I be back 2.0

Verfasst am: 26. 06. 2022, 21:41
Petra_NMS
Petra_NMS
Dabei seit: 03. 01. 2020
Rauchfrei seit: 906 Tagen
Beiträge: 2328 Beiträge

Liebe Franzy,

ich komme mal auf eine Limo vorbei und rauche gemeinsam mit Dir nicht. Nichtrauchen ist unheimlich cool aber das weißt Du bestimmt schon

Auf die Freiheit vom Nikotin
Auf das ungeborene Leben
Auf die Eltern
und überhaupt

und falls es zwickt, nimm diesen hier irgendetwas zu renovieren gibt es immer

LG Petra

Verfasst am: 26. 06. 2022, 17:53
Nomade
Nomade
Dabei seit: 02. 09. 2017
Rauchfrei seit: 1759 Tagen
Beiträge: 3598 Beiträge

Guten Tag Franzy,

gerade aus dem Urlaub gekommen, hab' ich mal wieder ins Forum geschaut und bin in Dein WoZi gestolpert.

Erst einmal meine Gratulation zu Deiner offensichtlich irgendwie schon gar nicht mehr erwarteten, positiv angenommenen Schwangerschaft.

Und damit bin ich auch schon beim Thema - diese Voraussetzung Deiner nun sicher endgültig erlangten Rauchfreiheit ist ein Glücksfall, den nur wenige erleben....
Jetzt DARFST Du ohne die Qualen des "Verzichts" rauchfrei werden, denn Du "verzichtest" nicht, sondern bist freudig erregt, in wunderbarer Erwartung, die all Dein weiteres Leben bestimmen wird.... und Dir auch noch zur Überwindung quälender Abhängigkeit von einem Cocktail aus verschiedensten Nervengiften verhilft - was willst Du mehr....

Das ist auch kein einfaches Eintauschen von Schaden gegen Nutzen - das sind ein neues Leben in Dir und ein neues Leben für Dich - was für ein Ereignis!

Da Du die ersten drei Tage (die also, mit den möglicherweise noch auftretenden physischen Entzugserscheinungen) bereits hinter Dir hast, gibt es nunmehr keinerlei "Grund" welcher Art auch immer, nur einen Gedanken an das Drecksgift zu verschwenden - aber genug Anlässe für schöne Ideen und Taten - Babysachen, Kinderzimmer, Familienauto, Gyn-Termine (na gut, nicht so prickelnd - außer, wenn "die ersten Fotos" gemacht werden ), Kita-Anmeldung (kannst Du gar nicht früh genug haben ), mit FreundInnen und ggf. potentiellen Großeltern ratschen, Schwangerschafts- und Erziehungstips austauschen....

Rauchen kommt tatsächlich gar nicht mehr vor und gut is.... meinst nicht auch?

Die "Quälerei" der vergangenen Aufhörversuche kannst Du natürlich ebenfalls abhaken - da es diesmal kein "Versuch" bleiben wird, sondern Du aufhörst und fertig - Ende Gelände, finito la comedia est.

Und sollte Dein Suchthirn Dir doch noch mal vorgaukeln, Du "müßtest irgendwie doch rauchen", glaub' ihm den Scheiß nicht, denk' nicht mal drüber nach.
Sag' Dir am besten - "ach, wat'n Blödsinn - ich rauch' doch gar nicht mehr", wende Dich anderen Gedanken/Tätigkeiten zu und Du wirst sehn - das ist nicht so schwer, wie Du vorher gedacht hast.

Dies jedenfalls ist meine Erfahrung - wobei ich mir allerdings keine Gedanken über vorherige Male gemacht hatte, sondern eines Tages die Idee hatte, aufzuhören, und diese ab dem nächsten in die Tat umgesetzt.
Beschlossen, getan, fertig. Geht. Wirklich. Und geht gut. Auch ohne jedweden Grund. Nur, weil ich es eben beschlossen hatte.

