Ja ich will - Motiviert und Rauchfrei in den April :D

Verfasst am: 16. 10. 2022, 12:16
rauchfrei-lotsin-monika
rauchfrei-lotsin-monika
Dabei seit: 12. 03. 2022
Rauchfrei seit: 335 Tagen
Beiträge: 313 Beiträge

Oh wie schön, so positive Nachrichten zu lesen
Ja, ein halbes Jahr und schnell wird daraus nich viel mehr.
Bei mir ist es jetzt so, seit Tag 200 habe ich irgendwie nicht mehr mitgezählt. Das Nichtrauchen wird so normal wie nie da gewesen. Und trotzdem steht bei mir auf dem Schild das Warnzeichen "Attention please!"
Nie wieder einen einzigen Zug, ich glaube, das wäre für mich leider wieder der Anfang ins Schmuddelleben. Das wars doch auch irgendwie oder?
Ich war immer darauf bedacht, bloß alle Spuren von Rauch an mir zu beseitigen. Mundsoray, Raumspray, Wäscheduft ... Heute kann ich darüber lachen und weiß, ein Nichtraucher riecht trotzdem bei einem Raucher die Ausdünstungen.

Na ja, wir schaffen das gemeinsame große Ziel ein Jahr Rauchfreiheit, wenn wir nur die EINE weglassen.

Lieve Sonntagsgrüße, Monika (Anne mone)

Verfasst am: 15. 10. 2022, 20:29
scappy
scappy
Dabei seit: 26. 04. 2022
Rauchfrei seit: 230 Tagen
Beiträge: 25 Beiträge

6 Monate hab ich mittlerweile schon geschafft, Schmacht-Attacken hab ich nur noch sehr selten mal.
Letzten Monat hab ich mich daher auch mal belohnt, mehr Ausdauer baut der Körper ja auch langsam wieder auf und sonst fühl ich mich insgesamt fitter!

Ich ziehe jetzt weiter meinen Weg ohne Kippen durch, es lohnt sich!
Werde mal versuchen in den nächsten Wochen nochmal an den Chat zu denken, Rauchen spielt aber mittlerweile keine Rolle mehr im Alltag und entsprechend muss ich echt zusehen an euch zu denken.

Verfasst am: 10. 09. 2022, 20:01
SGLiiIii
SGLiiIii
Dabei seit: 27. 04. 2022
Rauchfrei seit: 219 Tagen
Beiträge: 10 Beiträge

Hallo,

super scappy! Schön das bei dir alles so fein läuft.

Bei mir ist es ähnlich. Kein Rückfall oder ähnliches.... Ich freue mich immer wieder darüber, dass man jetzt auch körperlich merkt ein Nichtraucher zu sein. Kein Husten mehr am morgen, kein Zahnstein, bessere Haut usw. Ich finde das Klasse! Und sobald doch mal der kleine Hunger auf ne Zigarette kommt, brauche ich mich nur an solche Punkte zu erinnern und schon ist das Gelüst weg....

In diesem Sinne.... Bleibt dran! Es lohnt sich.
VG Sglii

Verfasst am: 07. 09. 2022, 10:02
scappy
scappy
Dabei seit: 26. 04. 2022
Rauchfrei seit: 230 Tagen
Beiträge: 25 Beiträge

Wollte mal kurz ein Lebenszeichen von mir geben, bin bis heute stark geblieben und komme mit den gelegentlichen deutlich schächer geworden Attacken immer besser klar. Bin meist täglich unter Rauchern auf der Arbeit unterwegs und brauche mittlerweile keinerlei Hilfsmittel um mich dazu zustellen, ab und an bin ich aber noch etwas unruhig in Stress-Situationen. Letzteres dürfte sich irgendwann durch Routine legen wenn ich die Anlagen auswändig kenne, hab aber Spaß an der Arbeit und den Herausforderungen die auf mich zukommen.

Verfasst am: 24. 07. 2022, 19:40
scappy
scappy
Dabei seit: 26. 04. 2022
Rauchfrei seit: 230 Tagen
Beiträge: 25 Beiträge

Ich denke mittlerweile bin ich übern Berg mit mehr als 3 Monaten, richtig Schmacht verspüre ich quasi garnicht mehr im ursprünglichen Sinne wie in den ersten 2 Monaten bei den Attacken. Mittlerweile sind die Lutschpastillen auch schon seltener geworden im Alltag, einmal Zitrone und Salmiak hab ich noch angebrochen die noch weg müssen aber Nachschub werde ich wohl nicht mehr brauchen. Auch die Gedanken sind selbst neben rauchenden ganz woanders unterwegs.

Mit dem Trinken komme ich auf etwa 1,5-2l auf der Arbeit mit Wasser allein, einen Kaffee vor der Schicht zähle ich garnicht mehr mit. Privat kommt dann gerne noch ne Flasche Apfelschorle oder Wasser dazu bevor es Abends an einigen Tagen in der Woche auch mal 2-3 Bierchen gibt.

