April 2020 - wer fährt mit?

Verfasst am: 17. 03. 2021, 22:29
Kimba098
Kimba098
Dabei seit: 03. 04. 2020
Rauchfrei seit: 907 Tagen
Beiträge: 35 Beiträge

Wahnsinn, schon fast ein Jahr. Das ging extrem schnell vorbei, war doch grad erst, dass ich morgens zum ersten Mal keine Zigi anzündete. Unglaublich, und beunruhigend, wie schnell mittlerweile die Jahre vergehen.

Ich kämpfe immer noch teils und muss aufpassen. Kaffee löst auch bei mir Rauchlust aus, und das, obwohl ich gar nie Kaffee trinke. Wohl die Röstaromen, ist halt auch "verbrannt". Auch der Geruch von Croissants, vor allem an den Händen, ist heikel.

Und Rauchern auf der Strasse würd ich am liebsten nachgehn, es riecht noch immer gut.

Aber natürlich ist es viel besser geworden, klar. Dennoch könnt ich jederzeit rückfällig werden. Das hätt ich nie gedacht, dass das so lang anhält. Dachte, spätestens nach ein paar Monaten ist das Thema komplett durch. Wohl nicht.

Ich träume manchmal vom Rauchen, und es kann passieren, dass ich plötzlich vergesse, dass ich nicht mehr rauche, und spontan in die Tasche greife, um eine anzuzünden, oder besonders schlimm, auf den Balkon will um zu rauchen und frustriert bin, dass ich nur einfach so rausgehe, ohne Grund sozusagen.

Ja, auch nach fast nem Jahr heisst es immer noch aufpassen. Von den psychischen Herausforderungen durch Corona und Homeoffice und dadurch bedingter totaler Isolation und Frustration bzw. Depression nicht zu reden, ist auch nicht hilfreich.

Aber nun haben wir das erste Jahr schon fast geschafft, das packen wir, ne?

Bis bald und einen schönen Abend

Verfasst am: 17. 03. 2021, 22:07
C.R.62
C.R.62
Dabei seit: 12. 04. 2020
Rauchfrei seit: 906 Tagen
Beiträge: 68 Beiträge

Jaaaaaaa,
Freue mich auch schon, der Countdown für die Aprilla 20 läuft.
1 Jahr hört sich unvorstellbar an, aber ich finde, es ging irgendwie doch recht schnell.

Letzte Nacht hatte ich die Zigo schon in der Hand, wollte unbedingt ( für mich allein) rauchen. Wurde aber laufend gestört, von Nachbarin, Schwester, und, ich weiß nicht mehr, aber es klappte nicht. Dann das Erwachen, meine Güte war ich froh.

Aber so beschäftigt mich das Nichtrauchen noch.
Also weiterhin schön aufpassen

Bis dahin Tina

Verfasst am: 17. 03. 2021, 18:38
Polipei
Polipei
Dabei seit: 29. 04. 2020
Rauchfrei seit: 886 Tagen
Beiträge: 88 Beiträge

Der Coubtdown beginnt: Chris hat noch 13 Tage zum ersten NMR-tag
Nochmal...nur noch 13 Tage....krass

BIS bald

Verfasst am: 10. 03. 2021, 13:23
rauchfrei-lotse-andreas
rauchfrei-lotse-andreas
Dabei seit: 18. 06. 2013
Rauchfrei seit: 3386 Tagen
Beiträge: 8620 Beiträge

Hallo ihr Lieben, meine Erfahrung nach dem ersten Jahr war, dass es Routine geworden ist, nicht mehr zu Rauchen. Egal ob Stress, Urlaub, Feiern... man hat den Alltag neu organisiert und im Unterbewußtsein sind die vielen, neuen Abläufe verfestigt.

Es darf aber auch nicht als selbstverständlich angesehen werden. diese "Eine-nur mal zum testen", darf es nicht mehr geben. Da besteht eine große Gefahr sich zu überschätzen.

Meine frühesteste Erinnerung mit Rauchen war, das man überall zugenebelt wurde. Da konntest Du nach jeder Familienfeier die Luft schneiden. Auch sind wir als Kinder damals zur Tanke gegangen und haben den Eltern ihre Zigaretten gekauft, ohne Alterskontrolle.

Na, dann stehen ja bald ein paar Feiern hier an.

Viele Grüße

Andreas

Verfasst am: 07. 03. 2021, 10:59
Pumphut
Pumphut
Dabei seit: 23. 04. 2020
Rauchfrei seit: 906 Tagen
Beiträge: 212 Beiträge

Schöne Sonntagsgrüße an alle ! Nochmal zu Gerüchen. Das sind so meine Erinnerungen, die oft vorkommen. Ich habe die Zeiten bei meinem Onkel noch immer in guter (!!!) Erinnerung, wenn wir beim Frühstück saßen under dann zum Kaffee rauchte. Diesen Geruch empfinde ich auch jetzt noch als „gemütlich“. Ebenso die Mischung im Auto (damals ohne Kat). Dort, mit meinem Cousin, der mich animierte, habe ich auch diverse Zigarette geraucht. Und die ist mir nicht schlecht bekommen ! Das sind so die Erinnerungen - verklärt oder ? Ich habe selbst aber in den allerseltensten Fällen drin am Kaffeetisch geraucht - ich war immer draußen wegen der gesunden Frischluft (haha). Man kann sagen, ich war mehr Frustraucher und pure Gewohnheit war es natürlich auch. Nun gut - jetzt habe ich 340 Tage durchgehalten, da schaff ich die restlichen 25 auch noch.
In diesem Sinne rauchfreie herzliche Sonntagsgrüße von
Pumphut Jürgen

