt bei lauten Geräuschen und hab mich auf der Straße bei viel Lärm und Verkehr sehr unsicher gefühlt. Nachts hab ich das Bett komplett durchgeschwitzt und bin oft nach 2 Stunden Schlaf aufgewacht und konnte nicht mehr einschlafen.
Davon habe ich heute keine Symptome mehr obwohl ich vor ein paar Wochen noch dachte, wie soll das bloß werden. Also Ronny, das Einzige was du tun kannst, heute nicht rauchen und morgen übrigens auch nicht. Sei Stur und Stark, das wird dann schon.
Ganz liebe Grüße
Bela

Verfasst am: 12. 09. 2019, 09:25
Unbekannt
Entfernter Beitrag von gelöschtem Nutzer oder Nutzerin
Verfasst am: 12. 09. 2019, 09:02
Nomade
Nomade
Dabei seit: 02. 09. 2017
Rauchfrei seit: 1919 Tagen
Beiträge: 3630 Beiträge

Hallo Ronny,

wie schön, daß Du Deinen kleinen Freund hast - ich denke allerdings, spazieren zu gehen mit einem Rehpinscher ist nicht das, was Dich richtig auspowert.... oder....
Vielleicht versuchst Du es - wenn die Schlafstörungen kommen - mal mit Progressiver Muskelentspannung - gibt 'ne Menge Anleitungen in dem bekannten Video-Clip-Kanal, der mit dem Du auf Englisch beginnt und auf eine Tube endet.

Einigermaßen erstaunt bin ich, daß Du Deinem Arzt nicht vertraut hast, aber jetzt etwas einnimmst, das Dir eine Bekannte besorgt - ist sie auch Ärztin? Was ist, wenn es nicht die erwünschte Wirkung hat?

Außerdem solltest Du Dir vor Augen halten, daß Du Deinem Körper 38 Jahre (abzüglich phantastischen 103 Tagen) lang täglich Xmal mehr als 4.000 Gifte zugeführt und damit zugemutet hast. Einen Teil davon hat er eingelagert.
Nun mußt Du - willst Du wirklich clean werden - auch damit leben, daß er eine gewisse Zeit benötigt, die wieder los zu werden.... das wird keine 38 Jahre dauern - aber eben auch nicht nur drei-vier Tage oder ein paar Wochen....

Es waren übrigens weder die Schlafstörungen noch die Antidepressiva, die Dich letztlich leider wieder zur Zigarette greifen ließen - dessen solltest Du Dir unbedingt bewußt werden, damit dieser Rauchausstieg klappt - es war schlicht Deine Sucht.
Sie hat Dir erfolgreich (also für sie erfolgreich) ins Hirn geblasen, daß Antidepressiva abzulehnen seien und die Schlafstörungen so schrecklich, daß Rauchen eben doch der bessere Weg wäre, damit fertig zu werden....
Da Du es nicht probiert hast, weißt Du natürlich nicht, ob die Probleme mit oder ohne Antidepressiva - aber ganz sicher ohne zu rauchen - nicht ein paar Tage später überwunden gewesen wären - aber möglich isses - oder....

Wie Waldwuffel schon geschrieben hat - die ganzen Anstrengungen, ja die teilweisen Quälereien durchzustehen, um dann doch alles wieder wegzuschmeißen und der Sucht nachzugeben - das kann's doch nicht sein....

Für alle Fälle - ruf lieber die Hotline an:

Die BZgA-Telefonberatung zur Rauchentwöhnung steht Ihnen
montags bis donnerstags von 10 bis 22 Uhr
freitags bis sonntags von 10 bis 18 Uhr
unter 0 800 8 31 31 31 * zur Verfügung.

* kostenfreie Servicenummer

Viel Erfolg für Deinen rauchfreien Weg
wünscht
de Nomade

Verfasst am: 12. 09. 2019, 08:18
Waldwuffel
Waldwuffel
Dabei seit: 19. 05. 2018
Rauchfrei seit: 450 Tagen
Beiträge: 258 Beiträge

Hey Ronny,

na? Wie geht's Dir?
Ich wünsche Dir echt, dass Du was findest womit Du schlafen kannst, Danke der Rauchstop erfolgreich ist.

Hab einen schönen Tag!
Grüßele
Waldwuffel