Alles Gute Euch
wünscht
de Nomade

Verfasst am: 26. 06. 2022, 14:02
Française
Française
Dabei seit: 22. 09. 2020
Rauchfrei seit: 641 Tagen
Beiträge: 3235 Beiträge

Hallo Franzy,

Mit dem Forum und den netten Leuten geht es doch ganz super



Schau, den dritten Tag hast du schon rauchfrei durchgehalten! Du machst das ganz großartig

....und jetzt geht es rauchfrei weiter Schritt für Schritt mit ganz viel

"ICH WILL" und "ICH KANN"

Ich wünsche dir einen schönen rauchfreien Tag

Ich rauche NIE mehr weil es mir genauso gefällt
Elli

Verfasst am: 25. 06. 2022, 12:20
Petra_NMS
Petra_NMS
Dabei seit: 03. 01. 2020
Rauchfrei seit: 906 Tagen
Beiträge: 2328 Beiträge

Liebe Franzy,

Dein Zähler ist aktiviert Nur Mut und möglichst immer positiv denken. Du tust Dir etwas Gutes

Viel Erfolg für Deinen Neustart - ich freue mich für Dich, dass Du ihn wagst und ich freue mich mit Dir über das neue Leben, dass in Dir heranwächst

LG Petra

Verfasst am: 23. 06. 2022, 22:59
Bordeauxlover
Bordeauxlover
Dabei seit: 24. 01. 2020
Rauchfrei seit: 890 Tagen
Beiträge: 1558 Beiträge

Liebe Franzi,

herzlichen Dank für Deinen lieben Besuch in meiner Weinstube! Und herzlichen Glückwunsch zur Schwangerschaft! Das ist doch ganz toll. Ich kann mich super an Dich erinnern. Du warst mir virtuell ans Herz gewachsen. Ich bin hier nur noch sehr selten, weil ich immer noch mit der Technik fremdele, seit das Forum letzten Dezember hier mal für 1-2 Monate total vom Netz war. Du schaffst das! Weil Du es willst, und weil Du es kannst! Nicht, weil Du es musst. Ich drücke Dir alle Daumen und stehe Dir gerne jederzeit für Hilfestellung zur Verfügung. Ich wünsche Dir alles, alles Gute!

Ganz liebe Grüße
Armin

Verfasst am: 23. 06. 2022, 13:13
Française
Française
Dabei seit: 22. 09. 2020
Rauchfrei seit: 641 Tagen
Beiträge: 3235 Beiträge

Hallo Franzy,

Du bist wieder da und wie wunderbar!

Du bist schwanger! Etwas wunderbares ist geschehen und für dich der schönste Grund überhaupt das Gift aus deinem Körper zu lassen.

Du schreibst, dass du schon Zuhause bist und von langen Tagen. Versuche dir Hobbys zu suchen. Lerne etwas neues, ein Instrument oder eine Sprache, lese und tauche ein in schöne Geschichten
Gehe spazieren und treffe dich mit Freunden zum Kaffee oder Eis essen
Überlege einfach mal was dir Spaß machen könnte
Malen oder radfahren, etwas ruhiges oder etwas sportliches!

Ablenkung ist jetzt total wichtig und denk dran,

Du bist glücklich!

Ich rauche NIE mehr weil es mir genauso gefällt
Elli

Verfasst am: 23. 06. 2022, 06:38
Petra_NMS
Petra_NMS
Dabei seit: 03. 01. 2020
Rauchfrei seit: 906 Tagen
Beiträge: 2328 Beiträge

Hi Franzy,

welcome back to Forumshausen

Positiv denken kann ungemein helfen, die Glimmstengel sein zu lassen. Ich drücke Dir die Daumen - es lohnt sich - in jeder Hinsicht.

LG Petra

Verfasst am: 22. 06. 2022, 18:44
rauchfrei-lotsin-silke
rauchfrei-lotsin-silke
Dabei seit: 11. 03. 2018
Rauchfrei seit: 1577 Tagen
Beiträge: 2438 Beiträge

Liebe Franzy,

dass Deine Situation auch Deinen Druck erhöht, kann ich nachvollziehen. Du hast das Gefühl aufhören zu "müssen", das "Wollen" hat sich noch nicht eingestellt, richtig?
Ich kann das deshalb so gut verstehen, weil es mir ganz ähnlich ging. Ich war nicht schwanger aber dafür hatte ich eine akute Erkrankung, die mich im Grunde zwang, rauchfrei zu werden. Sofort. Ich kann mit zwei Wörtern beschreiben, was das in mir ausgelöst hat: Änderungsdruck und Zuversicht.
Was der Änderungsdruck bedeutet, brauche ich nicht weiter zu beschreiben.
Zuversicht deshalb, weil ich mir dachte-ok, jetzt unter diesen Umständen hast Du die Möglichkeit, das zu schaffen. "Einfach so" rauchfrei zu werden, wäre mir wohl schwerer gefallen. Dieser Änderungsdruck war wie ein Motor, der mich angetrieben hat.
Geholfen hat mir, mich mit der Sucht zu beschäftigen, sie zu verstehen, sie zum Thema zu machen. Das hat bewirkt, dass ich nach und nach meine Einstellung zum Rauchen verändert habe. Das war für mich die halbe Miete, wirklich.
Das Forum, der Chat und das kostenlose Buch von Joel Spitzer "Nie wieder einen einzigen Zug" waren da ganz wichtige Stützpfeiler. Du kannst Dir das Buch einfach kostenlos aus dem Netz laden.... Findet die knallig bunte Suchmaschine sofort .

