Rauchfrei in den Herbst - goldener Oktober 2020

Verfasst am: 16. 10. 2020, 17:28
Jolanteheine
Jolanteheine
Dabei seit: 23. 09. 2020
Rauchfrei seit: 792 Tagen
Beiträge: 37 Beiträge

Jawoll Rudolph !!!! Danke!

Verfasst am: 16. 10. 2020, 17:39
Unbekannt
Entfernter Beitrag von gelöschtem Nutzer oder Nutzerin
Verfasst am: 16. 10. 2020, 18:22
JF1976
JF1976
Dabei seit: 28. 11. 2019
Rauchfrei seit: 780 Tagen
Beiträge: 1 Beiträge

Hallo zusammen,

ich steige mal unverschämterweise in den Zug ein, um mich selbst unter Druck zusetzten. Ich rauche noch! Aber ich gehe jetzt ins Wochenende und werde hoffentlich meine letzte Zigarette in so ziemlich genau 30 Minuten rauchen. Bin gespannt ob es klappt.

VG und ein schönes Wochenende!

Verfasst am: 16. 10. 2020, 20:54
Plata
Plata
Dabei seit: 15. 10. 2020
Rauchfrei seit: 784 Tagen
Beiträge: 11 Beiträge

Also ich muss zumindest für mich feststellen.. dass der Entzug schon sowas wie depressive Phasen auslösen kann.
Bisher nur minutenweise und vertretbar

Verfasst am: 16. 10. 2020, 21:01
Plata
Plata
Dabei seit: 15. 10. 2020
Rauchfrei seit: 784 Tagen
Beiträge: 11 Beiträge

Zitiert von: rauchfrei-lotse-andreas

Dann herzlich Willkommen, ihr Lieben. Schön, dass ihr uns begleitet.

@Plata dieses Dosis von 2 Big Packs am Tag hatte ich auch konsumiert. Schon unglaublich, welche Menge man so inhaliert. Diese schwere im Kopf dauerte bei mir selber gut 1 Woche, mal mehr mal weniger intensiv. Hast Du dir vielleicht Sachen überlegt, die Dich ablenken können?

@cathy Du findest hier in den verschiedenen Beiträgen viele Tipps und Unterstützung. Schau Dich einfach mal in Ruhe um. Bei Fragen helfen Dir gerne .

VG

Andreas


Ja das sind schon echt Mengen. Ich lenke mich aktuell mit diesem Forum
ab und mit Gedankenspiele

Verfasst am: 17. 10. 2020, 08:11
rauchfrei-lotse-andreas
rauchfrei-lotse-andreas
Themenersteller/in
Dabei seit: 18. 06. 2013
Rauchfrei seit: 3459 Tagen
Beiträge: 8641 Beiträge

Hallo JF, immer einsteigen, bist hier herzlich Willkommen. Hast Du dich auf diesen Termin vorbereitet? Eine gute Planung kann den Ausstieg sehr erleichtern. Gerade wenn man sich für Stressmomente eine Alternative überlegt, kann das Gold wert sein. Ist dies Dein erster Versuch?

@Plata: Für mich war damals auch das Schreiben hier eine perfekte Ablenkung. findet man hier doch immer irgendwelche Tipps und Unterstützung. Wie sieht das Wochenende aus? Lauern hier irgendwelche Herausforderungen?

Viele Grüße

Andreas

Verfasst am: 17. 10. 2020, 16:54
Conny_k.
Conny_k.
Dabei seit: 09. 10. 2020
Rauchfrei seit: 795 Tagen
Beiträge: 95 Beiträge

Hallo ihr Lieben,

auch ein ganz herzliches und liebes "Hallo" an alle neu zugestiegenen.

Mir geht es was das nicht Rauchen betrifft viel besser als gedacht. Ich konnte schon einige Verknüpfungen lösen und seit 2 Tagen hab ich momentan auch keine "Schmachter" mehr. Wird sich zwar wahrscheinlich von Tag zu Tag ändern in der Phase aber ich find es super zu wissen, das es funktioniert das "NICHT RAUCHEN"!

Bin momentan nur nicht soviel hier da ich ganz viel in erster Linie mit Sport beschäftigt bin oder ganz viel am umgestalten und rumräumen. So Sachen halt die man immer so vor sich hergeschoben hat. Die machen jetzt echt Spaß und Sinn.

Mein Schlafproblem wurde zwar durch die Raucherentwöhnung ausgelöst hat aber jetzt gar nichts mehr damit zu tun. Ich leide ja schon Jahre darunter und habe mir da gestern endlich psychologische Unterstützung mit Hypnose geholt, obwohl ich ja nicht so an sowas glaube, hat es von gestern auf heute echt genial funktioniert.

Ich wünsche Euch allen ein geniales Wochende und natürlich rauchen wir auch an diesem Wochenende nicht.
Ich stell das mal unter mein persönliches Motto: " Das Leben findet draussen statt".

In diesem Sinne viel Spaß an alle.
liche Grüße
Conny

Verfasst am: 17. 10. 2020, 22:15
Josy86
Josy86
Dabei seit: 17. 10. 2020
Rauchfrei seit:
Beiträge: 4 Beiträge

Hallo,
Ich würde gerne in den Zug einsteigen. Ich denke immer wieder über das aufhören nach, konnte es aber bisher nicht durchziehen.
Gestern Abend hatte ich das Gefühl es jetzt schaffen zu können. Naja, heute habe ich trotzdem 9 Zigaretten geraucht

Verfasst am: 18. 10. 2020, 13:55
rauchfrei-lotse-andreas
rauchfrei-lotse-andreas
Themenersteller/in
Dabei seit: 18. 06. 2013
Rauchfrei seit: 3459 Tagen
Beiträge: 8641 Beiträge

Hallo Josy, herzlich Willkommen. Gerne darfst Du mitfahren. Vielleicht magst Du uns ja mal beschreiben, was für Dich die größte Herausforderung beim Ausstieg ist und wie Du dich eventuell vorbereitet ist. Wären Hilfsmittel eine Möglichkeit für Dich?

Liebe Grüße

Andreas

Verfasst am: 18. 10. 2020, 14:01
Josy86
Josy86
Dabei seit: 17. 10. 2020
Rauchfrei seit:
Beiträge: 4 Beiträge

Hallo,
Vorbereitet habe ich mich blöderweise nicht.
Rauche seit 17 Jahren ca 26 Stück am Tag. Bin jetzt 34.
Mein Hausarzt hat mir am Freitag eine Überweisung zum HNO gegeben um dem Kehlkopf anschauen zu lassen. Und da dachte ich einmal mehr, nein... Das möchte ich nicht. Jetzt ist Schluss. Herausforderung ist die Arbeit. Arbeite als Erzieherin im Schichtbetrieb in einer Wohngruppe für Erwachsene mit sogenannter geistiger Behinderungen und mache eine Weiterbildung zur staatlich anerkannten Heilpädagogin und den Bachelor in Heilpädagogik.
Ich bin für jede Hilfe dankbar, damit ich von dem scheiß weg komme.