April 2020 - wer fährt mit?

Verfasst am: 06. 04. 2020, 17:09
Aygness
Aygness
Dabei seit: 04. 04. 2020
Rauchfrei seit: 914 Tagen
Beiträge: 7 Beiträge

Hallo zusammen und herzlichen Glückwunsch nachträglich Michel,

wie geht es Euch an diesem sonnigen Tag? Kommt Ihr gut zureht?

@Lucusa, kann mich noch an Versuche erinnern, bei denen ich auch körperliche Symptome hatte. Die haben jedoch relativ schnell nachgelassen (2-3 Tage). Gliederschmerzen hatte ich, war alles einer Erkältung sehr ähnlich....

Ihr werdet es nicht gemerkt haben, aber ich fahre schon seit heute morgen still und heimlich mit. Habe heute morgen meine LETZTE geraucht! Konnte es nicht mehr abwarten und fand es total doof noch bis morgen weiter zu rauchen.
Nach der letzten Kippe habe ich die verqualmten Klamotten in die Wäsche getan, mir den Rauchgeruch von der Haut und aus den Haaren gewaschen. Dann -ich kann es kaum glauben- habe ich gefrühstückt! So richtig! Mit richtigem Essen! Nicht nur Kaffee und Kippen! Habe auch gleich eine Gewohnheit geändert und mich einfach mal auf einen anderen Platz gesetzt.
Den Tipp von Chickpea mit dem Ingwertee habe ich auch gleich mal umgesetzt. Ansonsten noch Rohkost und genügend zu trinken für unterwegs vorbereitet und ein Notfallkärtchen für die Hosentasche geschrieben. Auf diesem steht, was ich alles tun könnte, bei starkem Verlangen.
Habe den Tag echt gut rumbekommen (bestimmt die Ruhe vor dem Sturm!). Jetzt zum Feierabend hätte ich gern dem Verlangen oder der Gewohnheit nachgegeben und mich mit einer Kippe auf den Balkon gestezt. Aber NEIN! Schnell an den PC gesetzt, im Forum gelesen und diese Nachricht geschrieben.
Alternativen bzw. Ablenkung ist echt so wichtig!

Lasst es Euch gut gehen und passt auf Euch auf!

Liebe Grüße
Aygness

Verfasst am: 06. 04. 2020, 07:56
lucusa
lucusa
Dabei seit: 01. 04. 2020
Rauchfrei seit: 918 Tagen
Beiträge: 21 Beiträge

Guten Morgen zusammen,

@Tanja... Ganz lieben Dank für den leckeren Kaffee heute morgen. Der kam genau richtig.

Ich finde es so klasse das unser Zug schon so gut besetzt ist und das jeden Tag wieder neue dabei sind.
So wie ich sehe ist so manch eine(r) die/der auch die Coronakrise zum Anlass genommen hat mit dem Rauchen aufzuhören. Auch bei mir ist das so.
Heute fängt mein fünfter rauchfreier Tag an und ich bin mächtig stolz auf mich. Habe ein Glücksgefühl in mir das ich nicht beschreiben kann.
Gestern war vom Entzug her bisher mein schlimmster Tag. Weniger das ich mit den Attacken Probleme hatte, sondern eher körperlich. Ich war den ganzen Tag zittrig (wie ein Alkoholiker auf Entzug), schlapp und Halsschmerzen.
Ich habe dann, trotz des schönsten Wetters, mich dazu entschlossen mich hinzulegen und zu schlafen. War wohl die beste Entscheidung denn heute geht es mir wieder richtig gut.

Nun ja ich weiß nicht, entweder war das ein leichter Nikotinentzug oder es wollte sich eine kleine Erkältung bei mir niederlassen.
Kann mir jmd sagen ob ihr auch schon als solche Symptome hattet und ob es evtl dazugehört???
Würde mich wirklich interessieren.

Danke für eure Antworten

LG Patricia und heute bleiben wir rauchfrei

Verfasst am: 06. 04. 2020, 07:35
kumulus
kumulus
Dabei seit: 11. 10. 2014
Rauchfrei seit: 2918 Tagen
Beiträge: 1714 Beiträge

Jetzt hab ich mich flux umgezogen und muss jetzt gleich wieder in mein RL und ungewohnt 8 Stunden in Videoleitungen am Computer arbeiten.

