...auf dem Weg zum Hochgefühl eines suchtfreien Lebens

Verfasst am: 29. 08. 2021, 22:49
°Eva°
°Eva°
Themenersteller/in
Dabei seit: 29. 05. 2021
Rauchfrei seit: 116 Tagen
Beiträge: 105 Beiträge

Hej Kirtan,
schön, dass Du vorbei schaust. Ich besuche Dich auch gleich mal um zu lesen, was bei Dir so los ist.
Mir geht es so von naja bis grottig. Die drei Nachtdienste habe ich geschafft bzw. sie haben mich geschafft. Meine Laune ist am Nullpunkt und ich bin völlig reizbar.
Morgen fängt der normale Arbeitsalltag wieder an und ich kann mir noch gar nicht vorstellen wie ich das bewerkstelligen soll.
Das ist mega ärgerlich, denn ich bin teilweise selbständig und habe alle Aufträge für 2 Wochen ausgesetzt um mir für das Rauchfreiprojekt Zeit zu nehmen.
D.h. geplant war, ab morgen wieder mit voller Energie durch zu starten und jetzt habe ich Sorge, dass mir das um die Ohren fliegt....
Rauchen werde ich dennoch nicht!

Verfasst am: 29. 08. 2021, 20:17
Kirtan
Kirtan
Dabei seit: 20. 08. 2021
Rauchfrei seit: 408 Tagen
Beiträge: 28 Beiträge

Eva wie geht es dir? Vor allem wie viele Nächte hast du noch vor dir?

Verfasst am: 27. 08. 2021, 20:19
Kirtan
Kirtan
Dabei seit: 20. 08. 2021
Rauchfrei seit: 408 Tagen
Beiträge: 28 Beiträge

Ach super Eva, den Donut zum Getränk hab ich gerade dringend gebraucht :-) Dir alles alles Gute zu 2 rauchfreien Wochen!!! Die Nacht hast du super gemeistert, hat sich tatsächlich aber auch nicht ganz leicht angehört. Von daher

Verfasst am: 27. 08. 2021, 16:31
°Eva°
°Eva°
Themenersteller/in
Dabei seit: 29. 05. 2021
Rauchfrei seit: 116 Tagen
Beiträge: 105 Beiträge



langsam watschel ich so vor mich hin auf dem Weg in die Rauchfreiheit.

Danke für die Glückwünsche, Andreas!

aus dem Augustzug von gestern Abend:

Zitiert von: Eva

Ich bin heute vermutlich die fragilste. Aus dem Stand raus mache ich heute Nachtdienst. Der erste seit 8 Wochen. Kaum hier angekommen, haben mich die rauchenden Kollegen empfangen. In mehr als jedem zweiten Fach der Kollegen liegt eine angefangene Schachtel Kippen und die Nacht ist lang....
Als der Anruf kam, war ich mir noch sehr sicher, dass das üüüüberhaupt kein Problem ist. Die letzten Tage gingen auch ganz gut. Aber je mehr die Zuversicht schwindet, desto mehr ruft es die Willensstärke auf den Plan.


Meine Willensstärke konnte mal so richtig zeigen was sie drauf hatte. Die Schmachtattacken kamen quasi viertelstündlich, Pausen draußen auf dem Balkon wären quasi einer Kapitulation gleich gekommen. Dort hat es viel grün, einen tollen Ausblick und einen gemütlichen Schaukelstuhl. Undenkbar, dort zu sitzen und nicht zu rauchen.
Und so war ich viel unterwegs, habe gearbeitet wie ein Brunnenputzer und meine Willenskraft immer wieder ins Spiel gebracht. Aber es gab auch etliche ganz automatisierte Momente, die mich an den Schrank gehen ließen und in meinem Fach nach der Schachtel greifen ließen. Krasse Erfahrung die mir gezeigt hat, wie automatisiert ich beim Rauchen und vor allem in der Nacht funktioniere. Gut, dass da keine liegen. Vielleicht bitte ich mal einen Kollegen mir dort etwas skurriles reinzulegen ;)

Jetzt habe ich noch 2 Nächte in diesem Block vor mir.
Schlachtplan:
mehr Schmachtutensilien mitnehmen (cooles Essen, Snacks, Strohhalmzigarette, Knautschball)
Beschäftigung für Lehrlaufzeiten (Orgakram oder Freunden Witze schicken ;)
Automatische Abläufe über den Haufen werfen (wobei ich aber aufpassen muss, damit ich dann nichts vergesse)

Ziel für die nächsten zwei Wochen:
Das Rauchfreithema soll nicht mehr 85% meiner Gedanken einnehmen. 80% würden auch ausreichen. :
Hab ich schon mal erwähnt, dass ich nicht die Schnellste bin?

Wer von Euch Besuchern ein Feierabendgetränk möchte - Bitte zugreifen:
rn:

Verfasst am: 27. 08. 2021, 06:09
rauchfrei-lotse-andreas
rauchfrei-lotse-andreas
Dabei seit: 18. 06. 2013
Rauchfrei seit: 3397 Tagen
Beiträge: 8620 Beiträge

Guten Morgen Eva, die ersten 14 Tage sind geschafft - herzlichen Glückwunsch. Eine Leistung auf die Du Stolz sein kannst.

Wie schaut Dein Wochenende aus? Kannst Du diesen Tag irgendwie genießen oder Dich etwas belohnen?

Auf jeden Fall wünsche ich Dir weiterhin viel Erfolg und natürlich ein tolles Wochenende.

