Ja ich will - Motiviert und Rauchfrei in den April :D

Verfasst am: 24. 06. 2022, 22:09
scappy
scappy
Dabei seit: 26. 04. 2022
Rauchfrei seit: 81 Tagen
Beiträge: 20 Beiträge

Aktuell isses selbst bei mir etwas schwieriger, keine Ahnungs weshalb aber meine Tricks greifen zumindest bisher immer auch wenn ich mich tatsächlich mal dabei erwische wie ich mir vorstelle eine zu rauchen. So schnell wie es kommt ist es dann auch wieder vorbei, lasst es eine Minute sein aber danach bin ich wieder soweit "beschwerdefrei".

Ich beiße mich weiter erfolgreich durch, ein Zurück zu den Kippen gibt es für mich nicht.

@Jalu: Ich drück dir die Daumen, diesmal packst du es!

Verfasst am: 24. 06. 2022, 09:17
jagla
jagla
Dabei seit: 28. 03. 2022
Rauchfrei seit: 93 Tagen
Beiträge: 70 Beiträge

Zitiert von: Jalu2703
Hallo ihr Lieben, die letzten Wochen haben mir ziemlich viel ab verlangt, zu viel
Ich weiß das rauchen auch keine Lösung war, aber wenn manchmal so alles auf einen einbricht...
Ich hatte jetzt 2 Wochen Urlaub, hab mich auch wieder ein wenig erholt und bin gleich wieder als Nichtraucher in den Alltag gestartet.
Wünsche euch eine schöne Woche.
LG Jalu


Liebe Jalu, fühl dich mal gedrückt (bloß aufpassen, dass man bei der Hitze nicht aneinander kleben bleibt )

Einsicht ist ja bekanntlich der erste Weg zur Besserung und es freut mich, dass du bereits wieder in dein Nichtraucherleben gestartet bist.

Sonnige Grüße
Jagla

Verfasst am: 22. 06. 2022, 09:30
Rosima
Rosima
Dabei seit: 05. 04. 2022
Rauchfrei seit: 130 Tagen
Beiträge: 50 Beiträge

Hallo Jalu
Du nimmst einen neuen Anlauf und das ist super. Was mir gefällt ist, dass du dich nicht selbst verurteilst, sondern nach vorne schaust.
Alles Gute
Rosima

Verfasst am: 21. 06. 2022, 09:53
Jalu2703
Jalu2703
Dabei seit: 04. 04. 2022
Rauchfrei seit: 13 Tagen
Beiträge: 57 Beiträge

Hallo ihr Lieben, die letzten Wochen haben mir ziemlich viel ab verlangt, zu viel
Ich weiß das rauchen auch keine Lösung war, aber wenn manchmal so alles auf einen einbricht...
Ich hatte jetzt 2 Wochen Urlaub, hab mich auch wieder ein wenig erholt und bin gleich wieder als Nichtraucher in den Alltag gestartet.
Wünsche euch eine schöne Woche.
LG Jalu

Verfasst am: 14. 06. 2022, 09:36
rauchfrei-lotsin-lix
rauchfrei-lotsin-lix
Themenersteller/in
Dabei seit: 23. 03. 2016
Rauchfrei seit: 2304 Tagen
Beiträge: 1043 Beiträge

Aber hallo, liebe Jalu und Sandy,

nachträglich ganz herzlichen Glückwunsch zum 50., ihr macht das so super und könnt mega stolz auf euch sein!!

Und natürlich auch die liebe Jagla, mit heute 75 Tagen Rauchfreiheit - was für ein tolles Vorbild!!

Ich wünsche euch allen einen tollen, rauchfreien Tag



xxx
Lix

Verfasst am: 14. 06. 2022, 09:33
rauchfrei-lotsin-lix
rauchfrei-lotsin-lix
Themenersteller/in
Dabei seit: 23. 03. 2016
Rauchfrei seit: 2304 Tagen
Beiträge: 1043 Beiträge

Hallo liebe Ammelie,

ich denke, wir haben alle am Anfang mal schwache Momente - da ist es einfach wichtig, dass eine Strategie zur Hand ist - zum Ablenken z.B., oder Atemübungen, Sport, das "Aufgabenglas" - ganz viele Möglichkeiten stehen uns da offen.

Du bist jetzt schon wieder seit drei Tagen dabei und kannst stolz auf dich sein. Vielleicht kannst du auch den kurzzeitigen Einbruch für dich als Erfahrungswert nehmen und das nächste Mal noch ein bisschen besser vorbereitet sein, wenn wieder mal so eine fiese Attacke um die Ecke kommt?

Es ist nicht einfach, zumindest nicht für die meisten - am Ende kommt es aber darauf an, dass man nicht aufgibt, dabei bleibt, wieder aufsteht, weitermacht, das macht dann den Erfolg aus

Welches Ersatzpräperat hast du dir geholt?

Ja, die "eine Zigarette" gibt es leider nicht. So eine hat mir auch mal meinen Rauchstopp ruiniert, nach fast zwei Jahren. Und ich hatte noch nicht mal Lust drauf, war einfach nur doof und dachte, das geht schon. Ging nicht, der nächste Rauchstopp erfolgte dann 14 Jahre später erst. Schon Abends hatte ich mir wieder eine Schachtel geholt und bald wieder auf 2-Schachtel-Level, obwohl mir bei fast jeder Zigarette schon grauselig schlecht wurde, weil mein Körper sich ja schon so schön erholt hatte.