Aber genau das wollte ich eben mit Euch teilen.
Der Boden auf dem Ihr Euch befindet ist auch wackelig und ungewohnt. Die gewohnte Krücke, an der Ihr (und ich mich auch 26 Jahre) in in unsicheren Situationen festgehalten haben ist weg.
Zum Glück.

Und jetzt heißt es: Ausschau halten nach geeignetem Ersatz. Und Ihr seid alle sehr findig, bravo!!!!
Da merkt man, dass Paprika eine Superdroge ist, Sushi machen nicht nur Japaner können, Pferde super Therapeuten sind, Fenster noch mal geputzt werden können, die Kontakteinschränkung Vorteile haben kann....

Ihr seid großartig, weiter so! Und bleibt gesund!

Verfasst am: 06. 04. 2020, 07:22
kumulus
kumulus
Dabei seit: 11. 10. 2014
Rauchfrei seit: 2918 Tagen
Beiträge: 1714 Beiträge

Guten Morgen liebe Mitfahrer!
Der Hahn hat gekräht, die Sonne steht schon in den Startlöchern, da rollt der Servierwagen:
uese:rn:

Vorhänge und Fenster auf!
Ups, schon wieder sind wunderbare neue Fahrgäste zugestiegen!

Wir begrüßen ich:
Chickpea (Sushi erst am Abend im Wagen, unten links zu finden)

Kaffeejetztsofort (kann ich mehr als verstehen)

tina2511 (der ich heute ganz viele positive Gedanken schicke, alles wird gut)

und MichaelFrost (für den wir noch ein HAPPYBIRTHDAY nachträglich anstimmen).

Gemeinsam mit:

ChrisCullen
KetteRechts
Nieke (danke!)
TheDarkLord
JaniceJo
Anitajasmin
Kimba098 und
lucusa

Melagutriech (Mittwoch)
und
Ayguess (Dienstag)

sind wir schon eine ganz schön starke Gruppe mit den besten Gründen, das Rauchen zu vergessen und in einen besseren Teil des Lebens zu starten.

Sagt mal, hat jemand gute kleine Sporttipps fürs Wohnzimmer?

Ich wünsche Euch einen guten Start in die Woche und freue mich von Euch zu hören.
Gerne auch Wünsche, was noch so auf den Servierwagen passen würde....

Tanja

Verfasst am: 06. 04. 2020, 05:37
rauchfrei-lotse-andreas
rauchfrei-lotse-andreas
Dabei seit: 18. 06. 2013
Rauchfrei seit: 3399 Tagen
Beiträge: 8621 Beiträge

Hallo Michel, herzlichen Glückwunsch nachträglich und natürlich ein herzliches Willkommen. Schön, dass Du mit dabei bis.

Hast Du dich auf den heutigen Tag irgendwie vorbereitet ? Viel tolle Tipps findest auch unter dem grünen Reiter "Aufhören" oder in dieser Broschüre http://www.bzga.de/pdf.php?id=253e87a4d2e5ed98979066bc64837c80

Als App finde ich vom rauchfrei-Telefon aus Österreich ganz gut gelungen, sie bietet ebenfalls viele tolle Tipps, auch für den Notfall.

Vielleicht magst Du ja morgen Abend mal in den Chat kommen, von 20-22 Uhr. Da könntest Du dich auch direkt mit anderen Austauschen.

Für den erste Tag heute, wünsche ich Dir viel Erfolg und Sturheit.

