Freiheit, Stärke, Gelassenheit.

Verfasst am: 26. 06. 2022, 19:20
hanni0
hanni0
Dabei seit: 17. 02. 2022
Rauchfrei seit: 106 Tagen
Beiträge: 320 Beiträge

Zitiert von: janipiep
....
Ha, cool, guck mal genau hin, wir haben gar kein Rauchbedürfnis. Eigentlich könnte man ja jetzt Schmachter haben. Nix. Im Gegenteil. Bloß gut, dass Zigaretten nur noch eine Rolle spielen, wenn andere sie rauchen."


Das liest sich richtig gut, liebe Jani!

Werdet ganz schnell wieder richtig gesund/fit; ... ich hoffe, dass es bei leichten Symptomen bleibt!

Liebe Grüße



Hanni

Verfasst am: 26. 06. 2022, 19:15
Anne mone
Anne mone
Dabei seit: 12. 03. 2022
Rauchfrei seit: 180 Tagen
Beiträge: 120 Beiträge

Liebe Jani,
Das ist wirklich übel. Da freut man sich mal und dann sowas!
GUTE BESSERUNG⁹

Beobachten, Abstand zu sich selbst finden, sind wohl wichtige Bausteine auf dem Weg zum Nichtraucherleben. Ich selbst habe es so auch schon erfahren. Umso schöner, mir 302 Tage voraus, von dir zu erfahren, dass es dann nur noch ein Schulterzucken braucht, um die Situation zu überstehen. Danke

Es grüßt dich , Annemone

Verfasst am: 26. 06. 2022, 18:07
Nomade
Nomade
Dabei seit: 02. 09. 2017
Rauchfrei seit: 1759 Tagen
Beiträge: 3598 Beiträge

Moin Jani,

klasse, daß Dir diese guten Erlebnisse und Gedanken gegönnt sind

Ich wünsche Dir, daß Du möglichst nebenwirkungsfrei (oder wenigstens -arm ) durch diese blöde Erfahrung mit dem Virus kommst und noch viele weitere Schmunzel-Ereignisse, wie Du sie Deinem Tagebuch mitgeteilt hast

Es grüßt
de Nomade

Verfasst am: 26. 06. 2022, 16:16
janipiep
janipiep
Themenersteller/in
Dabei seit: 02. 03. 2021
Rauchfrei seit: 482 Tagen
Beiträge: 412 Beiträge

Liebes Tagebuch,

ich habe Corona und bin maximal angepisst, weil ich eigentlich heute zu einer Veranstaltung wollte, auf die ich mich sehr gefreut hatte. Als ich dann gestern ganz aufgeregt vor dem positiven Test saß und mir so langsam durchsickerte, was das bedeutet, und gleichzeitig mein Mann zu seiner Verarbeitungs- und Aufregungszigarette griff, konnte ich mich beim Denken beobachten, das war echt witzig: "Eyyyyyy, voll frustrierend das Ganze, aber stimmt, man könnte ja eine Rauchen, dann... dann... dann... Nee warte, das bringt ja überhaupt nichts. Dann sind wir immernoch genauso positiv und können immernoch nicht zu der Veranstaltung, lassen die Kollegen im Stich und müssen uns um PCR-Test und den ganzen Kram kümmern. Ha, cool, guck mal genau hin, wir haben gar kein Rauchbedürfnis. Eigentlich könnte man ja jetzt Schmachter haben. Nix. Im Gegenteil. Bloß gut, dass Zigaretten nur noch eine Rolle spielen, wenn andere sie rauchen."

So ungefähr lief das in meinem Kopf ab, und wenn Zigaretten nicht durch meinen Mann so präsent wären, hätte ich wahrscheinlich nichtmal dran gedacht. Ich fand es toll, dieses genaue Beobachten, ob da nicht doch irgendwo ein Fitzelchen Schmachter ist, und vor allem die Antwort: Nein. Wirklich und ganz ehrlich: Nein.

Verfasst am: 24. 06. 2022, 15:04
Susee
Susee
Dabei seit: 13. 06. 2022
Rauchfrei seit: 15 Tagen
Beiträge: 49 Beiträge

Hallo Jani,
lieb von dir, dass du in meinem Wohnzimmer vorbei geschaut hast und meine Gedankengänge zum Teil nachvollziehen könntest, dass meine Kippe meine Freundin ist. Da hat man nicht so das Gefühl alleine da zu stehen. Und natürlich auch vielen Dank für deine Tipps. Ein paar Blümchen als Dankeschön.
LG Susee

Verfasst am: 22. 06. 2022, 12:44
Fjodor0101
Fjodor0101
Dabei seit: 07. 01. 2020
Rauchfrei seit: 574 Tagen
Beiträge: 752 Beiträge

Hallo janipiep

100% Zustimmung meinerseits. Ging/geht mir genauso.
Der Moment, wo man versteht, es fehlt da gar keine Zigarette ist toll.