Verfasst am: 06. 03. 2021, 08:31
Regentag
Regentag
Dabei seit: 10. 04. 2020
Rauchfrei seit: 911 Tagen
Beiträge: 126 Beiträge

Hey Tina,

das mit dem Kaffeefilter kann ich gut nachvollziehen, dass sich da solche Assoziationen ausbilden. Witzig mit den Autofahrern.

Ich selbst habe keinen Kaffee getrunken und tue das noch immer nicht, bei mir müssen es wirklich irgendwelche, wenn vielleicht auch nur entfernte, Ähnlichkeiten im Geruch sein. (Obwohl ich Kaffeegeruch sehr mag und Qualm noch nie riechen mochte, nichtmal als Raucher.)

Habt alle einen schönen Tag!

Verfasst am: 27. 02. 2021, 14:17
C.R.62
C.R.62
Dabei seit: 12. 04. 2020
Rauchfrei seit: 906 Tagen
Beiträge: 68 Beiträge

Hallo Ihr Lieben Nicht mehr Raucher,

Ich freue mich auch, daß wir noch so viel Passagiere sind. Tut immer wieder gut von euch zu hören.

Chris, ich glaube du mußt nach dem bestandenen Jahr genauso wenig oder viel Angst vor einem Ausrutscher haben, wie nach mehreren Jahren der Abstinenz. Ich bin schon einmal nach wirklich langer Rauchfreiheit wieder rückfällig geworden und habe dann auch wieder lange und gerne geraucht. Ich war übrigens nach wirklich kurzer Zeit wieder bei meinen alten Rauchgewohnheiten.
Das verbindet mich auch mit dir Lesmira, weiß ich doch auch von deiner ehemaligen, langen Nikotinfreiheit. Jetzt passen wir auf , ne!?

Übrigens, dass mit dem Kaffeegeruch kenne ich auch, bei mir liegt es daran, daß ich meine Kippen öfter im Kaffeerfilter entsorgt habe . Und nun meine ich, manchmal den gebrauchten Filter samt alten Rauch zu riechen. Schon ne komische Assoziation. Aber meine Gerüche spielen mir öfter Streiche, z.B. rieche ich den Qualm von vor mir rauchenden Autofahrern (wohlgemerkt meine Autoscheibe ist geschlossen)
Ach , und ich empfinde den Qualm wirklich immer noch nicht abstoßend.

Aber rauchfrei will ich bleiben
Bis dahin Tina

Verfasst am: 27. 02. 2021, 12:26
ChrisCullen
ChrisCullen
Themenersteller/in
Dabei seit: 30. 03. 2020
Rauchfrei seit: 908 Tagen
Beiträge: 69 Beiträge

Zitiert von: Lesirma

Hi Chris, hi ihr Lieben,
es fühlt sich gut an, wenn die 400 überschritten sind. Es macht ein bisschen stolz, durchgehalten zu haben. Es fühlt sich körperlich sehr gut an. Die vielen Vorteile wiederholen sich und werden nicht vergessen, z. B. kein Gilb, der beim Putzen an den Schränken oder Bilderrahmen runterläuft. Ja, es fühlt sich wirklich gut an. Lasst sie euch also nicht entgehen.


Also Gilb an den Schränken hatte ich jetzt nie, da ich nie in der Wohnung geraucht habe.

Ich hoffe einfach, dass ich nach einem Jahr nicht denke, das ist jetzt durch und dann tappe ich in eine Falle.
Das wäre schrecklich.

Verfasst am: 27. 02. 2021, 12:23
Lesirma
Lesirma
Dabei seit: 10. 12. 2019
Rauchfrei seit: 1018 Tagen
Beiträge: 1654 Beiträge

Hi Chris, hi ihr Lieben,
es fühlt sich gut an, wenn die 400 überschritten sind. Es macht ein bisschen stolz, durchgehalten zu haben. Es fühlt sich körperlich sehr gut an. Die vielen Vorteile wiederholen sich und werden nicht vergessen, z. B. kein Gilb, der beim Putzen an den Schränken oder Bilderrahmen runterläuft. Ja, es fühlt sich wirklich gut an. Lasst sie euch also nicht entgehen.

Verfasst am: 27. 02. 2021, 11:53
ChrisCullen
ChrisCullen
Themenersteller/in
Dabei seit: 30. 03. 2020
Rauchfrei seit: 908 Tagen
Beiträge: 69 Beiträge

Hi Lesirma,

Dein Zug fährt aber auch schon eine Weile länger als dieser hier
Du hast den Jahrestag schon hinter Dich gebracht. Wie ist es so mit über 400 Tagen ohne Zigarette?

Hier bist Du natürlich herzlich willkommen!

LG,
Chris