Ich will der Sucht entkommen - und mein Leben wiederhaben

Verfasst am: 30. 08. 2021, 06:15
rauchfrei-lotse-andreas
rauchfrei-lotse-andreas
Dabei seit: 18. 06. 2013
Rauchfrei seit: 3456 Tagen
Beiträge: 8639 Beiträge

Guten Morgen GoeSchwa,
darf man fragen, wie Dein Wochenende war?

Leide haben wir die letzten Tage von Dir nichts gehört. klappt alles nach Wunsch?

Vielleicht magst Du uns ja ein Update schicken. Gerne lesen wir wieder etwas von Dir.

Ich wünsche Dir eine tolle, neue Woche.

Viele Grüße

Andreas

Verfasst am: 25. 08. 2021, 11:29
mike21
mike21
Dabei seit: 22. 07. 2021
Rauchfrei seit:
Beiträge: 690 Beiträge

Hallo GoeSchwa,
ich freu mich doch wenn ich Jemanden mit meinem Geschreibsel helfen kann! Ich hatte auch nen Rückfall der extremsten Art. Aber.....ich hatte mir fest vorgenommen nicht mehr hier wegzugehen bevor ich es geschafft habe ( mittlerweile denk ich das ich es in 1, 5, 11JAHREN...) . AUSRUTSCHER oder RÜCKFALL egal ich bleib hier und schreib .......Ich habe großen Respekt, keine Angst, vor Mickey ( Der Teil von mir der rauchen will ) entwickelt. Die Gefahr zu kennen und gewappnet zu sein hilft mir ihn in Schach zu halten. Ich geb zu es ist nicht immer leicht und manchmal regerecht anstrengend. Aber der Gedanke nicht mehr rauchen zu wollen, müssen, dürfen wird immer deutlicher und schöner und wiegt mittlerweile die schweren, anstrengenden Phasen auf.
Du schaffst das auch! Lass dich einfach darauf ein, das es auf und abgeht. Jelänger du durchhälst desto leichter wird es werden. Nur nicht aufgeben.
Gruß Mike

PS achja, nur so, ich hab immer noch meine 5 Nikotin Kaugummis dabei für alle Fälle, fällt mir gerade ein.

Verfasst am: 25. 08. 2021, 11:01
Nomade
Nomade
Dabei seit: 02. 09. 2017
Rauchfrei seit: 1919 Tagen
Beiträge: 3630 Beiträge

Moin GoeSchwa,

am besten hilft es, nach einem Ausrutscher/Rückfall eine nüchterne Analyse anzustellen, was zu selbigem geführt hat.

Gab es einen Anlaß? Was sollte das Rauchen bewirken? Warum hast Du keine andere Bewältigungsmethode gewählt/probiert bevor Du wieder Zigaretten gekauft hast?
Was war der letztendliche Auslöser - "zombeiartige Fremdbestimmung" der Sucht, die die Wege in den Kippenladen gelenkt hat (also eher "fremdgesteuert" ) oder bewußte Überlegung "ich brauch' jetzt eine", in dem Irrglauben, mit einer Situation, Emotionen (guten, wie schlechten) besser umgehen zu können.... was auch immer - egal - Hauptsache Du machst Dir selbst bewußt, was da abgelaufen ist, um nicht erneut in solche Falle zu tappen.

Die vier A - für den Umgang mit Suchtattacken sind ebenfalls recht hilfreich:
Aufschieben, Ausweichen, Abhauen, Ablenken - Genaueres hier ->http://www.rauchfrei-info.de/aufhoeren/tipps-fuer-ihren-rauchstopp/tipps-bei-verlangensattacken/

Möglicherweise hilft es auch, aus dem "ich will".... Günther besiegen, der Sucht entkommen, das nächste Mal nicht wieder rückfällig werden.... ein kleines, schlichtes "ich werde" zu machen.
Du kennst bestimmt das mit den "sich selbst erfüllenden Prophezeiungen" - werde "selbstprophetisch" mit "ich werde" und verlasse die "Wunsch-Ecke" namens "ich will"....

Alles Gute dabei
wünscht
de Nomade

P.S. Falls Du Fragen hast oder mir antworten möchtest, freue ich mich über einen Besuch in meinem aktuellen Wohnzimmer "Ich denk' nicht dran, zu rauchen!", das Du findest, wenn Du unter dieser Nachricht auf das kleine blaue "Profil" klickst bei "Die letzten Themen".

Verfasst am: 25. 08. 2021, 10:42
bluemoon71
bluemoon71
Dabei seit: 09. 08. 2021
Rauchfrei seit: 484 Tagen
Beiträge: 211 Beiträge

Hallo,

wünsche Dir ganz viel Kraft für den Wiedereinstieg, du wirst das sicher schaffen, mach einfach kleine Schritte, vielleicht auch von Stunde zu Stunde und daraus werden Tage.
Was mir die ersten drei Tage sehr gut geholfen hat, war das Lesen hier, dann Nichtraucher-CDs hören, Nichtraucherbücher lesen und v.a. Youtube mit sämtlichen Nichtrauchervideos und das Ganze alles so oft wie möglich, bis in meinem Kopf nichts anderes mehr war, als nicht mehr zu rauchen und dazu viel Tee trinken und sich über jede rauchfreie Stunde freuen und dadurch dem Ziel näher zu kommen.

