Mission Possible

Verfasst am: 05. 07. 2014, 21:15
scheila
scheila
Dabei seit: 18. 04. 2014
Rauchfrei seit: 3091 Tagen
Beiträge: 706 Beiträge

Liebe Trulla,

bin doch schon neugierig. Ist alles gut gegangen? Doch bestimmt!

Sei stark!

Liebe Grüße und
Scheila

Verfasst am: 05. 07. 2014, 21:33
Trulla2
Trulla2
Themenersteller/in
Dabei seit: 27. 04. 2014
Rauchfrei seit: 126 Tagen
Beiträge: 273 Beiträge

Guten Abend liebe Scheila,
ich warte das der kinderfilm auf super rtl endlich zu Ende geht...
Daher antworte ich prompt: Alles gut? Ja irgendwie schon.
Extrem müde. Es fällt mir schwerer als vorher aber die Erinnerung
an meine Schmerzen und die Angst vor...hält mich eisern ab.
Ich hoffe das es jetzt endlich mal weiter geht mit mir.
A propos: Herzlischen glügwunsch sur schnabszahl,liebr scheila.
Das machst du wirklich großartig!!!!
Einen Absacker noch?
rn:

Liebe Grüsse Trulla

p.s Danke dir.

Verfasst am: 05. 07. 2014, 21:54
daufi
daufi
Dabei seit: 17. 01. 2014
Rauchfrei seit: 3193 Tagen
Beiträge: 6179 Beiträge



schön dass wieder da bist Trulla

lg daufi

Verfasst am: 05. 07. 2014, 22:00
Trulla2
Trulla2
Themenersteller/in
Dabei seit: 27. 04. 2014
Rauchfrei seit: 126 Tagen
Beiträge: 273 Beiträge

:smileumarmungaufi:

Danke.

Verfasst am: 05. 07. 2014, 22:44
scheila
scheila
Dabei seit: 18. 04. 2014
Rauchfrei seit: 3091 Tagen
Beiträge: 706 Beiträge

...gerne doch ! rn: *klong*

...ich glaube mal gelessen zu haben, dass jeder weitere Ausstieg nach fehlgeschlagenen Ausstiegsversuchen immer schwerer werden soll. Danach wäre der erste Versuch, wenn er denn gelingt, tatsächlich der einfachste... Ich weiß nicht ob das stimmt, aber vorstellen kann ich es mir schon.

Vielleicht bekommst du es ja hin? Wäre wirklich schön.

Schlafe schön! Morgen sieht die Welt vielleicht schon wieder schöner aus!?

Mach´s gut!

Herzlichst Scheila

Verfasst am: 09. 07. 2014, 18:47
scheila
scheila
Dabei seit: 18. 04. 2014
Rauchfrei seit: 3091 Tagen
Beiträge: 706 Beiträge

Meine liebe Trulla,

ich habe mir meinen Sonnenschirm mitgebracht und ein kühles Getränk und setze mich mal zu dir.
rn:
Dabei denke ich darüber nach, wie es dir wohl gehen mag? Ob du dich selbst gut fühlst, ob du noch geraucht hast oder ganz standhaft geblieben bist, oder ob es für dich eine Möglichkeit gibt weniger Stress zu haben....
Alles Gedanken, die mir durch den Kopf gehen.

Heute ist ein extrem schwüler Tag und es soll die nächsten Tage so weitergehen. Wenn man nicht arbeiten müsste, wäre ja alles easy, aber so.

Ganz liebe Grüße und
herzlichst Scheila

Verfasst am: 25. 07. 2014, 09:55
Trulla2
Trulla2
Themenersteller/in
Dabei seit: 27. 04. 2014
Rauchfrei seit: 126 Tagen
Beiträge: 273 Beiträge

Piiiiiiiiiiiiiiiiiiiieeeeeeeeeeeeeeeeeeeeep.

Hallo liebe Silvia und alle anderen!

(Erinnert mich an einen Witz: Was macht ein 3 Kilo schwerer Spatz auf dem Baum? Er macht (ganz, ganz laut):
Piiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiieeeeeeeeeeeeeeeeep

Ich habe mich eine Zeitlang zurückgezogen weil so viel passiert ist.
Hier im Forum und auch privat.
Ich habe es, mal wieder, nicht geschafft und wollte niemanden auf die Nerven gehen mit dem ewig gleichen Gejammer........wollte auch keinen Zuspruch oder Trost. Es ist, wie es ist.............

Der ewige Kampf mit der Zigarette geht mir unglaublich auf "den Senkel".

Ich weiß nicht, was mir fehlt, dass ich es einfach nicht durchhalte. Ich habe meinen Optimismus verloren und jeder neue Ausstieg fällt mir schwerer, weil ich selbst nicht mehr an mich glaube, dass ich es schaffe.

Gestern abend habe ich meine Hypnose CD wieder angehört. Zumindest amüsiert es mich, weil ich dabei sooo gut
"einschlafe" am Ende der CD wirklich wieder "wach" bin und jetzt gespannt bin, was sich denn da ändern soll.

Heute beginnen die Ferien und ich muss noch eine Woche arbeiten, dann fahre ich "nach Hause". Da dort alle glauben ich hätte es gepackt, werde ich auf keinen, gar keinen Fall in Anwesenheit von irgendjemanden rauchen.
Das hat bisher auch gut geklappt und ich sage mir: Trulla, jede nicht gerauchte ist ein kleiner Schritt in die richtige Richtung.

Ich bin noch nicht viel weiter, als im Mai. Außer, dass ich weiß es geht. Wenn auch nur für 10 oder 14 Tage.
Und ich weiß: Ich falle schnell zurück und es wird schwerer.

