Heulattacken

Verfasst am: 01. 04. 2021, 08:10
Mointsje1920
Mointsje1920
Dabei seit: 16. 01. 2021
Rauchfrei seit: 541 Tagen
Beiträge: 350 Beiträge

Liebe Sibila,
danke für deinen Besuch bei mir und das Gratulieren. Heute bin ich ein Vierteljahr NMRin - ich bin sooo froh, dass ich es geschafft habe.
Ich lade dich zum Frühstück ein:

Ein schönes Osterwochenende wünscht dir Ilona

Verfasst am: 13. 03. 2021, 20:14
Mointsje1920
Mointsje1920
Dabei seit: 16. 01. 2021
Rauchfrei seit: 541 Tagen
Beiträge: 350 Beiträge

Liebe Sibila, du hast die Blümchenwiese erreicht!!




Du kannst dich freuen, dass du so stark bist.
Liebe Grüße von Ilona

Verfasst am: 30. 01. 2021, 07:38
Cupko
Cupko
Themenersteller/in
Dabei seit: 20. 01. 2021
Rauchfrei seit: 382 Tagen
Beiträge: 199 Beiträge

Guten Morgen Fleckle,
sehr hilfreich fand ich deine Information ueber den Serotoninmangel. Ich bin oft und gerne an der frischen Luft. Gestern hat das alles nicht gereicht, habe mir dann 'mal Bananen gekauft. Heute werde ich mir eine Liste mit serotoninhaltigen Lebensmitteln machen und gezielt einkaufen gehen.
Ich wuensche dir einen schoenen heulfreien Tag.
Sibila

Verfasst am: 29. 01. 2021, 22:44
Fleckle
Fleckle
Dabei seit: 09. 01. 2021
Rauchfrei seit: 329 Tagen
Beiträge: 54 Beiträge

Ich bin jetzt echt überrascht und auch ein bisschen erleichtert, daß es nicht nur mir so ging mit dem heulen und der Traurigkeit!! Dafür liebe ich dieses Forum! Man wird unterstützt durch Menschen, die im gleichen Boot sitzen.

Danke für Eure Ehrlichkeit!

Und weiter so

Verfasst am: 29. 01. 2021, 19:19
MissFit
MissFit
Dabei seit: 25. 11. 2020
Rauchfrei seit: 214 Tagen
Beiträge: 222 Beiträge

Korrektur : Manchmal hab ich das noch

Verfasst am: 29. 01. 2021, 19:18
MissFit
MissFit
Dabei seit: 25. 11. 2020
Rauchfrei seit: 214 Tagen
Beiträge: 222 Beiträge

Hallo ihr Lieben,
Ja..ich kenne das. Bin nun seit 4 Wochen rauchfrei, was bedeutet: es lässt nach!
Hatte wirklich Sorge, dass ich an Depressionen o.ä. leide, aber nein, das waren nur die Rezeptoren, die sich neu einstellen, oder was wes icke was... ich dachte auch...ui ui..wenn die Kollegen wüssten wie mein Kopf grade Karussell fährt..einfach so, als wollte ich jeden Moment heulen..
Manchmal hab ich das nich, aber es wird weniger, no worries und viel Erfolg:*)

Verfasst am: 29. 01. 2021, 13:38
sbickel
sbickel
Dabei seit: 27. 01. 2021
Rauchfrei seit: 515 Tagen
Beiträge: 8 Beiträge

Zitiert von: Cupko

Hallo,
das ging heute morgen schon gut los... Meine kleinen Freunde wollten Kaffee ohne Ende. Den haben sie mit viel Milch und einem Glas Wasser bekommen. Dann waren sie eine Stunde ruhig. Danach haben sie sich schon wieder gemeldet. Ich habe tief geatmet und einen passenden Satz gefunden: "Ich brauche euch nicht mehr". Eine Stunde spaeter war ich mit meinem Hund spazieren, als ich ploetzlich zu weinen anfing. Wieder hat mir mein Satz geholfen. Wer kennt das? Wie geht ihr damit um?
L. G.
Sibila


Hallo Sibila,

ich kenne das inzwischen auch sehr gut, tagsüber im Büro kann ich mich noch zusammenreißen (ein Mann heult doch nicht, tzz tzz). Abends Zuhause alleine überfällt es mich dann, ich kenne sowas nicht und kann nur schwer damit umgehen. Ich versuche diese Ausbrüche als Befreiung und Entsorgung von emotionalem Raucher-Müll zu sehen, das hilft ein bisschen. Ein Stückchen Schokolade als Belohnung für's "Müll rausbringen" tut auch gut.

Mitfühlender Gruß
Stefan

Verfasst am: 29. 01. 2021, 13:23
tintenklecks
tintenklecks
Dabei seit: 26. 01. 2021
Rauchfrei seit: 519 Tagen
Beiträge: 72 Beiträge

Liebe Sibila,

da beim Rauchen der ganze Körper involviert ist, gibt es auch Tipps wie man den ganzen Körper nach dem Rauchstop beschäftigen kann.

Schau mal in meine Cloud. Da findest du Tipps die nicht ich zusammengestellt habe, sondern Menschen die da was von verstehen. Die Datei heißt "Alternativen zum Rauchen"

[Link vom rauchfrei-Team entfernt]

Liebe Grüße
Norbert

Verfasst am: 29. 01. 2021, 13:16
tintenklecks
tintenklecks
Dabei seit: 26. 01. 2021
Rauchfrei seit: 519 Tagen
Beiträge: 72 Beiträge

Zitiert von: Mointsje1920

Danke Norbert, nun hast du mich nachdenklich gemacht. Ich? Das schaffen?
Dann will ich mich mal innerlich etwas umkrempeln. Also behaupte ich einfach mal: Ich schaff es. Ich komme mir dabei vor, als wäre ich konvertiert. So geh ich denn mit diesem neuen Aspekt die Nachmittagsgestaltung an.
Nochmals merci!



Ich habe dich nachdenklich gemacht. Das ist sehr gut. Sich selber umkrempeln. Darauf kommt es an. Sich selber ein Ziel setzen. Dabei nicht vergessen Zwischenziele zu setzen die auch erreichbar sind. Erst als ich mir gesagt habe: Ich will das - ich schaffe das
geht es bei mir vorwärts.

Gerne in meiner Cloud stöbern: [Link vom rauchfrei-Team entfernt]

Verfasst am: 29. 01. 2021, 12:56
Cupko
Cupko
Themenersteller/in
Dabei seit: 20. 01. 2021
Rauchfrei seit: 382 Tagen
Beiträge: 199 Beiträge

Hallo Fleckle,
danke, deine Worte haben mir geholfen. Ich fahre jetzt 'mal im Auto durch die Gegend. Vielleicht gefaellt das meinen Freunden besser als Zug fahren...