Soll ein Schattenbaum sein

Gruß
Fjodor

Verfasst am: 22. 06. 2022, 09:58
janipiep
janipiep
Themenersteller/in
Dabei seit: 02. 03. 2021
Rauchfrei seit: 482 Tagen
Beiträge: 412 Beiträge

Liebes Tagebuch,

ich war gestern in Sachen Fête de la Musique unterwegs. Sitzen im Grünen bei Konzert, Sonnenschein, netter Atmosphäre. Irgendwann ganz spät ist mir aufgefallen, dass ich gar kein Rauchbedürfnis habe.

Das war genau einer dieser Momente, von denen mir mein Rauchschwein vor einem Jahr noch eingeredet hat, dass ich sie nie wieder genießen können werde. Dass immer etwas fehlen wird, weil ich dabei ja nicht mehr rauchen kann. Nun, gestern stellte sich das dann völlig anders dar: Wie schön, dass ich bei solchen schönen Gelegenheiten nicht mehr rauchen muss! Ohne Mist, das hab ich wirklich ehrlich so empfunden, ohne mir das schönzureden.

Das war wieder ein kleiner Meilenstein für mich, habe ich doch relativ lange unter dem Gefühl gelitten, dass ich Idiot mir durch den Rauchstopp solch schöne Zeiten quasi bewusst versaue. Für immer.

Ich bin froh, dass das nur ein weiteres Register war, das mein Rauchschwein gezogen hat, um mich von meinem Weg abzubringen, und dass ich mich davon nicht hab beirren lassen.

Verfasst am: 21. 06. 2022, 07:19
SmoSa
SmoSa
Dabei seit: 17. 01. 2021
Rauchfrei seit: 738 Tagen
Beiträge: 1105 Beiträge

Guten Morgen Jani,

wie geht's dir denn so heute? Du hast ja gestern bei der Schlacht an Ulrikes Geburtstagsbuffet so dermaßen zugeschlagen ... also reingehauen ... also extrem viel gegessen ... das muss so ein Magen erstmal verkraften.

Ach ja, und vielen Dank auch noch für deine Glückwünsche zu meinem Burzeltag und die wunderschöne Konfettifettifettikanone. Du ziehst ja bald in diese Queen-Tulpen-Dingens ein und da könnte ich auch mal eine abfeuern. Damit du mal siehst, was für eine Sauerei diese Dinger machen...

Habe einen schönen Tag! Möglichst kalorienarm. Und natürlich rauchfrei!

Liebe Grüße
Christine

Verfasst am: 20. 06. 2022, 15:16
hanni0
hanni0
Dabei seit: 17. 02. 2022
Rauchfrei seit: 106 Tagen
Beiträge: 320 Beiträge

Vielen Dank für deinen Besuch und Glückwünsche zu meinen erreichten 100 rauchfreien Tagen, liebe Jani!

Ja, mein Wohnzimmertür-Schild gefällt mir nach wie vor immer noch ausgesprochen gut; trotzdem fiel mir die letzte Rauchstopp-Woche sehr schwer!

Ich bemerkte mehrmals deutlich , dass ich doch noch recht "wackelig" und noch nicht GENUG "gefestigt" bin!

Aber ich bin "stur" geblieben!! Tatsächlich war mir mein kleiner Schleich-Pinguin (er stellt die Bewohner*innen von Forumshausen dar ) sehr behilflich! Ich habe ihn tatsächlich immer dabei, ... und das war die letzten Tage auch gut so!

Sehr WICHTIG, MOTIVIEREND und HILFREICH bleibt weiterhin Forumshausen mit seinen Mitwohner*innen für mich! Momentan sauge ich die Erfahrungen der alten Häsinnen/alten Hasen geradezu auf; und ich bin danach tatsächlich bestärkt und HOCH motiviert!

Ich bin mir sicher, dass ich mit meinem Rauchstopp im Alleingang nicht sooo weit gekommen wäre!

Jani, ich befolge deinen Rat und mache einfach genau so weiter - ich rauche einfach nicht, weder an guten noch an weniger guten Tagen - warum auch?!



Jetzt stoße ich mit dir mit einem eiskalten Glas O-Saft auf das RAUCHFREIE LEBEN an!



...und dann geht es weiter, Schritt für Schritt...



Hanni

Verfasst am: 19. 06. 2022, 12:28
Nira02
Nira02
Dabei seit: 20. 06. 2021
Rauchfrei seit: 372 Tagen
Beiträge: 285 Beiträge

Hallo janiepiep,

Danke für die Glückwünsche! Jetzt ist wirklich 1 Jahr erreicht,

Ich weiß noch wie ich total verzweifelt auf dem Balkon saß und ich nochmal einknickte. Aber am nächsten Tag war der spuck vorbei und seither bin ich rauchfrei durch alle Situationen gegangen.

Deine Überschrift ist mir ein guter Wegbegleiter gewesen!

Freiheit, Stärke, Gelassenheit!

Das nächste Ziel ist 500 Tage und die hast Du bald erreicht, ich watschel dir einfach hinterher

Grüße Nira