Liebe Grüße

bluemoon

Verfasst am: 25. 08. 2021, 09:14
Helly
Helly
Dabei seit: 24. 09. 2014
Rauchfrei seit: 2991 Tagen
Beiträge: 3949 Beiträge

Guten Morgen,
auch von mir die besten Wünsche, und richtig:Angst ist da ein schlechter Begleiter. Trink viel, mach Atemübungen und denke positiv: du gewinnst viele neue Freiheiten.

Verfasst am: 25. 08. 2021, 07:30
turmalin
turmalin
Dabei seit: 02. 07. 2020
Rauchfrei seit: 896 Tagen
Beiträge: 1112 Beiträge

Guten Morgen GoeSchwa!

Günther ist im Smokeland, die Sonne scheint, es weht ein angenehmes Lüftchen, der Tag beginnt und Du hast bereits am frühen Morgen Gäste im Wohnzimmer, wenn das nicht anders ist als all die Tage zuvor........

So, jetzt stelle ich dir einige Blümchen auf den Tisch:


Kaffee oder Tee (nach Belieben) mit einem leckeren Kringel:


Musik - Gloria Gaynor - "I will survive":


Ich wünsche dir viel Kraft, Durchhaltevermögen und den Blick fürs Positive.
Immer "nur" für den Augenblick entscheiden das hilft enorm Schritt für Schritt voranzukommen. Du schaffst das! Es lohnt sich so sehr!

Herzliche Grüße - Ulrike

Verfasst am: 25. 08. 2021, 06:14
rauchfrei-lotse-andreas
rauchfrei-lotse-andreas
Dabei seit: 18. 06. 2013
Rauchfrei seit: 3456 Tagen
Beiträge: 8639 Beiträge

Guten Morgen GoeSchwa, sein leben wiederhaben trifft es sehr passend. Man darf wieder über sein Leben bestimmen und die Lebensqualität nimmt enorm zu.

Für Deinen heutigen Start drücke ich Dir alle Daumen, viele Tipps hast Du ja bereits erhalten. Welche Situation hat zum Rückfall geführt?

Das man mehrere Versuche benötigt, ist völlig normal. Viel wichtiger ist es sofort wieder einen neuen Anlauf zu unternehmen - und genau das machst Du.

In besonders kritischen Momenten kannst Du auch Kontakt mit der (kostenlose) Hotline aufnehmen unter 0 800 8 31 31 31.

Vielleicht magst Du uns auch etwas über Deine Vorbereitung schreiben, was lenkt Dich ab usw....

Viele Grüße

Andreas

Verfasst am: 25. 08. 2021, 00:51
GoeSchwa
GoeSchwa
Themenersteller/in
Dabei seit: 10. 08. 2021
Rauchfrei seit: 455 Tagen
Beiträge: 24 Beiträge

So, eben habe ich meine letzte/n Zigarette/n geraucht.

Morgen von gestern ist jetzt heute.

Und vielen Dank an euch alle für die große Hilfe. Ohne eure Kommentare hätte ich wahrscheinlich nicht so schnell wieder den Mut gefasst.

Ich bin bereit und das nächste Mal will ich nicht wieder rückfällig werden.

Verfasst am: 25. 08. 2021, 00:48
GoeSchwa
GoeSchwa
Themenersteller/in
Dabei seit: 10. 08. 2021
Rauchfrei seit: 455 Tagen
Beiträge: 24 Beiträge

Hallo SBR,

ich habe Günther eben abgegeben. Aber er ist sehr hartnäckig.

Ich will aber gegen ihn gewinnen.
Danke für den Tipp und liebe Grüße von GoeSchwa

Verfasst am: 24. 08. 2021, 23:50
SbR
SbR
Dabei seit: 16. 07. 2021
Rauchfrei seit: 504 Tagen
Beiträge: 103 Beiträge

Hallo GoeSchwa,

Zitiert von: GoeSchwa


Eine weitere Idee soll mir helfen, nämlich die innere Ansprache, dem Suchtteufel einen Namen zu geben und ihn so direkt wegzuschieben.... Meiner soll Günther heißen....


Günther versteht sich bestimmt mit unseren Rauchenden-Ichs im Smokeland gut. Du kannst ihn gern zu uns bringen - mein Brinchen scheint sich da etwas zu zieren. Sonst ist’se auch nicht so, wer weiß, was sie hat.

Hier findest du das Smokeland:
https://www.rauchfrei-info.de/community/forum/?tx_mmforum_pi1%5Baction%5D=list_post&tx_mmforum_pi1%5Btid%5D=7475

Bei mir im Juli-Zug sind ein paar leider bereits rückfällig geworden - da wurde zwischen Ausrutscher und Rückfall unterschieden.

Du kannst bestimmt aus deinem Ausrutscher Lehren für deinen weiteren neuen Weg ziehen! Aus jeder Situation lehrt man und kann sich weiter entwickeln!


Also, Kopf hoch, Krönchen richten (wie es so schön heißt) und weiter geht‘s! Rom wurde auch nicht an einem Tag erbaut

Das Hilfetelefon wurde bereits mehrmals erwähnt. Vllt. ist das ja ein guter Tipp und einen Versuch wert.

Du schaffst das!

Liebe Grüße
SbR