ABER - das hat mir beim endgültigen Rauchstopp super geholfen, denn den Moment habe ich sprichwörtlich niemals wieder vergessen

Lass doch mal hören, wie es dir jetzt so geht? Heute Abend ist ja wieder Chat ich kann zwar nicht dabei sein dieses Mal, aber meine lieben Kollegen freuen sich schon auf euren Besuch.

Du schaffst das!!!



xxx
Lix

Verfasst am: 11. 06. 2022, 14:24
jagla
jagla
Dabei seit: 28. 03. 2022
Rauchfrei seit: 93 Tagen
Beiträge: 70 Beiträge

Liebe Ammilie, du bist nicht zu labil! Bei mir ist es auch nicht der erste Versuch, rauchfrei zu werden.

Und wie ich an deinem Tageszähler sehe, bist du bereits wieder auf den Zug in die Rauchfreiheit aufgesprungen. Ich wünsche dir ganz viel Erfolg bei diesem Mal.

Verfasst am: 10. 06. 2022, 19:55
Kati 53
Kati 53
Dabei seit: 06. 04. 2022
Rauchfrei seit: 88 Tagen
Beiträge: 22 Beiträge

Hallo , echt Schade ....

Vielleicht klappt es noch , Kopf hoch .

Ich bin froh das ich nicht mehr rauche .

Ständig gift rein zu ziehen .

Kein Bock mehr drauf und das ist gur so .... ...

Verfasst am: 10. 06. 2022, 19:48
Ammelie
Ammelie
Dabei seit: 02. 08. 2021
Rauchfrei seit: 21 Tagen
Beiträge: 29 Beiträge

Hallo ihr Lieben, stark gebliebenen Fahrgäste, aus dem Aprilzug.

Wie an meinem Tageszähler unschwer zu sehen ist, bin ich meiner Sucht, wiedereinmal auf den Leim gegangen.
Erst ist es nur eine Zigarette und dann kommt dieses Gefühl, es ist sowieso schon egal. Ich habe es nicht geschafft, rauchfrei zu bleiben.
Wie diese vielen Menschen hier, so Konsequent sein können und rauchfrei bleiben, dass frage ich mich manchesmal.
Bin ich zu labil, nicht stark genug?
Eventuell hole ich mir morgen ein Nokotinersatzpräparat. Damit ich diese ersten Tage besser überstehen kann.

Habt alle ein schönes Wochenende.
Ammelie

Verfasst am: 07. 06. 2022, 18:36
scappy
scappy
Dabei seit: 26. 04. 2022
Rauchfrei seit: 81 Tagen
Beiträge: 20 Beiträge

Ich melde mich auch mal wieder zu Wort:

Aktuell gewöhn ich mich an die neue Arbeitsstelle, macht soweit Spaß und meine Kollegen sind bisher alles Nichtraucher also falle ich auch nicht auf. Ich gehe also nur noch mit raus wenn ich bei meinen Eltern bin und mein Vater seinen Glimmstängel braucht, Schmacht hatte ich seitdeem letzten Post hier nur einmal letzten Fr. kurzzeitig auf der Arbeit als in der Kantine Kippen verteilt wurden unter den Kollegen aus der Produktion. Bin dann in die Werkstatt gelaufen und hab nen größeren Schluck Wasser getrunken, Problem war gelöst.

Zuhause verspüre ich garnix mehr und auch beim einkaufen an der Kasse juckt es mich immer weniger,großteils komm ich auch schon ohne Getränk ausm Markt raus. Am Sa. Abend hab ich auch etwas mehr Getrunken in Sachen Bier mit meinem Vater zusammen, funktionierte auch problemlos ohne Schmacht.

Mein schlimmster Tag generell war bisher Nr. 4, seitdem ist es bei mir immer besser geworden und schon seit einigen Wochen fehlt mir nichts mehr. Mag aber auch daran liegen dass ich nicht ganz solange geraucht hab wie andere, 12-13 Jahre waren es bei mir. Dazu hab ich meine "Ecken" umgebaut/gestellt um typische Situationen zu verändern, ich ernähre mich auch schon etwas gesünder und gönne mir hier und da mal etwas leckeres. 1x die Woche gibs aktuell ein halbes Hähnchen nach der Arbeit, eine Schachtel ersetze ich schonmal damit.

@jagla: Glückwunsch dass du widerstehen konntest, da bist du jetzt zurecht Stolz auf dich. In schweren Situation ist es wichtig was für den Mund zu haben, Fishermens nehm ich dafür oder alternativ was trinken zum akuten lindern und einfach auf Abstand gehen. Würde sagen dass müssen wir uns antrainieren in den Situation standhaft zu bleiben und es wegstecken als wenn nichts ist, leg diesen Satz jetzt aber lieber nicht auf die Waagschale.

Ich will nachher mal versuchen im Chat aufzukreuzen, bei mir klingelt bloß der Wecker schon recht früh also kann ich nicht allzu lange bleiben.