Das Monster in mir

Verfasst am: 21. 09. 2022, 18:28
Juliusruh1000
Juliusruh1000
Dabei seit: 18. 09. 2021
Rauchfrei seit: 483 Tagen
Beiträge: 445 Beiträge

Hi Nicole,
mein Bekannter hat Lungenkrebs, hat ein O2 Gerät und raucht.
VG Andreas

Verfasst am: 21. 09. 2022, 14:44
Beronic
Beronic
Dabei seit: 16. 08. 2022
Rauchfrei seit: 160 Tagen
Beiträge: 85 Beiträge

Lieber Meikel,
Ich finde es super wie offen duvmit der Krankheit umgehst.
Ich habe leider auch die gleiche Erkrankung und beziehe jetzt seit 3 Monaten o2. Voraussetzung war, dass ich mit Rauchen aufgehört habe. Und glücklicherweise meinem Pneumologen es gereicht hat, dass es nur ein paar Tage waren. Mein Wille zählte. o2 darf nur an rauchfrei Patienten verschrieben werden.....weil angeblich sonst Explosionsgefahr besteht??????
Einer Freundin von mir wurde 2018 auch Lungengewebe entfernt und ihr ging es dann 2 Jahre richtig gut. Leider hat sie weitergeraucht und jetzt ist ihr Emphysem wiedercso stark, dass es jetzt für sie nur noch die Möglichkeit der Transplantation gibt. Wir versuchen gerade zusammen das Rauchen aufzugeben.
Ich weiß, was du durchmacht.
LG Nicole

Verfasst am: 19. 05. 2019, 15:53
Klicker
Klicker
Dabei seit: 05. 11. 2017
Rauchfrei seit: 1756 Tagen
Beiträge: 1843 Beiträge

Lieber Meikel,

Auf diesen Besuch bei Dir heute habe ich mich gefreut. Deine Wertschätzung neulich in meiner guten Stube, nehm ich jetzt zum Anlass, Dir einmal meine Gedanken hierzulassen. Es ist mir ein grosse Ehre, Deine Zeilen bei mir zu wissen - eine grosse Freude hast Du mir damit gemacht. Warum? Warum ist dies eigentlich so, habe ich mich gefragt. Warum rührt mich Dein Besuch so? So recht finde ich keine Worte dafür... am ehesten ist es wohl die Energie in Deinen Worten - gepaart mit meinem Wissen von dem, was ich von Dir hier und da aufgeschnappt habe. Deine Gedanken und Worte haben eine besondere Magie. Trotz Deiner (bescheidenen) Gesundheit hast Du Dir Dein emphatisches Wesen behalten. Dies halte ich für eine der größten Leistungen, die ein Mensch je in seinem Leben erreichen kann - den Widrigkeiten zum Trotz immer menschlich zu sein, zu bleiben. Das zollt mir den Respekt ab. Und wenn ich eins in den letzten Jahren gelernt habe (und hier in diesem Forum wird es auf so wundersame Weise gelebt), dann ist es wichtig, dies auch an- oder auszusprechen. Mit Deinem Hier sein hilfst Du ungemein vielen, Deine klaren Worte und mutigen, teilweise tabubrechenden Beiträge braucht die Welt. Wer sie nicht lesen mag, lässt es, es ist in Ordnung. Wer sich damit auseinandersetzt, findet hilfreiches für sich.

Lieber Meikel, ich wünsche Dir von Herzen alles Liebe und Gute. Lass uns das Monster weiter mit Fürsorge um uns selbst weiter betüddeln, so dass es weiterhin schläfrig bleibt. Ja, es ist da, aber soll es ruhig weiterpennen. Dafür bleiben wir wach und aufmerksam und lassen uns nicht von trüben Gedanken schwächen.

Alles Liebe,

Klicker

Verfasst am: 22. 04. 2019, 01:46
rauchfrei-lotse-meikel
rauchfrei-lotse-meikel
Themenersteller/in
Dabei seit: 02. 07. 2013
Rauchfrei seit: 3432 Tagen
Beiträge: 3500 Beiträge

Liebe NichtMehrRaucher, liebe Freunde,

für alle die, denen die Folgen des Rauchens bereits gesundheitlich zugesetzt haben, die vielleicht wie ich an COPD, oder anderen, schweren Erkrankungen zu leiden haben, wurde damals dieser Thread ins Leben gerufen. Unter anderem 'Tagebücher' meiner Krankenhausbehandlungen.
Nichts für schwache Nerven!

Euer Meikel

Verfasst am: 10. 04. 2018, 21:25
ichbins
ichbins
Dabei seit: 28. 01. 2014
Rauchfrei seit: 3232 Tagen
Beiträge: 1283 Beiträge

Jepp - weiter gehts. Ich freue mich für Dich, dass es Dir wieder besser geht und ich freue mich für mich und alle anderen hier, dass sie den besten Lotsen ever bald wieder haben.



