Ablenken von der Sucht: Ideensammlung

Verfasst am: 11. 02. 2013, 09:25
kimi.ol
kimi.ol
Dabei seit: 11. 02. 2013
Rauchfrei seit:
Beiträge: 5 Beiträge

Moin in der runde
bin neu hier
weil mich es an we. mit einer erkältung zerschlagen hat
und nun seit fr. nicht mehr dampfe
brauche ich mal ein paar tieps die mir da durchhalten erleichtern
lg kimi

Verfasst am: 10. 02. 2013, 19:32
Lizzy
Lizzy
Dabei seit: 01. 02. 2013
Rauchfrei seit: 1816 Tagen
Beiträge: 401 Beiträge

Im Moment höre ich ständig die Pogues (Rum, Sodomy and the Lash). Sonst höre ich die nicht so oft, aber im Moment bin ich vielleicht ein bisschen innerlich auf Krawall gebürstet (übermorgen ist mein Aufhörtag...).
Zappa ist aber auch eine sehr gute Idee! Den krame ich jetzt mal raus.

Gruß, Lizzy

P.S. Hab jetzt meinen Eintrag hier von vor 2 Tagen gelesen, da war ich da ja offenbar noch viel beschwingter in meinem Angang zum Nichtrauchen. Mmmh. Nicht gut.

Verfasst am: 04. 02. 2013, 23:26
Lizzy
Lizzy
Dabei seit: 01. 02. 2013
Rauchfrei seit: 1816 Tagen
Beiträge: 401 Beiträge

Viele gute Ideen hier!

Meine Favoriten sind:
> für das Atmen: Singen und laufen, hüpfen, tanzen
> alles für die Hände: stricken, nähen, sägen, schneiden, rühren, kneten, .......
> zum Weg-Kämpfen: schwimmen, joggen, hohe Fenster putzen, Schreibtisch aufräumen, Bücher umräumen
> zum Entspannen: Musik, lesen, träumen, ...

und ganz großartig finde ich die Idee, sich selbst einen Brief zu schreiben mit
ALL DEN GUTEN GRÜNDEN NIE MEHR ZU RAUCHEN !!

Verfasst am: 26. 01. 2013, 22:10
aoxl
aoxl
Dabei seit: 26. 01. 2013
Rauchfrei seit: 3465 Tagen
Beiträge: 5 Beiträge

Hallo zusammen, ich bin neu hier und seit dem 01. Januar auf Nikotinentzug. Ich bin 32 und rauche seit ich meinem 17.LJ. Vor 2 Jahren habe ich schon einmal aufgehört. Ich hatte es mit Pflaster versucht und es ging mir ziemlich schlecht. Agressionen, Depressionen, Ups and Downs wechselten fast stündlich. Ich habe damals meine überschüssige Energie versucht mit Sport in den Griff zu bekommen und habe irgendwann eine berufliche Weiterbildung angefangen. Das war zuerst auch eine gute Idee, aber wir hatten 1-2 mal pro Woche Schule und viele Raucher in der Klasse. Es kam wie es kommen musste, und nach 4 Monaten war ich wieder voll dabei. Der Stress durch die Doppelbelastung Schule und Arbeit war dann auch 2 Jahre eine gute Ausrede weiter zu rauchen. Also war diese Ablenkung nicht so geeignet. Jetzt sind fast alle Prüfungen vorbei und ich starte einen neuen Versuch. Ich habe ohne alle Hilfsmittel aufgehört und bisher ging es auch relativ gut. Aber heute abend habe ich ein wirklich dringendes Verlangen nach einer Zigarette. Also hab ich mal hier angemeldet und schreibe mir mein Bedürfnis einfach weg Diesmal werde ich mir eine Ablenkung suchen die mir nur gut tut. Ideen: Yoga, Schwimmen, Gitarre spielen lernen usw.

