August 22 - Start frei, in ein rauchfreies Leben.

Verfasst am: 04. 08. 2022, 22:20
rauchfrei-lotse-christian
rauchfrei-lotse-christian
Themenersteller/in
Dabei seit: 01. 01. 2017
Rauchfrei seit: 2256 Tagen
Beiträge: 1356 Beiträge

Hallo an alle.

Cauca: Herzlich Willkommen bei uns im Zug. Setze dich zu uns, berichte von Dir und profitiere von den Erfahrungen deiner Mitstreiter. Was empfindest Du im Moment als besonders schwer. Schmachter die Auftreten und nerven? Wie begegegnest du ihnen? was läuft für dich recht positiv im Moment?
Hier ist ein Link der Dir den Einstieg in unser Forum erleichtert.
http://rauchfrei-info.de/no_cache/community/forum/Topic/show/DESC/T/neu-im-forum-tipps-fuer-die-ersten-schritte-9568/
Unter anderem findest dort auch den Link, wo du unser Starterpaket bestellen kannst. Der Inhalt ist gerade in der Anfangszeit wirklich hilfreich. Unteranderem ist ein kleiner Ball enthalten mit dem man die Hände beschäftigen kann. Hier denke ich gerade an Mairie. Nicht, dass Du mir noch deine Finger abknabberst.

Senifor: Mit der Hotline kannst Du jederzeit telefonieren. Hier sitzen wirklich kompetente Berater am anderen Ende der Telefonleitung, die auch in akuten Lagen, die richtigen Worte und Empathie für dich finden.
Abgrenzung ist während des Ausstieges nicht egoistisch. Ganz im Gegenteil sie ist ein notwendiger Bestandteil um rauchfrei werden zu können. Und Du wirst feststellen, dass du deine Befindlichkeiten zum einen viel eher artikulierst, als auch Grenzen viel schneller setzt. So meine bescheidene Erfahrung, die ich seit meinen Rauchstopp gesammelt habe.

Schöne Zeit wünsche ich allen und gutes Gelingen für eueren Rauchausstieg.

lg
christian

Verfasst am: 04. 08. 2022, 20:20
sabse65
sabse65
Dabei seit: 16. 05. 2022
Rauchfrei seit: 100 Tagen
Beiträge: 115 Beiträge

Hallo Nils, mein Chef hat gleich zugestimmt, ich soll einen Vorschlag machen wann es mir am besten passt.
Mein Chef ist schon okay, er ist für uns Mitarbeiter da. Macht möglich was geht, ja klar steht er unter Druck.
Wie gesagt ich bin auch sehr empfindlich und vielleicht hat er i dem Moment nicht drüber nachgedacht als er das sagte.
Naja jetzt morgen nochmal arbeiten und dann Wochenende.
Hoffentlich wird es etwas kühler das ich mal mit meinem Hund raus kann, laufen abschalten.
Wir halten durch 11 Tage schon wieder.
Am Samstag dann 2 Wochen


Verfasst am: 04. 08. 2022, 19:21
Unbekannt
Entfernter Beitrag von gelöschtem Nutzer oder Nutzerin
Verfasst am: 04. 08. 2022, 19:10
NilsF
NilsF
Dabei seit: 27. 07. 2022
Rauchfrei seit: 137 Tagen
Beiträge: 103 Beiträge

Liebe Sonja... (espresso)

Danke für diesen Gedanken:

"Man denkt ja immer an die Familie, an die Freunde, an alle anderen Lebewesen. JETZT seid ihr die wichtigste Person! Ihr seid die ersten, um die ihr euch jetzt die nächste Zeit kümmert und das macht ihr sehr gut!"



Wir Neueinsteiger (Neuaussteiger!!) prügeln uns mit dem Dämon rum, alle Schwierigkeiten des täglichen Lebens sind eine Versuchung und da kommst Du mit diesem Satz einfach so um die Ecke ... Cool, ich feier Dich

Verfasst am: 04. 08. 2022, 19:05
Mairie
Mairie
Dabei seit: 01. 08. 2022
Rauchfrei seit:
Beiträge: 8 Beiträge

Hallöchen

Sabse: halte durch! Ich kann das gut nachvollziehen: ich arbeite im Telefonmarketing und durfte mir dieses halbe Jahr schon 3 mal anhören, dass man sich ja wirtschaftlich was mit mir überlegen müsste… solche Aussagen, auxh wenn sie nicht so gemeint sind, sind für den …..
Ich drücke dir für das Gespräch ganz doll die Daumen!

Und euch anderen auch: toll dass ihr es schon geschafft habt, das macht mir für Montag richtig Mut

Schönen Abend euch!

Verfasst am: 04. 08. 2022, 18:41
NilsF
NilsF
Dabei seit: 27. 07. 2022
Rauchfrei seit: 137 Tagen
Beiträge: 103 Beiträge

Hey Sabse...
Wie hat denn Dein Vorgesetzter auf Deine Bitte um ein Gespräch reagiert, eher positiv oder ablehnend??? Vielleicht ist es auch für ihn alles gar nicht so einfach Schema F, sondern durchaus komplizierter... Ich bin selber auch in einer etwas höheren Position angestellt und muss für 5 Kollegen Verantwortung übernehmen... Da steh ich schon mal zwischen allen Stühlen!!! Die Kollegen wissen um meinen Rauchstopp und geben mir alle Unterstützung und Verständnis ; ich bin aber ohne Zigarette trotzdem oft irrational und launisch, sehe sozusagen Gespenster . Das gehört anscheinend zum Aussteigen dazu..

