Mission Possible

Verfasst am: 31. 08. 2014, 18:19
lilith88
lilith88
Dabei seit: 29. 05. 2012
Rauchfrei seit: 2815 Tagen
Beiträge: 1532 Beiträge

Liebe Brigitte,

dein Gedankenspiel hat mich eben zum Lächeln gebracht, irgendwie berührte es mich. Dann fiel es mir wieder ein: Kurz vor meinem Rauchstopp vor drei Tagen saß ein Schmetterling vor unserem Küchenfenster, ca. ein bis zwei Meter von mir entfernt. Ich musste schnell im nebenliegenden Raum etwas nachschauen, und ich sagte mir, komme ich zurück und der Schmetterling ist immer noch da, dann schaffe ich es, mit dem Rauchen aufzuhören. Der Schmetterling war noch da, als ich wieder hinguckte. Ich vergaß dieses kindliche Orakel. Und begann ein paar Stunden später, nicht mehr zu rauchen. Der heutige Tag und auch bereits gestern waren ziemlich schwer... und deshalb freue ich mich jetzt besonders, dass du mich an "meinen" Schmetterling erinnert hast, ganz lieben Dank dir, alles Gute für Euch alle hier und weiterhin viel Erfolg beim Nichtrauchen bzw. auf dem Weg dorthin.

Liebe Grüße, Lilith

Verfasst am: 31. 08. 2014, 23:48
Luette
Luette
Dabei seit: 22. 07. 2014
Rauchfrei seit: 2195 Tagen
Beiträge: 857 Beiträge

Liebe Trulla,

manche Wege gehen sich einfach besser, wenn man nicht alleine geht,

man kann sich gegenseitig ziehen, schieben, schubsen

auch gegenseitig Mut machen gehört dazu

und manchmal läuft man auch gemeinsam einem Schmetterling hinterher

Auch dir möchte ich einen hier lassen, genau wie der Lilith...

Lauft zusammen einfach nur jeden Tag Schritt für Schritt....

Liebe Grüße

Luette

Verfasst am: 02. 09. 2014, 12:25
scheila
scheila
Dabei seit: 18. 04. 2014
Rauchfrei seit: 3091 Tagen
Beiträge: 706 Beiträge

Liebe Trulla,

es freut mich sehr, dich hier zu lesen. Eine Zeitlang glaubte ich, dass du uns nun doch vergessen würdest, aber dem ist ja nicht so.
Eine mentale Vorbereitungszeit ist ein guter Weg, um auch sein Denken dahingehend zu trainieren, dass Rauchen einfach nur doof ist.

Wie oft habe ich im Winter rauchend auf der Terrasse gestanden oder im Büro auf einem zugigen Balkon und habe mir Regen und Wind in´s Gesicht peitschen lassen. Jedes mal dachte ich dann bei mir, warum tue ich mir das an? Warum stehe ich hier, friere wie ein Schneider und wenn ich dann in´s Warme komme stinke ich wie eine Mülltonne!
Ich habe mir immer vorgestellt, wie es wohl wäre, wenn ich das nicht mehr über mich ergehen lassen müsste.

Es war zwar noch nicht kalt aber schon sehr ungemütlich. Da habe ich mich bereits diebisch gefreut, wohl riechend im Haus bleiben zu können. Und im Winter wird das ja noch genialer!

Dieser und viele andere Motivatoren haben mich immer wieder durchhalten lassen.

Wer Aufhören will hat Angst.

Angst vor dem (vermeintlichen) Verlust, Angst, die neuen Gefühle nicht aushalten zu können, Angst, wieder umzufallen und sogar Angst davor, es wirklich schaffen zu können!

Daher mein Tipp. Verliere die Angst vor der Angst! Jedes mal wenn Zweifel aufkommen, sich einfach fragen, was soll denn schon passieren? Was ist denn so dramatisch? Das schlimmste was wirklich passieren kann ist doch nur, dass es so bleibt wie es ist. Oder?

Also gar nicht so viel daran denken, ob man es vielleicht nicht schaffen könnte oder die Attacken nicht übersteht.
Daher gut vorbereiten, Druck raus und einfach nur machen...!

Alles Liebe für dich, liebe Trulla!
Herzlichst Scheila

Verfasst am: 09. 09. 2014, 08:37
Nadini
Nadini
Dabei seit: 07. 05. 2014
Rauchfrei seit: 3076 Tagen
Beiträge: 1230 Beiträge
Verfasst am: 04. 02. 2015, 14:50
Nadini
Nadini
Dabei seit: 07. 05. 2014
Rauchfrei seit: 3076 Tagen
Beiträge: 1230 Beiträge
Verfasst am: 07. 03. 2015, 20:03
Trulla2
Trulla2
Themenersteller/in
Dabei seit: 27. 04. 2014
Rauchfrei seit: 126 Tagen
Beiträge: 273 Beiträge

A ch:
ihr seid goldig. Ich hab nicht so die Sturrheit.... nicht das gefühl ich schaff
das. ABER: So kann es auch nicht weiter gehen.
Einfach nochmal probieren? In 10 Tagen oder 15??
Liebe Mäggi: ich versteh nicht wie du das schaffst!?!
Du bist hier sowas wie ein Anker für mich. Ehrlich. Du gibst mir Mut.
Immer wieder aufstehen. Trotz allem. Diese Sucht. Sucht.
Ich suche mich und meine Wünsche. meine Träume und hab doch
angst mich zu finden. werde mich wieder hier melden und bei euch sein.
Ich danke euch sehr. Umarme euch. und grüße ganz, ganz herzlich.
Eure Trulla.

Verfasst am: 07. 03. 2015, 20:19
Wilma
Wilma
Dabei seit: 09. 06. 2013
Rauchfrei seit: 2241 Tagen
Beiträge: 4087 Beiträge

Hallo Trulla,

lange nichts gehört von dir.. Schön von dir zu lesen.
Ich hoffe dir gehts soweit gut -.

Liebe Grüße

Wilma

Verfasst am: 03. 05. 2015, 19:02
Trulla2
Trulla2
Themenersteller/in
Dabei seit: 27. 04. 2014
Rauchfrei seit: 126 Tagen
Beiträge: 273 Beiträge

Ein Jahr später...
Vielleicht wird das hier mein öffentl. Tagebuch?
Ich hab mir gestern "eine geklebt" Nikopflaster. Trotz
aller Angst und Zweifel habe ich gar nicht doll drüber nachgedacht.
Es geht. Es funktioniert wirklich. Erstaunt.
Natürlich kommt der Gedanke jetzt eine, aber es ist mehr die Gewohnheit, kein
körperliches Unwohlsein.

Ich denk auch: ok morgen darf ich wieder. nur heute möchte ich nicht.
Mal sehen was passiert.
Liebe Grüße Trulla

Verfasst am: 03. 05. 2015, 19:11
daufi
daufi
Dabei seit: 17. 01. 2014
Rauchfrei seit: 3193 Tagen
Beiträge: 6179 Beiträge



Wahnsinn ich freue mich riesig dich wieder hier an zu treffen





lg daufi

Verfasst am: 03. 05. 2015, 19:25
Trulla2
Trulla2
Themenersteller/in
Dabei seit: 27. 04. 2014
Rauchfrei seit: 126 Tagen
Beiträge: 273 Beiträge

Danke liebe Daufi,

es muss ja weiter gehen. Ohne diesen Stress der mir das Rauchen macht...
Werde morgen berichten ob ich auf dem weg bin