Wir sind Helden und bleiben stur und stark
Angelika

Verfasst am: 09. 04. 2018, 19:58
rauchfrei-lotse-meikel
rauchfrei-lotse-meikel
Themenersteller/in
Dabei seit: 02. 07. 2013
Rauchfrei seit: 3432 Tagen
Beiträge: 3500 Beiträge

Nabend zusammen,

für mich ist es "rund". Dank hochprofessioneller Ärztekunst, mit meiner Motivation gepaart, wird es Zeit für mich, das Krankenhaus zu verlassen. Morgen geht's heim. Dadurch, daß das zerstörte Lungengewebe entfernt wurde, ist tatsächlich mehr Platz für die gesunden Anteile. Ich kann wieder frei durchatmen! Und das lässt mich aufatmen.

Weil ich in den letzten ca. 12 Monaten immer schlechter Luft bekam und bereits nach ca. 5 Metern Erstickungsanfälle bekam, habe ich mich kaum noch bewegt. Dementsprechend ist meine gesamte Muskulatur im Eimer. Ende dieses Monates beginnt für mich die Reha in Bad Lippspringe (BaLi), da werde ich mir die Fitness zurückholen, die mir jetzt noch fehlt.

Alles ist "rund" bedeutet auch, dass ich meinen zwölftbesten Freund Leachim neu erlebt habe. Heute früh, 6 Uhr 30, die Tür ging auf, "Voorsicht, guten Morgen, es wird mal hell. .." Leachim! Sozusagen vom Saulus zum Paulus. Vielleicht hat sich meine Wahrnehmung auch einfach nur zum Guten verändert.

Schicken wir also diesen Thread wieder in den Ruhestand. Danke für eure Unterstützung, eure Aufmerksamkeit, euer Mitgefühl.

Wir lesen uns
Meikel

Verfasst am: 06. 04. 2018, 11:19
ichbins
ichbins
Dabei seit: 28. 01. 2014
Rauchfrei seit: 3232 Tagen
Beiträge: 1283 Beiträge

Moin - nein keine Alternative mehr für sie. Von der Transplantationsliste wurde sie auch gestrichen - dann hatte man als letzten Versuch, die Volumenreduktion angedacht.

Wir waren alle geschockt, denn es bedeutet, dass man sie aufgegeben hat. Sie ist sehr tapfer - aber alle wissen natürlich, dass die letzte Runde eingeläutet ist.

So kann das Ende einer Raucherkarriere aussehen. Genießt den Tag ohne Rauch.

Wir bleiben stur und stark
Angelika

Verfasst am: 06. 04. 2018, 10:52
rauchfrei-lotse-meikel
rauchfrei-lotse-meikel
Themenersteller/in
Dabei seit: 02. 07. 2013
Rauchfrei seit: 3432 Tagen
Beiträge: 3500 Beiträge

Danke Angelika,
Und danke an euch alle, die ihr mir die Daumen gedrückt habt! Ihr ahnt nicht, wie wertvoll das für mich war.

Es ist tatsächlich so. 9 von 10 Patienten werden wieder nach Hause geschickt. Ohne OP. Das ist bitter für deine Schwägerin. Ich hoffe, es gibt so etwas wie einen "Plan B" für sie.

Viele liebe Grüße aus der Anstalt
Meiki

Verfasst am: 05. 04. 2018, 23:57
ichbins
ichbins
Dabei seit: 28. 01. 2014
Rauchfrei seit: 3232 Tagen
Beiträge: 1283 Beiträge

Gut zu hören, dass es geklappt hat, lieber Meikel. Ein Zuckerschlecken ist diese Lungenvolumenreduktion nicht und nur hoch motivierte und "fitte" Patienten werden genommen.
Meine Schwägerin, von der ich erzählt habe, wurde für diese OP gecheckt, weil es ihr immer schlechter geht - aber sie ist zu schwach für irgendwelche Operationen.

Wie gut, dass Du die ganze Zeit wie ein Löwe gekämpft hast und Dich in Deinem Rahmen fit gehalten hast und für eine gute kalorische Ernährung geachtet hast.

Gute Besserung und halte die Ohren steif
Herzliche Grüße Angelika

Verfasst am: 04. 04. 2018, 15:14
Curley
Curley
Dabei seit: 06. 12. 2016
Rauchfrei seit: 2191 Tagen
Beiträge: 186 Beiträge

Meikel, ich freue mich...es wird!! die Daumen bleiben gedrückt.

Viele Grüße
Claudia