Viele Grüße

Andreas

Verfasst am: 06. 04. 2020, 02:58
MichelFrost
MichelFrost
Dabei seit: 06. 04. 2020
Rauchfrei seit:
Beiträge: 1 Beiträge

Hallo ihr Lieben da draußen. Mein Name ist Michel und ich bin vor 3 Tagen 42 Jahre alt geworden. Mit dem Rauchen habe ich so mit 15 Angefangen. Mein letzter Versuch mit dem Rauchen aufzuhören ist jetzt 14 Jahre her und hat damals grad so 3 Wochen angehalten. Mich hat ebenfalls die Aktuelle Weltweite Krise zum Entschluss gebracht ab morgen mit dem Rauchen aufzuhören. Die Möglichkeiten die sich hier im Forum ergeben klingen alle sehr verlockend das es mir diesmal länger und hoffentlich für immer gelingt. So ganz alleine kann ich mir nicht vorstellen vorstellen mal ein Anfang vom Ende zu finden. Die Tipps die hier für die ersten Tage angeboten werden sind sehr hilfreich. Also wenn da noch Platz im April Zug ist dann würde ich gerne mit aufspringen. Lg Michel

Verfasst am: 05. 04. 2020, 22:31
Chickpea
Chickpea
Dabei seit: 02. 04. 2020
Rauchfrei seit: 919 Tagen
Beiträge: 8 Beiträge

Guten Abend allerseits,

so, mit Computer statt Smartphone will ich mich meinen Mitfahrern jetzt auch gerne mal
richtig vorstellen:

Ich heiße Jennifer, bin 37 Jahre alt, und rauche mit Unterbrechungen (die längste in Schwangerschaft und Stillzeit) seit ich 16 bin. Nie wahnsinnig viel (meistens um die 10 Zgaretten am Tag), aber immer konstant (also z.B. auch keine rauchfreien Tage wegen Mandelentzündung oder so...).

Ich habe immer mal wieder versucht aufzuhören, aber es hat nie lange gehalten,
und ich war immer unglaublich lange unglaublich unleidig.

Rückblickend würde ich sagen, dass es immer stressige Situationen waren, die zu Rückfällen geführt haben,
der Wunsch so ein einfaches "Anti-Stress-Mittel" wie die Zigarette zur Verfügung zu haben.

Eigentlich ist mir Gesundheit total wichtig, ich lege viel Wert auf gesunde Ernährung und
einen gesunden Lebensstil, und das seit Jahren... und dazu habe ich eben geraucht.
Völlig absurd, aber ich habe mir einfach nicht zugetraut aufzuhören,
und wollte es nicht mehr probieren, um nicht frustriert zu werden...
...und wenn ich mich gesund ernähre ist es ja vielleicht garnicht so schlimm, zu rauchen ? ...
Naja, man kann sich selbst ganz gut was vormachen, aber nicht ewig.

Ich bin sehr dankbar dafür, dass mir die aktuelle Krise den Anstoß gegeben hat,
den ich offensichtlich gebraucht habe.
Wie ich schon geschrieben habe:
Ich habe nicht wirklich Angst, an Corona zu sterben (ich esse ja gesund ;-),
aber die Vorstellung, vielleicht demnächst ins Krankenhaus zu kommen, nur weil ich Raucher bin;
dass meine Familie sich dann Sorgen macht, und es meine Schuld ist,
ist irgendwie viel stärker als die abstrakte Vorstellung von irgendwelchen Krankheiten,
die sich in 20 oder 30 Jahren zeigen...

Ich finde auch die Ausgangsbeschränkung gerade hilfreich, ich habe meinen restlichen Tabak am Mittwoch weggeworfen, und ich komme nicht einfach so irgendwo vorbei, wo ich Tabak kaufen könnte.
Ich bin derzeit im Homeoffice, also fragt mich auch keiner, ob ich mit zum Rauchen gehe,
ich treffe keine Raucher, und wenn ich schwach werde kann ich mir die Bilder aus Italien anschauen,
die deutlich zeigen warum ich meine Lunge beschützen möchte.

Ich nehme mir weiterhin meine Auszeiten, immer noch in Form von "ich geh mal kurz raus".
Dann setze ich mich auf die Terrasse, wie früher, nur ohne Kippe. Ich nehm meinen Kaffee mit,
spiel kurz was auf dem Handy oder vermerke in meiner Nichtraucher App, dass ich gerade der Versuchung widerstehe, lese ein Kapitel in meinem Buch...