Also in diesem Sinne: Eine schöne Zeit und viel Sonne und gute Laune. Ich werde mich nicht unterkriegen lassen und an mir, mit mir arbeiten. Auch ich werde es schaffen. Irgendwie. Irgendwann.

Ganz liebe Grüße von Trulla

Verfasst am: 25. 07. 2014, 21:33
scheila
scheila
Dabei seit: 18. 04. 2014
Rauchfrei seit: 3091 Tagen
Beiträge: 706 Beiträge

[color=blue]Wer piept denn da[/color][color=blue]?[/color]

Liebe Trulla,

es gibt auch für dich den richtigen Moment. Warte einfach ab und versuche gelassener zu sein, dann läuft vieles auch schon ein wenig besser.

Ich finde es schön, wenn du dich ab und zu mal meldest und erzählst, wie es dir geht.

Die Geschichte mit der Hypnose CD-finde ich super lustig! Meine Hypnose erfolgt hierdurch

Ich wünsche dir alles Liebe, Gute, Schöne, Gelassenheit, Kraft, Mut und einen nicht ganz so strengen Umgang mit dir selbst.

lichst
Scheila

Verfasst am: 28. 07. 2014, 21:34
Trulla2
Trulla2
Themenersteller/in
Dabei seit: 27. 04. 2014
Rauchfrei seit: 126 Tagen
Beiträge: 273 Beiträge

Guten Abend!

Habe mich gerade durch einige alte, wirklich ziemlich alte!, Forumsberichte geklickt.
Ich kann gar nicht so deutlich wiedergeben, wie ich mich jetzt fühle. Fast ein wenig beschämt, dass ich immer wieder so schnell aufgegeben habe.

Und ich spüre wieder deutlicher, wo mein Ziel ist und dass ich doch schon auf dem Weg war.

Der war gar nicht so schlecht, nur habe ich mir vom Kopf, von der Sucht von was weiß ich, einreden lassen: Ich schaff das nicht. Ich pack das nicht. Ich bin klein und "dumm" ich habe den Ehrgeiz halt doch nicht. Möchte nur so'n bisschen aufhören.

Durch die Erfahrung der letzten Zeit habe ich kapiert, ein bisschen geht nicht. Es geht wirklich GAR NICHT.

Es braut sich so vieles hier zusammen, dass ich auch schon wieder angefangen habe Ausreden zu finden: "Kann jetzt nicht aufhören, die Zigi hilft dir, nicht komplett ab zu drehen, durch zu drehen. Sie beruhigt dich, sie hilft dir bei der Problemlösungsfindung".

Nur leider, leider dauert die Problemlösungsfindung vielleicht etwas länger? Vielleicht etwas viel länger.
Und dann noch die ganze Zeit qualmen?? Hilfe. Nein, dass kann gar nicht sein.

In irgendeinem Thread habe ich gelesen, dass auch das Dampfen, ob mit oder ohne Nikotin, bereits als Rauchfrei gilt??

Bin ganz nachdenklich und verwirrt.

Verfasst am: 29. 07. 2014, 08:43
Nadini
Nadini
Dabei seit: 07. 05. 2014
Rauchfrei seit: 3076 Tagen
Beiträge: 1230 Beiträge

Liebe Trulla,

vielen Dank für deinen Post bei mir. Habe mich gefreut wieder von dir zu lesen. Nachdem ich nun auch hier deinen aktuellen Post gelesen habe müsste ich dich eigentlich übers Knie legen (keine Sorge, geht ja virtuell leider nicht). Du bist weder klein noch dumm! Sowas darfst du nicht von dir denken.

Bei dir habe ich zweierlei Gefühl. Mitleid und Bewunderung. Mitleid, weil du jemand bist, dem ich den Absprung so sehr wünschen und gönnen würde. Man spürt was das Rauchen für ein riesiges Thema bei dir ist und wie sehr du mit dir kämpfst. Da ist der Übergang vom Mitleid zur Bewunderung. Du kämpfst und gibst auch nicht einfach auf. Ja, du bist rückfällig geworden, du hast dem Rauchen wieder nachgegeben, aber du bist noch hier und du bist auch nicht von dem festen Wunsch es aufzugeben abgegekommen. Eigentlich ist die Zigarette dein größter Feind, darüber bist du dir auch 100% im Klaren, aber andererseits ist sie deine Seelenverwandte. Es ist eine Hassliebe zwischen euch. Irgendwie füllt die Zigarette eine Lücke, so kommts mir vor. Sie ersetzt dir etwas. Aber sie ist ein ganz, ganz schlechter Ersatz, das weißt du. Ich will hier nicht Psychologin spielen, ich möchte dir nur sagen, wie Trulla bei mir ankommt. Mein Eindruck ist, dass du garkeine Angst vor dem Aufhören hast, sondern vor der Leere, vor dem Scheitern, vor dir selbst (du hälst dich ja für klein und dumm), davor, keinen "Ersatz" für dieses Gift zu finden. Ich glaube du fühlst dich einsam ohne Zigarette. Diese Ängste habe/hatte ich auch. Was machen wir nun aus diesem Dilemma? Es gibt doch nur die 2 Möglichkeiten. Weiterrauchen und mit den Konsequenzen leben oder den Ängsten ins Auge sehen und sie bekämpfen, denn Angst ist der schlechteste Begleiter.

Liebe Trulla, mach dir nicht so einen Druck, letztlich ist unser Schicksal sowieso geschrieben. Ich dich ganz fest.