1. Tag

Verfasst am: 03. 12. 2010, 21:35
peterle
peterle
Themenersteller/in
Dabei seit: 20. 12. 2007
Rauchfrei seit: 5467 Tagen
Beiträge: 1766 Beiträge

Hi irmuda,

danke für's Daumen drücken, das ist sehr lieb. Ich bin zu allem entschlossen. Heute war ein schlimmer Tag - hab aber durchgehalten.
Irgendwann wird es besser werden. So lange werde ich durchhalten.

Toll, dass du schon 11. Tage / heute ist der 12. Tag hinter dir hast. Ich drücke dir die Daumen, dass Du es wieterhin gut schaffst und dass die Abende möglichst bald angenehmer werden. Wäre schön, wenn ich auch weiterhin 10 Tage hinter dir liegen würde.

Gruß,

Peterle

Verfasst am: 03. 12. 2010, 21:35
susi-60
susi-60
Dabei seit: 16. 12. 2007
Rauchfrei seit:
Beiträge: 20 Beiträge

Hallo peterle,
ich bin auch keine grosse Schreiberin, aber immerhin hab´ich jetzt schon 9 Tage nicht geraucht. Ich versteh´s gut, dass Du Angst vor weiteren "schlimmen Tagen" hast, aber zumindest bei mir war der zweite Tag der Schlimmste - und das bei vorher ca. 30-35 Zigaretten pro Tag. Seitdem geht´s eigentlich immer besser,auch wenn´s selten leicht ist. Am meißten hilft mir wirklich abends in Nichtraucherforen zu stöbern und zu erfahren, dass ich ja gar nicht alleine bin.
Ich wünsche Dir, dass für Dich auch bald leichter wird und Du die bevorstehenden Tage optimistischer angehen kannst. Du hast glaub´ich allen Grund dazu, darauf zu vertrauen.

Grüsse Susi

Verfasst am: 03. 12. 2010, 21:35
peterle
peterle
Themenersteller/in
Dabei seit: 20. 12. 2007
Rauchfrei seit: 5467 Tagen
Beiträge: 1766 Beiträge

Lieber Klaus,

ne, ne, das lasse ich mir nicht mehr nehmen. Im Moment ist es ein psychologisches Geschicklichkeitsspiel. Je klarer die Gedanken sind, desto weniger Raum bleibt für die Entwicklung von Suchtgedanken.
In früheren Versuchen hatte ich Gedanken wie: "Oohh ich würde so gerne eine Rauchen, ..." - Das ist verständlich, aber Unsinn! Wenn ich Lust habe eine zu Rauchen, oder an schweren Tagen sogar große Lust habe, denke ich heute nicht, dass ich gerne eine Rauchen würde, oder dass ich eine Zigarette bräuchte, sondern ich versuche mir in solchen Momenten klar zu machen, dass ich abhängig bin und dass das gar nicht gut ist. Ich empfinde das Rauchbedürfnis dann wie ein Symptom einer Krankheit, die ich sehr gerne bald los wäre.
Ich habe mir wochenlang eingehämmert: "Ich will mir nicht selbst schaden!" Und das ist mittlerweile zu einer recht tiefen Überzeugung geworden.
Abends, die letzten Minuten vor dem Einschlafen freue ich mich, dass ich wieder einen Tag geschafft habe. Trotzdem es schwer war, hab ich nicht geraucht - STRIKE! - Ich bin ERFOLGREICH!. Und das macht gute Gefühle, Freude und beflügelt. Das Ziel bleibt damit immer im Blick und der Weg ist klar vorgegeben. Naja und eine gesunde Dickköpfigkeit schadet hier auch nicht :=)))

Liebe Grüße,

Peterle

Verfasst am: 03. 12. 2010, 21:35
peterle
peterle
Themenersteller/in
Dabei seit: 20. 12. 2007
Rauchfrei seit: 5467 Tagen
Beiträge: 1766 Beiträge

Hallo Susi,

Danke für deine aufmunternden Worte. Für mich steht fest, dass ich nicht mehr rauchen werde. Und ich werde es auch schaffen, egal wie viele schlimme Tage da noch kommen werden. Ich habe die letzten Jahre immer so 17 - 20 Zigaretten pro Tag geraucht - mit Genuß!
Aber in den letzen Monaten hat mich die Raucherei genervt - richtig gehend genervt. Jedes Mal bevor ich was neues angefangen habe, musste ich erstmal eine rauchen. Nach dem Essen - erstmal eine Rauchen. Bin jeden Tag 'ne Stunde mit dem Hund im Wald. Den Berg hoch musste ich auf halbem Weg fast 'ne Pause machen.
In den letzten Wochen habe ich versucht mich selbst gegen das Rauchen auf zu hetzen und scheinbar ist das gelungen. Das Rauchen geht mir richtig auf den Keks.
Komischrweise bin ich die zwei Tage in denen ich jetzt nicht mehr rauche ganz locker. Und trotzdem es heute ein schlimmer Tag war, war ich ganz gut drauf.
Heute Abend gehts mir ganz gut - vielleicht ist bei mir auch der zweite der schlimmste Tag - werde ich morgen sehen.
Das Forum hier hilft mir auch sehr, grade weil ich halt lesen kann, dass andere sich vielleicht noch mehr plagen als ich und sich nicht unter kriegen lassen. Das ist toll !!! Ich drücke dir die Daumen, dass Du deinen Weg ohne Zigaretten weiterhin gehst. Und nach 30-35 Zigaretten pro Tag 9 Tage nicht mehr zu rauchen - das is toll! Weiter so!!!

Liebe Grüße,

Peterle

Verfasst am: 03. 12. 2010, 21:35
Niema7
Niema7
Dabei seit: 12. 10. 2007
Rauchfrei seit: 5534 Tagen
Beiträge: 533 Beiträge

Hallo Peterle,

halt weiter durch, wenn du die ersten Tage hinter dir hast wird es immer leichter.

Niema7

Verfasst am: 03. 12. 2010, 21:35
habakuk
habakuk
Dabei seit: 01. 01. 2008
Rauchfrei seit:
Beiträge: 2636 Beiträge

Hallo Peterle,
herzlichen Glückwunsch zu dem Satz: Ich will mir selbst nicht schaden!
Genau so geht es mir. Habe heute den 4. Tag erfolgreich geschafft und will unbedingt, dass weitere folgen, auch wenn es schwer ist.
Ich hatte heute wieder mehrere Situationen, wo es echt schwer fiel. Aber ich will nicht mehr.........!!!!!!!! Ich war heute erfolgreich.
Liebe Grüße und mach weiter so
und gute Nacht
Habakuk