Ablenken von der Sucht: Ideensammlung

Verfasst am: 20. 06. 2013, 14:36
Moonflight84
Moonflight84
Dabei seit: 17. 06. 2013
Rauchfrei seit: 3302 Tagen
Beiträge: 5 Beiträge

Zitiert von: schlumpfinchen

Liebe Mona, danke für Deinen Tipp - Die Frage wann hast Du frei? ist genau das Problem - dieses zerissene Gefühl, aus dem vertrackten Dreieck von Pflichten selbst nicht mehr entkommen zu können, stresst enorm.
Unser Betriebsarzt wollte mich schon in Kur schicken, aber ich sehe das als eine andere Art von Flucht an. Das Rauchen ist ja auch nur der aussichtlose Versuch, mal kurz dem Hamsterrad zu entfliehen.
Oder wie seht ihr das?


Hallo Schlumpfinchen,
ich kenne das sehr gut, wenn man vor lauter Stress selbst nicht mehr weiß wo einem der Kopf steckt. Wenn es super stressig ist, habe ich mir durch eine Zigarette immer eine Auszeit verschafft, konnte für einen Augenblick zur Ruhe kommen, bevor es direkt weitergeht.
Mir hilft es jetzt, statt einer Zigarette an einen schönen Moment zu denken und kurz inne zu halten. Entweder an den letzten Urlaub, ein gutes Essen oder eine Sache oder Situation in der ich mich sehr wohl fühle.
Allerdings habe ich auch versucht, meinen Stress zu reduzieren statt ihm zu entfliehen, habe auch mal Nein gesagt, und meine eigenen Bedürfnisse nach vorne gestellt. Ich weiß, das sagt sich leicht, das umsetzen ist viel schwerer.

Eine Kur ist auf jeden Fall eine Möglichkeit, wieder Kraft zu tanken. ;-)

Ich wünsche noch einen schönen Tag! :-)

Moonflight

Verfasst am: 18. 06. 2013, 10:17
schlumpfinchen
schlumpfinchen
Dabei seit: 11. 06. 2013
Rauchfrei seit: 3278 Tagen
Beiträge: 1615 Beiträge

Liebe Mona, danke für Deinen Tipp - Die Frage wann hast Du frei? ist genau das Problem - dieses zerissene Gefühl, aus dem vertrackten Dreieck von Pflichten selbst nicht mehr entkommen zu können, stresst enorm.
Unser Betriebsarzt wollte mich schon in Kur schicken, aber ich sehe das als eine andere Art von Flucht an. Das Rauchen ist ja auch nur der aussichtlose Versuch, mal kurz dem Hamsterrad zu entfliehen.
Oder wie seht ihr das?

Verfasst am: 18. 06. 2013, 07:30
Unbekannt
Entfernter Beitrag von gelöschtem Nutzer oder Nutzerin
Verfasst am: 12. 06. 2013, 16:29
schlumpfinchen
schlumpfinchen
Dabei seit: 11. 06. 2013
Rauchfrei seit: 3278 Tagen
Beiträge: 1615 Beiträge

Gibt es bitte auch Ablenktipps für gestresste Chefsekretärinnen (2 Chefs), die in ihrer Freizeit zwei Pflegebedürftige Eltern betreuen und nebenbei noch einen lieben Ehemann betütteln und einen Haushalt verantworten?
Stricken, Kreuworträtsel und Möbelhaus geht bei mir nun wirklich nicht.