Verfasst am: 07. 01. 2013, 23:31
reusfan123
reusfan123
Dabei seit: 06. 01. 2013
Rauchfrei seit: 3463 Tagen
Beiträge: 3 Beiträge

Hey Bergluft ;)

Mich nervt auch dieser ständige Raucherhusten, morgens , sowie abends -.-

Immer dieses nervtötende ekelhafte Kratzen im Hals ;(

Habe mittlerweile meinen 4. fast 5 rauchfreien Tag

Hätte es mir eigetlich echt schlimmer vorgestellt, es ist wie, wenn man krank ist und man sich wieder genesen muss !

Der Raucherhusten sollte jedenfalls nach ca., 9 Monaten verschwinden

Als Tipp empfehle ich die Rauchfrei App im Google Playstore , hat man immer dabei, seine Zeit als Nichtraucher Ersparnisse und die Erfolge ;)

Sehr empfehlenswert !

Gruß von mir und euch allen Viel Erfolg

Verfasst am: 08. 12. 2012, 12:46
Anishya
Anishya
Dabei seit: 07. 12. 2012
Rauchfrei seit:
Beiträge: 1 Beiträge

Hallihallo,

auch mein großer Tag kommt bald, und meine Schwester, welche es schon vor zwei Jahren geschafft hat, gab mir einen super Tipp.

Plastikflasche nehmen, Deckel aufkleben, Schlitz an einer Seite reinmachen. Das Kleingeld aus dem Portemonnaie daneben in einen Behälter geben und jedes Mal, wenn man das Bedürfnis zu rauchen verspürt, 25 Cent als Kleingeld in die *Rauchspardose* einwerfen. Dann kommen noch jedes Mal, wenn man sich eine Schachtel Kippen gekauft hätte, das Geld dafür rein, möglichst einen Schein klein zusammengefaltet. So sieht man auch, was man spart.

Meine Schwester hat sich nach einen Jahr ein neues Fahrrad (super Teil, kein Baumarkt) dafür kaufen können

Ich fange jetzt schon an, meine Strategien ein wenig zu üben, zum Beispiel habe ich jetzt jederzeit ein Schälchen mit geschnittenen Apfelstücken neben dem Rechner stehen und ein Glas mit Salzstangen, die ich dann "qualme"

Liebe Grüße
Anishya

Verfasst am: 29. 11. 2012, 20:40
lady_g
lady_g
Dabei seit: 29. 11. 2012
Rauchfrei seit:
Beiträge: 4 Beiträge

Hallo,

"einfach" mal ganz bewußt die Finger/ Hände ruhig halten und sich bewußt machen, ich rauche nicht und ich muss statt dessen auch nichts anderes tun. Oder mit dem weiter machen was man gerade tut, das dann von der gemeinen Rauchlust unterbrochen werden will.

Mir hilft es auch dabei in mir selbst ruhender zu werden und mal inne zu halten.

LG

Verfasst am: 04. 11. 2012, 23:16
crapshooter
crapshooter
Dabei seit: 28. 10. 2012
Rauchfrei seit:
Beiträge: 7 Beiträge

Bei mir klappts glaube ich vor allem, weil ich einfach keine Zigaretten hier habe. Und eine ganze Packung kaufen wäre für mich gleichbedeutend mit scheitern... Wenn ich zuhause alleine eine Zigarette hätte, weiß ich nicht ob ich es schaffen würde sie nicht zu rauchen...

Verfasst am: 04. 11. 2012, 20:54
baby2012
baby2012
Dabei seit: 04. 11. 2012
Rauchfrei seit:
Beiträge: 2 Beiträge

Hi deur gerstern rauch ich eigendlich nicht mehr doch gerstern habe ich rune geraucht und heute auch leider konnt ihr mir bitte sagen wie ich sowas vermeiden kann

Verfasst am: 21. 10. 2012, 17:16
acryl
acryl
Dabei seit: 11. 10. 2012
Rauchfrei seit:
Beiträge: 767 Beiträge

... sich selbst zu überzeugen mit dem Rauchen aufzuhören, heißt zu wissen, daß es keinen Zug mehr an einer Zigarette geben wird in diesem Leben.

Alles Jammern und Trauern ist dann überflüssig.

Aufzuhören heißt, es sein zu lassen. Banal aber das ganze Geheimnis.