Wie wäre es, wenn Du jetzt auch für Dich die Gunst der Stunde nutzt? Das klingt doch ganz anders, oder?
Keiner behauptet hier, dass es ein leichter Weg ist. Aber es ist machbar.
In den ersten drei Tagen knatscht es, keine Frage. Aber es wird besser.
Mir hat der Austausch und das Lesen hier unheimlich gut getan, gerade auch während eines zähen Schmachters.

Würde Dir als Ablenkung Sport und Bewegung gut tun? Oder eher was Entspannendes?
Womit könntest Du Dich mal belohnen?

Vielleicht magst Du unsere Telefon-Hotline einfach mal hinzu ziehen. Man kann Rückrufe vereinbaren, so dass man auch da begleitet wird. Das wäre bestimmt ein guter Weg.

So, tief durchatmen. Kopf hoch. Weiter machen. Du schaffst das! Wieso auch nicht?

Liebe Grüße, Silke

Verfasst am: 22. 06. 2022, 17:02
Franzy91
Franzy91
Themenersteller/in
Dabei seit: 27. 03. 2019
Rauchfrei seit: 3 Tagen
Beiträge: 184 Beiträge

Hallo liebe Silke

Danke für deine Nachricht.
Natürlich ist das ein wundervoller und guter Grund es endgültig sein zu lassen jedoch habe ich das Gefühl, es fällt mir dadurch noch schwerer.
Dieser Druck, jetzt muss es sein… du darfst nicht mehr…

Habe heute schon versucht es deutlich zu verringern und es wird immer schlimmer dieses Gefühl der Sucht.

Darum, eine Strategie leider gar nicht. Ich hoffe einfach so sehr das ich mich irgendwie von Tag zu Tag hangeln kann ohne meinen Partner das Leben schwer zu machen.. und mir selbst. Meine Laune ist schon jetzt im Keller

Verfasst am: 22. 06. 2022, 14:25
rauchfrei-lotsin-silke
rauchfrei-lotsin-silke
Dabei seit: 11. 03. 2018
Rauchfrei seit: 1577 Tagen
Beiträge: 2438 Beiträge

Welcome back liebe Franzi,

habe mir soeben eine Tasse Kaffee gekocht, lese so ein bisschen im Forum und finde Dich wieder! Dann trinke ich diese Tasse Kaffee jetzt mit Dir und freue mich sehr, dass Du wieder an Bord bist!
Und zum rauchfrei-Grund gratuliere ich erst recht! Tolle Neuigkeiten, die Deine Motivation in ungeahnte Höhen treiben lassen dürften....

Du weißt genau, wie`s geht, Du kennst die Fallen der Sucht, hast sicher schon Strategien parat (welche so?).... Du siehst, ein bisschen Erfahrung in diesen Dingen sind auch aus einem anderen Blickwinkel durchaus positiv zu sehen.
Und ganz ehrlich, ob diese Entwöhnung so sein wird wie Deine vorherige ist ja nicht gesagt, oder? Dein Motiv rauchfrei zu werden ist so stark positiv besetzt, da kann man doch getrost erstmal vom Guten ausgehen!

Und hier auf unserer Seite findest Du ja auch eine Menge Unterstützung! Als erstes rufe ich Dir nochmal unsere Hotline in Erinnerung 0800 8313131 (aus Deutschland kostenlos). Wenn's zwickt, scheue Dich bitte nicht zum Hörer zu greifen, genau dafür sitzen die lieben Menschen da....
Eine weitere Hilfe findest Du hier: http://www.iris-plattform.de
Eine Seite mit Unterstützungen (auch BZgA) extra für Schwangere. Schau` doch mal parallel rein.
Und vielleicht magst Du ja in den Juni-Zug steigen. Da finden sich alle Aufhörerinnen und Aufhörer aus diesem Monat. Schau` doch mal rein.
So, jetzt bist Du vollgepackt mit Aufgaben, da hast Du gar keine Zeit mehr zu Rauchen....

So, meine Tasse Kaffee ist jetzt auch leer.
Ich verabschiede mich fürs erste und freue mich, von Dir zu hören!

Liebe Grüße, Silke