Ablenken von der Sucht: Ideensammlung

Verfasst am: 03. 08. 2011, 09:22
fleur77
fleur77
Dabei seit: 29. 07. 2011
Rauchfrei seit: 3982 Tagen
Beiträge: 72 Beiträge

Hallo zusammen,

dachte ich schreib mal meine Ideen von gestern auf.
Die Strohhälme auf Zigarettenlänge zurechtschneiden und Klatschzeitungen für Frauen oder Technikzeitschriften für Männer lesen.

Dann dachte ich mir, schnapp das Radel und düs ins Nachbarsdorf vorbei an einem schönen Weiher einkaufen.
Hab mir dort bei dm Grünen Tee mit Jasmin Geschmack und "das gesunde Plus", einmal mit Geschmacksrichtung : "Energie und Dynamik" (Zitronengras, Pfefferminze, Ingwer) und "Ruhe und Entspannung" (Zitronenmelisse, Rooibos und Passionsblumenkraut).
Ha, hoffe das regt genügend zu einem Spaziergang oder Fahrradtour an und ihr macht euch auch ne coole Tee Session.

Gruß

fleur

Verfasst am: 04. 08. 2011, 09:16
fleur77
fleur77
Dabei seit: 29. 07. 2011
Rauchfrei seit: 3982 Tagen
Beiträge: 72 Beiträge

Hallo Miteinander,

gestern hab ich mir wieder mein Radel geschnappt.
Zum Abschluß bin ich dann bei Dingers Gartencenter rein und hab mir dort die wunderschönen Pflanzen und Wohnideen angesehen.
Übrigens haben die auch ne niedliche Voiliere mir süßen Piepmätzchen drin.
War toll!
Bei schlechtem Wetter (am Wochenende für die berufstätigen) kann ich noch die großen Möbelausteller empfehlen, um hier seinen Tag zu verbringen.
Die meisten bieten ein leckeres Frühstück und Mittagessen für kleines Geld an.
Für zwischendurch beschaut man einfach die hübschen Möbel und lässt sich, falls vorhanden, vom Shiadzu-Sessel verwöhnen

Gruß
Sandra

Verfasst am: 04. 08. 2011, 19:57
fleur77
fleur77
Dabei seit: 29. 07. 2011
Rauchfrei seit: 3982 Tagen
Beiträge: 72 Beiträge

Ich schon wieder

Ablenkungsvorschlag für Bewohner der Küste oder in der Nähe von Seen:

Wassersportmöglichkeiten:
Segeln, Tauchen, Kitesurfen,Wakeboarden, Angeln, Motorboot, Jetski, Wasserski fahren, Surfen und Drachensteigen

Krabben puhlen: falls man sie selbst nicht mag, puhlt man für Menschen, die man mag.

Fahrrad an der Küste fahren,
Naturschutzgebiete durchfahren oder wandern,
Freilichtmuseen besuchen,
Atlantikwall besuchen

Stadtbewohner: Mal raus gehen und

Wassersportmöglichkeiten s.o. an Baggerseen etc.,Wakeboarden, Rafting, Kanu, Kajak, Rudern, Wandern,Canyoning, Fahrrad fahren, Mountainbiking, Klettern (diverse Kletterparks und bei schlechtem Wetter Kletterhalle), Schwimmen (Indoor wie Outdoor),Reiten, Zelten gehen (auf Festivals oder Kurztrip am Wochenende-why not? Warum immer daheim)

Snowboarden im Winter

Natürlich kann man noch alles mixen ,ist ja egal wo man wohnt, Hauptsache man hat Bock drauf und findet einen Anbieter.
Falls mir wieder was einfällt, schreib ich es nieder.

See ya

Sandra

Verfasst am: 05. 08. 2011, 14:59
Smiley
Smiley
Dabei seit: 11. 11. 2010
Rauchfrei seit:
Beiträge: 2046 Beiträge

Hei
ich mal wieder,
lest mal hier und sucht euch Vorbilder

Ute

Verfasst am: 15. 08. 2011, 15:52
xenjana
xenjana
Dabei seit: 13. 08. 2011
Rauchfrei seit:
Beiträge: 46 Beiträge

So bei mir hilft:

durch nase einatmen (währenddessen bis 5 zählen)
Luft anhalten (bis 5 zählen)
luft durch den Mund ausatmen ( Bis 5 zählen)

Hört sich dumm an aber es geht. Der verschwindet wieder glaubt mir.

Und einfach mal Schreien:!::!:

Viel Erfolg

Verfasst am: 15. 08. 2011, 19:43
Tifereth
Tifereth
Dabei seit: 15. 08. 2011
Rauchfrei seit:
Beiträge: 42 Beiträge

Ich habe zwar noch nicht aufgehört, aber es gibt Dinge, die kann ich stundenlang machen, ohne einmal an eine Zigarette zu denken:
-Häkeln
-Stricken
-Nonogramme, Mosaikrätsel, Hitori... einfach weil man da viel ausmalen muss und der Kopf sowie die Hände eine ganze Weile beschäftigt sind
-ein fesselndes Buch lesen
-singen (vorher rauchen ruiniert die Stimmbänder, also nö) - auch das kann ich stundenlang :>
-Schreibtisch ausmisten (ist bei mir alle paar Wochen notwendig und nimmt immer wieder erstaunlich viel Zeit in Anspruch ;) )
-Bücher neu sortieren
-Socken sortieren oder überhaupt Wäsche machen

joa, und sowas alles... mir fällt bestimmt in ein paar Tagen noch mehr ein, wenns dann auch bei mir ernst wird

Liebe Grüße an alle,
die me

Verfasst am: 23. 08. 2011, 18:02
Tifereth
Tifereth
Dabei seit: 15. 08. 2011
Rauchfrei seit:
Beiträge: 42 Beiträge

Heute mal wieder festgestellt:
Maniküre.
Habe dafür in den letzten Tagen ein gewisses Interesse entwickelt, hab vorher nie irgendwas in der Richtung getan... Aber man kann damit irre viel Zeit rumbringen und die Finger sind logischerweise auch beschäftigt.