Mein Sohn (9 Jahre) weiß, dass ich dann kurz meine Ruhe brauche, und macht super mit,
ich habe ihn vorgewarnt, dass meine Laune stellenweise schlecht sein wird, und dass er es nicht
persönlich nehmen soll. Er hat jetzt allerdings auch schon angemerkt, dass ja nur die ersten zwei Tage richtig schlimm waren, und dass ich ja schon wieder "fast normal" bin... ;-)

Von normal fühle ich mich noch weit entfernt, aber optimistisch bin ich auf alle Fälle.

Ich habe eine Vielzahl von Ideen gegen die Rauchlust,
die ich gerne mit euch teilen will, und ich wüsste gerne, was Ihr so macht.

Was bei mir gut funktioniert:
-Kaffee (nicht zu viel, dass macht mich dann wieder gereizt...)
-alternativ dazu: Ingwertee trinken, das fühlt sich so desinfizierend an ;-)
-Holzhacken (super, wenn schlechte Laune den Rauchdruck auslöst ;-)
-Paprika essen (das Gemüse mit dem höchsten Nikotingehalt... es ist wahrscheinlich nur Placebo, aber mir hilfts)
-spannende Sachen kochen (auch wegen Homeoffice und Schulschließung gerade hoch im Kurs, wir machen z.B. Sushi selber, oder Dim Sum... alles was im Alltag eigentlich zu aufwändig wäre)
-Schokolade essen (der letzte Ausweg, aber nichts besänftigt so zuverlässig das quengelnde Belohnungszentrum...)

Ich bin gespannt zu hören, was eure Zaubermittel sind,
und freue mich, dass wir zusammen zu so einem schönen Ziel unterwegs sind!

Schönen Abend!

Verfasst am: 05. 04. 2020, 19:59
Franzi8529
Franzi8529
Dabei seit: 30. 03. 2020
Rauchfrei seit: 924 Tagen
Beiträge: 10 Beiträge

Hallo,

@Nieke: als allererstes HerzlichenGlückwunsch zum durchziehen.
zu den Pferden, ich habe eine Hannoveranerstute in einer Stallgemeinschaft mit 9 Pferden, 3,5 Ha Weidefläche und die Stallungen. Meine Tessi ist ein Goldstück egal wie es mir geht sie fängt mich auf und fliegt auch mit mir, ich kann mich auf meine Stute blind drauf setzen und sie bringt mich sicher ins Ziel. Darüber bin ich sooooo stolz.
Meine Dauerbewegung hat ca. drei Tage gedauert, die ich nur in bewegung war, jetzt sind es nur noch kurze abschnitte für ein paar Min. Ich hoffe für dich das es bei dir auch schnell vorüber geht und du die Rauchfreiezeit voll und ganz genießen kannst.

@Chris: Super wie es bei dir besser wird.

Herzliche Willkommen an alle neuen hier im Aprilzug auf eine schöne gemeinsame zeit und das wir den alle zusammen meistern.
Achso ich habe schon mehr mals versucht ein Bild hochzuladen, aber irgendwie speichert er es nicht.

Verfasst am: 05. 04. 2020, 19:27
tina2511
tina2511
Dabei seit: 05. 04. 2020
Rauchfrei seit: 913 Tagen
Beiträge: 4 Beiträge

Danke Dir, Anitajasmin.

9 Tage - toll!!! Ich freue mich für Dich.

@Kaffeejetztsofort: Du hast schon drei Tage geschafft, da kannst Du schon richtig stolz sein. Hast Du denn eine Alternative, wenn Deine Kinder im Bett sind, was Du stattdessen tun kannst?

Verfasst am: 05. 04. 2020, 19:14
anitajasmin
anitajasmin
Dabei seit: 30. 03. 2020
Rauchfrei seit: 923 Tagen
Beiträge: 122 Beiträge

Guten Abend Tina.. Ich wünsche dir für morgen alles Gute.. Na wenn das kein Grund ist aufzuhören!!! Bei mir ist es heute der neunte Tag... und ich muss sagen es wird besser. Nutze das für deinen Ausstieg... Ich drücke dir ganz fest die Daumen