Verfasst am: 11. 07. 2022, 06:49
Bolando
Bolando
Dabei seit: 14. 09. 2018
Rauchfrei seit: 1734 Tagen
Beiträge: 2324 Beiträge

Hallo ihr ausdauernden Passagiere des Aprilzugs,
dass sich Mitfahrer längere Zeit nicht mehr melden, wenn sie aus dem Gröbsten raus sind, ist normal. Sie wollen sich mit dem Thema nicht mehr alle Tage befassen, das Nichtmehrrauchen einfach normal sein lassen. Ist auch gut so. Aber i wisst ja, dass man trotzdem achtsam sein muss. Der Gedanke "man könnte zur besonderen Gelegenheit ... " ist gut zu händeln - ein Ausrutscher / Rückfall aber nicht.
Theoretisch kann man auch zu viel trinken, aber nur wenn man in kürzester Zeit eine Unmenge trinkt. Ansonsten trägt man das überflüssige Wasser einfach wieder zur Toilette. Das ist viel gesünder als zu wenig zu trinken. An heißen Tagen gerne mehr. Dabei auf Zucker achten - Cola und andere Limo nur in kleinen Mengen.
Bleibt weiter stark auf eurem Weg. Schon bald ist die 100 erreicht (und dann geht es eigentlich erst so richtig los )
Viele Grüße

Verfasst am: 11. 07. 2022, 05:46
SGLiiIii
SGLiiIii
Dabei seit: 27. 04. 2022
Rauchfrei seit: 219 Tagen
Beiträge: 10 Beiträge

Hallo!
Super scappy, dass es sich wieder eingelaufen hat.

Das mit dem trinken kann ich die nicht beantworten. Ich hab als Raucher zu wenig getrunken und als Nichtraucher auch ????

Bei mir läuft es aktuell auch wie am Schnürchen. Im Alltag muss ich sagen denke ich fast gar nicht mehr ans Rauchen.... Das hat sich jetzt gut eingependelt. Und bei besonderen Anlässen kann ich es mir relativ gut verkneifen.
Waren zum Beispiel am Freitag auf einem Fanta4 Konzert und alle umstehenden haben getaucht. Da kam schonmal kurz der Gedanke "So Eine als Belohnung für diesen besonderen Abend wäre super"
Aber das ließ sich relativ gut aushalten... Ich hab dann einfach passiv bissl bei den umstehenden mitgeraucht ????
Das Gefühl wenn man jetzt langsam stolz mitteilen kann das man schon so viele Wochen geschafft hat, ist schon echt toll.

Also bleibt alle fein dran! Wie gehts denn so den anderen? Alle noch an Bord?

Liebe Grüße Sandy

Verfasst am: 10. 07. 2022, 18:21
scappy
scappy
Dabei seit: 26. 04. 2022
Rauchfrei seit: 230 Tagen
Beiträge: 25 Beiträge

Ist ja schon ne Weile her dass ich mich hier gemeldet hab.
Bei mir läufts soweit wieder ganz gut, übermorgen 3 Monate rauchfrei unterwegs und die Attacken halten sich in Grenzen und sind für mich kein Problem mehr. Hin und wieder war es nicht ganz einfach und ich musste tatsächlich etwas kämpfen, der Verstand hat sich allerdings immer durchgesetzt.

Am schlimmsten erwischt es mich wenn auf der Arbeit, dort hab ich aber bisher dann immer ne Flasche Wasser getrunken - einmal auch direkt ge-ext. Generell trinke ich mittlerweile deutlich mehr im Alltag, 2l waren als Raucher für mich sonst am Tag schon viel aber heute sind 2l quasi nix wenn ich so 3x 0,5l Flaschen auf der Arbeit trinke. Dazu noch 2x Kaffee und Zuhause dann noch Wasser, Cola usw.. Legt sich dass wieder oder ist dass normal?

Ich hoffe meine stillen Mitstreiter sind noch mit dabei, lange nix mehr von euch gelesen. Wünsche euch alles gute und dass auch ihr den Kippen fern bleibt!

Verfasst am: 24. 06. 2022, 22:09
scappy
scappy
Dabei seit: 26. 04. 2022
Rauchfrei seit: 230 Tagen
Beiträge: 25 Beiträge

Aktuell isses selbst bei mir etwas schwieriger, keine Ahnungs weshalb aber meine Tricks greifen zumindest bisher immer auch wenn ich mich tatsächlich mal dabei erwische wie ich mir vorstelle eine zu rauchen. So schnell wie es kommt ist es dann auch wieder vorbei, lasst es eine Minute sein aber danach bin ich wieder soweit "beschwerdefrei".

Ich beiße mich weiter erfolgreich durch, ein Zurück zu den Kippen gibt es für mich nicht.

@Jalu: Ich drück dir die Daumen, diesmal packst du es!

Verfasst am: 24. 06. 2022, 09:17
jagla
jagla
Dabei seit: 28. 03. 2022
Rauchfrei seit: 74 Tagen
Beiträge: 70 Beiträge

Hallo ihr Lieben, die letzten Wochen haben mir ziemlich viel ab verlangt, zu viel
Ich weiß das rauchen auch keine Lösung war, aber wenn manchmal so alles auf einen einbricht...
Ich hatte jetzt 2 Wochen Urlaub, hab mich auch wieder ein wenig erholt und bin gleich wieder als Nichtraucher in den Alltag gestartet.
Wünsche euch eine schöne Woche.
LG Jalu


Liebe Jalu, fühl dich mal gedrückt (bloß aufpassen, dass man bei der Hitze nicht aneinander kleben bleibt )

Einsicht ist ja bekanntlich der erste Weg zur Besserung und es freut mich, dass du bereits wieder in dein Nichtraucherleben gestartet bist.

Sonnige Grüße
Jagla