Stell Dir vor, wir haben es jetzt fast zwei Wochen geschafft!!!! Manchmal spielen die Gedanken halt immer mal wieder verrückt, lass das Gespräch mit Deinem Vorgesetzten auf Dich zukommen und mach Dich nicht kirre... Bleib stark und versuche Dein Wochenende zu genießen: Du hast Dir das verdient!!! Lg

Verfasst am: 04. 08. 2022, 17:34
sabse65
sabse65
Dabei seit: 16. 05. 2022
Rauchfrei seit: 100 Tagen
Beiträge: 115 Beiträge

Hallo Senifor
Ich hab jetzt gehandelt und um ein Gespräch mit meinem Chef gebeten, gleich Montag. Im Prinzip ist er ja ein umgänglich Mensch. An der Situation ist er ja nicht schuld, es ist nur die Art und Weise. Ja und ich bin auch so ein Mensch der in der Situation gefangen ist. Nicht abschalten kann ,Trauer Wut das kann ich nicht wegschicken. Sobald unser Betriebsrat wieder da ist wende ich mich noch daran und will mal schauen ob ich da was klären kann in der nächsten höheren Instanz von meinem Chef. In diesem Sinne durchhalten den Teufel von meiner Schulter jagen und standhaft bleiben. Lass mich jetzt nicht vom weg in ein rauchfreies leben abbringen.
Liebe Grüße Sabse

Verfasst am: 04. 08. 2022, 12:56
Unbekannt
Entfernter Beitrag von gelöschtem Nutzer oder Nutzerin
Verfasst am: 04. 08. 2022, 10:58
espresso
espresso
Dabei seit: 25. 02. 2017
Rauchfrei seit: 207 Tagen
Beiträge: 572 Beiträge

Guten Morgen ihr Augustler,

ich beglückwünsche euch mal recht herzlich! Sehr gute Entscheidung!

Man denkt ja immer an die Familie, an die Freunde, an alle anderen Lebewesen. JETZT seid ihr die wichtigste Person! Ihr seid die ersten, um die ihr euch jetzt die nächste Zeit kümmert und das macht ihr sehr gut!

Ich habe Garten gelesen... - Mit mein erster Favorit! Ich kann auch, wenn ich kein Projekt laufen habe, genüßlich mit den den Fingern in der Erde wühlen und einzelne Wurzeln ziehen oder Steine anschauen. Es muss nicht unbedingt etwas Großartiges oder Wichtiges sein. Die Zeit und die Tätigkeit sind relevant.

Etwas in den Fingern haben... Ja, ich brauche sogar heute noch zwischendurch einen Strohhalm mit Taschentuch gefüllt. Den habe ich dann meist im Mundwinkel, aber er wird auch mal ganz normal in den Fingern gehalten. Sehr gut und hat sehr viel weniger Kalorien als meine sonst so favorisierten Bonbons oder Lollis, die im Anfang im hohen Maße sein mussten.

Und hier im Forum lesen! Es lenkt gerade zeitlich ab. Man liest und liest und raucht dabei keine! Abgesehen davon, dass man Hilfreiches dabei erfahren kann und manchmal auch von Herzen lachen kann, ist das so genial.

Jeder Entzug ist anders, ja. Nutzt die Chance es dieses Mal durchzuziehen! Die nächsten 100 Versuche könnten schlimmer sein!

Was mir gerade sehr wichtig ist: Ich habe immer in Krisen Rückfälle gehabt. Abgesehen davon, dass ich aus Protest dieses Mal in einer Krise aufgehört habe, passe ich genau auf, wenn es mir schlechter geht. Ich versuche stressige Situationen im Voraus durchzugehen, zu schauen, wo ich mich entlasten oder herausziehen kann (statt rauchen zur Toilette oder vor die Tür um durchzuatmen).

Schaut mal selber, wo eure Gefahren lauern, wo ihr vielleicht noch einmal genauer hinschauen müsst, um Gefahren zu erkennen und diese zu entschärfen.

Ich wünsche euch allen viel Erfolg und schöne Momente des Nichtmehrrauchens, wenn ihr z. B. Mitleid mit einem Raucher empfindet.

Liebe Grüße aus dem Maizug 2022
Sonja

Verfasst am: 04. 08. 2022, 10:10
Cauca
Cauca
Dabei seit: 27. 07. 2022
Rauchfrei seit:
Beiträge: 9 Beiträge

Guten Morgen!
Ich bin jetzt auch mal mit dabei. Ich habe gestern mittag aufgehört und bin jetzt seit 20 Stunden rauchfrei.
Ich muss zugeben, dass es wirklich schwerer ist als ich gedacht habe, aber ich werde das jetzt durchziehen.
Mir hilft es auch sehr, hier zu lesen und zu wissen, dass es nicht nur mir so geht.

Liebe Grüße

Cauca