Verfasst am: 25. 05. 2013, 07:03
Lullyeddy
Lullyeddy
Dabei seit: 22. 06. 2011
Rauchfrei seit: 4064 Tagen
Beiträge: 2739 Beiträge

[color=purple]Hallo Vaens

ich finde es überhaupt nicht dämlich mit dem Häkeln weil es ist doch sehr wichtig
das man abgelenkt ist und wenn es dann ja auch noch spaß macht,was will man mehr???
Ich finde es Klasse,bloß nicht mehr rauchen

Liebe Grüße und schönes Wochenende,Biggi [/color]

Verfasst am: 23. 05. 2013, 21:04
vaens
vaens
Dabei seit: 05. 05. 2013
Rauchfrei seit: 3338 Tagen
Beiträge: 19 Beiträge

Hey zusammen,

also ich weiß ja nich ob ihr das nich alle total dämlich findet, aber ich habe angefangen zu häkeln ^^
und zwar Hacky sacks, falls man die kennt.
Erstens bin ich beschäftigt, habe etwas zu tun, und wenn die hacky sacks dann erst mal fertig sind, hat ,an ständig was zum "Spielen" und werfen in den Händen. Inzwischen hab ich immer einen in meiner Handtasche.
Macht auch total Spaß, verschiedenen aArben und Muster auszuprobieren.
Habe auch schon für Bekannte welche gehäkelt, die ebenfalls mit dem Rauchen aufhören ^^.

Liebe Grüße

Verfasst am: 21. 05. 2013, 10:06
ullschken
ullschken
Dabei seit: 03. 05. 2013
Rauchfrei seit:
Beiträge: 7 Beiträge

[quote="RauchfreiJUHUUU"]
Hallo Zusammen

Ich höre mir immer zur Ablenkung eine Nichtraucher Hypnose CD an. Damit konnte ich wunderbar die Sucht besiegen und hatte keine Rückfälle mehr. Lege mich einfach hin und lasse mich von der Hypnose leiten. Die CD geht ca. eine Stunde und danach bin ich wieder vollkommen frisch und ausgeruht. Also ein toller Nebeneffekt dazu.
Wenn jemand die CD kaufen will, hab sie hier gekauft [Link zur Website vom rauchfrei-team entfernt. Vielen Dank für Ihr Verständnis, dass Verlinkungen auf kommerzielle Websites nicht erlaubt sind.]
Allen toi toi toi beim Durchhalten :-)
[/quote

Aha, merkwürdig nur ein Beitrag und dann gleich mit einem Link zum
Verkauf einer CD?

Verfasst am: 20. 05. 2013, 23:22
Unbekannt
Entfernter Beitrag von gelöschtem Nutzer oder Nutzerin
Verfasst am: 20. 02. 2013, 13:50
kaddl
kaddl
Dabei seit: 17. 10. 2012
Rauchfrei seit: 3345 Tagen
Beiträge: 57 Beiträge

Hallo ihr Lieben,
ich schreibe ja sonst nicht mit, bin aber jetzt auf eine Sache gestossen, die vielleicht für so manchen hilfreich sein kann: Öl ziehen! Ich mache es gerade nur zur Entgiftung, kann mir aber vorstellen, dass es bei Schmachtattacken auch sehr hilfreich ist!!
Man kann eigentlich sämtliche Salatöle verwenden, müssen nur Kaltgepresst und Bio sein. Nun wird ein Löffel Öl 2-3 mal täglich für 20 min. im Mund gespült. Dabei muss es richtig durch die Zähne gezogen werden. Ihr werdet staunen,was sich mit der Zeit für ein Geschmack entwickelt. Spätestens jetzt weiss man, das das kein Humbug ist. Die Giftstoffe, die aus den Schleimhäuten gelöst werden, schmecken scheusslich. Wenn man die Suppe danach ausspuckt, dann am besten ( wg. der starken Bakterienbelastung) direkt in den Mülleimer. Dann gründlich ausspülen und gleich Zähne Putzen!!
Ich glaube danach ist jede Schmachtattacke vorbei. Zusätzlich unterstützt man die Entgiftung, und glaubt mir, die Muskulatur wird so beansprucht, dass man auch noch was für ein straffes Gesicht tut.!!

LG Kaddl

Verfasst am: 15. 02. 2013, 12:28
Deeesi95
Deeesi95
Dabei seit: 12. 02. 2013
Rauchfrei seit: 3421 Tagen
Beiträge: 38 Beiträge

Also ich lenk mich mit Nägel lackieren. Ich probier neue motive aus und und und! echt ne super sache!