Viele Grüße

Andreas

Verfasst am: 25. 08. 2021, 22:09
Unbekannt
Entfernter Beitrag von gelöschtem Nutzer oder Nutzerin
Verfasst am: 24. 08. 2021, 23:20
SbR
SbR
Dabei seit: 16. 07. 2021
Rauchfrei seit: 445 Tagen
Beiträge: 103 Beiträge

Liebe Eva,

herzlichen Glückwunsch zu deiner ersten Schnappszahl -
11 rauchfreie Tage ; spitzenklasse.

Du kannst stolz auf dich sein!

Liebe Grüße SbR

Verfasst am: 24. 08. 2021, 23:06
°Eva°
°Eva°
Themenersteller/in
Dabei seit: 29. 05. 2021
Rauchfrei seit: 116 Tagen
Beiträge: 105 Beiträge

Zitiert von: SmoSa

Wie ich sehe, hat der Bachelor hier schon Rosen verteilt - du bist also eine Runde weiter. :

Schön, oder? Ich fand den Juni Zug echt ein super Reisegesellschaft! Weißt Du wie viele der Zugfahrer ungefähr noch dabei sind? In meiner Zeit sind nicht wirklich viele aus dem Zug gefallen....

Zitiert von: SmoSa

Es freut mich sehr, dass dir der erneute Start in die Rauch-Freiheit mittlerweile gelungen ist und du morgen schon die Zweistelligkeit feiern kannst. Ich wünsche dir sehr, dass du bald wieder besser schlafen kannst und dass du allen Stolpersteinen erfolgreich aus dem Weg gehen kannst.


Danke - ich gebe mir redlich Mühe!

Zitiert von: SmoSa

Ob meine Reise spannend war, kann ich nicht sagen ... aber sie war definitiv turbulent. Ich habe ja Tagebuch geführt und wenn du magst, kannst du dort ja mal ein bisschen schmökern.

Danke für den Hinweis - Dein Tagebuch in dem nur Du beschreibst, wie es Dir gegangen ist, habe ich heute erst gefunden. Das führe ich mir mal zur Gemüte!

Zitiert von: SmoSa

Ich wünsche dir sehr, dass du das schneller hinbekommst als ich. Der achtsame Umgang mit dir und deinem Körper ist auf dem Weg dahin auf jeden Fall ein sehr wichtiger Baustein. Und wenn du jetzt noch so richtig an dich glaubst, dann kann ich in einem Jahr das gleiche schreiben, wie du kürzlich bei mir:

[quote="°Eva°"]Wie schön, dass du schon über ein Jahr rauchfrei bist. Du kannst echt verdammt stolz auf dich sein!![/quote]
Der Deal gilt. Ich bleibe 1 Jahr rauchfrei und Du noch ein weiteres Jahr im Forum. Dein Beiträge lese ich sehr gerne!

Zitiert von: Paul2.1.

ich bin ein Fan von Vera Birkenbihl und habe sie auch schon mehrfach hier im Forum erwähnt
sie spricht von einem Lebenskonzept, bei dem man übergeordnete Fixsterne bestimmt, die über allen anderen Zielen stehen. Für meinen Rauchstopp war dieser Fixsterne ein suchtfreies Leben zu führen, diesem habe ich meine Probleme mit dem Rauchstopp untergeordnet. Ja, ich habe schlechte Laune, kann nicht durchschlafen, vermisse diese oder jene Entspannung - aber ich rauche nicht mehr.


Danke für den guten Impuls. Vera Birkenbihl sagt mir auch etwas, aber im Bezug zum Rauchstopp habe ich es noch nicht gesehen. Ich habe auch ein sehr übergeordnetes Ziel und frage mich schon, warum uns dennoch nie geklappt hat mit dem Aufhören. Vor einiger Zeit hatte ich hierzu eine Beratung und es kam auf, dass es vielleicht auch ein Selbstvertrauen mangelt. Das ich mir selber nicht zutraue, hier erfolgreich zu sein. Und bevor man scheitert, fängt man lieber erst gar nicht an und redet sich ein, dass es vielleicht ja doch nicht so schlimm ist und vielleicht doch noch der richtige Zeitpunkt kommt an dem es einfach geht...

Zitiert von: Paul2.1.

Nach einer langen Raucherzeit ist es erlaubt mit dem Rauchstopp eine zeitlang beschäftigt zu sein, das ist nicht immer ein Vergnügen - aber es lohnt jede Mühe, die notwendig ist.

Kannst Du sagen, wie lange es ungefähr bei Dir gedauert hat, bis es nicht mehr Mittelpunkt Deiner Gedanken gewesen ist? Glaubst Du, dass Dir Deine positive Sichtweise geholfen hat? Ich habe davon gelesen, dass Du die Sucht nicht als Teufel bekämpft hast, sondern eher als einen Teil betrachtet hast, der Dir früher auch etwas gutes tun wollte und seinen Sinn hatte. Der Ansatz gefällt mir ganz gut und ich weiß schon auch ganz gut, wofür die Sucht bei mir steht (oder hoffentlich bald stand).

Zitiert von: Paul2.1.

LG Gruß von Paul
und ab morgen zählst Du im zweistelligen Bereich


Heute ist sogar Schnapszahl


Ich stelle fest, dass mein Plan mit dem Urlaub wirklich gut gewesen ist. Ich halte auch wirklich die Füße still, arbeite fast gar nicht und kann mich so wirklich meinen Körper anpassen.
Das nährt die Hoffnung, dass es klappen könnte. Hoffentlich bin ich wachsam genug um den Leichtsinn in Schach halten, der nur mal gerne eine rauchen würde.
Liebe Grüße in die Forumswelt,
Eva

Verfasst am: 22. 08. 2021, 17:19
Unbekannt
Entfernter Beitrag von gelöschtem Nutzer oder Nutzerin
Verfasst am: 22. 08. 2021, 15:25
Unbekannt
Entfernter Beitrag von gelöschtem Nutzer oder Nutzerin