Liebe rauchfreie Grüße an alle,
die me

Verfasst am: 25. 08. 2011, 09:01
Kyra
Kyra
Dabei seit: 24. 08. 2011
Rauchfrei seit:
Beiträge: 54 Beiträge

Mir hilft's in Sportzeitschriften oder Sport-Katalogen zu blättern. Wenn man all die schlanken durchtrainierten knackigen Körper sieht, in ihre strahlenden Gesichter mit ihren schneeweissen Zähnen schaut, kann man garnicht mehr ans Rauchen denken, sondern - so gehts mir zumindest - nur noch daran, wie man auch so schön sportlich u. für immer rauchfrei sein & aussehen kann :-)

Verfasst am: 26. 08. 2011, 18:54
Natascha77
Natascha77
Dabei seit: 19. 08. 2011
Rauchfrei seit:
Beiträge: 32 Beiträge

Hallo an alle hier im Forum...

Ich hatte da so eine Idee. Morgen ist mein erster Tag und ich habe eine Vorbereitung getroffen, die hoffentlich hilfreich ist und vielleicht auch jemanden von euch interessiert.

Habe eine Zigarettenschachtel genommen und mit Tipex eine weiße Fläche drauf gemacht. Darauf habe ich FREIHEIT und mein Startdatum (in meinem Falle 27.08.2011) geschrieben. Dann ganz normal das durchsichtige Tütchen wieder drauf gemacht.

In der Schachtel befindet sich folgendes:
1. Abschiedsbrief
2. Abgeschnittener Strohalm
3. Kaugummis
4. Belohnungsliste für die Dinge die ich mir jeweils nach einer gewissen Zeit vom gesparten Geld kaufen werde
5. Eine Liste wieviel Geld mich das Rauchen seit 19 Jahren ca. gekostet hat, wieviel Teer,
Nikotin und Kohlenmonoxid ich eingeatmet habe und natürlich eine Notfallkarte falls das
alles nicht reichen sollte

Ich hoffe das es mir und anderen helfen wird.

LG an alle Nichtmehrraucher und an alle die auf dem Weg sind

Verfasst am: 08. 09. 2011, 10:28
zrael
zrael
Dabei seit: 05. 09. 2011
Rauchfrei seit:
Beiträge: 7 Beiträge

Ich wurde gebeten, meine "Idee" hier zu veröffentlichen und damit auch ihr besser aufhören könnt, bitteschön:

Die Bilderrahmen-Methode

Es ist recht einfach, jeder kennt mittlerweile die digitalen Bilderrahmen - Chipkarte reinstecken, auf denen ein paar Bilder gespeichert sind und dann auf dem Bilderrahmen mit Bildschirm anzeigen lassen, soweit so gut. Wie vielleicht einige Technikinteressierte wie ich schon bemerkt haben, ist das Erfolgsdiagramm aus dem Ausstiegsprogramm nichts weiter als eine Bilddatei ;-)

Der Clou: Ihr könnt einfach jeden Morgen hergehen, euer Erfolgsdiagramm per Rechtsklick -> "Abspeichern unter ..." auf eurer Chipkarte abspeichern und somit euch euren! Erfolg den ganzen lieben langen Tag anzeigen lassen! Ich habe es damit sehr viel besser vertragen, die ersten paar Tage ohne Niko auszuhalten, denn ich werde (vorausgesetzt, ihr stellt es an euren Arbeitsplatz/Schreibtisch) minütlich daran erinnert, dass ich es geschafft habe, Tagelang nicht zu rauchen und es auch so weitergehen soll!
Wer es noch einen Tick raffinierter machen möchte, kann die Grafik, wo man einsehen kann, wieviel Geld man schon gespart hat, auch herauskopieren (ist auch nur eine Bilddatei) und sie mit einem einfachen Programm wie Paint auf das Diagramm draufsetzen, somit hat man immer im Blick, wieviel Kosten man gespart hat und welchen Erfolg man bereits hatte!

Zusätzlich empfehle ich, einige schöne Bilder drunterzumischen, wie zum Beispiel:
- Blumen
- Das neue Auto (?)
- Euer Kind / Eure Kinder
- Ein Fitnessgerät

Das sind nur einige Anregungen ;) Zusätzlich habe ich mir aus dem "Rauchfrei-Kalender" einige Tage herauskopiert, bzw. für jeden neuen Tag das neueste Bild, somit habe ich den absoluten Rauchfrei-Bilderrahmen, der mich abwechselnd daran erinnert:
a) welchen Erfolg ich schon zu verbuchen habe (Diagramm)
b) Wieviel Geld ich schon gespart habe (Bei mir sind es gerade 5 Tage und schon über 30€ !)
c) Welche Gründe es gibt, ein gesünderes und längeres Leben zu führen (Kind, Blumen, Fitness)
d) und zu guter Letzt, warum ich mein Geld lieber sparen sollte (ich bin Autofan )

Ich hoffe, ihr könnt damit etwas anfangen! Ich gebe zu, es ist jeden morgen ein bisschen Arbeit (ca. 5-10 Minuten), aber es zahlt sich den Rest des Tages aus, wenn man von Gedanken überkommen wird, dass man doch gerne rauchen würde und sich dann den Bilderrahmen mal 5 Minuten anschaut!

Herzliche Grüße